Cover des Buches Himmelsgnade (ISBN: 9789963527021)Emotionens avatar
Rezension zu Himmelsgnade von Nina Melchior

Ein düsterer und sarkastischer Hauptdarsteller und eine fesselnde Erzählung ...

von Emotionen vor 6 Jahren

Review

Emotionens avatar
Emotionenvor 6 Jahren
Ich habe ein Exemplar des Buches "Himmelsgnade" von Nina Melchior im Zuge einer Leserunde gewonnen und das war großes Glück und Liebe auf den ersten Blick wie ich im Nachhinein festgestellt habe. "Himmelsgnade" ist der Auftakt einer fesselnden Vampir-Trilogie, in die ich mich sofort verliebt habe. Ich kann es kaum erwarten, den zweiten Teil zu lesen und warte gespannt auf das Erscheinen des dritten. Lass mich mal von Cover und Titel überraschen =)

Im ersten Teil lernt der Leser nach und nach die beiden Hauptdarsteller kennen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Elise ist zwar durch einen unbeweglichen Arm gehandicapt, aber alles andere als ein zartes Mädchen, denn nachdem sie das Trauerjahr um ihren Vater beendet hat widmet sie sich dessen selbsternannter Lebensaufgabe nämlich ein Heilmittel für Vampirismus zu finden. Außerdem macht ihr der vermeintliche Mörder ihres Vater Probleme, der Vampir Magnus Bane. Er braucht Elises Leiche um seinen guten Ruf in der Welt der Vampire wiederherzustellen. Aber Elise lässt ihn nicht kalt und schon bald beginnen zwei Seiten in ihm miteinander zu ringen. Er kann seinen Blutdurst kaum kontrollieren, gewährt Elise aber eine Frist von ein paar Tagen um an ihm einen Heilungsversuch durchzuführen. Wird es Elise gelingen Magnus zu heilen? Oder wird er sie verwandeln und zu seiner Gefährtin machen? Können die beiden ihrer Vergangenheit entkommen? Diese spannenden Fragen werden in "Himmelsgnade" geklärt.

Meine Meinung zum Buch:
Die Figur des Magnus Bane hat mir sehr, sehr gut gefallen. Er ist der klassische Bad Boy, hatte für mich aber einen leichten "old school touch" an sich und damit hat er sich wohl direkt in mein Herz gebissen. Bei jeder seiner Handlung hatte ich ihn vor Augen und er war für mich eine perfekte Mischung aus ekligem Dracula und kitschigem aber schönen Edward Cullen. Und man sollte auf jeden Fall auf Sarkasmus stehen, wenn man mit ihm das Gespräch sucht^^
Magnus hat mir einige schöne Momente beschert und man kann sich auf einige dramatische Szenen im Bezug auf Elise gefasst machen ...
Elise war eine ungewöhnliche Hauptdarstellerin, aber auch sie habe ich gleich in mein Herz geschlossen. Sie ist nicht perfekt, sie hat ihre Fehler und Schwächen und ihren Arm, der sie immer wieder behindert, aber sie gibt nicht auf und ist genauso mutig wie all die anderen Heldinnen da draußen. Ihre Behinderung bremst sie nicht aus, sie hilft ihr dabei immer neue Methoden und Wege zu suchen. Und sie macht sie zu etwas Besonderem.
Nina Melchior hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Er ist flüssig und das Buch lässt sich gut lesen, auch die Kapitel haben eine angenehme Länge. Die Hauptcharaktere wurden sehr gut ausgearbeitet und auch der Plot ist neu und nicht abgedroschen. Klischees werden natürlich bedient - der blutdurstige Vampir, der sich in sein Opfer zu verlieben beginnt - aber an Originalität mangelt es der Autorin wahrlich nicht. Sie schreibt herrlich erfrischen und vor allem Magnus trockener Humor ist ihr perfekt gelungen.

Ich gebe dem Buch volle fünf Sterne, auch wenn mir einer der Charaktere, Michael, total unsympathisch war. Aber was wäre ein Fantasy Buch ohne Antagonisten? Der in diesem Fall ja eigentlich das genau Gegenteil davon ist. Aber ich verrate schon viel zu viel. Lest das Buch einfach selber, ihr werdet es nicht bereuen!
Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks