Nina MacKay

 4 Sterne bei 911 Bewertungen
Autorin von Plötzlich Banshee, Rotkäppchen und der Hipster-Wolf und weiteren Büchern.
Nina MacKay

Lebenslauf von Nina MacKay

Nina MacKay pflegt eine ausgesprochene Abneigung gegen Kurzbiographien und konnte nur mit Gewalt zu den folgenden Angaben gebracht werden: Im realen Leben arbeitet sie angeblich als Marketing Managerin (wurde aber auch schon im Wonderwoman Kostüm im Südwesten Deutschlands gesichtet). Außerhalb ihrer Arbeitszeiten erträumt sie sich eigene Welten und führt imaginäre Interviews mit ihren Charakteren. Vorzugsweise mit literweise Kaffee im Gepäck. Gerüchten zufolge hat sie früher als Model gearbeitet und einige Misswahlen auf der ganzen Welt gewonnen. Schreiben ist und war allerdings immer ihr größtes Hobby, genauso wie der tägliche Austausch mit ihrer Jungautoren-Gruppe und den zwei Betaleser-Gruppen auf WhatsApp. Es lebe die moderne Technik und Pseudonyme, weswegen nichts von dieser Biographie irgendwo bewiesen werden kann.

Neue Bücher

Rapunzel und die Genmais-Protestbewegung

Erscheint am 01.12.2018 als Taschenbuch bei Drachenmond-Verlag.

Dämonentage

 (31)
Neu erschienen am 02.10.2018 als Taschenbuch bei Piper.

Games of Flames (Phönixschwestern 1)

 (29)
Neu erschienen am 31.08.2018 als Taschenbuch bei Carlsen.

Alle Bücher von Nina MacKay

Sortieren:
Buchformat:
Plötzlich Banshee

Plötzlich Banshee

 (434)
Erschienen am 01.09.2016
Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

 (223)
Erschienen am 12.10.2016
Teenie Voodoo Queen

Teenie Voodoo Queen

 (81)
Erschienen am 01.03.2018
Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

 (63)
Erschienen am 31.08.2017
Queen on Heels

Queen on Heels

 (50)
Erschienen am 09.10.2015
Games of Flames (Phönixschwestern 1)

Games of Flames (Phönixschwestern 1)

 (29)
Erschienen am 31.08.2018
Dämonentage

Dämonentage

 (31)
Erschienen am 02.10.2018
Teenie Voodoo Queen

Teenie Voodoo Queen

 (0)
Erschienen am 03.09.2019

Neue Rezensionen zu Nina MacKay

Neu
Victoria_Rohdes avatar

Rezension zu "Dämonentage" von Nina MacKay

Aufregend schön !
Victoria_Rohdevor einer Stunde

Das Cover zeigt die Silhouette einer Frau und eines Hundes, was sehr gut zum Inhalt passt. Farblich dominieren weiß und Pastelltöne. Es ist ein Hingucker und mir persönlich gefällt es sehr gut.

Der Schreibstil von Nina MacKay ist mir bereits durch viele andere Ihrer Werke bekannt. Sie punktet wieder mit Charme und Witz und bindet gerne gängige Jugendserien und „Insider“-Sprüche mit ein. Hauptsächlich wird aus der Sich von Adriana erzählt, doch auch andere Hauptcharaktere kommen gelegentlich zu Wort.

Die Story beginnt mit Adriana und dem anstehenden Beginn der Dämonentage. Im Laufe der Geschichte versteht man immer mehr, was die Dämonentage sind und wie sie entstanden sind.

Neben Adriana, die mir sehr sympathisch ist, gefallen mir Rico, Gesa und Tequila am meisten. Ich glaube, dass sie noch eine wichtige Rolle haben werden. Eloy und Dakota mag ich z.B. hingegen gar nicht und finde ich sogar unnötig für die Geschichte.

Die Dämonen-Hierarchie finde ich super, auch das sie so bildlich beschrieben werden.

Die Idee mit den Dämonentagen an sich finde ich fantastisch. Sie ist glaubwürdig und vor allem, aufregend. Dass innerhalb dieser Tage jedoch so viel passiert, Adriana so viele neue Leute  kennen lernt, die Schauplätze wechseln und noch dazu immenser Zeitdruck herrscht, der auf allen lastet, konnte ich diese tolle Idee, aufkeimende Gefühle etc. nicht so genießen. Ebenfalls war es für mich manchmal schwer auf dem Schirm zu haben, welcher Tag nun eigentlich ist, da in wenigen Stunden in der Nacht soviel passiert und auch tagsüber niemand zur Ruhe kommt.

Ich persönlich hätte es gut gefunden, wenn ein Teil der Story in den jetzigen Dämonentagen passiert und alles weitere in den Dämonentagen des nächsten Jahres, quasi mit Zeitsprung, der die Spannung und Gefühle irgendwie hoch hält.

Fazit: Eine wirklich tolle Idee mit einer guten Umsetzung. Ich bin gespannt, wie sich diese Geschichte noch entwickelt.

Kommentieren0
0
Teilen
Ninas_Buecherbasars avatar

Rezension zu "Dämonentage" von Nina MacKay

Große Enttäuschung!
Ninas_Buecherbasarvor 14 Stunden

Meine Meinung

Beginnen wir mit etwas positivem:

1. Die Grundidee ist gut und kreativ
2. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm

Nun, damit sind wir jetzt auch am Ende alles Positiven angelangt. Ich hege ganz offen eine große Abneigung gegen dieses Buch, denn es konnte mich wirklich in keinster Weise irgendwie begeistern! Von Seite eins an schüttelte ich eigentlich permanent fassungslos den Kopf. Ich frage mich nach den anderen Werken der Autorin weiterhin: Warum muss man solche "Literatur" eigentlich veröffentlichen? Offensichtlich besitzt MacKay absolut kein Sprachgefühl, denn ihre Sätze sind so unfassbar einfach und unkomplex, dass es sich zwar schnell lesen lässt, aber der Spaß an der Sprach geht hier völlig verloren. Es gibt haufenweise Wortwiederholungen, Dopplungen und ganze Sätze ähneln sich wie ein Ei dem anderen. Ein momentan sehr populärer Trend, bekannte Serien zu nennen und in die Handlung einzubauen, darf hier natürlich auch nicht fehlen. Leider geschieht dies au äußerst stümperhafte Art und Weise, noch dazu in einem unerträglichen Ausmaß.
Noch dazu ist der Humor äußerst flach, um nicht zu sagen dämlich. Ein Hund Namens Tequila, nur weil die Besitzerin gerne einen hebt? Da fühle ich mich dann Interlektuell etwas beleidigt. Auch wenn dieser Roman für die Zielgruppe 14 Jahre und älter geschrieben wurde, ist alles viel zu simpel formuliert. Man darf seinen jungen Lesern ruhig etwas zutrauen.
Nun zum reinen Inhalt der Geschichte: Es gibt viel zu viele logische Fehler in der Handlung, lauter unwichtige Informationen und Dialog, die einzig und allein dazu dienen, die Handlung in die Länge zu ziehen. Natürlich ist die Handlung auch extrem vorhersehbar und das Geschmachte der Protagonistin trieb mich regelmäßig in den Wahnsinn. Ein Klischee nach dem anderen wird hier angewandt. Wieder einmal musste ich mir die Frage stellen: Was machen diese Stereotype wohl mit jungen Frauen, die nur solche Romane lesen? Ich kann nicht anders, als die Story als flach und einfach nur grausam zu beschreiben. Ich fühle mich nach beenden dieses Buches schlichtweg veräppelt. Das war alles?

Eine weitere Kritik gilt dem Verlag: Das Buch wird nicht als Beginn einer Reihe beworben. Dies erfährt man erst nach ausführlicher Recherche. Das ist doch sehr verwirrend, da ähnliche Titel von MacKay bisher Einzelbände waren.

Mein Fazit
Es klingt hart, aber: Finger weg! Lest was vernünftiges, was spannendes. Jedes zweite Buch in der Buchhandlung sollte besser sein als das hier.

2/5 Sternen

*Vielen Dank an den Piper Verlag für dieses Rezensionsexemplar*

Kommentieren0
1
Teilen
N

Rezension zu "Plötzlich Banshee" von Nina MacKay

Ein etwas anderes Fantasybuch
Natalie_Zimmermannvor 21 Stunden

Nina MacKay hat einen sehr flüssigen, unterhaltsamen Schreibstil.

Inhalt:
Die Protagonistin Alana hat ein schweres Los gezogen. Als Banshee sieht sie die Lebensuhren aller Menschen. Sie versucht mit ihrer Fähigkeit Leben zu retten, was sie immer wieder in Schwierigkeiten bringt. Als in der Stadt ein mysteriöser Mörder sein Unwesen treibt, nimmt Alana sich vor das Rätsel um die Morde zu lösen.
Leider muss sie dafür mit einem unverschämten (unverschämt gutaussehend) Detective zusammenarbeiten.

Einen Fantasy-Kriminal-Roman in dieser Art hatte ich vorher noch nie gelesen. Der flüssige Schreibstil, gepaart mit einer gehörigen Portion Sarkasmus, sorgt für jede Menge guter Unterhaltung.
Die Story ist gut durchdacht und die Naivität der Protagonistin ist so konsequent durchgezogen, dass es stimmig wirkt und schon nach wenigen Seiten selbstverständlich ist.

An manchen Stellen war der trockene Humor und Sarkasmus zu übertrieben und wirkte dadurch zu gezwungen.

Die Spannung habe ich vor allem zum Ende hin sehr genossen und bin mit dem Ende an sich auch zufrieden, allerdings kam im letzten Kapitel dann doch ein sehr radikaler Schnitt.
Sehr gut finde ich, dass die Autorin zum Ende keine Fragen offen lässt.

Alles in allem ist es ein sehr gelungenes Werk, das an der einen oder anderen Stelle vielleicht nicht ganz rund war, aber dennoch einen wirklich hohen Unterhaltungswert hat.
Deshalb verdiente 4 ****

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
himmelsschlosss avatar
Zu gewinnen gibt es eins der zwei Bücher.  Zu meinem Bloggergeburtstag im Mai gibt es noch ein etwas "größeres" Gewinnspiel. :-)


Das Gewinnspiel geht bis zum 26.02.2017 und wird danach so schnell wie möglich von mir ausgelost. 
Bekanntgabe erfolgt auf Lovelybooks, Blog und Facebook-Seite
________________________________________________________

Buch. Nr.1  

Das Buch The Deal – Reine Verhandlungssache von Elle Kennedy

Buch Nr. 2  

Plötzlich Banshee von Nina MacKay

Was ihr dafür machen müsst?
- Postet auf Lovelybooks für welches Buch ihr in den Lostopf möchtet  - Werdet Follower auf meinem Blog und hinterlasst ein Kommentar im Gewinnspiel-Post mit
eurem Wunsch-Buch.
www,gedanken-vielfalt.blogspot.de

Zusatzlose:
- Nimmt auf meiner Facebook-Seite "Gedankenvielfalt" teil und macht dort auch mit. (Regeln findet ihr dort!)

https://www.facebook.com/Gedankenvielfalt/posts/1725057131141507:0
- Nimmt auf meiner Instagram-Seite teil ... (Regen findet ihr auch dort!) 
https://www.instagram.com/gedankenvielfalt/

Teilnahmebedingen:
- Minderjährige dürfen nur mit Erlaubnis der Eltern teilnehmen - Nur Teilnehmer aus Deutschland - Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. - Für den Versand übernehme ich keine Haftung, aber bisher ist immer alles gut gegangen :)
- Dieses Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu Facebook etc.

Klappentext: The Deal 
Irgendetwas geht vor sich und ich bin Teil dessen …Düstere Tage. Schnee. Schatten zwischen den Bäumen. Schritte. Wenn ich mich umdrehe, ist nichts zu sehen.Nur wegen Basil quäle ich mich jeden Tag zum Internat. Doch es wird immer dunkler, und etwas ist hinter mir her. Ich spüre es.Genau wie ich weiß, dass ich nicht zufällig auf Hainpforta gelandet bin.Ein Mädchen zwischen zwei Jungs und zwei Welten: märchenhaft, fantastisch,modern.

Klappentext: Plötzliche Banshee Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben?
Zur Buchverlosung
NinaMacKays avatar
Hallo und herzlich willkommen zur Leserunde von Queen on Heels.
Ich verlose 10 eBook Exemplare (kann man auch auf apps wie kindle app
oder Programmen wie iBook & Calibre kostenlos lesen.)

Inhalt:

Mariella, Baroness von Württemberg helfen plötzlich selbst all ihre sarkastischen Witze nichts mehr, als ihre Mutter sie ungefragterweise mit dem Kronprinzen von Preußen verkuppeln will. Allerdings haben da ihre kleinen Zwillingsschwestern auch noch ein Wörtchen mitzureden und mischen den gesamten preußischen Königshof während der Brautschau des Prinzen auf. Durch die Streiche der Zwillinge glaubt schon kurz nach ihrer Ankunft jeder im Schloss, dass Mariella bereits eine Affäre mit dem Prinzen hätte, was den Zorn der anderen adeligen Prinzenjägerinnen nach sich zieht. Allen voran der belgischen Prinzessin, die Mariella fortan das Leben schwer macht. Dabei kennt Mariella den Prinzen noch gar nicht. Während die Baroness am liebsten mehr Zeit mit dem gut aussehenden Stalljungen Alex verbringen möchte, versucht ihre Mutter sie mit dem Kronprinzen zusammenzubringen. Denn da gibt es noch ein Familiengeheimnis, von dem Mariella nichts ahnt. Und auch Prinz Karls älterer Bruder, Prinz Frederick, der aus der Thronfolge ausgeschlossen wurde, scheint etwas zu verbergen. Ein Geflecht aus Intrigen, Verwechslungen und lustigen Streichen braut sich zusammen ...


Für die Rezensionsexemplare könnt ihr euch bis zum 31.10.23.59 Uhr bewerben. Schreibt mir einfach nur warum ihr gewinnen wollt.
Bekanntgabe und Start ist dann der 1.11. Viel Spaß!
Zur Leserunde
NinaMacKays avatar

Chick-Lit meets Young Adult - was dabei herauskommt? Eine Weihnachtsüberraschung für euch! Die Queen on Heels und Kitty Kathstone haben sich zusammen getan und verschenken jeweils 1 ebook an die/ den glücklichen Gewinner.
Was ihr dafür tun müsst? Lasst uns wissen, warum die zwei ebooks auf eurem Gabentisch liegen sollen! Was wisst ihr über beide Bücher und warum möchtet ihr sie unbedingt lesen? 
Fragen an die Autoren –  immer her damit! Um in den Lostopf zu hüpfen, stellt bitte über den "Jetzt bewerben" Button eure Fragen/ Anmerkungen!
Nähere Infos zu beiden Büchern findet ihr unter:

www.kitty-kathstone.com
www.sir-larry-oehl.com

www.facebook.com/NinaMacKayAutorhttps://www.wattpad.com/user/NinaMacKay

Wir freuen uns auf eure Fragen und Anmerkungen - alles Liebe Nina, Sandra und Sir Larry

Kitty Kathstone Band 1 
(erhältlich als Hardcover/ Audiobook/ ebook)
Sie ist schlagfertig und zieht Schwierigkeiten an wie das Licht die Motten. Da ist es auch kein Wunder, dass ausgerechnet an Kittys 15. Geburtstag alles schief läuft. Und als wären es nicht genug Katastrophen für einen Tag (nebst dem spurlosen Verschwinden ihres Vaters), eröffnen ihr ihre zurückhaltende Mutter und die resolute Großmutter das lange totgeschwiegene Familiengeheimnis. (Nichts Neues, denkt Ihr? Naja, seid Euch da mal nicht so sicher.)
Kitty findet sich schneller, als ihr lieb ist in einer Welt voller Mythen wieder, bevölkert von Gorgonen, Formwandlern, japanischen Einhörnern, Walküren und anderen unglaublichen Wesen, in der es aber vor allem um eines geht: Gemeinsam mit 14 Guardians und jahrtausendealten Steinen, das Gleichgewicht des Universums zu bewahren.
Ein fantastisch-komisches Abenteuer, das einen mit viel Humor, Spannung, Familiensinn, einem Quentchen Philosophie und einer schlagfertigen Protagonistin von Little´s Law über die schwarze Stadt Khara Khoto bis nach Berlin führt.
...Ach ja, und dann gibt es da noch einen Jungen mit leuchtenden, bernsteinfarbenen Augen und natürlich meine Wenigkeit, die diese unglaubliche Begebenheit erzählt.
Ihr ergebener Sir Larry Oehl

QUEEN on HEELS
Mariella, Baroness von Württemberg, steht eine traumhafte Ehe mit dem unverheirateten Kronprinzen von Preußen bevor – zumindest glaubt das ihre Mutter, als sie ihre widerwillige Tochter zur Brautschau schickt. Mariellas kleine Zwillingsschwestern haben auch noch ein Wörtchen mitzureden und mischen den gesamten preußischen Königshof ordentlich auf. Während die Baroness am liebsten mehr Zeit mit dem gut aussehenden Stalljungen Alex verbringt, entspinnt sich langsam ein Familiengeheimnis, von dem nur Mariellas Mutter etwas weiß. Ein Geflecht aus Intrigen, Verwechslungen und lustigen Streichen braut sich zusammen …

XMAS Song Kitty Kathstone and the Queen

Ach ja und bevor wir's vergessen - wir haben uns auch noch einen kleinen Ohrwurm für euch da draußen einfallen lassen :-). also hört mal rein!


###YOUTUBE-ID=MsEHXn39m0k###

Wer nicht warten möchte - vom 11.12-7.1 haben wir uns zwei besondere Weihnachtsgeschenke für euch einfallen lassen! 

Weihnachtspromo 1: das e-book von Kitty Kathstone ist auf 4,99.-reduziert

Weihnachtspromo 2: signiertes Hardcover (Kitty Kathstone) plus gratis Hörbuch

(mehr dazu auf : https://www.facebook.com/Sir-Larry-Oehl-Sandra-Öhl-1620465144855860/?fref=ts)

Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Nina MacKay wurde am 15. Juni 2015 in Mainz (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 1,444 Bibliotheken

auf 544 Wunschlisten

von 56 Lesern aktuell gelesen

von 58 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks