Nina Schindler Zickenalarm

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zickenalarm“ von Nina Schindler

Drei sind definitiv eine zuviel! Das findet jedenfalls Linda, die schon seit Ewigkeiten mit Holle befreundet ist. Denn seit Alix aufgetaucht ist, die Neue in der Klasse, kennt Linda ihre Holle nicht wieder! Holle dagegen kann gar nicht verstehen, was Linda bloß hat – Alix ist doch supernett! Und Alix? Die hat eigentlich nur Augen für Nico, und den will sie weder Linda noch Holle kampflos überlassen.

Eine sehr zickige, oft auch nervende Geschichte, ganz schön, aber etwas gewöhnungsbedürftig.

— duceda
duceda

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

ein mitreißenden, gruselndes Lesevergnügen, bei dem man direkt mit raten und recherchieren kann.

Siraelia

Drachenstarke Abenteuergeschichten

Ein unterhaltsames Buch, zum schmunzeln und nachdenken

Chris_86

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

Miraculous - Die geheime Superheldin

Ein tolles Abenteuer für alle Fans der Serie und die, die es noch werden wollen.

NickyMohini

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Wunderschönes Buch für Nähbegeisterte!

Diana182

Nickel und Horn

Eine nette Geschichte, deren Charaktere jedoch ausbaufähig sind

pantaubooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ganz schön zickig!

    Zickenalarm
    duceda

    duceda

    06. September 2014 um 09:46

    Inhalt Drei sind definitiv eine zuviel! Das findet jedenfalls Linda, die schon seit Ewigkeiten mit Holle befreundet ist. Denn seit Alix aufgetaucht ist, die Neue in der Klasse, kennt Linda ihre Holle nicht wieder! Holle dagegen kann gar nicht verstehen, was Linda bloß hat – Alix ist doch supernett! Und Alix? Die hat eigentlich nur Augen für Nico, und den will sie weder Linda noch Holle kampflos überlassen Meine Meinung Das Cover finde ich zwar schön, aber ganz so gut passt es nicht zum Buch, weil die Geschichte nur von drei Freundinnen handelt und nicht von vieren, darauf hätte man doch sicher Rücksicht nehmen können. Der Schreibstil war okay, das Buch ließ sich leicht, flüssig und sehr schnell lesen, es war alles verständlich und kurzweilig, und ich fand es gut, dass immer abwechseln aus Alix, Holles und Lindas Sicht erzählt wurde, so konnte man sich das Ganze besser vorstellen. Aber ich fand, dass die Geschichte viel zu abrupt angefangen hat und dass alles viel zu schnell ging, mir haben die Hintergrundinformationen gefehlt und ich hatte das Gefühl, dass das Buch nur so von einer Sache zur nächsten raste. Die Charaktere fand ich wie alles andere auch okay, aber eben mit gewissen Mängeln, Erst mal fand ich die Namen nicht wirklich super, das tut zwar nicht viel zur Sache, aber ist trotzdem etwas, was ich bemerken möchte. Dann waren sie mir alle drei zu naiv, oberflächlich und pubertär, ich konnte zu keinem der drei Mädchen einen richtigen Zugang finden und sympathisch waren sie mir auch nicht immer, sie waren mir zu wenig detailliert und einfach zu wenig ausgefeilt, als dass ich mich mit ihnen hätte anfreunden können. Das Buch insgesamt war schön, die Idee fand ich super umgesetzt und das Buch war abwechslungsreich und interessant. Doch trotzdem ging mir alles viel zu schnell, es wurden zu viele Probleme geklärt und es tauchten zu viele auf, als dass man sie auf den 160 Seiten zufriedenstellend hätte vertiefen können. Als das Buch fertig war, war ich total perplex, weil ich eigentlich dachte, es müsste noch ewig weitergehen, die Situation war nicht wirklich beendet und es blieben noch sehr viele offene Fragen zurück. Ich fand das Buch im Großen und Ganzen okay, es war unterhaltsam und kurzweilig und da ich wahrscheinlich sowieso schon zu alt dafür bin, nehmen ich darauf Rücksicht, ich denke jüngeren Mädchen könnte die Geschichte trotzdem sehr gut gefallen und gebe dem Buch gute 3 Sterne

    Mehr