Die grüne Fee und das rote Blut: Kriminalroman (Die grüne Fee von Absinth 2)

von Nina Röttger 
4,3 Sterne bei3 Bewertungen
Die grüne Fee und das rote Blut: Kriminalroman (Die grüne Fee von Absinth 2)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

secretworldofbookss avatar

Hier gibt es mittelalterliches Spektakel auch hinter den Kulissen.

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die grüne Fee und das rote Blut: Kriminalroman (Die grüne Fee von Absinth 2)"

Mord im Schatten der Kriemhildmühle

Wie jedes Jahr im Mai findet in der Nibelungenstadt Xanten das große mittelalterliche Siegfriedspektakel statt. Isa Bocholt – besser bekannt unter ihrem Künstlernamen "Die grüne Fee von Absinth" – will dort mit ihrer Band Manus Furis zwischen blühenden Bäumen und feuerspeienden Drachen die Marktbesucher unterhalten.

Als sie einen kopflosen Leichnam im Zelt der Turnierreiter entdeckt und einer ihrer Freunde unvermittelt zum Tatverdächtigen wird, ist es aus mit der Idylle. Die grüne Fee beschließt, eigene Ermittlungen anzustellen – und stößt dabei nicht nur auf sture Dorfbullen und scharfe Schwerter, sondern auch auf Geheimnisse, die noch finsterer sind als das Mittelalter selbst.

Isa bleiben nur drei Tage, um den Fall zu lösen. Was sie nicht weiß: Der Tote im Zelt war erst der Anfang …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783954414246
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:400 Seiten
Verlag:KBV Verlags- & Medien GmbH
Erscheinungsdatum:22.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    P
    Pixibuchvor 2 Monaten
    Die grüne Fee und das rote Blut

    Für Leute, die das mittelalterliche Spektakel und Mittelaltermärkte lieben, ist dies wirklich die schönste Lektüre. Isa Bocholt, mit mittelalterlichem Namen Die Grüne Fee von Absinth, verdient sich ihren Lebensunterhalt als Gauklerin und Musikerin in der Band Manus Furis. Die nächsten drei Tage haben sie ihren Spielort in Xanten beim jährlichen Siegfriedspiel. Ihrer akademischen Familie ist diese Art von Leben nicht sehr willkommen, weshalb ihre Schwester sie dort aufsucht und ihr eine Szene macht. Da Isa nicht schlafen kann, schlendert sie durch den nächtlichen Markt. Sie sieht einen Schatten aus einem Zelt schleichen. Als sie nachschaut, findet sie den Reiter Dom tot vor, den Kopf aufgespießt. Nicht lange, da wird auch schon der Täter gefangengenommen. In seinem Zelt wurde ein blutiger Umhang und das Schwert gefunden. Er leugnet zwar die Tat, bricht aber dann plötzlich tot zusammen, ein zweiter Mord war geschehen. Isa dauern die Ermittlungen vom örtlichen Kommissar zu lange, weshalb sie selbst zu recherchieren beginnt. Dabei sticht sie in einen Bienenstock,  es gibt so einiges, was zwischen de Schaustellern und Gauklern nicht stimmt. Ohne besonders nachzudenken, beschattet sie die ihr verdächtigen Personen und gerät darüber selbst in Lebensgefahr und konnte wirklich in letzter Minuten vom Tod gerettet werden. Die Autorin läßt uns in die schillernde Welt dieser besonderen Märkte schauen, Wir spüren den Rauch der Feuer, den Geruch der Fladen und Eintöpfe. Gekonnt und voller Spannung spüren wir die Gefahr und die Dunkelheit, die von einigen Leuten ausgeht. Ein wirklich hervorragend geschriebener Krimi. Die Lösung am Ende ist so brillant, dass der Leser am Ende nur noch staunen wird.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    secretworldofbookss avatar
    secretworldofbooksvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Hier gibt es mittelalterliches Spektakel auch hinter den Kulissen.
    Die grüne Fee ermittelt auf eigene Faust....

    Isa Bocholt tritt mit ihrer Gauklertruppe auf dem großen mittelalterlichen Siegfriedspektakel in Xanten auf. Sie freut sich richtig auf dieses tolle Wochenende. Aber schon am ersten Tag häufen sich komische Vorfälle in ihrer Umgebung und Isa ahnt Schreckliches. Ihr Bauchgefühl hat sich nicht geirrt ,denn Isa stolpert sprichwörtlich über eine Leiche. Nun ist Isa's Neugier geweckt und sie ermittelt auf eigene Faust. Ohne zu ahnen das es bei einer Leiche nicht bleibt und sie sich selber in Gefahr bringt.

    Schon auf den ersten Seiten nimmt uns Nina Röttger mit in die mittelalterliche Welt. Man taucht durch ihre bildliche und detaillreiche Beschreibung richtig in die Welt von dem bunten Spektakel des Marktes und dem Heerlager ein. Das Lesen bereiten einen richtig Freude, denn neben der spannenden Krimihandlung verleiht die quirlige Hauptperson Isa Bocholt eine Menge Humor dem Ganzen. Der den Roman auf seine ganz besondere Art die Würze gibt.



    Kommentieren0
    53
    Teilen
    S
    Sabine_Hartmannvor 3 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks