Nina Weber

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 17 Rezensionen
(7)
(11)
(2)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Dead Man’s Hand

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Buchverlosung
  • weitere
Beiträge von Nina Weber
  • Mama macht mal Pause

    Mama macht mal Pause

    Mika2003

    14. October 2016 um 08:33 Rezension zu "Mama macht mal Pause" von Nina Weber.

    Dieses knapp 180 Seiten starke Büchlein verspricht 10-Minuten-Wellness im stressigen Mama-Alltag und mal ehrlich: welche Mama braucht nicht wenigstens einmal am Tag eine kleine Auszeit? So sehr man seine Krümel mag, es muss auch ein kleines bißchen Zeit für sich selber bleiben. Credo des Buches ist „Ich habe ein Recht auf Zeit für mich“ und ja – die hat Frau auch. Aber Frau hat auch Kinder, die gerade im Baby- und Kleinkindalter sehr fordernd sein können. Und immer wieder denkt man als Mama „ich habe aber nie Zeit für mich.“ Das ...

    Mehr
  • Ein Spiel um Leben und Tod

    Dead Man’s Hand

    lesebiene27

    Rezension zu "Dead Man’s Hand" von Nina Weber

    Bei einem Pokerturnier fällt plötzlich ohne vorherige Anzeichen einer der Mitspieler, Joe Dixon, tot von seinem Stuhl. Schutzpolizistin Sara Hansen sitzt ebenfalls am Tisch und beginnt nun neben dem eigentlichen Pokerspiel, das fortgesetzt wird, heimlich zu ermitteln und dem Täter auf die Schliche zu kommen. Doch das dies nicht ohne Gefahren abläuft, ist dem Leser recht bald klar. Das Buch lässt sich trotz des vielen Fachvokabulars (übers Pokern) flüssig lesen, sodass auch nicht Poker-Experten Spaß an dem Buch bekommen können. ...

    Mehr
    • 3
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Das Schloss der Träumenden Bücher" von Walter Moers

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem ...

    Mehr
    • 8480
  • Leserunde zu "Dead Man's Hand" von Nina Weber

    Dead Man’s Hand

    NinaWeber

    zu Buchtitel "Dead Man’s Hand" von Nina Weber

    Hallo liebe Buchfreunde, ich möchte euch zur Leserunde meines ersten Romans einladen: „Dead Man’s Hand – ein Pokerkrimi“ ist im Februar bei Gmeiner erschienen. Gleich vorab: Wer noch nie gepokert hat, muss keine Sorge haben. Das Kartenspiel ist zwar ein zentrales Element des Krimis, alle Fachbegriffe werden jedoch für Einsteiger erklärt und es gibt ein Glossar zum Nachschlagen. Wer das Spiel schon kennt, hat hoffentlich besondere Freude an den Szenen, in denen die Karten die Hauptrolle spielen. Zum Inhalt: Sara Hansen, keine ...

    Mehr
    • 275
  • Dead Man's Hand

    Dead Man’s Hand

    Caliara

    04. September 2014 um 21:20 Rezension zu "Dead Man’s Hand" von Nina Weber

    Poker. Ein Turnier. Es geht um Unsummen. Noch zehn Spieler sitzen am Tisch. Bis einer von Ihnen, Joel Dixon, tot vom Stuhl kippt... Sara Hansen, Schutzpolizistin, hat es mit Glück und Geschick an den letzten Tisch des Turniers, den sogenannten Final Table, gebracht und steht nun vor einer Herkulesaufgabe: Sie muss Ihre Gegner - fast alles namhafte Profis - nicht nur beim Pokern durchschauen, sondern auch den Täter entlarven. Dabei gerät Sara selbst in Lebensgefahr. Der Debütroman der Spiegel Online-Redakteurin Nina Weber liest ...

    Mehr
  • Gepokert

    Dead Man’s Hand

    SDiddy

    29. August 2014 um 14:59 Rezension zu "Dead Man’s Hand" von Nina Weber

    Poker. Ein Turnier. Unsummen sind im Spiel. Noch elf Spieler sitzen am Tisch. Bis einer von ihnen, Joe Dixon, tot vom Stuhl kippt … Sara Hansen, Schutzpolizistin, hat es mit Glück und Geschick an den letzten Tisch des Turniers, dem sogenannten Final Table, gebracht und steht nun vor einer Herkulesaufgabe: Sie muss ihre Gegner - fast alles namhafte Profis - nicht nur beim Pokern durchschauen, sondern auch den Täter entlarven. Dabei gerät Sara selbst in Lebensgefahr. Eine ganz ungeöhnliche Art einen Kriminalroman zu schreiben, die ...

    Mehr
  • Ohne Kitsch und mit viel Pokerwissen! =)

    Dead Man’s Hand

    Marlene-Menzel-Autorin

    23. August 2014 um 12:55 Rezension zu "Dead Man’s Hand" von Nina Weber

    Einstieg: Die Geschichte beginnt direkt beim Pokerturnier und kurz vor dem "Final Table". Sara wird einem näher vorgestellt, auch wenn es zum Glück nicht viel in ihr Privatleben geht, sondern sich hauptsächlich auf ihr Dasein als Pokerspielerin bezieht. Der Tote lässt auch nicht lange auf sich warten, weswegen es keine unnützen Längen gibt. Hauptteil: Sehr schön ist die Beziehung oder eben Nicht-Beziehung zwischen Sara und ihrem Exfreund Linus, die so ungezwungen erzählt wird, dass man die beiden einfach mögen muss. Die ...

    Mehr
  • Gut gepokert!

    Dead Man’s Hand

    Sporttante

    Rezension zu "Dead Man’s Hand" von Nina Weber

    Dead Man's Hand ist ein Pokerkrimi. Eine Polizeibeamtin nimmt an einem Pokerspiel teil. Als nur noch 10 Spieler im Rennen um den Gesamtgewinn sind, kippt plötzlich einer der Spieler tot vom Stuhl. Im Gegensatz zu den gerufenen Kollegen glaubt sie jedoch an einen Mord und bittet einen befreundeten Journalisten um Hilfe. Gemeinsam ermitteln sie nun rund um das Pokerspiel. Dieser Krimi hat schon etwas besonderes, was die Pokerfreunde freuen wird. Neben den Ermittlungen, die mir manchmal etwas zu oberflächig waren, spielt Poker im ...

    Mehr
    • 2
  • Ein Krimi der besonderen Art

    Dead Man’s Hand

    Igelmanu66

    Rezension zu "Dead Man’s Hand" von Nina Weber

    „Sara schwieg einen Moment, während die Gedanken durch ihren Kopf rasten. Es erschien ihr höchst seltsam, dass ein Pokerprofi kurz vor dem Einzug an den Final Table an einem Infarkt starb. Sara hatte Dixon eine Weile beobachten können, er war ihr nicht wie ein kranker Mann vorgekommen. … Dass Dixon die Aufregung nicht verkraftet haben sollte, war schier absurd. Der Amerikaner hatte mehrmals am Finaltisch der World Series gesessen. Ein vergleichsweise kleines Turnier in Hamburg sollte sein Nervenkostüm kaum beeinflusst haben. Der ...

    Mehr
    • 12
  • Calling Station sicher bis zum River

    Dead Man’s Hand

    janmikael

    07. August 2014 um 12:49 Rezension zu "Dead Man’s Hand" von Nina Weber

    Sara Hansen ist Polizistin in Hamburg und nimmt privat an einem großen Pokerturnier teil. Als kurz vor dem Finale einer der Teilnehmer tot vom Stuhl kippt, ist ihr sofort klar: Es war Mord - und der Täter muss unter den Anwesenden sein. Gemeinsam mit ihrem Ex-Freund, dem Journalisten Linus, nimmt sie die Ermittlungen auf und durchleuchtet die Glaubwürdigkeit und möglichen Motive der Mitspieler... Der Pokerkrimi ist in meinen Augen klug angelegt und die Analogie von Spiel und Ermittlungen durchaus gelungen. Allerdings ist der ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks