Nina Martin

 4,1 Sterne bei 119 Bewertungen

Lebenslauf

Nina Martin, Jahrgang 1991, erzählt schon seit ihrer Kindheit Geschichten. Durch eine persönliche Erfahrung mit dem Thema Sterblichkeit entschied sie, ihren Traum vom Schreiben endlich zu leben. Die Lucid-Trilogie ist ihr Jugendbuch-Debüt. Heute wohnt sie mit ihrem Mann und ihrer Tochter in der Schweiz.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Lucid Truth – Was, wenn wir nicht erwachen? (ISBN: 9783737343046)

Lucid Truth – Was, wenn wir nicht erwachen?

Erscheint am 25.06.2024 als Gebundenes Buch bei Fischer Sauerländer. Es ist der 2. Band der Reihe "Lucid".

Alle Bücher von Nina Martin

Cover des Buches Lucid Night – Was, wenn wir nicht träumen? (ISBN: 9783737343039)

Lucid Night – Was, wenn wir nicht träumen?

 (112)
Erschienen am 26.09.2023
Cover des Buches Plane nicht - lebe! (ISBN: 9783499005442)

Plane nicht - lebe!

 (2)
Erschienen am 18.05.2021
Cover des Buches Save for the Planet (ISBN: 9783499009266)

Save for the Planet

 (0)
Erschienen am 14.06.2022
Cover des Buches Plane nicht – lebe! (ISBN: 9783732456208)

Plane nicht – lebe!

 (0)
Erschienen am 18.05.2021
Cover des Buches Save for the Planet (ISBN: 9783732459353)

Save for the Planet

 (0)
Erschienen am 14.06.2022

Neue Rezensionen zu Nina Martin

Cover des Buches Lucid Night – Was, wenn wir nicht träumen? (ISBN: 9783737343039)
lifefullofwordss avatar

Rezension zu "Lucid Night – Was, wenn wir nicht träumen?" von Nina Martin

Eine Reise in die Traumwelt, wie cool?!
lifefullofwordsvor 3 Monaten

Ich bin ja sehr für kleine Details in Büchern zu haben: Schöne Kapitelanfänge, Details an den Seitenrändern und allgemein liebevolle Gestaltung. Mit Lucid Night gesellt sich jetzt ein leuchtendes Cover dazu. Ist das nicht cool? Und absolut passend zum Thema, wie ich finde!


Was, wenn wir nicht träumen? So lautet der Titel des Auftaktbands von „Lucid Night“, der für mich sehr treffend ist und direkt mein Interesse geweckt hat. Auf die Welt der Träume, hier heißt die Traumwelt übrigens Somna, habe ich mich entsprechend sehr gefreut. Auch wenn die Geschichte etwas anders als erwartet war, konnte mich dieser Anreiz voll reinziehen. Richtig cool und das habe ich bisher auch noch nicht erlebt: Es gibt zwei Protagonistinnen, die sich nie begegnet sind und auch im Laufe der Geschichte ganz eigene Wege verfolgen, die man einfach parallel zueinander verfolgt. Die haben natürlich ihre Überschneidungen, doch da muss man erstmal durchsteigen… Ihre Gemeinsamkeit ist ihre Gabe als Traumgängerinnen. Sie können in die Träume anderer Menschen einsteigen und die Träume verändern. Sehr spooky, aber eine coole Grundidee, die für mich schon eine spannende Grundlage geboten hat!


Ria landet in der mächtigen Traumunion, in der ihr Vater auch als Pressesprecher arbeitet. Die Traumunion nimmt in der Geschichte insgesamt einen großen Platz ein. Selena möchte wiederum nichts davon wissen und verfolgt ganz andere Absichten. Was mir richtig gut gefallen hat: Die Geschichte hatte feministische Züge. Die Traumunion und das bisherige Wissen über die Traumwelt ließ vermuten, dass nur Männer Traumgänger sein können. Selena und Ria stellen somit einiges auf den Kopf und dazu und weit darüber hinaus beginnt ein großer Machtkampf. Selena und Ria waren unterschiedliche, beide sehr taffe Charaktere mit authentischen Schwächen. Vielleicht war es die viele Handlung oder meine zwischenzeitige Verwirrung - ich konnte jedenfalls lange zu beiden keinen richtigen Draht finden. Mit Ria wurde ich dann eher warm. Die Nebencharaktere, vor allem Yunus und Mo, haben mich da teilweise aber viel mehr erreicht. Aber auch schön, darüber habe ich mich dann eben sehr gefreut. 


Mit dem Schreibstil hatte ich zwar keine Schwierigkeiten, dafür habe ich eine ganze Weile gebraucht, um in die Geschichte zu finden. Die Zusammenhänge und die Parallelen und Nicht-Parallelen von Ria und Selena waren mir erst nicht ganz klar. Im Laufe des Buches habe ich dann aber doch alles verstanden und konnte spätestens zu dem sehr krassen Showdown voll mitfiebern! Ein grandioses Ende, das mich richtig gefesselt hat. Das Buch endet mit einem sehr fiesen Cliffhanger und ich bin sehr neugierig, wie es weitergeht. Ich kann euch den Auftakt von „Lucid Night“ empfehlen, auch wenn mir einzelne, oben erwähnte Dinge nicht so gut gefallen haben. Wer sich für das Traumwelten-Setting interessiert und sich nicht an einem nicht ganz so simplem Worldbuilding und Handlungsstrick stört, kann hier sicher ebenso mitfiebern.

Cover des Buches Lucid Night – Was, wenn wir nicht träumen? (ISBN: 9783737343039)
kleinfriedelchens avatar

Rezension zu "Lucid Night – Was, wenn wir nicht träumen?" von Nina Martin

Spannender Trilogie-Auftakt rund um Traumwelt
kleinfriedelchenvor 3 Monaten

Ria und Selena haben sich noch nie getroffen, leben sie doch in unterschiedlichen Ecken der Welt. Aber sie haben eins gemeinsam: sie sind Traumgängerinnen und können in die Träume anderer Menschen eintauchen und diese sogar verändern - etwas, was laut der Traumunion nur Männer können. Als ausgerechnet Yunus Dede, das Aushängeschild der Union und Social Media Star aus Rias Fähigkeiten aufmerksam wird, ändert sich ihr Leben schlagartig: als erste Frau wird sie in die Traumunion aufgenommen - und macht sich damit zur unfreiwilligen Gegnerin von Selena, die an der Seite eines mysteriösen Unterstützers gegen die Traumgänger vorgeht und die Traumunion nicht für die Retter hält, als die sie sich ausgeben. 

Als großer Dystopie-Fan bin ich natürlich immer sofort am Start, wenn es um Geschichten geht, bei denen ein ungerechtes System die Hauptrolle spielt. Hier geht es um eine Traumunion, die die Traumwelt Somna überwacht und vor Gefahren schützt und durch die eine Schockwelle läuft, als plötzlich auch Frauen in der Lage sein sollen, traumzuwandeln. Was sich daraufhin innerhalb der Union tut und wie es den beiden Protagonistinnen Ria und Selena ergeht, die beide zu eben jenen Traumgängerinnen gehören, konnte mich richtig an die Seiten fesseln und hat mir abenteuerliche Lesestunden beschert. 

Wir lernen Ria kennen, als sie gerade ein Praktikum innerhalb der Hauptzentrale der Traumunion in Berlin macht. Vielleicht kann sie hier ja endlich klären, warum sie nicht träumt - genau wie es bei den Traumgängern ist, die zwar in fremde Träume einsteigen können, aber eben selbst keine Träume haben. Doch als Frau sollte das unmöglich sein. Behauptet jedenfalls die Traumunion. Nur Yunus Dede, einer der berühmtesten Traumgänger, schenkt Rias Worten Glauben.
Für Selena dagegen besteht kein Zweifel an ihren Fähigkeiten, immerhin steigt sie schon seit langem heimlich in die Träume ihrer Verwandten ein. Dabei gibt es nur eine Regel, die ihr toter Vater ihr mitgegeben hat: lass dich nicht von der Traumunion erwischen! Doch bei ihrem letzten Ausflug in die Traumwelt geschieht genau das...


Ria und Selena mochte ich sofort, denn sie sind eigentlich zwei ganz normale Mädchen (na gut, abgesehen von den coolen Traumgänger-Fähigkeiten), die ich mit ihren Ängsten und Wünschen sehr nahbar fand. Und auch die Konflikte, in die sie geraten und das damit einhergehende Gefühlschaos - die eine wird für Propagandazwecke eingespannt, die andere quasi in eine geheime Rebellion hineingezogen - habe ich sehr fühlen können. Während sie zu Beginn noch naiv starten, erleben wir zum Ende hin einen Charakterwandel, auf dessen Weiterentwicklung im nächsten Band ich wirklich gespannt bin.

Ich dachte, was mich am meisten ans Buch fesseln würde wäre meine Wut über das System, in dem Frauen nichts zu suchen haben und die Traumunion alle Frauen müde belächelt, die sich einreden, ebenfalls traumwandeln zu können. Und klar, das hat mich richtig aufgeregt, aber tatsächlich waren es vor allem die Geheimnisse von Somna (ja, und natürlich auch die der Traumunion), die mich konstant an die Seiten gefesselt haben. In der Traumwelt ist nichts unmöglich, und so fliegt Ria auf die Spitze des Berliner Fernsehturms und Selena schwimmt mit ihrer Cousine als Meerjungfrau unter Wasser. Nur in letzter Zeit scheint Somna aus der Balance zu geraten, denn immer mehr Menschen werden von Albträumen geplagt. Wie es dazu kommt und wie die Traumunion damit umgeht, als plötzlich publik wird, dass auch Frauen Traumgänger sein können, bildet den Hauptfokus des ersten Buches. 

Das Worldbuilding fand ich dabei echt spannend, wenn auch noch etwas zu oberflächlich. Die Geschichte spielt quasi in unserer Welt, nur ist sie ergänzt um die Traumwelt Somna, in der manche Menschen die Fähigkeit besitzen, die Träume anderer zu verändern. Sofort sind bei mir ganz viele Fragen zum System aufgeploppt: wie ist Somna entstanden? Was war der große Traumkrieg, der zur Entwicklung der Traumunion geführt hat? Wovor muss Somna überhaupt beschützt werden durch die Traumgänger? Und was verbirgt sich hinter den hell leuchtenden Toren, die überall in Somna verteilt sind? 

Viele der Fragen sind auch am Ende von Teil 1 noch offen, und so erhoffe ich mir von Teil 2 noch etwas mehr Antworten und auch Details über Somna. Ich bin auf jeden Fall super neugierig auf den zweiten Band der Trilogie und definitiv wieder mit dabei, wenn es mit Ria und Selena weitergeht.

Cover des Buches Lucid Night – Was, wenn wir nicht träumen? (ISBN: 9783737343039)
Uwes-Leselounges avatar

Rezension zu "Lucid Night – Was, wenn wir nicht träumen?" von Nina Martin

Ein faszinierendes Thema und gut geschriebener Plot, der unterhält
Uwes-Leseloungevor 3 Monaten

STORYBOARD:
Obwohl sich Selena und Ria nicht kennen, verbindet sie etwas miteinander. Denn beide besitzen eine außergewöhnliche Gabe, die normalerweise nur Männern vorbehalten ist, nämlich die Fähigkeit in anderer Menschen Träume einzusteigen und diese zu verändern. Als der charismatische Traumgänger Yunus auf Ria aufmerksam wird, begeht er einen fatalen Fehler, als er Rias Geheimnis der Traumunion und der ganzen Welt offenbart. Dadurch bringt er nicht nur Rias und Selenas Leben in Gefahr, sondern auch die Traumwelt Somna. Ria ist über die Tat von Yunus sehr verärgert und schon bald befinden sich Ria und Selena in einem Machtkampf der Traumunion und einer Rebellengruppe wieder, wo nicht nur ihr eigenes Leben auf dem Spiel steht, sondern das der gesamten Menschheit.

MEINUNG:
Die in diesem Jugendbuch behandelte Thematik über Träume, Traumgänger, die Möglichkeit Träume einer Person zu verändern und die damit einhergehende Macht, reizten mich an "Lucid Night - Was, wenn wir nicht träumen?" von Nina Martin, weshalb ich mit großer Vorfreude begann zu lesen.

Zu Beginn lernte ich Selena kennen, die in Griechenland mit ihrer Mutter, ihrer Cousine Eleni sowie ihrem Onkel unter einem Dach leben. Selena weiß seit Kindheitstagen, dass sie die Gabe des Traumgehens hat und ihr wurde seither eingebläut, dass sie sich von der Traumunion und dessen Agenten fernzuhalten hat. Selena hat eine besondere Beziehung zu Eleni, da sie über sie in die Traumwelt Somna eintreten kann und beide dort so noch zusätzlich eine tolle Zeit verbringen können. Bei einer dieser Verabredungen spürt Selena eine Veränderung innerhalb von Somna und erblickt eine junge Frau, die allem Anschein nach die gleiche Gabe besitzt wie sie - eine Klarträumerin. Selena ist über dieses Ereignis verwirrt und zugleich ist sie neugierig zu erfahren, wer diese junge Frau ist.

Klarträumer sind Menschen, die die Fähigkeit besitzen, in Träume anderer Personen einzusteigen, diese zu lenken oder zu verändern. Doch dies ist ausschließlich der männlichen Spezies möglich, dies macht zumindest die Traumunion der Bevölkerung weiß. Die nach den Traumkriegen gegründete Traumunion sorgt dafür, dass niemandem in seinen Träumen etwas geschieht, dafür gibt es ausgebildete Traumgänger, sogenannte Agenten, die in den Träumen patrouillieren und so für Recht und Ordnung sorgen.

Ria jobbt in der Berliner Zentrale eben jener Traumunion, wo ihr Vater als Pressesprecher arbeitet. Dies verschafft ihr allerdings keinerlei Privilegien, wie beispielsweise ihrer Kollegin Luisa, deren Vater zu einer der größten und einflussreichsten Traumfamilien zählt. So schleppt sich Ria Tag für Tag durch ohne eine bedeutsame Aufgabe zu haben. Dies ändert sich allerdings, als sie beruflich bedingt, ihren heimlichen Schwarm und Liebling der Nation, Yunus Dede, trifft. Immer öfter kreuzen sich die Wege der Beiden, bis zu jenem schicksalhaften Abend, der Rias Leben völlig auf den Kopf stellt. Ria ist in der Nähe von Yunus nervös, da sie fürchtet, ihr Geheimnis, dass sie ebenfalls eine Traumgängerin ist, preiszugeben, was ihr schließlich auch tatsächlich passiert.

Yunus ist ein gutaussehender und charmante Typ, der gerade bei den Jugendlichen sehr angesagt ist. Über seine Social Media Kanäle postet er täglich etwas über das Träumen, was seine Follower begeistert. Durch einen gewissen Umstand erfährt die Welt und die Traumunion von Rias Gabe und so steht sie plötzlich im Mittelpunkt und wird als erste Traumgängerin gefeiert.

Während Selena auf der Suche nach Antworten ist, stößt sie auf einen Brief ihres verstorbenen Vaters, der ihr Weltbild in Wanken geraten lässt. Ihre Mutter erwischt sie dabei, was zu einem heftigen Streit zwischen den Beiden führt und Selena aus dem Haus rennen lässt. In ihr kämpfen Wut und Unverständnis miteinander, was sie zu einer Kurzschlusshandlung treibt. Sie steigt über einen Jungen in die Traumwelt Somna ein, auf der Suche nach der jungen Frau, die ihr vielleicht Antworten geben kann. Dabei gerät Selena versehentlich in eine Falle der Traumunion und kann nur mit Hilfe einer fremden Person fliehen. Als Selena in einem ihr unbekannten Bett erwacht, weiß sie nicht wo sie sich befindet und als sich die Zimmertür öffnet, steht ihre Retterin und die gesuchte Person im Türrahmen.

