Nina Rudt

 4.2 Sterne bei 18 Bewertungen
Autor von Todeslieder.
Nina Rudt

Lebenslauf von Nina Rudt

Nina Rudt, 1996 in Göttingen geboren, studiert derzeit Medizin in Magdeburg. Ihre große Leidenschaft, die Literatur, begleitet sie schon ihr ganzes Leben lang: Seit frühester Kindheit liest und schreibt sie Kurzgeschichten, mit denen sie bereits Auszeichnungen gewonnen hat. Wenn sie nicht gerade dabei ist, außergewöhnliche Welten zu kreieren, genießt sie ihre Hobbys, den Sport und das Kochen.

Alle Bücher von Nina Rudt

Todeslieder

Todeslieder

 (18)
Erschienen am 01.03.2019

Neue Rezensionen zu Nina Rudt

Neu

Rezension zu "Todeslieder" von Nina Rudt

Ein Debüt mit ungewöhnlicher Geschichte - durchaus gelungen
mesuvor 21 Tagen

Todeslieder ist ein SciFi Roman mit einer ungewöhnlichen Geschichte. Musik komponiert von den sogenannten Todeswebern, die als Waffe dient.
In einer fernen Zukunft die von Krieg und Zerstörung geprägt wurde, leben die Menschen in  verschiedene Klassen unterteilt, die sich gegenseitig bekämpfen.
Ein Teil dieser Welt sind die geächteten Todesweber die mit Hilfe von  Musik todesbringende Melodien erschaffen können.

Ivvy und ihre Familie gehören zu den Oberen aber sie werden angefeindet, und haben ihre Geheimnisse die sie in große Gefahren bringen werden...

Der Autorin ist ein Debüt gelungen, das sich flüssig lesen lässt, eine ungewöhnliche und neuartige Geschichte, zwar mit einigen Schwächen aber sie fesselt und ist spannend,

Das ist eine Leseempfehlung wert!


Kommentieren0
14
Teilen

Rezension zu "Todeslieder" von Nina Rudt

Ein Muss für Fantasy-Fans die auf der Suche von neuen Ideen sind!
G_Avor einem Monat


Ivy, lebt in einer Welt nach dem 3. Weltkrieg wo Menschen mit Fähigkeiten, sogenannte Todenweber von der Gesellschaft ausgegrenzt werden.
Die Todenweber werden wegen ihrer Fähigkeit tödliche Melodien zu komponieren als Gefahr angesehen.
Doch Ivy ist gezwungen in eine Welt einzutauchen die sie als Tochter des Präsidenten so nicht kannte.
Auf der Suche nach ihrer entführten Schwester begegnet sie Menschen aus allen Schichten und erfährt über sich selbst und ihre Familie ein großes Geheimnis.

Eine unglaublich spannende Geschichte.
Die Idee ist mal was ganz anderes die ich so auf keinen Fall kannte.

Die Autorin schreibt in einem angenehmen Stil und somit fällt es einem nicht schwer in die völlig neue Welt einzutauchen.
Die Details sind genau richtig dosiert, nicht zu viel und nicht zu wenig, was mir persönlich am liebsten ist.
Somit wird nichts unnötig in die Länge gezogen.
Womit ich weniger klar kam waren die vielen Namen und Charaktere die ich mir merken musste. Was aber eher an mir liegt und nicht unbedingt an der Geschichte.
Ich mag es generell nicht wenn es zu viele Charaktere gibt die man sich merken muss.
Ansonsten fand ich die Protagonisten authentisch und konnte auch das erlebte mitfühlen, mittrauern und mitfiebern.
Außer der Schwester von Ivy; mit ihr hatte ich so meine Probleme.
Ich kaufe ihr das Alter nicht ganz ab.
Für mich war sie für eine 11 Jährige einfach zu reif. Mir hat an ihr das kindliche gefehlt auch wenn sie viel durchmachen musste das sie vielleicht geprägt haben könnte.

Dafür das es gar nicht mal so leicht ist eine Fähigkeit zu beschreiben die der Phantasie entspricht, finde ich, ist es der Autorin ziemlich gut gelungen.
Ein wenig mehr Hintergrundwissen würde nicht schaden, wie es z.B. überhaupt dazu kam aber so schlimm ist das nicht.
Wichtig ist hier das man es fühlen oder verstehen kann was passiert und das ist definitiv vorhanden.

Die Idee an sich fand ich wirklich sehr gelungen. Die Welt in Schichten aufzuteilen ist gar nicht mal so fern in unserer heutigen Zeit.
Ausgrenzung von Menschen, Kriege für mehr Macht. Diskriminierung und vieles mehr sind schon lange kein Fremd Thema mehr.
Nina Rudt hat ein wichtiges Thema in eine spannende Geschichte eingepackt und uns ein Blick in die ungefähre Zukunft ermöglicht.
Ein großes Lob dafür.

Das Ende war unerwartet und sehr gut gelungen.
Ich könnte mir sehr gut vorstellen weitere Teile dieser Geschichte zu lesen.
Diese Geschichte hat Potential für mehr!
Ich hoffe es gibt eine Fortsetzung.

Kommentieren0
40
Teilen

Rezension zu "Todeslieder" von Nina Rudt

Todeslieder
Diana182vor 2 Monaten

Das Cover ist recht düster gehalten. Mittig ist ein brennender Notenschlüssel zu sehen, darunter steht der Titel. Dieses Gesamtbild machte mich direkt neugierig und ich war gespannt, auf diesen Fantasyroman.

Der Einstig ist recht schnell geschafft und man findet sehr gut in die Erzählung hinein. Die Atmosphäre der derzeitigen Lebenssituation wird passend geschildert und schnell fühlt man sich als stiller Bestandteil dieser fesselnden Dystopie.

So konnte ich das Buch nicht aus den Händen legen und flog nur so durch die einzelnen Seiten. Dies wird von einem flüssigen, eindringlichen und detaillierten Schreibstil unterstützt. Auch die einzelnen Charaktere erhalten eine authentische tiefe, so dass man sich bestens in ihre jeweilige Gefühlslage versetzten kann.

Der Spannungsbogen steigt kontinuierlich an und packt den Leser Dank unerwarteter Wendungen. Mit vielen Dingen hätte ich nicht gerechnet und war oft von der Kreativität der Autorin verblüfft.

Daher vergebe ist sehr gerne eine klare Leseempfehlung für alle Fans des Genres.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Der Schattenmann" von Lilly Frost (Bewerbung bis 2. Juni)
- Leserunde zu "Ghom: Die Suche nach der magischen Stadt" von Peter Mellert (Bewerbung bis 5. Juni)
- Leserunde zu "Alle Wasser Stein" von René Müller-Ferchland (Bewerbung bis 6. Juni)
- Leserunde zu "Wir sind die Verlierer: Der Krieg in Europa" von Janica Becker (Bewerbung bis 9. Juni) 
Leserunde zu "Walking North" von Nicole Schwarz (Bewerbung bis 10. Juni) 
- Leserunde zu "Existo" von Ludwig Demar (ebook, Bewerbung bis 16. Juni)
- Leserunde zu "Zwei Welten" von Kristina Tiedemann (ebook, Bewerbung bis 19. Juni)
Leserunde zu "Zweimal Sommer" von Andreas Pohl (Bewerbung bis 27. Juni)
- Leserunde zu "Evas Spiel" von Verena Schindler (ebook, Bewerbung bis 29. Juni)
- Leserunde zu Fleischmaler von Jo Machedanz (Bewerbung bis 01. Juli)

( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   
Zur Leserunde

Wenn Musik die gefährlichste Waffe der Menschheit ist ...


Liebe Science-Fiction- und Dystopie-Freunde,

ich möchte euch herzlich zu der Leserunde meines Debütromans "Todeslieder" einladen!

Dafür stellt der Bookspot-Verlag 10 von mir signierte Print-Exemplare zur Verfügung, die er im Anschluss an die Bewerbungsphase an euch versenden wird. Bewerben könnt ihr euch bis zum 04.04.2019.

Worum geht es in "Todeslieder?"

Der dritte Weltkrieg ist vorbei, viele Großstädte sind vernichtet und unbewohnbar. Die Musik ist die modernste Waffe der Menschheit, nachdem die Totenweber sich als neue Ebene der Evolution herauskristallisiert haben. Durch ihre Fähigkeit, Todeslieder zu komponieren, sind sie mächtig - und gefürchtet. Aus Angst hat die Regierung sie für vogelfrei erklärt und damit die Jagd auf die Totenweber eröffnet.
Als Ivys kleine Schwester entführt wird, hinterlässt der Täter ein unmissverständliches Zeichen am Tatort: Ein Todeslied. Ivy begibt sich auf eine gefährliche Suche nach dem Kidnapper. Kann sie ihn finden und stoppen, bevor er seine tödliche Melodie zu Ende gewebt hat? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt ...

Ein Buch für alle, die auf einen flotten Abenteuerroman in einer Welt von Menschen, die mithilfe ihrer Stimme andere manipulieren und töten können, gespannt sind!
Für die ganz Neugierigen gibt es auf amazon eine Leseprobe:
https://www.amazon.de/Todeslieder-DrachenStern-Verlag-Science-Fiction-ebook/dp/B07GT1Q1Z8/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1553783907&sr=8-1&keywords=todeslieder

Wer sich jetzt bewerben möchte, muss nur noch folgende Frage beantworten:

Würdet ihr in einer Welt voller Totenweber leben wollen?

Ich selbst werde an der Leserunde ebenfalls teilnehmen und freue mich über eure Anmerkungen und Fragen. Selbstverständlich ist jeder, der "Todeslieder" anderweitig erworben/gelesen hat, ebenfalls eingeladen, sich an der Leserunde zu beteiligen.

Liebe Grüße
Nina


Zur Leserunde

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks