Nina MacKay Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 7 Leser
  • 9 Rezensionen
(12)
(7)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aschenputtel und die Erbsen-Phobie“ von Nina MacKay

„Spieglein möchte, dass wir ihn ab sofort ‚Whistle-Blower‘ nennen“, unterbricht Rose meine Gedanken, „schon gehört?“
ALLE HAPPY ENDS SIND IN GEFAHR!
Reds Leben ist nicht gerade leichter geworden seit der Sache mit den verschwundenen Happy Ends und ihrer Reise nach Wonderland. Und nicht nur Red spürt die Nachwirkungen ihres letzten Abenteuers: Prinzessin Jasemin kocht vor Wut. Ein Krieg steht unmittelbar bevor! Red und ihrer Prinzessinnen-Gang bleibt keine Wahl – sie müssen die Hexen des Märchenwalds auf ihre Seite ziehen, denn die Angst vor der Märchen-Magie ist das Einzige, was die rachsüchtige Jasemin davon abhält, ins Land einzufallen.
Zumindest kann relativ bald eine Liste an möglichen Kandidaten erstellt werden, die für die Rolle des verlorenen Kindes, das den Krieg entscheiden soll, infrage kommen:
1) Robin Hood
2) Goldmarie
3) Gretel
4) Der verrückte Hutmacher
Nur leider kann Red nicht auf Evers Hilfe zählen, denn der möchte nach einem Zwischenfall Abstand zwischen sie beide bringen. Im Gegensatz zu Jaz, der hartnäckig daran arbeitet, Red von seiner Liebe zu überzeugen. Was ihm nicht so recht gelingen will, obwohl er nach Evers Verschwinden derjenige sein muss, der sie jede Nacht vor dem Fluch schützt. Doch dann naht die nächste Vollmond Nacht … Willkommen im Club der nicht ganz so anonymen Fluchgeschädigten.
-Band 2 der Hipster-Märchen Reihe-

Was für ein Cliffhanger! o.O Wann kommt die Fortsetzung? Ich muss !!! wissen, wie es weiter geht!

— HisuiHaru

Genial! Wie auch schon der erste Band! Ich liebe dieses Buch! 💖💖💖

— Buchfreundin70

Eine gelungene Fortsetzung, die mich genauso wie Teil 1 begeistern konnte. Absolut GENIAL! :)

— MissyFoo

Auch die Fortsetzung ist Hammer

— Rejya

Einfach WOW! Ich liebe diese Geschichte und es geht genauso spannend weiter, wie es geendet hat! Der Humor ist klasse!

— Lilith-die-Buecherhexe

Eine märchenhafte Achterbahnfahrt der Emotionen mit dem fiesesten Cliffhanger "ever" ~ Nina, do you really want to hurt me??

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Geniale Charaktere und mitreißender Humor ~ Die perfekte Fortsetzung der Hipster-Märchen-Reihe ❤

— Majainwonderland

Ein toller 2. Teil, jedoch am Enge mit fiesem Cliffhänger!!!

— RAMOBA79

Stöbern in Fantasy

Blutsbande

Starker Auftakt einer neuen High-Fantasy Reihe mit gut geschriebenen Kämpfen

AdamBlue

Amour Fantastique. Hüterin der Zeilen

Die Geschichte ist poetisch, sanft und zugleich spannend. Meiner Meinung nach sollte man das eBook um Lily und Frédéric unbedingt lesen.

NickyMohini

Tochter des dunklen Waldes

Wunderschön geschrieben, märchenhaft und magisch

SillyT

Karma Girl

Superhelden, Liebe, Geheimnisse. Was soll man mehr?

OneRedRose20

Die Hexe von Maine

Viel Magie und Hexerei, etwas Spannung und leider noch zu wenig Shifter Cops

kabig

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Wieder einmal mehr hat Cassandra Clare mich nach Hause gebacht. Es ist grandios!!!

Bookalicious8

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungene Fortsetzung

    Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

    NicoleGozdek

    12. November 2017 um 20:37

    Meine Meinung: Mir hat der zweite Band eindeutig besser gefallen als der erste. Inzwischen kennt man die Figuren, das Setting und den Humor – der glücklicherweise dieses Mal auf Witze über durch die Prinzessinnen gewollt-ungewollt umgebrachte Hexen verzichtet -, sodass ich beim Lesen gleich in der Geschichte drin war.Die Ereignisse werden überwiegend aus der Ich-Perspektive von Red – dies ist der Name von Rotkäppchen – und aus der 3. Person von Cinder (= Aschenputtel), die beide noch die sympathischsten aus der Freundesgruppe sind, erzählt. Red steht immer noch zwischen Ever und Jaz (= James Hook), doch nach einem Fluch und einem Liebestrank, versucht sie ihr Happy End mit dem Hipster-Werwolf Ever zu leben, was jedoch durch die alten und neuen Problemen nicht gelingen will.Auch dieses Mal stehen die Freundinnen wieder vor einem Rätsel, das sie durch die verschiedenen Königreiche – Märchenwald, Morgenland und Wonderland – führt, denn sie müssen unbedingt herausfinden, wer das verlorene Kind der Prophezeiung ist, und halsen sich dabei auch noch die Suche nach dem geheimnisvollen achten Zwerg auf. Ihre Suche führt sie nicht nur zu potentiellen Kandidaten, geflohtoxten Hexen mit Fußfesseln, Freunden und Feinden, sondern auch zu einigen überraschenden Erkenntnissen – und mehr will ich hier nicht verraten.Der Schreibstil ist wieder modern – es gibt zahlreiche Anspielungen auf die zeitgenössische Popkultur, Serien, Social Media, etc. -, gespickt mit Wortspielen, Sprüchen und Situationskomik. Typisch Nina MacKay eben, welche die verschiedenen Märchenelementen, Geschichten und Figuren mit moderner Technik kombiniert und daraus eine ganz eigene Geschichte macht, die dort einsetzt, wo die Märchen normalerweise enden: nach dem Happy-End.Ich habe es ja schon erwähnt, nicht alle der Figuren sind sympathisch und manchmal hegt man mehr Sympathien für eine Hexe mit schlechtem Ruf als für eine Prinzessin – Snow finde ich zum Fürchten, ehrlich gesagt -, aber jede von ihnen ist treffend mit Stärken und Schwächen charakterisiert. Der Humor gefällt vermutlich nicht jedem Leser und auch wenn ich nicht lauthals lachen musste, so habe ich über manch skurrile Situation doch gestaunt.Am besten an „Aschenputtel und die Erbsen-Phobie“ haben mir wieder die ungewöhnlichen Ideen gefallen. Während manche andere Autoren in ihren Märchenadaptionen dem Ganzen nur einen persönlichen Blickwinkel hinzufügen und die Geschichte erneut erzählen, spinnt Nina MacKay aus den verschiedenen Elementen ein ganz eigenes Märchen, das man als Leser so noch nicht kennt, sodass es immer wieder zu überraschenden Ideen und Entwicklungen kommt.Die Fans dürfen gespannt sein, wie es mit Red und Co. weitergeht, denn 2018 soll der 3. Band der Reihe erscheinen. Von mir gibt es 4 von 5 möglichen Sternen für „Aschenputtel und die Erbsen-Phobie“.

    Mehr
  • Von Sinnkrisen und Piraten

    Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

    Iria

    22. October 2017 um 20:04

    Ich habe mich wahnsinnig auf den nächsten Teil der abgedrehten Märchenadoption gefreut, aber wurde leider etwas enttäuscht. Sprachlich ist sie wieder großartig und der Humor kam auch nicht zu kurz, aber dafür meiner Meinung nach, leider etwas die Handlung. Es war aber schön zu beobachten, wie die Charaktere sich weiterentwickelt haben, zumindest teilweise. Für mich blieb jedoch zu vieles auf der Strecke, dass ich mir ausführlicher gewünscht hätte. Trotzdem ein sehr schönes Buch, dass manche wieder die Märchenfiguren in einem anderen Licht betrachten lässt.

    Mehr
  • Durchgeknallt bis zum Ende!

    Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

    lovelyliciousme

    11. October 2017 um 09:30

    Wie hat mir das Buch gefallen?Nina hat mich wirklich lange auf diesen Band warten lassen. Ziemlich früh stand der Titel fest, wurde immer wieder von ihr promotet, doch der Erscheinungstermin lag in noch so weiter Ferne. Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, stelle ich fest… wow, du hast es bereits durchgelesen und könntest gerade schier durchdrehen, denn dieses Band endet mit einem ganz fiesen Cliffhanger! NINA, wie konntest du nur?!Aber mal von Anfang an.Es handelt sich um Band zwei ihrer Märchenbuchreihe. Meiner Meinung nach, ist Band 1 Pflicht da ansonsten das Verständnis bei Quereinsteigern fehlt. Denn die in Band 1 vorangehende Geschichte ist quasi der Sockel auf dem nun aufgebaut wird.Wir befinden uns wieder im Märchenwald. Doch, dieses Mal ist nicht alles Friede Freude Eierkuchen, sondern die Happy Ends der Prinzessinnen sind in Gefahr. Vor allem das von Cinder (Cinderella) und ihrem Mann Prinz Charming. Ich gebe zu … jedes Mal wenn ich diesen Namen gelesen habe, musste ich an diesen schmierigen Einfaltspinsel Charming aus den Shrek Filmen denken und habe innerlich den Kopf geschüttelt, mit den Worten: „Cinder wie konntest du nur?!“Doch das ist bei weitem nicht alles. Jasmin, Prinzessin bzw. jetzt Königin von Morgenland wird zu einer kleinen Rachsüchtigen Kuh. Auch hier… Nina, du erschütterst mein Bild aus Kindheitstagen, wenn ich an die kleine süße Jasmin aus Disneys Aladin denken muss.Aber nun gut, wir werden alle erwachsen, sei es drum!Dieses Buch spielt nach Band 1 und setzt in seinen Erzählungen auch voraus, dass Kenner dieses Werkes am Lesen sind. Denn es gibt kaum Erklärungen zum vorherigen, nur ganz wenige Anspielungen, die der Leser nur dann wahrnehmen wird, wenn er weiß worum es geht.Wir treffen hier auf Altbekannte, die wir bereits in Band 1 sehr lieb- und gern gewonnen haben. Dieses Mal ergänzt sich das Ganze um weitere Märchenfiguren, die wir kennenlernen und deren ganz eigene Art mit ihrem „Schicksal“ umzugehen. Nehmen wir da mal Gretel. Sie betreibt, um das Trauma Hexe und Hexenhäuschen hinter sich zu lassen, ein Sonnenstudio und züchtet parallel Meerschweinchen. Okay, nun mal im Ernst… wie krank muss man sein, um auf solche Ideen als Autor zu kommen. Einfach strange! Und dies, dass kann ich euch sagen ist mal wieder nur eine von vielen.In diesem Buch werden Rätsel aus Band 1 aufgeklärt und fallen beim Puzzle an die richtige Stelle. Hier primär das Dreigespann Red, Jaz und Ever. Denn das dies nicht auf Dauer so bleiben kann, war klar. Doch wie diese Konstellation am Ende aussehen wird, das lasse ich mal offen. Doch, und das kann ich verraten, hat es mit dem Cliffhanger zu tun. Ein Rätsel löst sich auf und ein anderes, dramatisches öffnet seine Türen… NINA, das ist nicht dein Ernst oder?! Ich würde euch am liebsten verraten, was der Cliffhanger ist… aber, nein! Ich kann nicht. Ich bin noch immer viel zu erschüttert…So, durchatmen, Haare wieder richten und weiter geht’s´!Ne, jetzt mal ein wenig den Spaß zur Seite… Ohne Witz und mit ganz viel Ernst. Diese Geschichte gibt neue Rätsel auf und löst andere. Vieles wird klarer und lässt den Leser dann doch wieder im ungewissen.Dieses Mal, springt die Geschichte des Öfteren zwischen den einzelnen Ländern hin und her. Denn zum einen gilt es nach Morgenland zu kommen und Jasmin aufzuhalten und zum anderen können die Happy Ends nur dann gerettet werden, wenn der 8. Zwerg und das verlorene Kind gefunden wird. Dadurch teilen sich die Prinzessinnen auf und machen sich mit Sack, Pack und ihren auserwählten Gefährten auf den Weg. Alleine dies, bedeutet für den Leser immer ein gewisses Maß an Obacht, denn es kann zu einem Personenwechsel in den jeweiligen Kapiteln kommen. Gut, dass daher über jedem steht, aus welcher Sicht der Leser gerade dieses Geschehen beobachtet und verfolgt. Doch, dies hat mich oftmals in leichte Schwierigkeiten gebracht und es war nicht unüblich, dass ich das eine oder andere Mal auf meinem Reader vor und zurück blättern musste. Vielleicht ist es mir deswegen auch nicht zwingend einfach gefallen in diese Geschichte direkt von Anfang an einzutauchen. Mit den Charakteren hatte ich persönlich kein Problem, mit dem Schreibstil auch nicht, eher mit der Thematik, dass der Wechsel der einzelnen Perspektiven mitunter zu schnell kommt und ich als Leser gedanklich noch gar nicht so weit war. Dies hat mich ein wenig Kraft und Zeit gekostet und war nicht ganz so einfach. Aber, je tiefer ich in diesem Buch drin gesteckt habe, umso einfacher, flüssiger und verständlicher wurde es und das Lesevergnügen hat dem keinen Abbruch getan.Ich mag den Schreibstil von Nina MacKay total. Er ist ein wenig durchgeknallt, sehr facettenreich, sehr emotionsgeladen und gleichzeitig so simpel und einfach. Ein Stil, der nicht unbedingt zu diesem Buch passt und dieser endlosen Kreativität, die schon ein wenig GaGa- Sein voraussetzt, denn er ist punktiert, gut dosiert, verständlich und lässt sich trotz diesem Anfall von Wahnsinn sehr gut lesen. Sie versucht auf verschachtelte Sätze gänzlich zu verzichten und drückt ihr Märchensein klar, deutlich und gradlinig aus. Dadurch fällt es dem Leser, trotz der geballten Power an Witz und Charme nicht schwer dieses Buch zu lesen.Es ist lustig geschrieben, bringt einen immer wieder zum Lachen, zum Schmunzeln und einfach zum Kopfschütteln. Man erschafft sich seine eigenen gedanklichen Äußerlichkeiten von jedem Protagonisten und versucht dies dann mit dem Buch abzugleichen. Leider, habe ich bei den Hexen immer noch meine Schwierigkeiten, denn für mich sind sie immer noch so, wie ich sie als Kind in Erinnerung behalten habe. Doch, Nina hat sie in die Neuzeit katapultiert, ihnen Flohtox als Behandlung verschrieben und anscheint nicht ganz so unsexy gemacht… Nah gut, hier trennen sich dann unsere Vorstellungen dieser Spezies. Hinzu kommt eine ganze Portion Spannung. Denn der Cliffhanger, der auf eine spannende Fortsetzung schließen lässt, ist so platziert, dass er einem einfach ans Herz gehen muss, dass die Spannung kaum auszuhalten ist und man sofort wissen will, wie es weiter geht. Aber da müssen wir uns wohl noch ein wenig gedulden.Aber, bei all dem Jubel und der Heiterkeit… einen Kritikpunkt habe ich.Der Titel selber heißt: Aschenputtel und die Erbsen- Phobie…. Doch, mir ist ein kleines bisschen zu wenig die Erbsen Phobie im Buch behandelt worden. Vielleicht ist meine Erwartungshaltung dahingehend höher gewesen, als es am Ende dann durch Nina umgesetzt wurde. Mag sein, dass ich hier ein bisschen sehr pingelig bin, aber… bei dieser Titelwahl, hätte es in meinen Augen stärker in den Fokus gemusst. Natürlich und dass darf man nicht vergessen, sind die Szenen, in denen die Erbsen Phobie ausgelebt wird ganz klare Schlüsselmomente. Momente in denen entschieden wird, für wenn das Herz nun schlägt! *PS… mehr verrate ich nicht*Trotz dieser Kritik, hat Nina alle meine Wünsche erfüllt. Daher vergebe ich 5 von 5 Herzen!Mein Fazit: Lachen, Kopfschütteln und lachen, lachen und Tränen wegwischen! Lachen, lachen und nochmals lachen… Ein Buch, welches den Tag positiv beeinflusst, die Stimmung nachweislich hebt und glücklich macht!Taucht ein in die phantastische Welt der Märchen und solche die es vielleicht noch werden wollen!

    Mehr
  • Aschenputtel und die Erbsen-Phobie (oder unsere geliebte Puute) :D

    Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

    Lilith-die-Buecherhexe

    11. October 2017 um 08:26

    Die Reise von Rotkäppchen und ihren Selfiestick-schwingenden-Prinzessinnen geht weiter und nimmt eine rasante Wendung. Wieder stehen Rotkäppchen und ihre Freunde vor der großen Frage; wer ist das verlorene Kind? Natürlich muss auch hier wieder eine Liste her und die Suche geht weiter. Allerdings steht auch noch Prinzessin Jasemin vor den Toren des Märchenwaldes und will die Herrschaft übernehmen. Was also tun? Kurzerhand beschließen die Prinzessinnen, dass die bösen Hexen zusammengerufen werden müssen und eine Einheit bilden sollen. Ob das gut geht? Cinder hat derweil ein ganz anderes Problem - Charming hat mir ihr Schluss gemacht. Ihr Happy End ist in Gefahr. Zunächst versinkt Cinder in tiefe Trauer, doch sie muss einfach Stark sein und ihre Stärke beeindruckt eine ganz bestimmte Person: Peter Pan. Auch Cinder merkt, dass da etwas zwischen den beiden zu sein scheint, doch sie hängt doch noch so sehr an Charming - oder etwa nicht? Derweil bietet Gretel Red ihre Hilfe an, allerdings nur unter der Voraussetzung, dass diese den achten Zweg findet. Man hat ja mit der Suche nach dem verlorenen Kind nicht schon genug zu tun. Eine Reise quer durch den Märchenwald, dem Wunderland und in das Feindesgebiet steht an, denn bedauerlicherweise muss Ever aus der Gefangenschaft von Prinzessin Jasemin gerettet werden.  Ist doch alles machbar, oder etwa nicht? Aschenputtel und die Erbsen-Phobie steht dem ersten Band in nichts nach. Man fliegt nur so durch die Seiten und es ist wirklich spannend. Das Buch konnte ich einfach nicht aus der Hand legen und wenn ich es musste, hat es mich wirklich in den Händen gejuckt, wieder zum Buch zu greifen.  In dem zweiten Teil wird Cinder mehr in den Vordergrund gerückt, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Sie ist mir richtig ans Herz gewachsen. Im ersten Band hat man ja eher aus der Sicht von Snow gelesen. Ich finde es einfach klasse gemacht, wie die ganzen Märchen und Sagen in einem Buch zusammenfinden und was alles passiert. Es ist was vollkommen anderes und es passiert auch nie das, was man erwartet.  Ich freue mich wahnsinnig auf Band 3 (erscheint im Herbst 2018), da der zweite Band einen unglaublichen Cliffhänger hatte! Dennoch kann ich jedem dieses Buch ans Herz legen.  Eure Lilith-die-Buecherhexe

    Mehr
  • Märchenwald gegen das Morgenland, wer wird gewinnen?

    Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

    _Buecherkiste_

    10. October 2017 um 08:11

    InhaltJasemin möchte noch immer den Märchenwald einnehmen und die alleinige Herrscherin sein. Dazu ist ihr kein Hindernis zu klein. Red und ihre Freunde sind weiterhin auf der suche nach dem verlorenen Kind und ihre Spur führt nach Wonderland. Da der Hutmacher und Alice noch immer ein wenig angesäuert von den Prinzessinen sind, wird auch dieser Aufenthalt nervenaufreibend. Red hat sich mit Jaz und Rapunzel auf den Weg in Jasemins Königreich gemacht, denn die hat Ever gefangen genommen, nachdem er etwas abstand von Red brauchte.Nachdem auch noch eine Hexe immer wieder Probleme macht, ein Hamster aus Gretels Züchtung entwendet wurde und Cinders Prinz Charming auf einmal die Scheidung will, ist das Chaos komplett.Meine MeinungRed ist Schlagfähig wie eh und je. Sie versucht Abstand zwischen sich und Jaz zu schaffen, obwohl sie etwas für ihn fühlt. Sie tut alles für Ever, denn er ist ihr Happy End. Auch wenn es Sie deckt eine Lüge auf, dass die rote Königin ihr aufgetischt hatteCinder übt sich seit neuesten in Krav Maga aber Prinz Charming gefällt es so gar nicht, dass sie keinen Beschützer mehr braucht. Doch sie ist stark und da gibt es ja auch noch Peter Pan, bei dem sie immer wieder ein kribbeln verspürt.Ever liebt Red über alles aber er ist auch sehr aufbrausend, was ihm zum Verhängnis wird. Er ist sehr emotional, wirkt in diesem Teil aber sehr 'verweichlicht'.Der Schreibstil ist einfach nur einzigartig. Ich habe selten Bücher gelesen, die Humor und Ernsthaftigkeit so gut in sich vereinen konnten. Man ließt hier aus der Sicht von Red, Cinder, Ever und Snow.Sie sind die wahren Helden der Märchenwelt, zumindest versuchen sie es zu sein. Leider nicht immer besonders erfolgreich. Viele neue Charaktere sind dazu gekommen, wie die knallharte Geschäftsfrau Gretel, Hans im Glück mit seinem Flohtox oder Tischlein Deck dich. Ich bin jedes mal fasziniert wie Nina MacKay all diese Märchenfiguren in eine Geschichte packen kann.Aber mal ganz ehrlich, dass Ende hat mich fertig gemacht. Ich dachte mir einfach so WAS?! Das ist jetzt nicht wirklich passiert?!

    Mehr
  • Noch spannender als Band 1

    Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

    Sillest

    05. October 2017 um 10:43

    Die Geschichte um die sympatische Red setzt genau da wieder an, wo Band 1 aufgehört hat. Es werden weiterhin Hexen für den Krieg gegen Jasemins Kämpfer gesucht und auch die Suche nach dem verlorenen Kind gestaltet sich zusehends als schwierig.Noch dazu kommen die vielen Probleme, die Reds Gefühlswelt mit sich bringt. Sollte sie tatsächlich zwei Happy Ends haben? Sie ist sich sicher, dass Ever ihre wahre Liebe ist, aber warum reagiert sie dann immer noch so sehr auf Jaz‘ Nähe?Ich empfand den zweiten Band sogar noch witziger als den ersten und auch romantischer. Wieder einmal wurden verschiedene Märchen und Stilmittel miteinander kombiniert. Die Spannung steigt von Seite zu Seite und auch die vielen überraschenden Wendungen, sowie dieser fiese Cliffhanger tragen durchaus ihren Teil dazu bei, dass ich mich kaum von dem Buch lösen konnte.Es gibt neue Charaktere, wie Gretel, die ihren Teil zum großen Ganzen beitragen, neue Möglichkeiten für Shipping (Pan + Cinder, yaaaay) und die Wahl für einen Mr. Right für Red(#TeamEver).Fazit: Band zwei der Hipster-Märchen-Reihe ist noch witziger, noch sarkastischer, noch aufregender als der erste und zieht den Leser erneut in die wirr kombinierte Welt der Märchen zurück, nur um einem zum Ende mit zahlreichen Fragen und dem Wunsch nach Band 3 zurück zu lassen. Für mich eine ganz klare Empfehlung für Fans von Märchen-Adaptionen.

    Mehr
  • Spieglein, Spieglein an der Wand. Wer schreibt die besten Geschichten im Land?

    Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. September 2017 um 17:33

    Und weiter geht's im Märchenwald... Inhalt: "Spieglein möchte, dass wir ihn ab sofort Whistle-Blower‘ nennen“, unterbricht Rose meine Gedanken, „schon gehört?“ALLE HAPPY ENDS SIND IN GEFAHR!Reds Leben ist nicht gerade leichter geworden seit der Sache mit den verschwundenen Happy Ends und ihrer Reise nach Wonderland. Und nicht nur Red spürt die Nachwirkungen ihres letzten Abenteuers: Prinzessin Jasemin kocht vor Wut. Ein Krieg steht unmittelbar bevor! Red und ihrer Prinzessinnen-Gang bleibt keine Wahl – sie müssen die Hexen des Märchenwalds auf ihre Seite ziehen, denn die Angst vor der Märchen-Magie ist das Einzige, was die rachsüchtige Jasemin davon abhält, ins Land einzufallen. Zumindest kann relativ bald eine Liste an möglichen Kandidaten erstellt werden, die für die Rolle des verlorenen Kindes, das den Krieg entscheiden soll, infrage kommen: 1) Robin Hood2) Goldmarie3) Gretel4) Der verrückte Hutmacher Nur leider kann Red nicht auf Evers Hilfe zählen, denn der möchte nach einem Zwischenfall Abstand zwischen sie beide bringen. Im Gegensatz zu Jaz, der hartnäckig daran arbeitet, Red von seiner Liebe zu überzeugen. Was ihm nicht so recht gelingen will, obwohl er nach Evers Verschwinden derjenige sein muss, der sie jede Nacht vor dem Fluch schützt. Doch dann naht die nächste Vollmond Nacht . Willkommen im Club der nicht ganz so anonymen Fluchgeschädigten. *** Meine Meinung: Jaaahaaaa, ich weiß gar nicht so genau was ich sagen soll. Ich hab mich immer noch nicht ganz von der Lektüre dieses Buches erholt. Ich versuche mich einfach mal kurz zu fassen. Ich bin der wahrscheinlich größte Fan des ersten Bandes "Rotkäppchen und der Hipsterwolf". Verzweifelt habe ich nach seinem Ende auf Band zwei gewartet. Ich muss zugeben, dass mir die ersten hundert Seiten nicht ganz sooo leicht fielen. Aber das hatte mehrere Gründe und keiner davon mit Nina zusammenhing.  Der Schreibstil hatte von Anfang bis Ende das, was ich vom ersten Band her kannte. Spritzig, spannend, genial. Daran lag es also nicht. Es gab vielmehr zwei Gründe: Ich war gerade operiert worden und, ich stimme einfach nicht mit Reds Entscheidung überein. Wir hatten heftigen Krach. Hier ein kurzer Ausschnitt aus meinem Gespräch mit ihr. Red [mit den Nerven am Ende]: "Buhuuu... ich liebe dich so sehr Ever. Mein Happy End. Meine einzig wahre Liebe aber warum finde ich Jaz bloß so unglaublich heiß? Bla bla bla... *heul*" Ich [leicht gestresst]: "Welch ein Mysterium Schätzchen. Könnte es vielleicht daran liegen, dass er heiß ist? Du leidest am typischen 'Bella-Edward-Jacob-Wer ist hier bloß der andere Kerl-Syndrom'." Red [verwundert]: "Echt?" Ich [leicht genervt]: "JA! Er ist heißer als der Ofen in den Rexia Hänsel und Gretel stecken wollte!" Red [nachdenklich]: "Hmm.." Ich [fassungslos]: "Kein Wunder, dass du dachtest der Wolf wäre deine Großmutter." [An dieser Stelle lasse ich meinen Kopf verzweifelt auf den Tisch plumpsen. In bester Red-Manier.] Jetzt habt ihr es gehört. Ein Desaster oder? Ich dachte schon wir würden uns nie wieder vertragen! O.o Aber dann ging es los. Plötzlich war keine Zeit mehr für Streitgespräche mit Red. Die Handlung hat mich völlig mitgerissen und ab Seite 2oo hat mein Gehirn auf Auto-Pilot geschaltet. Ich habe jetzt noch ein Schleudertrauma von den unerwarteten Wendungen. Ich hatte Gänsehaut, habe davon geträumt Jasmin meine Faust ins Gesicht zu rammen, mit mit Jaz rumzuknutschen und Pan und Cinder ganz oben auf meine Ship-Liste zu setzen. Ich muss sagen ich fand es geradezu fulminant wie Nina mich eingefangen und festgehalten hat obwohl ich nicht im Team Ever bin. Also bin ich wirklich zufrieden und das obwohl mich der Cliffhanger am Ende wie eine Verhungernde zurückgelassen hat. *** Fazit: Das Buch ist toll. Ich bin so froh, dass die Geschichte rund um Jaz, Red, Ever, Spieglein, Asher, Fear, Gretel, die Meerschweinchen und alle anderen weitergehen wird! Also: Nach diesem Statement wundert man sich bestimmt über den einen fehlenden Stern. Aber den hebe ich mir für den Tag auf, an dem ich mein Happy End in dieser Geschichte finde. Moment: Ich [schelmisch]: "Alles deine Schuld Ever!" Ever [vorwurfsvoll]: "Dürfte ich erfahren was genau du meinst?" Ich [erklärend]: "Na das ist doch klar. Der fehlende Stern am Rezihimmel. Er wird Nina fehlen. Und es ist deine Schuld." Ever [missmutig]: "Das ist echt nicht fair. Was kann ich denn dafür, dass ich Red's einzig wahre Liebe bin? Ich finde das ziemlich unfair von dir!" Ich [übermütig]: "Ach Schätzchen. Iss ein paar Chiasamenplätzchen!" Danke, dass ihr bis hierher bei mir geblieben seid. Ich hoffe ihr hattet Spaß und kauft alle dieses tolle Buch von Nina! Wenn ihr es ganz cool haben wollt, bestellt doch direkt beim Drachenmondverlag. Da gibt es immer ganz niedliche Goodies zu den tollen Büchern dazu! :-)