Mo, so der Name der jungen Frau, hat Selena schon längere Zeit beobachtet und versucht sie zu beschützen. Mo erklärt ihr, dass sie sich in Sicherheit befindet und in New York aufhält. Zudem erfährt Selena, dass das Penthouse ausgerechnet dem ehemals besten Freund ihrer Eltern, nämlich Eric, gehört. Selena ist über diesen Umstand natürlich erfreut und erhofft sich Antworten von Eric, die ihre Mutter ihr nicht geben wollte. Eric sieht in Selena wiederum endlich seine Chance gekommen, den damals mit ihrem Vater entworfenen Plan, in die Tat umzusetzen. Selena vertraut Eric auch zunächst und hilft ihm, muss aber im Laufe der Zeit feststellen, dass dieser Plan fatale Folgen mit sich bringt.

Während Ria von der Traumunion instrumentalisiert wird und Selena unter dem Einfluss von Eric steht, treffen die Beiden des Öfteren in der Traumwelt aufeinander. Obwohl beide auf ihrer Seite alles versuchen, um dem Wahnsinn ein Ende zu setzen, müssen sie eine Wahl treffen, sonst steht die Welt vor einem Abgrund.

Es war spannend mit zu verfolgen, wie Selena, Ria und Yunus gegen zwei sehr starke Gegner ankämpften, um das Unvermeidliche aufzuhalten. Die Idee, dass es Menschen gibt, die in Träume anderer einsteigen können, diese zu verändern und die damit einhergehende Macht, faszinierten mich. Alleine die Vorstellung dessen, was man damit alles machen könnte, klingt definitiv reizvoll. Deshalb konnte ich bis zu einem gewissen Grad auch die Führung der Traumunion sowie Erics Motivation nachvollziehen. Nichtsdestotrotz muss ich die Art und Weise natürlich verurteilen. Nina Martin hat dies, dank einem tollen Schreibstil und den gut ausgearbeiteten Charakteren, aber auch unfassbar real dargestellt, weshalb mich die Geschichte an die Seiten fesselte.

FAZIT & BEWERTUNG:
Ich hatte mit dem Auftaktband von "Lucid Night - Was, wenn wir nicht träumen?" (Fischer Verlag) von Nina Martin eine phantastische Lesezeit. Die Idee, dass es möglich ist in einer Traumwelt herum zu spazieren, diese zu erkunden und die Träume anderer zu verändern, klingt definitiv interessant. Die Story ist von Beginn an fesselnd und ich konnte mich mit den Protagonisten sofort identifizieren. Das Ende macht auf jeden Fall neugierig und ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung - 4,5 von 5 Nosinggläser.

Gespräche aus der Community

Mit „Lucid Night - Was, wenn wir nicht träumen?“ erscheint jetzt der Auftakt der traumhaften Contemporary-Fantasy-Trilogie von Nina Martin! Sehnt ihr euch schon lange nach einer Jugendbuchreihe, die starke Heldinnen mit Identifikationspotential und eine Traumwelt zu einem echten Highlight vereint?
In diesem atemberaubenden ersten Band der „Lucid“-Reihe begleitet ihr
Selena und Ria in die Träume anderer Menschen, bis sie sich plötzlich in
einem Machtkampf wiederfinden, der über das Schicksal der ganzen Welt entscheiden wird…

1.418 BeiträgeVerlosung beendet
Chantal_Garbades avatar
Letzter Beitrag von  Chantal_Garbadevor 6 Monaten

Ein wirklich Spanungsgeladenes Ende mit einen riesigen Cliffhanger. Ich hoffe man erfährt bald neues von einem zweiten Teil. Bei den Gedanken das Yunus Tod sein soll blutet mein Herz ein wenig.

Zusätzliche Informationen

Nina Martin im Netz:

Community-Statistik

in 201 Bibliotheken

auf 58 Merkzettel

von 4 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks