Nina Weber

 4.2 Sterne bei 21 Bewertungen
Autorin von Dead Man’s Hand.

Alle Bücher von Nina Weber

Dead Man’s Hand

Dead Man’s Hand

 (21)
Erschienen am 05.02.2014

Neue Rezensionen zu Nina Weber

Neu
lesebiene27s avatar

Rezension zu "Dead Man’s Hand" von Nina Weber

Ein Spiel um Leben und Tod
lesebiene27vor 4 Jahren

Bei einem Pokerturnier fällt plötzlich ohne vorherige Anzeichen einer der Mitspieler, Joe Dixon, tot von seinem Stuhl. Schutzpolizistin Sara Hansen sitzt ebenfalls am Tisch und beginnt nun neben dem eigentlichen Pokerspiel, das fortgesetzt wird, heimlich zu ermitteln und dem Täter auf die Schliche zu kommen. Doch das dies nicht ohne Gefahren abläuft, ist dem Leser recht bald klar.

Das Buch lässt sich trotz des vielen Fachvokabulars (übers Pokern) flüssig lesen, sodass auch nicht Poker-Experten Spaß an dem Buch bekommen können. Falls sich der Leser jedoch gerne mit den Poker-Begriffen auseinander setzen möchte, kann er dies im Anhang tun, wo sich ein Glossar befindet.

Die Charaktere werden in diesem Buch genau erläutert, was mir beim Lesen Spaß gemacht hat.

Gut gefallen hat mir auch, dass das Buch durch die Beschreibung des Pokerspiels und der Abbildung von manchen Karten und aufgelockert wurde und die Spannung erhöht wurde.

Ich fand es auch spannend zu lesen, wie die Gedankengänge von Sara hinsichtlich des Todes von Joe Dixon sich während des Abends entwickelt haben. Dadurch konnte man als Leser wunderbar bei zusehen, wie die Polizistin und auch ihr Freund dem Täter nach und nach auf die Schliche gekommen sind und man konnte selber miträtseln.

Die Geschichte ist außergewöhnlich und die Szenerie beschränkt sich lediglich auf die Räumlichkeiten des Hotels und in erster Linie auf die Räume, wo das Pokerturnier ausgetragen wird.

„Dead Man’s Hand“ hat mir gut gefallen und bekommt somit von mir 4 von 5 Sternen.

Kommentare: 2
21
Teilen
C

Rezension zu "Dead Man’s Hand" von Nina Weber

Dead Man's Hand
Caliaravor 4 Jahren

Poker.
Ein Turnier.
Es geht um Unsummen.
Noch zehn Spieler sitzen am Tisch.
Bis einer von Ihnen, Joel Dixon, tot vom Stuhl kippt...
Sara Hansen, Schutzpolizistin, hat es mit Glück und Geschick an den letzten Tisch des Turniers, den sogenannten Final Table, gebracht und steht nun vor einer Herkulesaufgabe: Sie muss Ihre Gegner - fast alles namhafte Profis - nicht nur beim Pokern durchschauen, sondern auch den Täter entlarven. Dabei gerät Sara selbst in Lebensgefahr.

Der Debütroman der Spiegel Online-Redakteurin Nina Weber liest sich sehr gut und man kommt sofort in die Geschichte rein.
Man kann selbst miträtseln, was als nächstes passiert und überlegen, wie sich die Charaktere entscheiden.

Schön gemacht finde ich vor allem auch, dass immer wieder ein paar Pokerkarten abgebildet sind und so das Spiel und der gerade stattfindende Spielzug erklärt werden. Auch das Pokerglossar am Ende des Buches ist ein schönes Nachschlagewerk.

Sehr gut ist meiner Meinung nach das Pokerspiel an sich und die einzelnen Spielzüge beschrieben, ebenfalls gut beschrieben werden die einzelnen Überlegungen der Polizistin Sara und die Spielzüge der anderen Mitspieler.

Gut gefällt mir auch der kleine Wettstreit zwischen Sara und Linus (Ihr Exfreund und Journalist), welcher sie bei den Ermittlungen unterstützt.

Je weiter die Handlung geht, desto mehr erfährt man und kann einzelne potentielle Täter wieder ausschließen bis man schließlich am Schluss den wahren Täter entlarven kann.

Mit dem Debütroman ist Nina Weber ein guter Einstieg gelungen und ich bin gespannt auf weitere Bücher!

Danke an Lovelybooks und den Gmeiner Verlag, dass ich das Buch mitlesen durfte!


Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Dead Man’s Hand" von Nina Weber

Gepokert
Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren

Poker. Ein Turnier. Unsummen sind im Spiel. Noch elf Spieler sitzen am Tisch. Bis einer von ihnen, Joe Dixon, tot vom Stuhl kippt … Sara Hansen, Schutzpolizistin, hat es mit Glück und Geschick an den letzten Tisch des Turniers, dem sogenannten Final Table, gebracht und steht nun vor einer Herkulesaufgabe: Sie muss ihre Gegner - fast alles namhafte Profis - nicht nur beim Pokern durchschauen, sondern auch den Täter entlarven. Dabei gerät Sara selbst in Lebensgefahr.

Eine ganz ungeöhnliche Art einen Kriminalroman zu schreiben, die ich hier ausdrücklich würdigen möchte!

Das Buch beschränkt sich auf wenige Stunden während eines Pokerturniers und ist mit viele Liebe zum Poker geschrieben. Wer vorher nichts davon wusste, weiss jetzt viel oder gar nichts, je nach Interesse und Aufmerksamkeit.

Die Personen sind sehr gut inszeniert und charakterlich ausgereift. Ich vergebe "nur" 3 Sterne nicht weil ich das Buch schlecht finde, sondern weil ich finde das es noch mehr Potenzial in sich trägt als umgesetzt wurde. Es wäre nicht schlimm gewesen das Buch etwas zu verlängern und zum Beispiel die Arbeit in der Gerichtsmedizin noch mehr hervorzuheben.

Alles in allem ein gelungenes, empfehlenswertes Buch, welches sehrflüssig geschrieben ist.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:


( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde
NinaWebers avatar

Hallo liebe Buchfreunde,

ich möchte euch zur Leserunde meines ersten Romans einladen: „Dead Man’s Hand – ein Pokerkrimi“ ist im Februar bei Gmeiner erschienen.

Gleich vorab: Wer noch nie gepokert hat, muss keine Sorge haben. Das Kartenspiel ist zwar ein zentrales Element des Krimis, alle Fachbegriffe werden jedoch für Einsteiger erklärt und es gibt ein Glossar zum Nachschlagen. Wer das Spiel schon kennt, hat hoffentlich besondere Freude an den Szenen, in denen die Karten die Hauptrolle spielen.

Zum Inhalt: Sara Hansen, keine Kriminal-, sondern Schutzpolizistin, spielt das erste Mal in ihrem Leben bei einem großen Pokerturnier mit, das in ihrer Heimatstadt Hamburg stattfindet. Nur noch zehn Spieler sind dabei, als einer von ihnen plötzlich vom Stuhl rutscht. Er ist tot. Herzinfarkt, vermutet der Notarzt. Die zwei Polizisten, die – das ist ja Routine – vorbeischauen, sehen ebenfalls keinen Handlungsbedarf. Doch Sara vermutet, dass der Mann ermordet wurde und der Täter mit am Tisch sitzt. Sie nimmt sich vor, ihre Mitspieler auszuhorchen, bis sie jemanden enttarnen kann. Poker spielen und erkennen, ob jemand blufft oder nicht: Das passt schließlich gut zusammen. Zusätzlich bittet sie ihren Ex-Freund Linus, einen Journalisten, sich abseits des Pokertisches umzuhören. Gibt es überhaupt einen Mörder? Und falls ja, können sie ihn (oder sie) enttarnen?

Zu mir: Auch wenn „Dead Man’s Hand“ meine erste Buchveröffentlichung ist, bin ich eine Vielschreiberin. Ich arbeite seit 13 Jahren als Journalistin, seit 2010 bin ich bei Spiegel online im Ressort Gesundheit. Seit ein paar Monaten wohne ich nicht mehr in Hamburg, sondern südlich davon auf dem Land (was der Grund dafür ist, dass diese Leserunde erst jetzt startet.)

Bewerbung für die Leserunde: Der Verlag stellt 20 Exemplare zur Verfügung. Wenn Ihr euch aktiv an der Leserunde beteiligen wollt, meldet euch bis zum 27. Juni. Mich interessiert, ob Ihr euch fürs Kartenspiel begeistert, für die Krimihandlung - oder für beides (und warum).

Ich freue mich darauf, dass Ihr das Buch diskutiert und anschließend rezensiert. Ich werde versuchen, mich aktiv an der Leserunde zu beteiligen und eure Fragen zu beantworten, kann allerdings nicht versprechen, dass ich jeden Tag dazu kommen werde.

Herzliche Grüße
Nina Weber

Zur Leserunde
Magellan_Verlags avatar


Für alle Mamas und Papas, Tanten und Onkels, Opas und Omas ... und diejenigen, die im Herzen jung geblieben sind:

Wir verlosen im Rahmen unserer Aktionswoche hier bei Lovelybooks drei Buchpakete mit unseren Bilderbüchern aus dem Herbstprogramm. Und obendrauf gibt es eine exklusive, signierte Illustration von Christine Kugler (Das Mondscheinfest).

Wir verlosen die Pakete unter allen, die uns sagen, mit wem sie diese Bücher gerne lesen möchten!



"Natürlich Magellan"


Übrigens: Uns ist es wichtig, dass unsere Bücher umweltschonend hergestellt werden - vor allem bei den Büchern für die ganz Kleinen. Das ist nicht nur gut für unsere Umwelt, sondern man muss sich keine Sorgen mehr machen, wenn das Buch mit allen Sinnen entdeckt wird (... und auch mal ins Buch gebissen wird)!

Deshalb bestehen alle unsere Bücher aus:
- FSC-Papieren aus verantwortungsvollen Quellen
- Farben auf Pflanzenölbasis
- Klebstoffen ohne Lösungsmittel
- Lacken auf Wasserbasis



Außerdem bemühen wir uns, unseren ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten:
- Wir drucken hauptsächlich in Deutschland, in Ausnahmefällen im nahen europäischen Ausland
- Wir drucken wenn möglich CO2-neutral
- Werkstätten für behinderte Menschen zählen ebenso zu unseren Lieferanten wie regional verortete Kleinbetriebe


Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Nina Weber im Netz:

Community-Statistik

in 31 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks