Nina Lealie Heartdance

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 11 Rezensionen
(10)
(6)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Heartdance“ von Nina Lealie

Sam hatte nie an Liebe auf den ersten Blick geglaubt. Wie sollte man sich auch in jemanden verlieben, den man gar nicht kennt? Das geht nicht, das ist lächerlich. Da ist sie sich sicher. Bis zu diesem einen Tag im Herbst, als sie ihm aus heiterem Himmel gegenübersteht: Hale Silver. Der gefeierte Musiker, Frauenschwarm und Weltstar stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Doch so schnell, wie er aufgetaucht ist, ist er auch schon wieder verschwunden. Wie soll Sam ihn nur wiederfinden? Sie ist schließlich nur irgendein Mädchen unter Millionen! Sie ist doch wie alle anderen auch! Aber ab jetzt wird für sie nichts mehr so sein wie zuvor. Auf einmal verändert sich alles. Und ihr Herz beginnt zu tanzen ...

Stöbern in Liebesromane

50 Tage: Der Sommer meines Lebens

Mein absoluter Sommerhit

mimo79

Wie das Feuer zwischen uns

Ein Buch über die Höhen und Tiefen im Leben. Es hat mich zu Tränen berührt.

Lrvtcb

Begin Again

Auch wenn das Buch zwischendurch ein paar kleine Schwächen hatte: Kaden und Allie haben mein Herz berührt. Wirklich schön und liebenswert!

tomatenjohnny91

Wildblumensommer

War mir leider zu kitschig, zu konstruiert. Dennoch eine leichte Urlaubslektüre für den Sommer!

JayLaFleur

Liebe findet uns

Leider zu langatmig und das Gefühl kam bei mir auch nicht an. Schade!

Lila-Buecherwelten

Kopf aus, Herz an

Unterhaltsam, locker, eher was für gemütliche Stunden.

MsChili

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lass Träume wahr werden...

    Heartdance
    dorothea84

    dorothea84

    05. November 2016 um 08:42

    Sam hatte nie an Liebe auf den ersten Blick geglaubt. Als sie dann im Herbst durch Zufall auf Hale Silver trifft. Der Frauenschwarm, gefeierter Musiker und Weltstar. Steht ihre Welt auf den Kopf. Doch auch Hale geht dieses Mädchen nicht aus dem Kopf.Das ist mal eine interessante Geschichte. Vor allem die erste Begegnung der beiden ist schon sehr interessant. Dadurch das Sam erst einmal nicht merkt mit wem sie gerade redet ist schon etwas witzig. Die ganze Geschichte ist witzig, tragisch und romantisch. Es erinnert einen irgendwie an die Teeniezeit, als man noch für Boybands geschwärmt hat und gerne so etwas erlebt hätte. Das beste daran ist wie auch die Außenwelt darauf reagiert und der Druck der auf Hale steht. Die beiden haben von der ersten Sekunde an, keine normale Beziehung. Beide müssen einiges ertragen und man hofft für sie beide nur das beste. Die Spannung ist ab der ersten Begegnung vorhanden und wird mit jeder Seite fesselnder und spannender. Man kann das Buch nicht aus der Hand legen. 

    Mehr
  • Nichts Besonderes.

    Heartdance
    Sarah08

    Sarah08

    11. October 2016 um 21:14

    Ich kenne die Geschichte noch als Fanfiction auf Wattpad, deshalb finde ich es zwar toll, dass Nina Lealie es geschafft hat, eine Veröffentlichung zu erzielen, allerdings sagt mir die Geschichte nicht zu.Hauptsächlich war ich furchtbar genervt von der Protagonistin, die aus allem ein riesiges Drama gemacht und ständig übertrieben hat. Diese Stimmungsschwankungen waren echt nicht normal. Davon abgesehen ist der Schreibstil ganz passabel, nichts Besonderes, aber viel daran auszusetzen gibt es auch nicht. Es zieht sich halt ab und zu hin, wenn etwas, das in einem Satz gesagt werden könnte, auf drei Seiten ausgedehnt wird.Die Handlung hebt sich jetzt auch nicht sehr von anderen Geschichten dieser Art ab und schafft es nur bedingt, einen mitzureißen.Alles in allem gebe ich also zwei Sterne, da die Geschichte definitiv nichts Außergewöhnliches an sich hat und mich zu viele Dinge beim Lesen gestört haben.

    Mehr
  • Heartdance

    Heartdance
    lisaa94

    lisaa94

    10. August 2016 um 08:09

    Meine Meinung:Cover:Ein ziemlich schlichtes, aber dennoch sehr schönes Cover, was gerade dadurch meine Neugier weckte. Zum Titel finde ich es absolut passend gewählt und es ist mal wieder schön, auch ein stilvolles Cover ohne Personen zu haben.Auch die Farbwahl bzw. der Kontrast mit dem weißen Hintergrund ist sehr schön ausgewählt.Es ist einfach mal ein Cover was ohne viele Details Lust auf das Buch macht und zugleich nichts verrät, außer das es herzlich wird.Schreibstil:Die Autorin schreibt sehr angenehm, abwechselnd aus der Sicht von Sam und Hale schlüpfen wir Leser locker und leicht durch das Buch, sodass man gar nicht mehr aufhören mag zu lesen.Mir hat der Perspektivwechsel sehr gut gefallen, da man so beide Personen kennen lernen kann und auch ihre Gefühle verständlicher sind. Man konnte so sich von beiden unabhängig von den Gedanken des anderen ein Bild machen und erfuhr auch etwas über deren Umfeld. Wo kommen sie her? Wie leben sie? Sind sie glücklich?Direkt bei der ersten Begegnung merkt man mit wie viel Gefühl und wie bildlich vor allem, der Schreibstil der Autorin ist. Man kann die Funken bzw. das Knistern in der Luft zwischen Hale und Sam förmlich fühlen und vor dem eigenen inneren Auge sehen.Es ist eine Liebesgeschichte rund um Stars, Berühmtsein und das Leben als solcher. Eine Rockstar-Liebesgeschichte mit viel Gefühl, Auf und Abs - Spannung pur.Charaktere:Sam:21 Jahre alt, italienisches Temperament, glaubt nicht an die Liebe auf den ersten Blick, doch ausgerechnet ihr begegnet der Frauenschwarm Hale, der ihr direkt ihr Herz stiehlt..Aber warum sollte ausgerechnet sie eine Chance haben, außerdem erinnert das Suchen an eine Nadel im Heuhaufen..Hale:Sänger der Band Search Light, grüne Augen, Teenie-Schwarm, er liebt es Sänger zu sein, leidet aber auch unter den Problemen, die eine solche Öffentlichkeit , eine solches Leben mit sch trägt.Um Sam will er kämpfen, wenn es sein muss auch für sie beide, denn da ist etwas, für das man kämpfen muss..Story:"Heart Dance" konnte mich von Anfang an in seinen Bann ziehen und ließ mich auch erst mit der letzten Seite wieder richtig frei.Sam ist mir direkt sehr sympatisch. Sie glaubt, wie viele, nicht an Liebe auf den ersten Blick, doch wenn sie sich da mal nicht täuscht.Doch was ist, wenn genau dies auf einmal eintrifft?Wenn sie plötzlich jemandem gegenüber steht, der etwas in ihrem Herzen berührt, was sie nie für möglich gehalten hätte?Dieser jemand ist Hale Silver. Doch in Gegensatz zu ihr ist er nicht einfach nur irgendein Junge, er ist ein bekannter Musiker und Mädchenheld. Sie dahingegen liebt das Tanzen und ist dennoch nur eine von vielen.. warum und wie sollte ausgerechnet sie ihn wiederfinden?Beide treffen sich wieder, wenn auch nur durch Zufall. Doch für Hale wird es kein leichtes um sie zu kämpfen, denn gerade wenn etwas schief läuft, verlässt Sam der Mut..Haben beide eine Chance? Fazit:Eigentlich habe ich dieses E-Book schon vor längerer Zeit verschlungen, aber wie ihr ja wisst, hatte ich nicht immer die Zeit alle Rezensionen zu schreiben, gerade im Juni/ Juli und so ist diese leider etwas nach hinten gerutscht.Kommen wir aber nun zurück zur Story.Es war mein erstes Buch der Autorin, genauso wie es ihr erstes war, aber ich hoffe nicht ihr letztes.Es erwartet euch eine wunderschöne und gefühlsvolle Story. Natürlich sagen viele andere Rezensionen, dass es nichts Neues ist, womit sich diese Story beschäftigt. Aber muss es wirklich immer ein völlig neues Thema sein?Geht das überhaupt?Ich finde es ist der Autorin super gelungen eine süße und packende Lovestory mit sehr liebevollen und detaillierten Charakteren zu entwerfen. Eine Geschichte, die um das Leben und die Liebe in einer Welt, in der viel Öffentlichkeit und Skandale eine Rolle spielt, geht, und in der die Liebe sich erst durchkämpfen und festigen muss.Wenn es euch also egal ist, dass dieses Thema vielleicht schon öfters vorkam, ihr aber dennoch Lust auf eine schöne Geschichte habt, die euch für einen Moment erlaubt, aus der realen Welt zu entfliehen und euch einfach alles andere ausblenden lässt, dann seid ihr hier richtig.Für Rockstar´s - Liebhaber absolut richtig ♥♥♥♥P.S.: Die ein oder anderen kennen die Geschichte vielleicht ähnlich von Wattpad, ich jedoch nicht, wo sie die Autorin als One Direction Fanfiction veröffentlicht hat und euch somit die Band von Hale vielleicht hin und wieder an die Jungs von One Direction erinnert.

    Mehr
  • traumhafter, schöner und romantischer Roman

    Heartdance
    Bibilotta

    Bibilotta

    09. August 2016 um 21:51

    Die Geschichte ist einfach nur romantisch, süß und einfach nur *hach*…. Sam, die nicht an Liebe auf den ersten Blick glaubt und dann ??? Ja … dann erlebt sie es … einfach nur zu schön. Sam die sich auf den ersten Blick in den erfolgreichen Musiker verliebt … die Funken zwischen den beiden sprühen und dann ist es auch schon wieder vorbei???? Er, Hale,  ein Star, der im Rampenlicht steht, mit der Paparazzo zu tun hat und noch vieles mehr … und sie, Sam, die das tanzen liebt … und in Hale die Liebe auf den ersten Blick kennenlernt… Eine Geschichte, die mir von der ersten Seite an sehr gefallen hat und mich nicht mehr losgelassen hat. Auch wenn die Grundlage nur zu bekannt ist …. und vieles voraussehbar war … hab ich mich bestens unterhalten gefühlt. Ich liebe solche Geschichten … bei denen schon klar ist, was so alles kommen wird. Aber nicht jeder Autor schafft es einen mitreißenden Handlungsablauf aufzuziehen und aus einer „bekannten“ Handlung, was komplett neues zu zaubern …. doch Nina Lealie ist das definitiv gelungen. Romantisch, spannend, verspielt und musikalisch erfrischend fühlte ich mich mitgezogen und fand es klasse, Sam bei ihrer Geschichte zu begleiten. ICH WILL MEHR DAVON … es war einfach nur zu schön !!! Aus wechselnder Sicht jeweils von Sam und Hale wurde die Geschichte erzählt. Es war schön, beide auf diese Art und Weise näher kennenzulernen … und ihre Empfindungen und Eindrücke hautnah mitzuerleben. Ich habe Sam und Hale beide auf ihre Art und Weise ins Herz geschlossen … und ich war bildhaft und emotional total berührt und mitgerissen als die Funken zwischen den beiden flogen …. und das erlebt man beim Lesen nicht immer !!!   Fazit „Heartdance. Nur mit dir“ von Nina Lealie ist ein traumhaft, romantischer, schöner und musikalisch untermalter Roman, der mich bestens unterhalten hat. Ich war von der ersten Seite an angetan und wurde regelrecht mitgerissen. Es war ein prickelnder, heißer und mitreißender Lesespaß der Lust auf mehr in mir geweckt hat. Eine absolute perfekte sommerliche Leselektüre fürs Herz !!!

    Mehr
  • Heartdance: Nur mit dir

    Heartdance
    Jette5

    Jette5

    02. August 2016 um 18:05

    Klappentext: Sam hatte nie an Liebe auf den ersten Blick geglaubt. Wie sollte man sich auch in jemanden verlieben, den man gar nicht kennt? Das geht nicht, das ist lächerlich. Da ist sie sich sicher. Bis zu diesem einen Tag im Herbst, als sie ihm aus heiterem Himmel gegenübersteht: Hale Silver. Der gefeierte Musiker, Frauenschwarm und Weltstar stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Doch so schnell, wie er aufgetaucht ist, ist er auch schon wieder verschwunden. Wie soll Sam ihn nur wiederfinden? Sie ist schließlich nur irgendein Mädchen unter Millionen! Sie ist doch wie alle anderen auch! Aber ab jetzt wird für sie nichts mehr so sein wie zuvor. Auf einmal verändert sich alles. Und ihr Herz beginnt zu tanzen ... Sams 15 jährige Cousine möchte unbedingt die zur Zeit angesagteste Band „ Secret Light“ treffen und da sie keine Karten für das Konzert hat, versucht sie es einfach am Backstage Eingang. Sam ist davon nicht so begeistert und hält sich abseits, wobei sie zufällig auf den Leadsänger der Band Hale Silver trifft. Die Chemie stimmt sofort zwischen den beiden, aber genauso schnell, wie sich sich getroffen haben, so schnell ist das ganze auch schon wieder vorbei. Das soll aber nicht die letzte Begegnung zwischen den beiden bleiben. Das Schicksal meint es gut mit ihnen und so laufen sie sich ab und zu über den Weg, schaffen es nicht wirklich Kontakt auf zu bauen. Sam ist Anfang 20. Sie liebt es zu tanzen und gibt Tanzunterricht in Hip-Hop seit sei 16 Jahre alt ist. Mit 11 Jahren hat sie angefangen zu tanzen und möchte nichts lieber werden als Profitänzerin. zu werden. Da das aber sehr schwierig ist, hat sie ein zweites Standbein. Ein Praktikum bei einem Radiosender. Ich mag Sam. Ich finde es gut das sie skeptisch ist und sich Hale nicht gleich an den Hals wirft. Auch mag ich ihre Leidenschaft für das Tanzen und wie sie mit ihren Freundinnen eine Einheit bildet. Sie hat ein tolles Verhältnis zu ihren Eltern und zu ihrem Bruder. Hale Silver ist mit seiner Band auf dem Höhepunkt seiner Bandkarriere. Als er Sam durch Zufall trifft kann er es nicht glauben. Ein Lichtblick am Ende des Tunnels, den er mit seiner Band durchschreitet. Wenn er nicht mit seiner Band unterwegs ist, lebt Hale in England und er ist 25 Jahre alt. In Hales Seelenleben bekommt man nicht viel Einblick, da nur 3 Kapitel (hoffe ich habe mich nicht verzählt) aus seiner Sicht erzählt sind. Das finde ich erfrischend, da mich das hin und her in anderen Büchern langsam nervt. Das Buch ist von Thema her genau mein Buch. Zuerst war ich aber etwas skeptisch, da das Buch in Deutschland/ München spielt. Ich lese am liebsten Bücher die in England oder Amerika spielen. Da es aber diesmal einen britischen Popsänger gab, konnte ich dem Buch einfach nicht wieder stehen und wurde nur ein kleines bisschen enttäuscht. Das Buch war von der Story her toll, aber am Ende gab es meiner Meinung nach einfach zu viel Drama. Ich finde, das die Autorin es verpasst hat einen schönen Schluss zu finden. Irgendwann ist es einfach genug mit „wir laufen aneinander vorbei“ oder „wir haben mal wieder ein Missverständnis“. Schade, den sonst fand ich das Buch wirklich gut, aber so tue ich mich wirklich schwer damit, es zu empfehlen..

    Mehr
  • Mein Herz tanzt

    Heartdance
    janinchens.buecherwelt

    janinchens.buecherwelt

    11. June 2016 um 14:12

    Mit "Heartdance - Nur mit dir" gibt Nina Lealie ihr Autorendebüt. Angefangen hat ihre Geschichte als Fanfiction auf Wattpad, nun gibt ist sie als Ebook und Taschenbuch erschienen. Vom Konzept her ist die Story um die Tänzerin und Studentin Sam und den gefeierten Weltstar Hale Silver nichts neues. Gewöhnliches Mädchen verliebt sich unsterblich in den Popstar. Klingt nach Klischee, kann aber mit seinem ganz eigenen Charme begeistern. In unserer digitalisierten Welt sollte man meinen, dass wir immer und auf kürzestem Weg miteinander kommunizieren, sich verabreden oder zueinander finden können. Nicht so Sam und Hale. Trotz Twitter, Instagram und Facebook laufen sie immer wieder aneinander vorbei. Es entstehen Missverständnisse, von denen man meint, dass sie in unserer Zeit kaum noch vorkommen können. Und dennoch interpretieren sowohl Sam als auch Hale in ihre geschriebenen Nachrichten immer wieder das Falsche hinein. So entsteht eine komplizierte Verstrickung von Geschehnissen, die eine normale Beziehung der beiden schier unmöglich zu machen scheint. Als wäre der Grund, dass Hale ein gefeierter Musiker ist nicht schon verzwickt genug.Nina Lealies Schreibstil ist, wie sie auch, jung und modern. Die Seiten fliegen nur so dahin und plötzlich ist man schon am Ende angelangt. Sam ist eine Protagonistin, die sich gerne selbst im Weg steht. Ihr Motto: warum einfach, wenn es auch kompliziert geht? Dennoch ist sie tough, steht auf eigenen Beinen und ist eine hervorragende Tänzerin. Gerade dieser Teil ist mir leider etwas zu kurz gekommen. Ich hätte mir gewünscht, dass Sams Passion einen größeren Teil der Geschichte einnimmt. Hale dagegen ist der typische Popstar. Er sieht super aus, ist erfolgreich mit seiner Band und verdreht allen Mädels den Kopf. Dennoch macht er sich gerade um seinen Erfolg hin und wieder ernstere Gedanken, ob ein Leben im Rampenlicht wirklich das ist, was er will. Immer unter Beobachtung, Paparazzo wohin man geht und steht. Ein Privatleben ist kaum möglich. Er ist ein sympathischer junger Mann, der noch auf der Suche nach seinem wahren Ich ist. "Heartdance - Nur mit dir" ist eine süße, kurzweilige Geschichte, die den Nerv der Zeit trifft. Es spricht die junge Generation von heute an. Und wäre ich 10 Jahre jünger wäre es definitiv genau das, was ich in diesem Alter lesen möchte. Also liebe 16- bis 18-jährige Mädels, schnappt euch "Heartdance", freundet euch mit Sam an und verliebt euch in Hale. Ich danke Bastei Entertainment für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

    Mehr
  • Gelungenes Debüt!

    Heartdance
    Becky_loves_books

    Becky_loves_books

    02. June 2016 um 18:22

    Cover:  Das Cover ist zwar eher schlicht, da es nur das verschnörkelte Herz zeigt, aber genau das gefällt mir daran. Das Herz wirkt durch die Schnörkel nämlich nicht so statisch, sondern sehr lebendig. Meinung: Die Inhaltsangabe dieses Romans hat mich neugierig gemacht, denn vor mehr als 20 Jahren war ich "extrem" boyband-süchtig. Und deshalb hat mich das Thema total angesprochen. Die junge Sam trifft durch einen Zufall auf Hale, den Sänger einer Band, deren Musik sie eigentlich gar nicht mag. Und dann wird's zwar etwas kitschig, aber auch total süß. Liebe auf den ersten Blick - bei beiden! Da die Story sonst echt langweilig und viel zu schnell erzählt gewesen wäre, hat die Autorin jede Menge Verwicklungen, Missverständnisse und Schwierigkeiten eingebaut. Sie hat den beiden Protagonisten nicht nur Steine, sondern ein ganzes Gebirge in den Weg gelegt. Es wird abwechselnd aus Sams und Hales Sicht erzählt. Das mag ich immer sehr, weil man auf diese Art beide Charaktere näher kennenlernen kann. Nina Lealie hat einen sehr lockeren und flüssigen Schreibstil, der das Lesen wirklich angenehm macht. Der Plot gefällt mir wirklich sehr gut und ich wollte den Reader möglichst nie ausschalten. Und so flog ich quasi durch die Geschichte. Auch wenn das Ende schon ein bisschen kitschig ist, hat es gepasst. Und ab und zu braucht man auch etwas Kitsch! =) Fazit:  Nina Lealie hat mich mit diesem Romandebüt zurück in meine Teenie-Zeit mitgenommen und den Traum sämtlicher Boyband-Fans in eine tolle Geschichte gepackt. Zuckersüß, lustig und mitreißend. Die junge Autorin hat Potential und ich bin gespannt, was man in Zukunft von ihr lesen wird. "Heartdance" empfehle ich besonders jungen Leserinnen, aber auch Frauen Ü30 werden diese Liebesgeschichte mögen.

    Mehr
  • Heartdance - Nur mit dir

    Heartdance
    kleineTatze

    kleineTatze

    24. May 2016 um 16:55

    Eigentlich bekomme ich fast täglich Mails mit Werbung zu verschiedenen Büchern. Oft lese ich mir nur den Titel durch und schaue mir im besten Fall noch das Cover an. Dass ich wirklich die Links in der Mail anklicke, passiert leider eher selten. Letztens bekam ich dann eine Mail von Bastei Lübbe, überflog die Titel und wollte die Mail schon fast wieder schließen, da blieb ich irgendwie bei Heartdance – Nur mit dir von Nina Lealie hängen. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war ich mir sicher, diese süße, klischeehafte Geschichte musste ich lesen!InhaltWer glaubt schon an Liebe auf den ersten Blick? Sam jedenfalls nicht. Sie ist sich sicher, dass man nach einem einzigen Augenblick ganz sicher nicht weiß, dass die Person gegenüber zu einem passt. Bis sie durch Zufall in den wohl bekanntesten Rockstar Hale Silver stolpert. Sofort spürt sie eine Verbindung zu ihm und der Moment ist irgendwie magisch. Doch genau so schnell ist Hale auch wieder verschwunden und damit ihre Chance auf die Liebe. Denn Sam ist nur ein niemand im Gegensatz zu Hale Silver.GedankenDirekt zu Beginn des Buches konnte ich erleben, wie sehr Sam das Tanzen liebt, denn ich begleitete sie bei der Idee zu einer neuen Choreografie. Anschließend begleitet sie ihre kleine Cousine zu einem Konzert von Hale Silvers Band. Ich fand es gut, dass „Heartdance – Nur mit dir“ nicht direkt mit dem Zusammentreffen von Hale und Sam beginnt, sondern dass man erst noch etwas über Sam erfährt. So sehr zu Beginn noch herausgestellt wurde, dass Sam leidenschaftliche Tänzerin ist, je weiter ich las, desto mehr fiel das im Verlauf immer weiter in den Hintergrund. Hier und da wurde das Thema zwar kurz mal wieder aufgegriffen, aber ich habe nie wieder diese Leidenschaft, wie am Anfang, gespürt. Dabei ist das doch ein Punkt, der meiner Meinung nach ihren Charakter ausmacht. So leidenschaftlich sie beim Tanzen ist, genau so kampflos ist sie, wenn es um ihre Beziehung zu Hale gibt. Von Anfang an sagt sie immer nur, dass ein Wiedersehen, eine Beziehung oder was auch immer nicht möglich ist. Hale ist da einfach das krasse, komplette Gegenteil. Jetzt sitze ich hier und überlege, welche tolle Charaktereigenschaften Hale noch hatte, aber mir mögen keine einfallen. Ich fand Hale immer unerreichbar. Wie man liest, haben mir die Hauptcharaktere nicht so zugesagt. Die Verbindung der beiden, fand ich aber super und sehr gefühlvoll. Gerade dadurch, dass Sam die ganze Zeit davon ausgeht, dass eine Beziehung zu Hale nicht möglich ist und Hale da anderer Meinung ist, ergibt sich im Verlauf von „Heartdance – Nur mit dir“ viel Hin und Her. Am Anfang fand ich es noch ganz lustig, wie sie sich immer wieder getroffen und verpasst haben, aber irgendwann hat es mich nur noch genervt. Das war leider zu viel des Guten. Die Entwicklung der Geschichte – ohne das ewige Hin und Her – empfand ich aber als sehr schön stimmig. Ich habe jedoch nicht verstanden, warum es so viele Nebencharaktere geben muss. Gefühlt hat Sam der halben Welt von ihren Problem mit Hale berichtet. Meiner Meinung nach, hätte es da durchaus etwas weniger Nebencharaktere geben können, weil so viele eher Statisten als richtige Charaktere waren. Der Großteil der Nebencharaktere war für mich total farblos und gar nicht richtig greifbar. Vor allem mit den Mitgliedern der Band hatte ich da meine Probleme. Selbst zum Schluss des Buches wusste ich nicht mal die genaue Anzahl der Bandmitglieder. 🙁Der Schreibstil von Nina Lealie hat mir aber gut gefallen und passte meiner Meinung nach auch zur Geschichte. Sie schreibt sehr spritzig mit einer schönen Prise Humor. Für „Heartdance – Nur mit dir“ hat sie eine auktoriale Erzählweise gewählt. Wobei die Geschichte hauptsächlich von Sams Seite aus beleuchtet, es gibt aber auch ein paar Szenen aus Hales Sicht. Hier hätte es mir besser gefallen, wenn es mehr Szenen aus Hales Sicht gegeben hätte. Da ich auch seine Sicht sehr interessant fand!Das Ende war, wie von mir erwartet, super kitschig, aber gerade das hat perfekt zur Geschichte gepasst. Ein kleiner Epilog hat mir noch gefehlt und ich finde die Beziehung von Sam und Hale hat sich dann auf einmal rasend schnell weiterentwickelt – das hätte nicht sein müssen. Insgesamt gesehen hat mir der Schluss aber recht gut gefallen.FazitSeit der „Stage-Dive“-Reihe von Kylie Scott lese ich begeistert Romane über Rockstars, daher war ich mir sicher, dass „Heartdance – Nur mit dir“ perfekt für mich ist. Leider hat mir das Buch dann nicht ganz so gut gefallen. Die Grundgeschichte war wirklich fantastisch, aber irgendwann fand ich das ewige Hin und Her dann zu übertrieben. Die Charaktere fand ich im Grunde ganze nett, jedoch waren sie mir zu unausgeglichen. Während Sam die ganze Zeit gegen die Beziehung war, war Hale gefühlt immer dafür. Meiner Meinung nach hätten beide da mehr Unsicherheiten in beide Richtungen haben müssen. Du merkst, es gibt viel „aber“ in meiner Rezension. Der Grundgedanke ist wirklich toll, aber in vielen Stellen ist es einfach zu viel. Daher gebe ich gute 3 von 5 Büchern.@Bücherquatsch

    Mehr
  • Wenn das Herz tanzt..................

    Heartdance
    CanisLibrum

    CanisLibrum

    21. May 2016 um 21:20

    Handlung Die junge Tänzerin Sam glaubt nicht an Liebe auf den ersten Blick, nein, sie ist sogar der Meinung, dass das ganz und gar unmöglich ist. Bis zu dem Tag, als der weltberühmten Sänger Hale Silver sie regelrecht über den Haufen läuft und ihr tief in die Augen blickt. Denn genau ab dem Zeitpunkt ist es um Sam geschehen, aber auch um Hale? Sie weiß es nicht, denn genauso schnell wie er aufgetaucht ist, ist er auch wieder weg und alles was bleibt, ist die Unsicherheit, ob es ihm genauso ergangen ist. Sam macht sich auf die Suche nach ihm, doch offensichtlich hat das Schicksal etwas anderes vor, denn so einfach ist es nicht, an einen Star heranzukommen…….. Meinung Eigentlich weiß ich gar nicht, wo ich genau anfangen soll. Wie bereits erwähnt, das Cover hat mir sehr gut gefallen, den Titel fand ich passend, da es sich bei Sam ja um eine Tänzerin handelt und auch der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Ich habe mich ein wenig über die Autorin und ihren Wattpad-Auftritt schlau gemacht und auf ihrer Seite den Vermerk gefunden, dass man Teil 1 und 2 vorher unbedingt lesen muss. Der Meinung bin ich nicht, ich habe Heartdance jetzt gelesen und hatte nicht das Gefühl, mich inhaltlich nicht auszukennen. Dann habe ich begonnen Teil 3 online zu lesen und siehe da, dieses Heartdance ist anders als die Version von Bastei, Denn auf Wattpad beginnt die Geschichte schon bei Heartbeat (also Teil 2 – vielleicht deshalb der Hinweis). Gut, also zurück zum Exemplar, das ich erhalten habe. Die Geschichte handelt von einer jungen Frau, die den Lieblingsstar ihrer Cousine zufällig trifft, während sie vor einem Konzert mit ihr darauf wartet, einen Blick auf diesen zu erhaschen. Sam ist weniger begeistert, von dem Star (Vorbild dafür ist Harry Stiles von One Direction), von seiner Musik – ja eigentlich vom Gesamtpaket. Aber als sie sich gegenüberstehen, ist es um sie geschehen, sieht sie plötzlich wie wunderschön er ist und verliebt sich sofort. Und ab da jagt ein Klischee das andere: Liebe auf den ersten Blick, die Suche nach dem „Objekt der Begierde“, die Tatsache, dass sie immer wieder aneinander vorbeilaufen, sich aber doch nicht treffen und miteinander reden können, dann doch, dann die Unsicherheit der Hauptprotagonisten, ob sie überhaupt in der Öffentlichkeit stehen will und kann, Eifersucht auf die Fake-Freundin für PR-Zwecke, die Flucht zum Vater um dem Ganzen zu entkommen usw.??!! Alles ganz nett geschrieben, aber dabei bleibt es auch leider – nett. Was mich enttäuscht und mir gefehlt hat, ist der Bezug zum Titel. Sam ist Tänzerin, aber das ganze Buch hindurch lebt sie ihren Traum nicht wirklich aus sondern versteift sich auf diesen Mann, anfangs tanzt sie zweimal, dann verliert die Autorin kein Wort mehr darüber, was sehr schade ist, denn man hätte eine Tänzerin und einen Musiker in dem Roman echt gut miteinander verbinden können. Außerdem war mir Sam nicht immer ganz sympathisch, ja manchmal sogar eine kleine Nervensäge, schlimmer noch als ihre 15-jährige Cousine. Mich hat an ihr ein wenig gestört, dass sie so davon genervt war, ihrer Familie oder ihrer Freundin zu erzählen, was passiert ist. Nun gut, die Autorin selbst ist ja noch sehr jung, grundsätzlich war die Story nicht schlecht erzählt, aber ich denke, da ist der Spielraum nach oben noch offen. Auf jeden Fall weitermachen!! Fazit Hat meine Erwartungen nicht ganz getroffen, aber ich denke für Mädchen, die auch auf eine Liebesstory mit ihrem Star hoffen, sicher ein Buch, das sie lieben werden. Die junge Autorin hat sich viel Mühe gegeben und auch wenn es für mich persönlich nichts Neues in dem Buch gab und es nicht unbedingt meinen Geschmack getroffen hat, gebe ich diesem Liebesroman eine mittlere Bewertung. Herzlichen Gruß Canis Librum

    Mehr
  • Drama , Liebe , und Intrigen was will man mehr 111

    Heartdance
    Swiftie922

    Swiftie922

    16. May 2016 um 19:57

    Inhalt : Sam hatte nie an Liebe auf den ersten Blick geglaubt. Wie sollte man sich auch in jemanden verlieben, den man gar nicht kennt? Das geht nicht, das ist lächerlich. Da ist sie sich sicher. Bis zu diesem einen Tag im Herbst, als sie ihm aus heiterem Himmel gegenübersteht: Hale Silver. Der gefeierte Musiker, Frauenschwarm und Weltstar stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Doch so schnell, wie er aufgetaucht ist, ist er auch schon wieder verschwunden. Wie soll Sam ihn nur wiederfinden? Sie ist schließlich nur irgendein Mädchen unter Millionen! Sie ist doch wie alle anderen auch! Aber ab jetzt wird für sie nichts mehr so sein wie zuvor. Auf einmal verändert sich alles. Und ihr Herz beginnt zu tanzen ...Meine Meinung :In " Heart Dance" geht es um Sam die eigentlich nicht an Liebe auf den ersten Blick glaubt. Wie soll das denn funktionieren? Das wäre ihr einfach zu lächerlich. Aber als sie eines Tages auf Hale Silver trifft wird alles anders. Er ist ein bekannter Musiker und ein Frauenschwarm. Doch wie soll sie ihn wieder finden??? Sie ist doch nur eine von vielen ..Sam glaubt eigentlich nicht an Liebe auf den ersten Blick. Sie denkt so etwas kann nicht passieren. Doch dann trifft sie auf Hale. Doch er ist kein normaler Mann sondern ein gefeierter Musiker. Sie liebt es zu tanzen und ist deswegen sogar in einer Gruppe.Hale Silver ist ein bekannte Musiker und bei den Frauen hoch im Kurs. Als er auf Sam trifft sprühen die Funken und man sieht sofort, dass da etwas kommt. Gibt es eine Chance für ihn und Sam?Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel von Sam und Hale erzählt. So kann der Leser beide näher kennen lernen und ihr Umfeld. Besonders hat mich neugierig gemacht aus welchen Umfeldern beide kommen. Bei Sam merkt man gleich das ihre Familie ihr sehr wichtig ist. Bei Hale sieht man zwar den Star aber ich glaube der steckt noch mehr dahinter. Die Spannung und Handlung hat mich ab der ersten Begegnung zwischen ihr und Hale in den Bann des Buches gezogen. Ich liebe Geschichten bei dem sich Stars verlieben und natürlich die Komplikationen die es dabei gibt. Bei beiden war es durch Sams Cousine die sie mit zum Konzertort genommen hat weil die Band schon da wäre und sie unbedingt davor erwischen wollte. Das Schicksal zieht sie quasi in Hales Arme und schon spürt man diesen einen Augenblick indem sie beide ineinander verlieben. Doch wie in jeder Liebesgeschichte gibt es hier auch Probleme die wie durch Hales Status als Star mit den Paparazzi oder mit einer Ex die nur an ihre eigene Vermarktung denkt. So kommen immer wieder auf und Abs dazu. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und war schon ab ein paar Kapiteln gefangen. Auf der einen Seite kann ich die negative Kritik verstehen für die die sagen das die Handlung nicht neu ist. Aber was mich angeht finde ich das man diesen Moment in dem sich zwei treffen und gleich sofort der Funke überspringt wie bei Sam und Hale.Das Cover ist schön gestaltet und macht Lust auf mehr. Es verrät noch nicht viel von diesem Buch und das macht es so besonders. Der schöne Schriftzug macht es komplett und die schönen Rottöne. Das Ende hat mich bis zuletzt nicht mehr losgelassen und ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen und kann nur sagen, bitte mehr davon !!!Fazit : Mit „" Heart Dance" -Nur mit dir schafft Nina Lealie einen Roman der mich schon ab ein paar Kapiteln mitgerissen hat. Dieser Moment indem sich beide Protagonisten treffen und man diese Gefühle spürt die langsam erwachen haben mich nicht mehr losgelassen Ihr Schreibstil und die authentischen Figuren runden das Buch perfekt ab. 

    Mehr
  • Eine schöne Geschichte über Liebe auf den ersten Blick

    Heartdance
    Morrigan

    Morrigan

    07. May 2016 um 17:00

    Die 21jährige Sam hat nie an Liebe auf den ersten Blick geglaubt. Bis sie plötzlich den Schwarm tausender Mädchen gegenüber steht: Hale Silver, Sänger der erfolgreichen Band Search Light. Sie verliert sich völlig in seinen grünen Augen und bevor sie realisiert, was gerade passiert ist, ist er auch schon wieder verschwunden. Sie bekommt ihn einfach nicht mehr aus dem Kopf und sie versteht nicht warum. Liebe kann es nicht sein, sie hat ihn ja nur kurz gesehen und für eine solche Teenie-Schwärmerei ist sie schon zu alt. Und wahrscheinlich kann er sich auch nicht mal mehr an sie erinnern. Als Weltstar kann er ja jede haben... Doch seine Tweets lassen auf etwas anderes schließen. Kann es wirklich Liebe sein?   Endlich wieder ein Buch in den sich ein normales Mädchen in einen Rockstar verliebt. Ich liebe solche Storys einfach. Das Cover ist sehr schlicht und lässt nicht darauf schließen, was einen hier erwartet.  Bis auf Sams Handlungen fand ich die ganze Geschichte recht realistisch. Die beiden haben keine Möglichkeiten sich zu erreichen und treffen sich tatsächlich nur durch Zufälle wieder. Sam Reaktionen dagegen konnte ich oft nicht nachvollziehen. Wenn etwas nicht so läuft, wie sie es sich vorstellt und/oder Schwierigkeiten auftreten, gibt sie sofort auf und wirft alles hin. Im Buch wird das durch ihr italienisches Temperament erklärt. Ich kenne niemanden mit diesem Temperament und ich kann nicht nachvollziehen, dass man alles sofort hinschmeißt und sich danach drüber ärgert. Hale dagegen lässt sich von Sam nicht ausbremsen, kämpft für beide und lässt sich nicht unterkriegen. So wie Sam teilweise mit ihm umging, hat er mir sehr leidgetan. Hale mochte ich sehr gerne. Er ist ein toller Charakter, der liebt was er tut, aber auch unter den Schattenseiten der Berühmtheit leidet. Beim Lesen hat mich Hale und auch seine Band Secret Light sehr an One Direction erinnert. Im Nachhinein hab ich dann feststellt, das „Heartdance – Nur mit dir“ eine One Direction Fanfiction ist und bereits bei Wattpad veröffentlich wurde. Ich bin zwar kein Fan der Band, aber das Buch hat mir trotzdem gut gefallen. Fazit: Eine schöne Geschichte über Liebe auf den ersten Blick. Fans von Rock Star Romance werden hier ihre Freude haben. 4 von 5 Sternen.

    Mehr