Nina Schmidt

 3,7 Sterne bei 146 Bewertungen
Autorin von Bis einer heult, Abgebrezelt und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Nina Schmidt

Nina Schmidt wurde 1971 in Krefeld geboren. Sie studierte Kommunikationswissenschaften in Essen und war anschließend als Presseredakteurin beim Fernsehen tätig. Ihr Debütroman »Bis einer heult« erschien 2007 bei Fischer, ihr zweiter Roman »Abgebrezelt« erschien 2009 ebenfalls bei Fischer. Schmidt lebt seit mehr als zehn Jahren in ihrer Wahlheimat Köln.

Neue Bücher

Cover des Buches Aliyeh. Die Schwester der Wölfe (ISBN: 9783825153236)

Aliyeh. Die Schwester der Wölfe

Erscheint am 15.03.2023 als Gebundenes Buch bei Urachhaus.

Alle Bücher von Nina Schmidt

Cover des Buches Bis einer heult (ISBN: 9783104008349)

Bis einer heult

 (66)
Erschienen am 22.12.2010
Cover des Buches Abgebrezelt (ISBN: 9783596184743)

Abgebrezelt

 (46)
Erschienen am 01.01.2010
Cover des Buches Gegessen wird woanders (ISBN: 9783596189472)

Gegessen wird woanders

 (31)
Erschienen am 08.06.2011
Cover des Buches Raureif-Zauber (ISBN: 9783825179489)

Raureif-Zauber

 (2)
Erschienen am 23.08.2017
Cover des Buches Die Uhr schlug Mitternacht (ISBN: 9783825151447)

Die Uhr schlug Mitternacht

 (1)
Erschienen am 01.02.2021
Cover des Buches Aliyeh. Die Schwester der Wölfe (ISBN: 9783825153236)

Aliyeh. Die Schwester der Wölfe

 (0)
Erscheint am 15.03.2023
Cover des Buches Der Ruf des Bussards (ISBN: 9783946959977)

Der Ruf des Bussards

 (0)
Erschienen am 05.08.2022

Neue Rezensionen zu Nina Schmidt

Cover des Buches Die Uhr schlug Mitternacht (ISBN: 9783825151447)
Claudia_Reinländers avatar

Rezension zu "Die Uhr schlug Mitternacht" von Paul Biegel

poetisches Märchen ...
Claudia_Reinländervor 9 Monaten

Klappentext/ Inhalt:


Regelmäßig um Mitternacht träumt ein kleiner Junge: von einer Höhle im Garten und von einem Schloss im Rhododendron.
Und von der Fee Ninotschka und ihren Freunden. Hängt all das miteinander zusammen? Passiert das alles wirklich in seinem Garten? Abrupte Wechsel der Szenen, groteskes Personal, schwindelerregendes Tempo – all das, was in unseren Träumen vorkommt, setzt Paul Biegel hier ein. Und plötzlich fügt sich alles zu einer Geschichte von Sehnsucht, Freundschaft, Verlust und Heilung zusammen. Meisterhaft skizziert Paul Biegel ein bildstarkes Universum, in dem Kinder und Erwachsene sich selbst und die Weisheit des Lebens finden können. Nina Schmidts atmosphärische Bilder ergänzen die Geschichte zu einem traumhaften Abenteuer.


Cover:


Das Cover ist sehr zart und filigran gezeichnet. Es ist wunderschön gestaltet und das zarte menschlich aussehende Wesen in der Blüte macht einen sehr zerbrechlichen Eindruck. Auch die Gestaunt der Blüten und Tiere ist wunderschön gelungen und umgesetzt. Ein kleines Kunstwerk ist dieses tolle Cover.


Meinung:


Eine fantasievolle und kreative Geschichte mit vielen poetischen Zügen und tiefgründigen Details. Der Einstieg ist jedoch nicht ganz leicht. Erst nach und nach setzen sich die verschiedenen Szenerien zusammen, die zu Beginn ein wenig Zusammenhanglos und skurril erscheinen. Daher ist es aber gerade zu Beginn auch sehr mystisch und interessant. Erst nach und nach versteht man das Dahinter. 


Daher finde ich aber auch das angegebene Alter von 6 Jahren etwas früh, da die etwas Jüngeren gerade den Beginn nicht so recht verstehen und hier auf jeden Fall Erklärungsbedarf herrscht und ich daher das Alter auf ca. 8 Jahren anheben würde. 


Inhaltlich möchte ich hier nicht zu viel vorweg nehmen und halte mich daher mit weiteren Abgaben dazu zurück. 


Die Schreibweise ist sehr schön und auch recht poetisch, daher nicht ganz leicht für junge Leser und Zuhörer verständlich. Aber man findet sich schnell in die fantasievolle und kreative Geschichte hinein. Die einzelnen Abschnitte sind sehr schön gestaltet und haben eine angenehme Länge. An sich liest es sich sehr angenehm und auch flüssig, ich würde es aber für schon etwas erfahrenere Leser und etwas ältere Kinder empfehlen, damit hier auch wirklich die Zusammenhänge gut verstanden werden. Für Leseanfänger ist dies vielleicht noch ein wenig zu anspruchsvoll.


Toll fand ich auch die wunderschönen farbigen Zeichnungen und die tollen Illustrationen, die die Geschichte perfekt abrunden. 


Die Geschichte selbst ist sehr kreativ und fantasievoll und gleicht einem poetischen Märchen. Mir hat dies sehr gut gefallen und auch die Geschichte und die Charaktere werden sehr gefühlvoll herüber gebracht. Ich wurde gut unterhalten und hatte hier meine Freude. Mich hat die Geschichte berührt und nachdenklich gestimmt. Tiefgründig und poetisch zugleich. 


Fazit:


Eine Art poetisches Märchen, mit filigranen und wunderschönen Zeichnungen, die das Ganze perfekt abrunden.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Abgebrezelt (ISBN: 9783596184743)
Bad_Snow_Whites avatar

Rezension zu "Abgebrezelt" von Nina Schmidt

Rezension zu 'Abgebrezelt'
Bad_Snow_Whitevor 2 Jahren

Das Buch ist aus der Perspektive der Hauptprotagonistin Jessica geschrieben. 

Was mir grundsätzlich immer gut gefällt, sind kurze Kapitel wie es bei diesem Buch der Fall ist.

Die Hauptprotagonistin Jessica war mir jedoch bis kurz vor Schluss sehr unsympathisch. Bei ihr und in ihrem Umkreis dreht sich alles nur um Männer, gutes Aussehen, Ansehen und Partys. In meinen Augen ist ein solches Leben sehr traurig, inhaltsleer und charakterschwach. 

Man bekommt also genau das, was der Klappentext verspricht. Am Ende durchlebt Jessica zwar nochmal eine Wandlung, aber trotzdem hat mir das Buch nicht wirklich gefallen, weil es meiner Ansicht nach keine Substanz hat.

Stellenweise war es ganz lustig geschrieben, ich musste ab und an schmunzeln, aber mehr war da nicht.


Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Raureif-Zauber (ISBN: 9783825179489)
Seelensplitters avatar

Rezension zu "Raureif-Zauber" von Michelle Houts

Wichtel
Seelensplittervor 5 Jahren

Meine Meinung zum Kinderbuch:
Raureifzauber

Aufmerksamkeit:
Wie stets findet ihr diesen Beitrag bei mir auf dem Blog.

Inhalt in meinen Worten:
Bettina ist mit ihrer kleinen einjährigen Schwester allein zu Hause. Warum das so ist? Nun verschiedene Umstände führten dazu das Mama und Papa Aufgaben nachkommen mussten, und sie somit eine Woche lang allein auf dem Hofe lassen müssen, und das ausgerechnet um die Weihnachtszeit.
Als dann noch ein kleiner Stallwichtel richtig erbost wird, weil sein Reispudding vergessen wurde, nun das kann ja nur schief gehen, stellt er so etwas grausiges an, das die Suche die Bettina anstreben muss letztlich bei Wichteln endet und Bettina den Weihnachtszauber neu entdecken darf.
Was sie erlebte und warum manchmal auch nach über einem langen Zeitraum Vergebung geschenkt werden sollte, das möchte Bettina in ihrer Geschichte dem Leser nahe bringen. Lasst ihr sie erzählen?

Wie ich das Buch fand:
Anfangs war das Buch total einfach, und ich bin recht schnell in die Geschichte gekommen, doch dann gab es eine kleine Durststrecke und ich musste echt an mir halten, nicht aufzugeben. Ich konnte mit der Art und Weise wie die Eltern im Buch wegkommen, dass sie ihre Kinder alleine lassen, nicht ganz nachvollziehen und wunderte mich ein wenig.
Das man Kinder mal für wenige Stunden alleine lässt, ok, aber gleich für eine Woche?

Geschichte:
Bettina, hat dieses Abenteuer das sie erleben musste, denn ihre Schwester wurde von einem Wichtel entführt, relativ gut überstanden. Doch warum entführen Wichtel kleine Kinder? Was bedeutet es, wenn seit mehr als einem Jahrzehnt unvergebenheit vorhanden ist und ist das Weihnachtsfest nicht das Fest der Liebe? Da muss Bettina in sich gehen, und überlegen und handeln.
Doch die Wichtel sind eigentlich nicht grausam, Fehler können jedem geschehen, und sie helfen ihr, das ihre Schwester wieder auftaucht.
Doch wie das passiert und was es heißt, einen Wichtel im Haus zu haben, das kann und soll euch Bettina bitte selbst erzählen.

Schreibstil:
Das Buch ist in einem Erzähler-Ich geschrieben. Das über die Wichtel, Bettina und dem Leben auf dem Hof erzählt.
Das finde ich recht gelungen, weil man somit aus der Ferne beobachten darf, was Bettina erlebt, jedoch in einer angenehmen Art und Weise.

Charaktere:
In der Hauptrolle stehen ganz klar die Wichtel. Da gibt es Hauswichtel, Stallwichtel und noch etliche mehr. Dann Bettina und ihre Schwester, die Nachbarn und letztlich ein paar kleine Tiere.
Wusstet ihr das Mäuse auch Alarmanlagen sind, nun ja zumindest im Buch von Raureifzauber.

Ort:
Das Buch spielt im dänischen Lolland. Um die Weihnachtszeit, was bedeutet, Schnee und Raureif plus Weihnachten ergibt eine wunderschöne Weihnachtszeit.

Spannung:
Das Buch ist lieblich, und insoweit spannend wo gerade die Schwester von Bettina ist, ansonsten ist das Buch eigentlich eine recht angenehme Sache, und die Spannung ist für ein Weihnachtsbuch recht angenehm, vielleicht ein wenig zu ruhig.

Empfehlung:
Falls ihr Wichtel mögt, eine liebliche Geschichte und einen Hauch von Magie, dann solltet ihr euch das Buch ansehen, solltet ihr auf wunderschöne Zeichnungen stehen, und vor allem auf ein bisschen Herzwärme dann erst recht.

Bewertung:
Nicht alles im Buch fand ich passend, so zum Beispiel die Eltern, die ihr Kinder alleine lassen, oder das Bettina mit 12 Jahren mit ihrer Schwester schon ganz alleine eine Woche lang alles erledigen soll. Wie oft findet man im Hier und Jetzt Kinder die mit 12 Jahren alleine Haushalt und Geschwister erziehen plus Schule unter einen Hut bringen müssen weil die Eltern sich nicht wirklich kümmern, und wie schnell vergeht die Kindheit bzw ist gar nicht vorhanden? Auch wenn das Buch sich innerhalb einer Woche bewegt und Bettina das super schafft, so finde ich gerade diesen Punkt am Buch am kritischsten, warum ich auch nur vier Sterne geben möchte.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 190 Bibliotheken

von 7 Leser*innen aktuell gelesen

von 3 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks