Cover des Buches Black Forest High (ISBN: 9783492705219)ClaudiasBuecherhoehles avatar
Rezension zu Black Forest High von Nina MacKay

Tolle Ideen, aber an der Umsetzung hapert es stellenweise

von ClaudiasBuecherhoehle vor 3 Jahren

Review

ClaudiasBuecherhoehles avatar
ClaudiasBuecherhoehlevor 3 Jahren
Black Forest High - Ghostseer von Nina MacKay
erschienen bei Piper Ivi

Zum Inhalt

Seven hält den Rekord der am längsten außerhalb der Schule überlebenden Geistbegabten. Dadurch ist sie, seit sie zusammen mit ihrem Geisterfreund Remi die Schule betreten hat, bekannter als ein Geist mit zwei Köpfen. Was nicht nur bei den geheimnisvollen Zwillingen Parker und Crowe für Aufmerksamkeit sorgt. Und schnell bemerkt Seven, dass auf der Black Forest High so einiges nicht stimmt: Was steckt hinter der geheimen Arbeitsgruppe, von der niemand weiß, was sie tut oder wer ihr angehört? Weshalb halten es alle für normal, dass die Schule gutes Geld mit den Schülern verdient, die Geister austreiben und verschollene Testamente ausfindig machen? Warum verschwinden zahlreiche Schulabgänger spurlos? Und weshalb scheinen es sämtliche Poltergeister, die von Sevens toter Schwester flüstern, auf sie abgesehen zu haben? Seven macht sich auf die Suche nach Antworten - gemeinsam mit ihren neuen Freunden und dem ein oder anderen nervigen Toten, der einfach nicht akzeptieren will, dass seine Zeit abgelaufen ist.
(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Die Story wird in der ersten Person geschildert und das Cover ist echt richtig schön geworden. Die Liebe zum Detail wird sichtbar.

Die ersten Seiten hauten mich gleich vom Hocker. Ich mochte Seven und Remi auf Anhieb. Seven trägt Chucks, liebt Rührei und ist ganz sie selbst mit ihren Ecken und Kanten.
Remi trägt ebenfalls Chucks und singt „Ain‘t your Mama“ – wie cool ist das bitte? Außerdem ist er ziemlich vorlaut, aber sympathisch.
Varla, Shana und Ira mochte ich auch recht gerne. Sie scheinen gute Freundinnen für Seven werden zu können.
Crowe und Parker mochte ich gar nicht. So gegensätzlich sie auch sind – mir gingen beide auf ihre Art einfach nur auf die Nerven.
Nina MacKay ist ja bekannt dafür, dass ihre Dialoge immer etwas Humorvolles enthalten, so auch hier. Wie schon in Dämonentage fand ich den Witz nicht zu aufdringlich - gefiel mir wirklich gut. Ihren Schreibstil mag ich grundsätzlich auch, aber diese Geschichte war mir an vielen Stellen viel zu wirr inszeniert. Ständig hatte ich das Gefühl, etwas überlesen zu haben, blätterte wieder zurück, aber an mir lag es definitiv nicht. Einige Sprünge waren für mich nicht nachvollziehbar und hinterließen nur Fragezeichen in meinem Kopf … Überhaupt streut die Autorin jede Menge Fragen, verteilt aber wenig Infos. Das beste Beispiel sind die Andeutungen bezüglich Sevens Familienstammbaum. Seven wundert sich kaum, stellt keinerlei Fragen und war mir in der Beziehung einfach zu passiv. Erst ist diese Erzählweise noch ganz aufregend, aber mit der Zeit wurde es mir zu nervig. Wirklich schade, denn die Ansätze sind echt richtig super. Allein der Aufbau der Black Forest High, ihre Umgebung, viele Kleinigkeiten im Inneren und natürlich die Idee mit den verschiedenen Türen – keine weiteren Erklärungen auf Grund der Spoilergefahr ;) All diese Dinge konnten mich begeistern und auch bei der Stange halten, aber trotzdem wertete das die Story nicht vollends auf.

Nina MacKay hat mich mit ihrem neuen Auftaktband etwas enttäuscht zurückgelassen. Ihr unterschwelliger Humor, ihr Schreibstil und ihre tollen Ideen konnten mich begeistern. Auch die Protagonistin und ihr Geisterfreund erlangten meine Sympathien, aber die zahlreichen Andeutungen und die ausbleibenden Aufklärungen bzw. Infos sowie die teils wirr angelegten Textpassagen zerrten an meinen Nerven. Der Cliffhanger am Ende des Buches lässt mich auf Band 2 hoffen – ich möchte wirklich gerne wissen, wie es mit Seven und Co weitergeht. Und ich erwarte mir eine ganze Menge Antworten. Bis dahin kann ich dem Buch leider nur eine mittelmäßige Bewertung geben.



Die Reihe

Black Forest High – Ghostseer
Band 2?


Zum Autor

Nina MacKay, irgendwann in den ausgeflippten 80er-Jahren geboren, arbeitet als Marketingmanagerin (wurde aber auch schon im Wonderwoman-Kostüm im Südwesten Deutschlands gesichtet). Außerhalb ihrer Arbeitszeiten erträumt sie sich eigene Welten und führt imaginäre Interviews mit ihren Romanfiguren. Gerüchten zufolge hat sie früher als Model gearbeitet und einige Misswahlen auf der ganzen Welt gewonnen. Schreiben ist und war allerdings immer ihre größte Leidenschaft.


WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:


ab 14 Jahren
400 Seiten
ISBN 978-3-492-70521-9
Preis: 15 Euro
erschienen bei https://www.piper.de/ivi
Leseprobe: https://www.piper.de/buecher/black-forest-high-isbn-978-3-492-70521-9

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!


Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks