Nina Schindler Fisch an Fahrrad

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fisch an Fahrrad“ von Nina Schindler

Liebe per SMS und E-Mail. Till hat sich Hals über Kopf verliebt, in eine Fremde, die einen Zettel mit ihrer Adresse verliert. Mit ihrer Adresse? Nein, mit der Adresse einer Freundin. Und damit beginnt die köstliche Liebesgeschichte zwischen Till, Amelie und Marijke ... In Briefen, Notizen und Bierdeckelkritzeleien, E-Mails und SMS der drei Akteure entspinnt sich eine verblüffende Lovestory aus der Feder von Jugendlichen, in ihrer Handschrift, über ihre eigenen Kommunikationswege. Kürzer, prägnanter und authentischer geht es nicht!

Stöbern in Kinderbücher

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolles Jugendbuch und eine tolle Geschichte. Allerdings mit kleinen Schwächen am Ende des Buches.

    Fisch an Fahrrad
    NiJo

    NiJo

    09. May 2014 um 12:47

    Das buch lässt sich - trotz der Kommunikation über Briefe, SMS, E-Mails, Zettelchen ect sehr gut lesen. Gerade diese Form der Schreibweise macht das Buch zu etwas besonderem. Mir hat das sehr gut gefallen. Das buch beginnt mit tills 1. Brief an die Unbekannte, die den Zettel verloren hat. Till ist 19 Jahre alt und steckt mitten im Abitur. Er wollte eigentlich zu bibilotek, als er die Unbekannte sieht und sich verliebt und sich ihr an die Versen heftet und dann verliert sie den Zettel mit der Adresse..... Nur das es nicht ihre adresse ist, sondern die ihrer Freundin, der sie eigentlich ein Buch schicken wollte. Somit trifft der Brief Amélie und die will eigentlich gar nicht, weil sie fast verlobt ist. Sie ist etwas äklter wie Till und macht eine ausbildung zur Hotelfachfrau. Nur sie ist in der Beziehung mit Sebastian. Nur der will nach Amerika und möchte sie vorher heiraten... Tja und so können wir die Geschichte von Amélie und till verfolgen. Allerdings spielt auch noc Sandra eine rolle (Nichte von Amélie) und auch die Dame, die die adresse verloren hat. wie die Geschichte jetzt ausgeht, verrate ich nicht. Allerdings hätte ich mir gewünscht, wenn es nach dem ende noch weitergegangen wäre, denn es leiben noch einige Fragen offen. Besonders gut gefallen hat mit Till. Ich habe nämlich noch nie so einen romantischen und inteligenten jungen Mann kennengelernt. Alsd ich in dem alter war, waren die Jungs eher das Gegentweil davon (oder ich kennte nicht die richtigen Jungs) Till war mit auf jeden Fall sehr ans Herz gewachsen und ich hätte mich gefreut, wenn ich mal von einem männlichen Wesen so tolle Briefe bekommen hätte....

    Mehr