    Mehr
  • Märchen mal anders

    Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

    AprilsBuecher

    15. September 2017 um 20:38

    Zitat: „Für alle, die noch auf der Suche nach ihrem Happy End sind. Ich wünsche euch alles Glück der Welt!“ Mit diesen Worten beginnt Nina den 2. Teil ihrer Marchenreihe. Ja, so lieben wir Märchen. Das Gute besiegt das Böse und sie leben glücklich bis ans Ende ihrer Lebtag … Aber Nein. Nicht hier. Hier trifft Retro auf Modern. Zitat: „»Da muss ich dich korrigieren: Wir leiden nicht an Realitätsverlust, wir genießen ihn.«“ Was passiert, wenn moderne Märchen wie Alice und Pan auf die guten alten treffen? Es entseht ein irrwitziges Abenteuer. Nina hat eine wundervolle und witzige Art zu schreiben. Zum Teil lag ich echt unterm Tisch vor lachen. Vor allem Cinder, Red und Snow, sowie Ever haben es mir angetan. Ihr Humor ist so trocken und dabei bleibt sie aber auch ernst. Etwas verwirrend ist die Art wie zwischen den Zeiten hin und her gesprungen wird, aber dank ihrer Art Witze und freche Komentare im Text unterzubringen, war es dann wieder gut. Zitat: „Ironie des Schicksals. Willkommen bei den nicht ganz so anonymen Fluchgeschädigten.“ Fazit. Witziges Märchen mit vielen Lachern. Diesmal habe ich geweint, aber vor lachen.

    Mehr
  • Aschenputtel... :D

    Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

    RAMOBA79

    10. September 2017 um 13:58

    Inhalt: Spieglein möchte, dass wir ihn ab sofort Whistle-Blower nennen , unterbricht Rose meine Gedanken, schon gehört? ALLE HAPPY ENDS SIND IN GEFAHR!Reds Leben ist nicht gerade leichter geworden seit der Sache mit den verschwundenen Happy Ends und ihrer Reise nach Wonderland. Und nicht nur Red spürt die Nachwirkungen ihres letzten Abenteuers: Prinzessin Jasemin kocht vor Wut. Ein Krieg steht unmittelbar bevor! Red und ihrer Prinzessinnen-Gang bleibt keine Wahl sie müssen die Hexen des Märchenwalds auf ihre Seite ziehen, denn die Angst vor der Märchen-Magie ist das Einzige, was die rachsüchtige Jasemin davon abhält, ins Land einzufallen.Zumindest kann relativ bald eine Liste an möglichen Kandidaten erstellt werden, die für die Rolle des verlorenen Kindes, das den Krieg entscheiden soll, infrage kommen:1) Robin Hood2) Goldmarie3) Gretel4) Der verrückte HutmacherNur leider kann Red nicht auf Evers Hilfe zählen, denn der möchte nach einem Zwischenfall Abstand zwischen sie beide bringen. Im Gegensatz zu Jaz, der hartnäckig daran arbeitet, Red von seiner Liebe zu überzeugen. Was ihm nicht so recht gelingen will, obwohl er nach Evers Verschwinden derjenige sein muss, der sie jede Nacht vor dem Fluch schützt. Doch dann naht die nächste Vollmond Nacht ... Willkommen im Club der nicht ganz so anonymen Fluchgeschädigten.Das Buch ist sehr gut und flüssig geschrieben, sodass ich es in kurzer Zeit durchgelesen habe. Da ich vom 1. Band sehr geflashed war, habe ich mich auf das erscheinen schon sehr gefreut. Es geht mal wieder um Red und Consorten und ich muss sagen, es hat mich auch diesmal umgehauen. Wer den 1. Band super fand, muss dieses Buch lesen! Warte schon gespannt auf die nächsten beiden Bände!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks