Nina Leisten Wie der Wind die Liebe fand

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 17 Rezensionen
(18)
(5)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie der Wind die Liebe fand“ von Nina Leisten

Lilou ist ein unsichtbarer, weiblicher Seelenkörper, gefangen in der Zwischenwelt. Denn sie wurde vorzeitig aus ihrem letzten Leben gerissen und hatte somit nicht die Möglichkeit, ihre Bestimmung zu erfüllen. Da sie sich nicht daran erinnern kann, woher sie kommt und was ihr passiert ist, hat sie keine Hoffnung darauf jemals ihre Bestimmung erfüllen zu können. Sie findet sich damit ab für immer in der Zwischenwelt gefangen zu bleiben. Bis sie 19 Jahre nach ihrem Tod auf einen jungen Menschenmann trifft, der alles verändern wird.

Spannend, romantisch, außergewöhnlich!

— Nurdan
Nurdan

Fantasy trifft auf Real-Life

— Morrison_a
Morrison_a

Wunderschöner Seelen-Liebes-Fantasy-Roman

— MarionVogel
MarionVogel

Eine unglaublich schöne und intensive Liebesgeschichte!

— Any91
Any91

Eine unglaublich schöne und intensive Liebesgeschichte <3

— Any91
Any91

Wer gern spirituelle Bücher liest, wird diesen Roman lieben.

— BiankaBoes
BiankaBoes

Ein sehr schönes Buch. Kann ich wärmstens weiter empfehlen.

— Sancro82
Sancro82

Wir sind doch alle miteinander verbunden und können uns spüren.

— simone_kreuzer
simone_kreuzer

Super geschrieben

— Lenasbuechertraum
Lenasbuechertraum

Was passiert mit uns nach dem Tod? Dieses Buch hat eine fesselnde und süchtigmachende Erklärung dafür. Absolut lesenswert!

— ptchristine
ptchristine

Stöbern in Fantasy

Der Galgen von Tyburn

Klasse, spannend und fantastisch.

Elfenblume

Fehjan - Verbundene Seelen

Spannend aber auch machmal vorhersehbar. Trotzdem gut!

ButterflyEffekt24

Die Magie der Lüge

Eine detailreiche fantastische Geschichte, die ich kaum aus der Hand legen konnte.

jaylinn

Nevernight

Ab der Hälfte stand fest: Mein Jahreshighlight!

CallaHeart

Coldworth City

Eine neue Seite von Mona Kasten. Vielleicht etwas kurz, aber dennoch fesselnd.

Lrvtcb

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Der Schreibstil ist flüssig, es fehlt aber leider der Spannungsbogen. Ansonsten eine nette Geschichte.

SteffiVS

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine schöne Liebesgeschichte <3

    Wie der Wind die Liebe fand
    Nurdan

    Nurdan

    20. March 2017 um 17:36

    Wie der Wind die Liebe fand. Die Idee hat mir schon deshalb so gut gefallen, weil mich Themen rund um die Seele faszinieren und in Kombination mit einer Liebesgeschichte, trifft dieses Buch genau meinen Geschmack. Die Umsetzung hat mich ebenso überzeugt, wie begeistert , toll liebe Nina was du kreiert hast! Ford und Lilou sind sympathische Charaktere, die ihre individuellen Züge tragen, was sie zugleich authentisch macht. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm flüssig. Die Farben des Covers gefallen mir sehr gut. Liebe Nina herzlichen Dank für diese besonderen Lesemomente. Ich freue mich auf die Fortsetzung!

    Mehr
  • Eine Fabelhafte Welt

    Wie der Wind die Liebe fand
    Morrison_a

    Morrison_a

    13. March 2017 um 10:27

    Eine fabelhafte Welt Das Buch fesselt ab der ersten Seite. Man fragt sich wie es wohl weiter geht! Die Autorin hat hier eine fabelhafte Welt kreiert. Die Idee, dass der Wind silbrige Fäden hat und die Protagonistin ihn drehen und wenden kann indem sie an den Fäden zieht, ist genial! Mir hat die Protagonistin Lilou gefallen. Man geht mit ihr durch dick und dünn. Sie hat Feuer in sich aber ist auch zugleich weich und verspielt. Zart und süß.Der Mittelteil des Buches erinnert etwas an Sex and the City. Es ist von allem etwas dabei. Fantasy trifft auf Real-Life. Wird Lilou auf Ford treffen?Das Ende hat mich sehr überrascht und ich bin gespannt wie es weitergeht.

    Mehr
  • Wie der Wind die Liebe fand

    Wie der Wind die Liebe fand
    Lavendel_Julia

    Lavendel_Julia

    09. February 2017 um 14:07

    Inhalt: Lilou ist ein unsichtbarer, weiblicher Seelenkörper, gefangen in der Zwischenwelt. Denn sie wurde vorzeitig aus ihrem letzten Leben gerissen und hatte somit nicht die Möglichkeit, ihre Bestimmung zu erfüllen. Da sie sich nicht daran erinnern kann, woher sie kommt und was ihr passiert ist, hat sie keine Hoffnung darauf jemals ihre Bestimmung erfüllen zu können. Sie findet sich damit ab für immer in der Zwischenwelt gefangen zu bleiben. Bis sie 19 Jahre nach ihrem Tod auf einen jungen Menschen mann trifft, der alles verändert. Eine andere Welt mitten unter uns. Sofort zieht die Story den Leser in seinen Bann und nimmt ihn mit in eine Welt, die ihre ganz eigenen Gesetze hat. Die Liebesgeschichte von Lilou und Ford fand ich sehr schön. Sie ist auch sehr gut geschrieben mit sehr vielen Details das hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ist sofort in meinem Kopf aufgetaucht als ob ich sie schon kannte. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen da es an nichts fehlt die Spannung zieht sich durch das ganze Buch. Taschenbuch Preis: 7,99 Euro Seitenanzahl: 297

    Mehr
  • Freche Love-Story!

    Wie der Wind die Liebe fand
    CristinaHaslinger

    CristinaHaslinger

    22. January 2017 um 00:01

    In dem wunderbaren Debüt von Nina Leisten geht es um Lilou, eine tausendjährige Seele, die ihre Bestimmung noch nicht gefunden hat. Doch viel vordergründiger ist die zauberhafte Liebesgeschichte, die sich schnell entwickelt. Als unsichtbares Wesen begegnet Lilou Ford, einem Studenten aus der Stadt, der sie von nun an jeden Tag im Wald besuchen kommt. Die beiden genieße ihre Zeit zu zweit und schmieden Pläne für eine gemeinsame Zukunft. Bei der nächsten Gelegenheit will Lilou den Sprung zurück ins Leben wagen und – ausgestattet mit einem neuen Körper – endlich mit ihrem Ford so richtig zusammen sein. Doch wie so oft kommt es anders, und die verliebte Seele muss sich auf die Suche nach ihrem Liebsten machen. Findet sie mit ihm auch ihre Bestimmung?Die Geschichte ist fantastisch erzählt. Häufig musste ich schmunzeln und hatte viel Spaß, diese junge Liebe als Zuschauer mitzuerleben. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gefallen, man kommt locker in das Geschehen hinein. Ohne viel drum herumzureden, setzt Nina Leisten genau die richtigen Worte ein, um die Figuren und Szenen lebendig werden zu lassen. Zum Ende hin wird es sogar richtig aufregend, so dass ich das Buch in einem Rutsch zwischen U-Bahn, Bus und Treppenhaus durchlesen musste. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung und kann es kaum erwarten, zu erfahren, wie es weitergeht. Von daher 5/5 sehr verdiente Sterne und eine klare Leseempfehlung für alle Fans von frischen Liebesgeschichten.

    Mehr
  • Großartiger Liebes-Fantasy-Roman

    Wie der Wind die Liebe fand
    MarionVogel

    MarionVogel

    02. November 2016 um 16:23

    Das Buch "Wie der Wind die Liebe fand" hat mir sehr gut gefallen. Obwohl ich eigentlich kein Fantasy Fan bin hat mich das Buch sehr gefesselt und beeindruckt. Die Autorin hat eine wirklich großartige Geschichte erfunden und eine wunderbare neue Welt erschaffen.Das Diesseits und das Jenseits verschmelzen ineinander. Seelen, die ihre Bestimmung zu erfüllen haben, leben unter uns und mit uns.Sehr gut gemacht liebe Nina Leisten. Ich kann das Buch von Herzen weiter empfehlen.Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und freue mich sehr auf den 2. Teil!

    Mehr
  • leidenschaftlich bis zum Ende..

    Wie der Wind die Liebe fand
    Any91

    Any91

    02. November 2016 um 10:12

    Dieses Buch konnte ich fast nicht mehr aus der Hand legen <3Cover:Ich liebe die Farbe rot! Mir gefällt das schlichte, aber doch sehr schöne Cover - für mich strahlt es Sinnlichkeit, Lust und Liebe aus. Wenn ich den Kopf etwas nach links neige, könnte ich schwören, dass ich ein Schmetterling sehe :DInhalt:In dieser wundervollen Geschichte, geht es um Lilou und Ford. Lilou ist ein weiblicher und unsichtbarer Seelenkörper - in einer Zwischenwelt gefangen, denn sie wurde vorzeitig aus ihrem letzten Leben gerissen und konnte somit ihre Bestimmung auf Erden nicht erfüllen. Da sie sich nicht daran erinnern kann, woher sie kommt und was ihr passiert ist, hat sie keine Hoffnung darauf jemals ihre Bestimmung erfüllen zu können. Sie findet sich damit ab für immer in der Zwischenwelt gefangen zu bleiben. Bis sie 19 Jahre nach ihrem Tod auf einen jungen Mann aus der Menschenwelt trifft, der alles verändern wird. Aus unerfindlichen Gründen konnte Ford Lilou sehen, nicht vollständig, aber dennoch sehen und später sogar fühlen.Lilou war es nach langer Zeit möglich in die Menschenwelt zurückzukehren - für 13 Monde - um herauszufinden was ihre Bestimmung sei, doch eigentlich hatte sie nur Augen für Ford. Doch als sie nun Ford in der Menschenwelt endlich traf, schien er sie nicht mehr zu erkennen. Finden Lilou und Ford wieder zueinander? Es wäre keine Liebesgeschichte, wenn sie es nicht täten oder?Ich würde sagen: findet es heraus, indem ihr dieses wundervolle Buch lest. Mich hat es verzaubert!

    Mehr
  • Ein mystischer und spannender Liebesroman

    Wie der Wind die Liebe fand
    BiankaBoes

    BiankaBoes

    06. October 2016 um 17:05

    "Wie der Wind die Liebe fand" von Nina Leisten ist ein bezaubernder Liebesroman, der nur zum Teil von dieser Welt ist. Es macht einfach Spaß, der Geschichte von Lilou und Ford zu folgen und sich immer wieder von der Fantasie der Autorin überraschen zu lassen.Das Buch hat keinen Klappentext, die einzigen Informationen, die man bekommt sind folgende Zeilen auf der Rückseite: 'Wenn Liebe gleich Begehren ist, muss dann Begehren Liebe sein? Und wenn die Seele eines Menschen liebt, liebt der Mensch dann auch die Seele?"Und so geht man unbefangen an das Buch und wird schon auf den ersten Seiten überrascht von der Seelenwelt, die die Autorin wunderschön beschreibt. Wer gern spirituelle Bücher liest, wird dieses Buch lieben. Ich kann es nicht erwarten, die Fortsetzung zu lesen und hoffe, die Autorin wird uns noch mit vielen schönen Büchern verzaubern.

    Mehr
  • Nina Leistens "Lilou und Ford"

    Wie der Wind die Liebe fand
    linasbuecher

    linasbuecher

    06. October 2016 um 16:41

    Nina Leisten und ich sind über Instagram in Kontakt gekommen und netter weise hat sie mir ihren Roman als Rezensionsexemplar zu gesendet. Mittlerweile ist der zweite Teil der "Lilou&Ford"- Reihe erschienen.Als ich das Buch das erste mal im März gelesen habe, habe ich komplett vergessen die Rezension zu schreiben. Also musste das Buch unbedingt mit an die Ostsee. Informationen zum Buch: Titel: Wie der Wind die Liebe fandAutor: Nina LeistenVerlag: SelfpublishingSeitenzahl: 298 SeitenPreis: 8,99€ zum Inhalt: Lilou ist eine Seele, auf einer Lichtung gefangen bis sie wieder Springen kann. Springen in die Menschenwelt. Es gibt nur eine Regel. Verlasse die Lichtung nie nach Sonnenuntergang. Denn dann kommen die Nebelläufer. Während Lilou und ihre beste Freundin Sylvia darauf warten zu springen, lernt Lilou den geheimnisvollen Ford kennen. Die Zeit vergeht und die Beziehung zwischen Ford und Lilou wird intensiver, auch wenn Ford eigentlich keinen richtigen Plan hat, wie Lilou aussieht, was sie macht und wie es mit ihr Funktionieren soll.Doch jede Seele hat eine Bestimmung die sie erfüllen muss während sie auf der Erde weilt. meine Meinung: Habt ihr euch dieses Cover schon mal angeschaut??Es ist so so genial! Ich finde es ist sehr schlicht, aber dennoch ansprechend und wunderschön.Aber das Sprichwort 'Außen Hui und innen Pfui' trifft, wie bei manch anderen Büchern, nicht zu.Lilou ist eine liebenswerte Seele, die für das Kämpft was ihr wichtig ist. Sie Kämpft um Ford, ihr Leben und die Liebe. Sie ist mir leise und heimlich ins Herz geschlichen. So wie viele der anderen Charaktere, die Jungs aus der WG und die Mädchen.Die Geschichte des Buches hat mich so oft überrascht und immer wieder einen Weg eingeschlagen, den ich nicht erwartet hätte. An manchen Stellen war mir die Handlung allerdings zu 'ruckartig', was den Schreibstil von Nina jedoch besonders macht. Ich habe mich sehr schnell an diesen einzigartigen Schreibstil gewöhnt und er hat das Buch genauso besonders gemacht wie das Cover und die Charaktere.♡♡♡♡/5Nina, du hast mit diesem Buch eine wunderbare Welt geschaffen mit einem so so bösen Ende! Ich bin so so gespannt auf den zweiten Teil und danke dir von Herzen für diese Reihe mit Lilou, Ford, Sylvia und alle den anderen.Ich kann euch allen dieses wundervolle Buch sehr empfehlen. Am besten bildet ihr euch eure eigene Meinung zu diesem Buch. Ich freue mich, wenn ihr mich wissen lasst was ihr über Lilou und Ford denkt.

    Mehr
  • Eine schöne Geschichte, aber noch ausbaufähig.

    Wie der Wind die Liebe fand
    Junimaedchen

    Junimaedchen

    06. October 2016 um 09:16

    Inhalt: Lilou ist ein unsichtbarer, weiblicher Sellenkörper, gefangen in der Zwischenwelt. Denn wie wurde vorzeitig aus ihrem letzten Leben gerissen und hatte somit nicht die Möglichkeit, ihre Bestimmung zu erfüllen. Da sie sich nicht daran erinnern kann, woher sie kommt und was ihr passiert ist, hat sie keine Hoffnung darauf, jemals ihre Bestimmung erfüllen zu können. Sie findet sich damit ab, für immer in der Zwischenwelt gefangen zu bleiben. Bis sie 19 Jahre nach ihrem Tod auf einen jungen Menschenmann trifft, der alles verändern wird. Meine Meinung: Bevor ich mit meiner Meinung zum Buch loslege, möchte ich mich nochmal ganz herzlich bei Nina Leisten für das Buch und die tolle Widmung bedanken! Es hat mir großen Spaß gemacht, die Geschichte zu lesen und nun zu rezensieren! Vielen Dank dafür!♥ Die Thematik und der Inahlt dieses Buches haben mich sehr angesprochen, da für mich schon die Inhaltsangabe, der Titel und das Cover sehr darauf hindeuten, dass dieses Buch mal in eine für mich völlig andere Richtung geht und sehr tiefsinnig ist. Ich finde die obige Inhaltsangabe drückt sehr genau aus, was im Buch passiert und deshalb möchte ich an dieser Stelle auch nicht viel mehr verraten! Es geht um Lilou, die eine von vielen Seelenkörper ist. Ihr Lebenssinn ist es, ihre Bestimmung zu erfüllen und wenn sie dies getan hat, wird sie wiedergeboren. Dies ist der Kreislauf ihres Lebens. Aber bis Lilou ihre Bestimmung erfüllt hat, ist sie in der Zwischenwelt gefangen, abgeschottet von den Menschen, mit den anderen Seelen, tief im Wald. Eines Tages trifft sie dann auf Ford, der ihr Leben von jetzt auf gleich verändert. Die beiden verlieben sich ineinander, trotz dessen, dass Ford ein Mensch ist und Lilou nicht sehen kann. Und so findet Lilou, die den Wind beherrschen kann, die Liebe. Was mir sehr gut gefallen hat, ist der Schreibstil von Nina Leisten. Sie schreibt auf eine sehr magische und genaue Art und Weise, aber dennoch so jugendlich, dass ich alles verstehen konnte. Die geschichte ist sehr tiefgründig und vermittelt eine Menge Botschaften, die wirklich schön sind, wenn man sie einmal verstanden hat! Für mich war eine dieser Botschaften, dass es durchaus Menschen gibt, die sich aufgrund des Charakters, der Stimme, des Lachens und der Art in einen Menschen verlieben, und es nicht immer nur um Äußerlichkeiten geht! Ich denke aber, dass jeder eine andere Botschaft aus der Geschichte zieht und das hat mir sehr gut gefallen! Auch die Idee zur Geschichte finde ich wirklich schön, die Umsetzung hat mir auch gut gefallen. Die Kapitel waren nicht zu kurz und nicht zu lang, das Buch hatte mit knapp 300 Seiten auch die perfekte Länge! Was mir nicht so gut gefallen hat war die Entstehung der Liebesgeschichte. Für mich hat der Aufbau für die Liebe zwischen Ford und Lilou gefehlt, da sich die beiden schon sehr früh im Buch kennenlernen und ineinander verlieben. Ich hätte mir an dieser Stelle vielleicht nochmal 50-60 Seiten mehr gewünscht, nur für die Entstehung der Liebe zwischen den beiden! Die Szenen und Dialoge von Lilou und Ford haben mir hingegen sehr gut gefallen! Zu Beginn des Buches war ich sehr verwirrt und brauchte erstmal eine Weile bis ich verstand, was passiert und in welcher Welt die Geschichte spielt! Und allgemein musste ich mit der "Seelenwelt" erstmal warm werden. Aber ab S.150 bin ich dann super durch gekommen und vor allem schnell, denn ich habe das Buch an einem und einem halben Tag schon ausgelesen! Was mich persönlich gestört hat war, dass es im Buch sehr intime Stellen gibt, die für mich irgendwie nicht zur sanften und liebevollen Geschichte gepasst haben. Ich lese gern Erotik-Romane, aber hier und da hätte ich persönlich diese Stellen in diesem Buch anders beschrieben, aber das ist Geschmackssache! Das Buch springt zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart, worauf ich jetzt nicht noch genauer eingehen möchte, was ich auf der einen Seite sehr schön fand, auf der anderen Seite aber ein wenig verwirrend. Aber auch das legte sich mit der Zeit und dann fand ich die Zeitreise toll! Was mir leider ein bisschen fehlte beim Lesen war die Spannung! Ich wollte zwar wissen wie es weiter geht und bin schnell vorran gekommen, aber ich hatte keinen großen Drang unbedingt weiter zu lesen. Das Ende der Geschichte fand ich super schön und passend! Bewertung: Ich habe mich für eine Bewertung von 3/5 Sternen entschieden! Das Buch hat mir gefallen,  dennoch musste ich Abzüge machen, weil ich viele Dinge noch für ausbaufähig halte. Trotzdem  kann ich euch das Buch empfehlen und es lohnt sich, die Geschichte zu lesen!

    Mehr
  • Ein Buch das man gelesen haben muss!

    Wie der Wind die Liebe fand
    JasminWinter

    JasminWinter

    28. June 2016 um 21:27

    Nina Leisten versteht es, den Leser von Anfang an, an die Geschichte zu fesseln. Selbst wenn ich gewollt hätte, hätte ich das Buch nicht aus der Hand legen können und so hatte ich es in einem Rutsch durch gelesen. Nina hat hier eine ganz neue Welt geschaffen, mit der Sie mich von der ersten Seite an begeistern konnte, ich habe so etwas noch nie gelesen und ich habe schon viel gelesen, vor allem im Fantasie Bereich. Ich musste einfach wissen wie es mit Lilou und Ford weiter geht und als ich am Ende angekommen bin, war ich zutiefst berührt und brauchte nicht nur ein Taschentuch, um die Tränen zu trocknen. Ich möchte nicht zu viel, zum Inhalt verraten, da sich jeder ein eigenes Bild machen sollte, aber eins kann ich Euch sagen. Es macht „Hunger“ auf mehr und ich kann es kaum erwarten, die Fortsetzung zu Lesen. Zitat:„Wenn Liebe gleich Begehren ist, muss dann Begehren Liebe sein? Und wenn die Seele einen Menschen liebt, liebt der Mensch dann auch die Seele?“

    Mehr
    • 3
  • Die Suche nach Antworten

    Wie der Wind die Liebe fand
    simone_kreuzer

    simone_kreuzer

    20. June 2016 um 16:01

    Ein Buch über die Sehnsucht nach der Wahrheit und Liebe. Zeilen. Die Anworten suchen. Eine Frau, eine Seele, die all ihren Mut zusammen nimmt, um ihren Geliebten in der Menschenwelt zu begegnen. Sie wagt den Sprung. Und er erinnert sich nicht mehr an sie. Weil er nicht darf. Ein Lauf gegen die Zeit beginnt. Wird er sich wieder an sie erinnern? An die Liebe, die sie miteinander verbindet?

  • Wie der Wind die Liebe fand

    Wie der Wind die Liebe fand
    Lenasbuechertraum

    Lenasbuechertraum

    12. March 2016 um 21:14

    Eigentlich bin ich überhaupt kein Fan von Fantasy-Büchern, aber dieses hier hat mich echt begeistert. Die Autorin hat eine ganz neue Welt geschaffen, wo das Jenseits und das Diesseits eng beieinander liegen. Mich hat das alles sehr beeindruckt, denn so etwas habe ich nie noch gelesen. Der Schreibstil ist wirklich toll und die ganze Geschichte ist, bis auf ein paar kleine Stellen, wirklich atemberaubend. Die Protagonisten, Lilou und Ford, hatte ich sehr schnell in mein Herz geschlossen. Beide waren mir von Anfang an sympatisch. Also ich kann dieses Buch wirklich jedem ans Herz legen. Die Geschichte ist einfach nur toll. Sie bekommt auf jeden Fall von mir 5/5 Sternchen. Ich kann es kaum erwarten, den zweiten Teil zu lesen

    Mehr
  • Absolut lesenswert!

    Wie der Wind die Liebe fand
    ptchristine

    ptchristine

    20. January 2016 um 09:12

    Eine andere Welt mitten unter uns. Sofort zieht die Story den Leser in seinen Bann und nimmt ihn mit in eine Welt, die ihre ganz eigenen Gesetze hat. Ein absolut gelungenes Debüt, das "Hunger" auf eine Fortsetzung macht. Wer Fantasy gepaart mit Liebesroman mag, sollte dieses Buch unbedingt lesen!

  • Absolut lesenswert

    Wie der Wind die Liebe fand
    TinyBook

    TinyBook

    16. January 2016 um 13:30

    Ich kann mich meinen Vorredner/-innen nur anschliessen -Die Autorin versteht es total, den Leser von Anfang an an das Buch zu fesseln. Der Balanceakt zwischen den Welten gelingt ihr mühelos und das ohne an Spannung und Faszination zu verlieren. 
    Ich hoffe sehr, dass eine Fortsetzung folgt. 



  • Muss man lesen

    Wie der Wind die Liebe fand
    SteffiD2015

    SteffiD2015

    12. January 2016 um 21:49

    Das Buch wurde mir von einer Freundin empfohlen und ich habe nach 2 Tagen lesen begeistert die letzte Seite zugeklappt. Es ist mein erstes Fantasybuch und ich konnte es nicht aus der Hand legen, da es super spannend geschrieben ist. Ich freue mich jetzt schon sehr auf eine Fortsetzung!

  • weitere