Nina Martens Liebe, Horoskope und andere Probleme: Roman

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Liebe, Horoskope und andere Probleme: Roman“ von Nina Martens

Können Sterne Lügen? Der neue Roman von Astro-Liebes-Expertin Nina Martens! Lilli weiß, worauf es im Leben ankommt: das perfekte Outfit, Körperhaltung und Sex- mit dem richtigen Sternzeichen. Um herauszufinden, welches das ist, schmiedet sie mit ihren Freundinnen Cora, Juni und Tanja einen Plan: Sex mit jedem Sternzeichen! Während ausschweifender Partynächte in den Dortmunder Szeneclubs finden sie ihre willigen Versuchskaninchen und vergessen die Sorgen des Alltags. Wahre Freundinnen halten immer zusammen! Doch dann verliebt sich Lilli Hals-über-Kopf in den gutaussehenden Studenten David. Doch Davids Sternzeichen passt überhaupt nicht zu Lilli! Abgesehen davon, dass ihre Herzlinie in der Hand ihn deutlich verzeichnete, verhält David sich auch ganz anders, als es die Astrologie lehrt. Gequält von diesem Dilemma, zweifelt Lilli an allem, woran sie glaubt. Gibt es die große Liebe doch nicht? feelings-Skala (1=wenig, 3=viel): Erotik: 3, Humor: 2, Gefühl: 1 »Liebe, Horoskope und andere Probleme« ist ein eBook von feelings*emotional eBooks. Mehr von uns ausgewählte erotische, romantische, prickelnde, herzbeglückende eBooks  findest Du auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.de/feelings.ebooks. Genieße jede Woche eine neue Geschichte  - wir freuen uns auf Dich!
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht gut

    Liebe, Horoskope und andere Probleme: Roman

    amacky

    19. July 2016 um 19:51

    Ich habe das Buch von der Autorin als Ebook zur Verfügung gestellt bekommen und habe mich auf die Geschichte gefreut. Ich habe eine wenig Liebe, gepaart mit prickelnder Erotik und vor allem Humor erwartet.Leider wurde ich da enttäuscht. Zu Anfang fand ich es echt noch sehr witzig. Man hatte ein wenig das Gefühl in einem Paralleluniversum a la "Sex and the City" zu sein. Frauen reden offen über ihre Sexualität und leben diese auch aus. Womit ich auch kein Problem habe und ich bin auch absolut nicht verklemmt oder prüde. Aber so wie das hier beschrieben wurde, fand ich das schon sehr fragwürdig. Lilli ist extrem oberflächlich, egoistisch und benimmt sich teilweise sehr komisch. Es werden einfach alle Klischees bedient und zwar nicht auf die positive Art. Wir leben im 21. Jahrhundert und ich denke, auch Frauen dürfen ihre Lust frei ausleben, ohne dafür doof angeguckt zu werden. Hier hat das für mich aber einen billigen Beigeschmack. Es geht wirklich nur um Sex, Körper und die Länge von Schw**** . Männer werden nur anhand ihrer Äußerlichkeiten beurteilt, oder vielleicht noch aufgrund ihres Sternzeichens. Es wird wirklich nur wild rumgev**** und die Freundinnen stürzen wirklich richtig ab. Noch dazu kommt es immer zu ausgedehnten Saufexzessen. Die Sexszenen waren für mich auch nicht prickelnd oder erotisch, im Gegenteil. Einige Szenen haben mich regelrecht angewidert. Auch das Verhalten der Freundinnen untereinander ist für mich nicht nachvollziehbar. So wird zb eine von ihnen beschimpft, weil sie eine Geschlechtskrankheit hat und sie ja im Prinzip selbst schuld ist. Außerdem bezeichnet Lilli ihre Freundinnen in Gedanken als nuttig oder schlampig und billig. Was mich mit am meisten schockiert hat, war die Tatsache, dass Lilli auch mit Männern Sex hatte, die sie eigentlich gar nicht leiden konnte. So auf die Art "ja wenn er schon mal da ist, können wir es auch treiben".Auch die "Liebesgeschichte" zu David ist kaum vorhanden. Einerseits ist Lilli angeblich total verliebt in ihn, andererseits verhält sie sich unlogisch. Sie hört ihm nicht zu und beurteilt ihn nur anhand seines Sternzeichens. Auch der Anflug von Romantik am Ende konnte das dann nicht mehr retten.Der Schreibstil war an sich gut zu lesen und wirklich flüssig. Allerdings fand ich es etwas störend, dass in fast jede aktuelle Szene, Sexerlebnisse aus der Vergangenheit eingebaut wurden.Am Ende des Buches habe ich mich wirklich gefragt, welches Frauenbild hier vermittelt werden sollte. Ja, wir sind emanzipiert und ja, Frauen dürfen ihr Sexleben auch gern ausleben. Aber diese naive,klischeehafte Inszenierung hat für mich eher das moderne Bild der Frau zerstört. Wirklich Schade.Aufgrund des trotzdem lockeren Schreibstils und einigen Lachern zwischendrin, vergebe ich hier 1,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks