Nina Weger , Nina Dulleck Club der Heldinnen. Entführung im Internat

(42)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 36 Rezensionen
(30)
(10)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Club der Heldinnen. Entführung im Internat“ von Nina Weger

Juhu, es geht los! Das neue Schuljahr auf dem Matilda Imperatrix, dem Internat für Mädchen mit außerordentlichen Fähigkeiten! Flo und Pina beratschlagen schon, wie sie die Geländespiele gewinnen und die beiden Oberzicken Cilly und Lilly abhängen. Doch dann kommt der große Schreck: Flos kleine Schwester Charly verschwindet spurlos! Flo verdächtigt sofort die Neue in ihrem Zimmer. War doch klar, dass diese Blanca ein dunkles Geheimnis verbirgt! Aber bald merken Flo und Pina, dass sie Charly nur mit Blancas Hilfe retten können. Denn gemeinsam sind die drei wirklich heldenhaft! Witzig, schlau und abenteuerlich: Dieser Club ist für alle da!

Einne spannende Story und drei grundverschiedene Heldinnen - das macht ein super Buch aus! Auch für Erwachsene noch sehr gut lesbar.

— Barbarellabuecherfee

Toll, toll, toll! Spannend, eine Indianerin eine Piratenbraut und eine Ritterin. alle Daumen hoch. Bücher machen glücklich.

— ELSHA

Ein spannendes Internatsabenteuer! Hanni & Nanni meets Fünf Freunde :)

— Smilla507

Toller Reihenauftakt für kleine und große Fans der etwas anderen Internatsgeschichten.

— Nele75

einfach nur klasse... erinnert mich ein wenig an meine Zeit, als ich Hanni und Nanni gelesen hatte ;) SUCHTFAKTOR

— Bibilotta

Geniales Buch umbeding auf die WuLi!

— Draculuna

Taffe Mädels ;-)

— Ivonne_Gerhard

Mitreißendes Abenteuer, welchem wir begeistert gelauscht haben!

— Siraelia

Tolle, abenteuerliche Geschichte über die Kraft der Freundschaft.

— Lesemama

Witzig- schlau und auch abenteuerlich

— CindyAB

Stöbern in Kinderbücher

Propeller-Opa

Herrlich skurril und humorvoll! Allerdings regt das Buch auch zum Nachdenken an. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Wunderschönes Kinderbuch

Steph86

Der Blackthorn-Code – Die schwarze Gefahr

Das Buch bietet Historie, Spannung, Abenteuer und damit insgesamt eine geniale Lesemischung

Buchraettin

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Ein wunderbar süßes Buch - spannend geschrieben und kombiniert mit tollen Illustrationen!

TeleTabi1

Celfie und die Unvollkommenen

Originelles, phantasiereiches Abenteuer mit ungewöhnlichen Charakteren.

Lunamonique

Schatzsuche im Spaßbad

Eine aufregende Geburtstagsfeier im Spaßbad...und ganz nebenbei werden wichtige Baderegeln vermittelt

kruemelmonster798

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für Mädchen, die Abenteuer mögen

    Club der Heldinnen. Entführung im Internat

    Buechersalat_de

    24. July 2017 um 14:29

    Ich lese ja total gerne auch mal etwas leichteres. Und Club der Heldinnen ist definitiv etwas, dass sich viel zu schnell lesen lässt. Ratz Fatz ist man am Ende angekommen und hofft, dass es bald einen weiteren Band gibt. Flo und Pina freuen sich auf das neue Schuljahr. Die beiden teilen sich ein Zimmer im Internat und haben durchweg "Blödsinn" im Kopf. Wie gut, dass gegenüber direkt ihre Erzfeindinnen wohnen und sie regelmäßig verpetzen. Doch dann bekommen sie plötzlich ein neues Mädchen auf das Zimmer, aber können sie ihr vertrauen. Blanca hat etwas zu verbergen, dessen sind die beiden sich sicher. Und dann verschwindet auch noch Flos kleine Schwester, und die beiden sind sicher, dass Blanca etwas damit zu tun haben muss. Ein spannendes Abenteuer beginnt...Ich habe so oft gelacht während des Lesens. Flo flucht wahnsinnig viel und Pina lässt ihrer indianische Herkunft auch freien Lauf, meistens durch Zitate. Zusammen sind die beiden schon so herrlich witzig. Absolut das richtige für Mädchen in dem Alter! Es wird natürlich auch spannend und gefährlich für die Mädchen. Ob sie die Geheimnisse alle lösen können? Mir hat der Stil der Autorin gut gefallen. Leicht und mit einigen Wortspielen bringt sie Leben in die Charaktere. Diese Geschichte ist ein Genuss und ich bin sicher, auch die nächsten Bände werden mit ebenso viel Leidenschaft gefüllt werden. Ein toller Auftakt, absolut das Richtige für Mädchen, die Abenteuer mögen. 

    Mehr
  • keine verschwendete Lesezeit

    Club der Heldinnen. Entführung im Internat

    abendsternchen

    02. July 2017 um 15:08

    Ich hab das Buch an einen Tag gelesen. Obwohl es ein Buch für Kinder ist, hatte ich hier meinen Spaß mit Flo und Pina.Beide sind in der 5. Klasse einer ganz besonderen Schule. Diese nennt sich Matilda Imperatrix und ist ein reines Mädcheninternat. Hier findet ihr nur Mädchen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten.Die beiden Mädchen Flo und Pina suchen einen Plan wie sie aus dem Gebäude und Gelände unentdeckt abhauen können, damit Flo eine Wette einlösen kann. Dieser Plan muss unterbrochen werden, da neue Schüler den Zimmern zugeordnet werden. Auch Flo und Pina bekommen eine neue Zimmergenossin, Blanca. Die beiden können die Neue nicht einschätzen und sehen schon ihren Fluchtversuch als gescheitert. Also versuchen die beiden Blanca auf ihre Seite zu ziehen.Es steht ein Geländespiel an und Flo ihre kleine Schwester Charly will plötzlich in das Team zu Blanca, anstatt ihrer Schwester auf dem Leim zu gehen. Doch dann passiert es, plötzlich verschwindet Charly und die Suche nach ihr beginnt. Flo und Pina können Charly nur retten wenn sie mit Blanca dafür brauchen. Die Suche nach Charly und der Wettkampf gegen die Zeit beginnt.Ich hatte wirklich Spaß mit den Mädels. Alle 3 kamen super frech rüber. Wobei Flo es am meisten faustdick hinter den Ohren hat. So kam es mir zumindest vor. Jede der 3 Mädchen hatte typisch ihrer Abstammung Sprüche auf Lager die einen immer lachen ließen.Der Schreibstil hat mir hier ebenfalls gefallen. Es war einfach und leicht zu lesen. Die Schrift war nicht zu klein und die Kapitel und Seitenzahlen waren grafisch verziert. Genau passend für ein Kinderbuch.Es handelte sich hier um den ersten Teil einer Reihe. Band 2 wird im August erscheinen. Ich bin schon gespannt darauf wie es mit den 3 weiter gehen wird und welches Abenteuer sie im Matilda Imperatrix erleben werden.Das Buch ist für ein Alter von 9-11 Jahre empfohlen. 

    Mehr
  • Club der Heldinnen. Entführung im Internat

    Club der Heldinnen. Entführung im Internat

    Mone80

    01. July 2017 um 15:39

    Die Kleine Bücherinsel meldet sich nach einer längeren und notwendigen Pause, wieder zurück und mit im Gepäck habe ich ein wunderbares Kinderbuch. Ich bin so froh, dass das erste Buch, welches ich nach meiner Pause bespreche, ein so tolles Buch ist. Club der Heldinnen. Entführung im Internat ist der Auftakt zu einer neuen Reihe, die Mädchen ab 9 Jahren anspricht und rundum ein gelungenes Buch ist. Meine Tochter und ich haben es kurz hintereinander gelesen, und nun wollen wir gemeinsam diese Rezension schreiben. Die Ferien sind vorbei und das neue Schuljahr auf dem Internat Matilda Imperatix beginnt. Das Matilda Imperatix ist ein ganz besonderes Internat, für Mädchen mit besonderen Fähigkeiten. An ihrem ersten Tag stellen Flo und Pina fest, dass es gar nicht so einfach sein wird, immer mal wieder aus dem Internat auszubüxen. Dabei hat Flo eine Wette mit einem Jungen aus dem Dorf laufen und wenn sie nicht erscheint, gilt die Wette als verloren. Doch wie soll man das Zimmer verlassen, wenn genau gegenüber Cilly und Lilly wohnen und sie mit argus Augen bewachen. Außerdem müssen sie auch noch das Geländerennen gewinnen. Aber erst einmal eins nach dem anderen.Doch dann verschwindet plötzlich Flos kleine Schwester Charly. Sie wurde entführt und für Flo ist es keine Frage, dass Blanca, die Neue dahintersteckt. Aber ohne Blancas Hilfe können Flo und Pina Charly nicht helfen. Schon von der ersten Seite an ist dieses Kinderbuch spannend geschrieben und man merkt gar nicht, wie man immer mehr in die Geschichte eintaucht. Mit viel Spannung, die sich während der Geschichte immer mehr aufbaut, Witz und einer lockeren Schreibweise ist das Abtauchen auch gar kein Problem. Die Protagonisten sind zwar reichlich, doch alle sind sie so unterschiedlich, dass man sie sehr gut auseinanderhalten kann. Flo und Blanca sind wie Feuer und Wasser. Sie streiten sich gerne, jeder möchte das letzte Wort haben und damit treiben sie Pina oft in kleinere Krisen. Denn sie ist irgendwie sehr bodenständig, strahlt eine große Ruhe und Reife aus. Cilly und Lilly sind perfekte Gegenspieler und in ihrer Art schon ziemlich eingebildet und zickig. Die Handlungsorte sind sehr schön beschrieben und man kann sie sich wunderbar vorstellen. Mit viel Liebe zu kleineren Details ist dies auch kein Problem. Am meisten hat mich aber der Spannungsbogen überrascht. Dieser ist von Anfang an schon spürbar und lässt einem zum Ende hin, kein Luftholen. Aber, das Buch wirkt dadurch nicht überladen. Der Leser kann wunderbar Miträtseln und sich so seine eigenen Gedanken machen. Was mir auch gut gefallen hat, dass Schimpfwörter in diesem Buch keinen Platz haben. Mit kleinen Wortspielereien wurden diese ersetzt und geben der Geschichte einen ganz besonderen pfiff. Kindermeinung (Tochter, 9 Jahre alt): Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Mädchen Flo, Pina und Blanca fand ich total klasse. Sie könnten auch meine Freundinnen sein. So Mädchen wie Cilly und Lilly mag ich ja überhaupt nicht. Sie sind zwar schlau, aber sie sind einfach nur blöd.Charly hat mir auch gut gefallen. Die kann genauso nerven wie mein Bruder, aber man kann sie einfach nur lieb haben. Und sie hat ein paar lustige Sprüche drauf gehabt. Fazit: Ein sehr gelungener Auftaktband zu einer neuen Reihe für Mädchen. Toller Spannungsbogen, viele Rätsel und Wortwitz machen dieses Buch zu einem tollen Leseerlebnis.

    Mehr
  • ein toller Auftakt der Reihe, der sowohl junge als auch ältere Leser mitreißen kann

    Club der Heldinnen. Entführung im Internat

    Manja82

    08. June 2017 um 16:39

    KurzbeschreibungJuhu, es geht los! Das neue Schuljahr auf dem Matilda Imperatrix, dem Internat für Mädchen mit außerordentlichen Fähigkeiten!Flo und Pina beratschlagen schon, wie sie die Geländespiele gewinnen und die beiden Oberzicken Cilly und Lilly abhängen. Doch dann kommt der große Schreck: Flos kleine Schwester Charly verschwindet spurlos!Flo verdächtigt sofort die Neue in ihrem Zimmer. War doch klar, dass diese Blanca ein dunkles Geheimnis verbirgt! Aber bald merken Flo und Pina, dass sie Charly nur mit Blancas Hilfe retten können. Denn gemeinsam sind die drei wirklich heldenhaft!(Quelle: Oetinger)Meine MeinungVon Nina Weger war mir bereits ein Buch bekannt. Als ich nun die Chance hatte den ersten Band der „Club der Heldinnen“ mit dem Titel „Club der Heldinnen. Entführung im Internat“ aus ihrer Feder zu lesen war ich wirklich gespannt. Das Cover und der Klappentext versprachen bereits tolle Lesestunden.Die Charaktere haben mir alle richtig gut gefallen. Es sind so einige Namen, die hier auf den Leser einstürmen. Es sind Bewohnerinnen eines außergewöhnlichen Mädcheninternats, die alle sehr gut beschrieben sind.Die Protagonisten sind Pina und Flo. Die beiden sind toll, kein Abenteuer ist für sie zu schwieirg, sie sind für alles zu haben. Die beiden versuchen wirklich alles um die Schwester zu retten, die entführt wurde.Nach einigem Hin und Her wird auch Blanca Teil des Teams. Zuerst ist sie den Abneigungen von Pina und Flo ausgesetzt, das ändert sich aber und Blanca wird vollends akzeptiert.Die Mädchen sind insgesamt wirklich toll dargestellt, wirkten auf mich glaubhaft und von Alter her gerecht und gut in Szene gesetzt.Neben den dreien gibt es noch andere Charaktere, die mir ebenfalls richtig gut gefallen haben. Die Mischung macht es hier, es gibt nette und weniger nette Mädels. Und natürlich dürfen auch die Lehrer nicht fehlen. Man findet hier als Leser unter Garantiewelche, die man mag bzw. nicht mag.Der Schreibstil der Autorin ist altersgerecht und lässt sich entsprechend leicht und flüssig lesen. Es ist alles gut verständlich und man kann gut folgenDie Handlung ist richtig klasse. Auch wenn es sich hierbei um ein Kinderbuch handelt, ich als Erwachsene wurde prächtig unterhalten. Das Internat, seine Umgebung, einfach alles ist vorstellbar beschrieben. Man sieht es vor sich und bekommt Lust selbst dort zu wohnen und zu lernen.Im Geschehen gibt es so einige Geheimnisse, die gelöst werden wollen. Es geht hier wirklich spannend und sehr abenteuerlich zu. Mir gefiel diese Mischung richtig gut, man ist förmlich ans Buch gefesselt und fragt sich was wohl weiter passieren wird.Die Illustrationen im Buch unterstützen und stärken das Geschriebene, es passt einfach alles zusammen.Das Ende ist gelungen. Es passt zur Gesamtgeschichte, macht sie rund, schließt sie ab. Man darf hier wirklich schon gespannt darauf sein was im zweiten Band der Reihe wohl alles passieren wird.FazitAbschließend gesagt ist „Club der Heldinnen. Entführung im Internat“ von Nina Weger ein toller Auftakt der Reihe, der sowohl junge als auch ältere Leser mitreißen kann.Vorstellbare sehr gut dargestellte Charaktere, ein flüssiger altersgerechter Stil der Autorin und eine Handlung, die spannend und sehr abenteuerlich gehalten ist und deren Illustrationen mir sehr gut gefallen haben, haben mich wirklich begeistert und wunderbar unterhalten.Sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Wieder einmal eine tolle und spannende Geschichte aus der Feder der Autorin!

    Club der Heldinnen. Entführung im Internat

    Normal-ist-langweilig

    07. May 2017 um 14:24

    Unsere Meinung: Ein geheimnisvolles Internat, clevere Mädchen, ein wenig Zickenkrieg, eine Entführung und ein Schuss erstes Verliebtsein. So würden wir diese Geschichte beschreiben. Flo und Pina sind intelligent und haben beide in einem bestimmten Gebiet eine Menge drauf. Eine Ritterstochter und eine Indianerin müssen sich mit der unsympathischen Piratenbraut auf die Suche nach Flos kleiner Schwester machen. Die Suche ist sehr spannend, wirkte jedoch auch wenig wie „Indiana Jones, MacGyver und James Bond“ sind unterwegs. Die Mädels können irgendwie alles und nur wenig läuft verkehrt bzw. klappt nicht. Ein paar Dinge fand ich als Erwachsene etwas verwirrend bis an den Haaren herbeigeholt. Das war für mich eher unlogisch, immerhin sind es doch noch „Kinder“, die hier agieren! Die Geschichte selbst liest sich sehr gut, einfach und flüssig. Wir haben schon die „Saubande“ verschlungen und waren uns sicher, dass wir mit Büchern von Nina Weger nichts falsch machen können. Die Saubande konnte uns ein wenig mehr begeistern, war es auch lustiger und die Kids nicht ganz so perfekt. Meine Tochter würde Band 2 der „Internat-Gang“, vor allem, weil der Titel des zweiten Bandes so spannend klingt, gerne als Hörbuch ausprobieren. Wir sind schon gespannt, wie es weitergeht und meine Tochter will vor allem wissen, ob es noch mehr Liebesgeschichte geben wird!  Band 2: Hochverrat im Internat erscheint im August 2017 als Buch und als Hörbuch

    Mehr
  • Club der Heldinnen - Entführung im Internat ..... von Nina Weger

    Club der Heldinnen. Entführung im Internat

    Nele75

    24. April 2017 um 09:07

    Flo und Pina sind allerbeste Freundinnen und haben sogar das Glück, sich ein Zimmer im Internat teilen zu dürfen. Es ist ein Internat für Mädchen mit außerordentlichen Fähigkeiten. Die Pläne für’s neue Schuljahr werden bereits geschmiedet, doch da bekommen die beiden Zuwachs in ihrem Zimmer – und bei Blanca, der Neuen, werden sie erstmal mißtrauisch, denn man kann sie leider so schlecht einschätzen, da sie nur wenig von sich preisgibt. Als wäre dies alles noch nicht aufregend genug, verschwindet plötzlich Charly, die Schwester von Flo. Den Beginn des neuen Schuljahres haben sich die Mädchen zwar anders vorgestellt, doch zögern sie keine Sekunde, einen Plan für Charly’s Rettung zu schmieden …..und dies geht anscheinend nur mit Blanca’s Hilfe…… Bis jetzt haben wir zwei Bücher der Autorin Nina Weger gelesen und waren schon bei diesen Geschichten von der mitreissenden Abenteuerlust der Helden begeistert, dazu kam noch der schön zu lesende Schreibstil. „Club der Heldinnen – Entführung im Internat“ ist der erste Band einer neuen Reihe der Autorin – und auch dieses Buch konnte uns von Beginn an überzeugen. Die Heldinnen sind abenteuerlustig, nicht allzu schreckhaft und jede hat eine andere, besondere Fähigkeit. Hierdurch erscheint die Geschichte von der ersten Seite an sehr spannend zu lesen, man ist sofort mitten in der Handlung, dies auch dank der wunderbar bildlichen Beschreibung. Noch dazu ist es eine „Internatsgeschichte“ – und somit dürfte es vielleicht auch Leserinnen über die empfohlene Zielgruppe von 9-11 Jahren hinaus ansprechen, welche schon in früheren Lesezeiten vollkommen in Internatsgeschichten versinken konnten. „Club der Heldinnen – Entführung im Internat“ von Nina Weger ist ein tolles Abenteuerbuch für kleine und große Leser. Noch dazu ist das gesamte Buch wunderschön illustriert. Besonders sind auch die vier „Clubausweise“, welche dem Buch beiliegen – so können die jungen Leserinnen gleich ihren eigenen Club gründen und sich somit die Wartezeit vertreiben, bis der zweite Teil erscheint (Erscheinungstermin ist August 2017). Erschienen ist das Buch im Oetinger-Verlag, auch das gleichnamige Hörbuch ist bei Oetinger-Audio erhältlich.

    Mehr
  • Tolles Kinderbuch ;)

    Club der Heldinnen. Entführung im Internat

    Lesemaus87

    21. April 2017 um 10:34

    Daten zum Buch: Titel: Club der HeldinnenAutor: Nina WegerGenre: KinderbuchVerlag: Oetinger Verlag Homepage vom Verlag: http://www.oetinger.de/Seitenzahl: 208 SeitenErschienen: 20.Februar 2017  Inhalt des Buches:In dem Buch geht es um die Matilda Imperatix Schule, dem Internat für Mädchen mit außerordentlichen Fähigkeiten und deren Schülerinnen. Das neue Schuljahr hat begonnen und Flo und Pina möchten gerne die Geländespiele gewinnen. Sie möchten endlich die beiden Oberzicken Cilly und Lilly abhängen, aber leider geschieht was schlimmes und zwar verschwindet Flos kleine Schwester Charly spurlos. Flo denkt, das die neue Schülerin Blanca, die seit diesem Schuljahr auf ihrem Zimmer wohnt, was mit dem Verschwinden zu tun hat. Blanca hat auf jeden Fall ein dunkles Geheimnis. Doch Flo und Pina merken ganz schnell, das sie nur mit Blancas Hilfe Charly retten können. Zusammen sind die drei nämlich mehr als heldenhaft.  Weniger anzeigenCharaktere:Die Charaktere haben mir alle gut gefallen und waren mir sympathisch.  Jeder hatte seine Eigenarten und wurden sehr liebevoll dargestellt. Flo: Sie kommt aus einer echten Ritterfamilie und ist eher zickig. Pina: Sie ist eine echte Indianerin und ist immer für ihre Freundin Flo da. Blanca: Was genau sie ist, möchte ich jetzt noch nicht verraten, das müsst ihr schon selbst lesen und herausfinden. Am Anfang kommt sie sehr geheimnisvoll daher und hat auf jeden Fall ein Geheimnis. Einfach nur drei tolle Mädels.   Cover und Aufmachung: Das Cover des Buches finde ich sehr gut gelungen und passt einfach perfekt zur Geschichte. Man sieht auf dem Bild drei Mädels, die Flo, Pina und Blanca darstellen sollen, die gerade auf einer Wiese stehen. Über Ihnen sieht man das Bild vom Internat, wo auf den Flaggen an den Türmen, der Name der Autorin steht. Einfach nur ein schönes Cover, wie ich finde. Die Illustrationen im Buch und die ganze Aufmachung selbst, finde ich ebenfalls sehr schön. Was ich noch schön finde ist, das dem Buch 4 Clubausweise beiliegen, sodass sich der Leser und die Leserin des Buches einen eigenen "Club der Helden" gründen können.  Schreibstil:Der Schreibstil des Buches ist locker, leicht, altersgerecht und sehr angenehm. Die Geschichte wurde meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt und man erlebt mit Flo, Pina und Blanca ein echter Abenteuer.   Meine Meinung:"Club der Heldinnen. Entführung im Internat" von Nina Weger ist ein toller Auftakt der Kinderbuchreihe und hat mir richtig gut gefallen. In der Geschichte der drei Freunde geht es um Freundschaft, Zusammenhalt und spannende Erlebnisse. Das Buch konnte mich mit einer spannenden Geschichte und toller Charakteren gut unterhalten und ich bin schon auf die weiteren Bände und Abenteuer der drei Mädels gespannt. Ich vergebe dem Buch gute 4 Sterne.

    Mehr
  • Witzige Unterhaltung

    Club der Heldinnen. Entführung im Internat

    Steffi_the_bookworm

    15. April 2017 um 11:44

    Ich lese immer mal wieder gerne Kinderbücher und Club der Heldinnen hat mich sowohl vom Cover als auch vom Klappentext sofort angesprochen. Die Geschichte hat meine Erwartungen voll erfüllt. Club der Heldinnen ist eine witzige und spannende Internatsgeschichte, die voller Abenteuer und einer spannenden Schnitzeljagd steckt.Der Wortwitz hat mir richtig gut gefallen und auch der Hintergrund der Schule fand ich sehr interessant. Hier hätte ich mir allerdings ein paar mehr Infos gewünscht, ebenso wie zu den Fähigkeiten der Mädchen. Die Idee, die dahinter steckt ist auf jeden Fall klasse.Das Buch hat mich sehr gut unterhalten und ich freue mich auch weitere Abenteuer der Mädchen.

    Mehr
  • spannend, abenteuerlich und absolut Mädels-Stark ;)

    Club der Heldinnen. Entführung im Internat

    Bibilotta

    05. April 2017 um 11:03

    Der Club der Heldinnen … was hab ich das Buch verschlungen. Es ist ein rundum geniales Buch, von der Aufmachung, der Grundidee, der Handlung, die Figuren, die Abenteuer  – einfach alles. Ich weiß gar nicht so recht wo ich jetzt anfangen soll …. Ach doch … mit einem tollen Zitat … „Schwur der Mathilda Mädchen auf dem Erdenrund schwört auf den geheimen Bund! Grenzen sprengen, Neues wagen, was nicht stimmt, auch mutig sagen! Mit dem Herzen in der Hand, mit Verstand durch jede Wand, Freundschaft,die zusammenhält, so verändern wir die Welt!“ Zitat: „Club der Heldinnen – Entführung in Internat“ von Nina Weger S. 5 Der „Schwur der Mathilda“ dem Internat „Matilda Imperatix“ – einem Internat für Mädchen mit außerordentlichen Fähigkeiten – der brachte mich sofort in Abenteuerstimmung und weckte in mir das Mädchen, das ich auch immer mal sein wollte – die große Abenteurerin. Was habe ich in jungen Jahren gerne mit Freundinnen Clubs gegründet und sind dann unseren Abenteuern nachgegangen. So macht es auch meine Tochter (9 J.) heute … mit Freundinnen einen Club gründen und gemeinsam spielen und die Welt erobern. Doch „Der Club der Heldinnen“ ist noch soviel mehr – und das muss man gelesen haben. Die Figuren sind so klasse beschrieben und dargestellt – die muss man einfach mögen – oder noch viel mehr … Dieser Reihenauftakt erinnerte mich an meine Zeit als ich „Hanni und Nanni“ regelrecht verschlungen hatte. Man bekommt davon einfach nicht genug und kann es kaum erwarten, das nächste Band anzufangen. Club der Heldinnen ist für junge Mädchen ab 9 Jahren ein spannendes, abenteuerliches und wahnsinnig mitreißendes Leseabenteuer. Die Einzigartigkeit eines jeden steht hier im Mittelpunkt – und natürlich die Gemeinschaft. Einer für alle – und alle für einen – das passt hier auch ganz gut. Gemeinsam ist man stärker als einer allein – und jeder hat seine Stärken und Schwächen – und genau das wird hier wunderschön, und altersgerecht in einer spannenden, liebevollen und abenteuerlichen Geschichte aufgegriffen. Sich an Regeln halten ist das eine – Regeln zu brechen um anderen zu helfen – oder wie hier in dieser Geschichte, um Charly zu retten – das macht es aus. Ich will hier gar nicht groß auf den Inhalt eingehen – ich kann nur soviel sagen. Flo, Pina und Blanka – das ist ein starkes Gespann. Jede hat eine besonders ausgeprägte und außerordentliche Fähigkeit – und die kommt hier auch bestens zum Einsatz. Nina Wegen hat mit dem „Club der Heldinnen“ eine Geschichte geschrieben, die kleinen Mädchen-Abenteurer packt, mitreißt und in ihrer Fantasie allerhand Abenteuer zulässt. Wer will nicht mal richtig stark und mutig sein .. wer wünscht sich nicht die perfekten Freundinnen, auch wenns mal Zoff gibt, aber man trotzdem immer weiß, dass sie für einen da sind. Wer wünscht sich nicht mal das große Abenteuer zu erleben und Aufgaben zu meistern ohne die Erwachsenen (die ja eh immer viel zu vorsichtig sind und ständig an den Regeln festhalten *hust*). Dieser Club ist einfach nur klasse – ich liebe ihn und freue mich noch auf viele weitere Bände dieser Buchreihe. Der Schreibstil, der Handlungsaufbau – alles ist einfach nur so greifbar nah und wunderschön spannend umgesetzt. Die Illustration und die Aufmachung der Kapitel sind ein Augenschmaus, die das ganze perfekt und absolut stimmig und passend untermalen. Ausserdem liegen dem 1. Band 4 Clubausweise bei, so dass der Leser seinen eigenen „Club der Heldinnen“ eröffnen kann. Ich finde, auch wenn es ein reines Mädchenbuch ist, so ist es klase, dass hier die wilden,  kleinen Abenteurer unter den Mädchen, die nicht typischen Girly-Glitzer-Mädels, mal richtig in Szene gesetzt … und das gefällt vor allem meiner Tochter besonders gut.   Fazit „Club der Heldinnen – Entführung im Internat“ von Nina Weger ist ein spannender, abenteuerlicher und absolut mitreißender Reihenauftakt. Eine gelungene Geschichte für die Abenteurer unter den Mädchen. Spannend, mitreißend, unterhaltsam und mit soviel Zusammenhalt und Freundschaften – das ist ein Lesespaß, der das junge Mama-Herz höher schlagen lässt – und natürlich das der kleinen Mädchen-Abenteurer. Eine absolut spannende Handlung, eine tolle abenteuerliche Kulisse und wunderbare, außerordentliche Figuren, die gemeinsam die Welt erobern. Absolute heldinnenhafte Leseempfehlung

    Mehr
  • Das haut den letzten Ritter aus der Rüstung

    Club der Heldinnen. Entführung im Internat

    SillyT

    26. March 2017 um 19:27

    Inhalt: Die Ferien sind vorbei und die Freundinnen Florence, genannt Flo und Pina sind endlich wieder vereint im Internat. Das Matilda Imperatrix ist eine ganz besonderes Internat, denn die Schülerinnen hier, haben alle außerordentliche Fähigkeiten. Nun beginnt ein neues Schuljahr und es kommen wieder neue Schülerinnen, doch Flo und Pina hoffen, dass davon niemand in ihr Zimmer kommt, denn immerhin haben sie eine Pferd gegen Fahrrad Wette zu gewinnen, bei der sie sich heimlich aus dem Zimmer stehlen müssen und da käme eine neue Mitbewohnerin gar nicht gut. Doch bei der Einteilung der Zimmer haben die Freundinnen kein Glück und ausgerechnet das langweilige Mädchen im grauen Hosenanzug und mit Bauernzopf soll in ihrem Zimmer wohnen. Doch auf Matilda Imperatrix ist immer etwas los und schon bald beginnen die Geländespiele. Flo hofft, dass ihre kleine Schwester Charly nicht wieder in ihr Team will, doch das möchte Charly gar nicht. Diese ist nämlich beigeistert von Blanca, der Neuen, und bittet sie, in ihr Team zu kommen. Doch bei den Geländespielen geschieht etwas furchtbares: Charly wird entführt. Das scheint etwas mit Blanca zu tun zu haben und diese gibt nun zu, dass sie ein Geheimnis hat. Flo und Pina bleibt nichts anderes übrig als Blanca zu vertrauen, wenn sie Charly retten wollen und so beginnt das Abenteuer.Meinung Leni (9 Jahre): Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und ich habe mich ganz schnell an die vielen Namen der Mädchen gewöhnt, auch wenn ich dafür am Anfang etwas Zeit gebraucht habe. Ich mochte es, dass die Autorin hier spannend erzählt und das die Mädchen ungefähr so alt sind wie ich. Nachdem Flos kleine Schwester entführt wird, ist es dann auch richtig spannend und ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Toll fand ich die Rätsel, die die Mädchen zu lösen haben, um Charly helfen zu können. Ich konnte die Rätsel zwar nicht immer alleine lösen, aber mit den Mädchen vom Internat und deren Erklärungen fand ich das super.Ganz toll fand ich die Freundinnen, Flo, Pina und Blanca. Das sie etwas besonderes sind, war auch klasse, denn Flo kommt aus einer echten Ritterfamilie, Pina ist eine Indianerin und Blanca, darf ich noch nicht verraten, das müsst ihr selber lesen. Auf jeden Fall mochte ich die drei und fand ihre Abenteuer so toll, dass ich gerne einmal selber so etwas erleben möchte. Flo ist ein bisschen zickig, vor allem weil sie Blanca Schuld daran gibt, dass ihre Schwester entführt wird. Deshalb läßt sie auch immer wieder lustige Sprüche und Sticheleien Blanca gegenüber fallen. Eine Indianerin wie Pina zu sein ist bestimmt auch total spannend, denn sie kann ganz vieles, was andere nicht können. Was mir auch gut gefallen hat, ist, dass es in dem Internat auch Pferde gibt und die Mädchen auch ein Abenteuer mit den Pferden erleben.Ich mochte dieses Buch ganz besonders gerne und ich bin schon sehr gespannt, welche Abenteuer der Club der Heldinnen noch erleben werden.Meinung der Mama: Nachdem meine Tochter ganz begeistert von dem Buch war, musste ich da natürlich auch reinlesen und ich muss sagen, dass ich es, nach einem etwas langatmigen Einstieg, in dem die Freundinnen vorgestellt werden, sehr spannend fand. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil mit dem sie den Geschmack der Mädchen in diesem Alter absolut trifft. Das Buch ist sprachlich dem Alter angepasst und angemessen und dabei sehr locker und leicht verständlich.Die Abenteuer der Mädchen waren richtig spannend, dass sogar ich als Mama unbedingt mit Rätsel lösen musste, wenn ich auch zugeben muss, dass ich bei dem ein oder anderen selbst nicht auf die Lösung gekommen wäre, aber ich bin ja auch nich im Club der Heldinnen. Das Buch regt auf jeden Fall die Begeisterung für Abenteuer und Rätsel an und zieht den Leser ganz fest in die Geschichte.Die drei Freundinnen haben mir sehr gut gefallen und ich fand sie einfach nur hervorragend dargestellt. Pina hat mich richtig begeistern können und ich muss ja zugeben, dass ich in dem Alter gerne Indianer gespielt habe und somit Pina da eine ganz wichtige Rolle in der Indentifikation mit der jungen Leserin spielt. Aber auch für Mädchen, die nichts mit Indianern anfangen können, gibt es hier den passsenden Charakter, sei es das Ritterfräulein Flo oder die Neue, Blanca, die auch etwas ganz besonderes ist. Alle drei sind tolle Charaktere, die den Zahn der Zeit prima wiedergeben und einfach so sind, wie Mädchen in dem Alter. Die Umsetzung der Charaktere fand ich damit absolut gelungen.Nebencharaktere gibt es eher weniger in diesem ersten Band, doch auch diese passen hier sehr gut in die Geschichte und waren passend für eine spannende Internatsgeschichte.Die Erzählform des personellen Erzählers in der dritten Person fördert die Vorstellung wunderbar und das Buch liest sich wie ein spannender Kinderfilm.Alles in allem war es sehr stimmig, sehr spannend und fesselnd und das Buch bekommt von mir eine klare Leseempfehlung an alle kleine Leseratten, die Abenteuer mögen. Liebe Mamas, greift zu, wenn ihr ein spannendes Buch für eure Tochter sucht!

    Mehr
  • Vielleicht für 9jährige noch zu komplex, sonst schöne Abenteuergeschichte !

    Club der Heldinnen. Entführung im Internat

    katze-kitty

    22. March 2017 um 20:09

    Das neue Schuljahr am Matilda Imperatirix Internat, eine Schule für Mädchen mit außergewöhnlichen Fähigkeitet startet. Flo und Pina bekommen mit Blanca eine neue Zimmergenossin. Warum benimmt sich Blanca so geheimnisvoll- hat sie was zu verbergen ? Bald darauf verschwindet auf einmal Flos kleine Schwester Charly spurlos ! Was hat Blanca damit zu tun und kann Charly befreit werden ?"Der Club der Heldinnen-Entführung im Internat" ist ein Abenteuerbuch für Kinder ab Jahren. Geschrieben wurde es von der Autorin Nina Weger und erscheint im Oetinger Verlag.Das Cover ist sehr schön illustriert. Die drei Mädchen , der Titel des Buches und die Schule sind nochmal extra aufgedruckt, so das es hervorgehoben ist. Im Buchhandel würde ich jederzeit danach greifen !Der Schreibstil ist locker, flüssig zu lesen und altersgemäß. Das einzige was meine Tochter meist auf Anhieb nicht verstanden hat, sind die Indianerzitate und Sprichwörter von Pina. Das Mädchen stammt von Indianern ab und ihr fällt zu jeder Situation ein Spruch ein, der mir persönlich immer gut gefallen hat, aber meine 9jährige Tochter nicht sofort begriffen hat. Auch manche Wörter sind bisschen schwierig zu verstehen (z.B. Drohnengruppe, Wärmebildkamera , chemisches Ordnungselement....)Im Gesamtkontext ist das Buch aber gut zu verstehen und man kann den drei Kindern gut auf ihrer Schatzsuche folgen. Das Buch ist voll von Rätseln, Spuren lesen, reiten, einem Kompass folgen und noch vielem mehr. Ein richtiges Abenteuerbuch , das aber nebenbei auch noch Themen wie Freundschaft, Zickerei, Vertrauen, Mut und Zusammenhalt beinhaltet.Fazit: Ich finde das Buch ist für 9jährige zum Alleinelesen noch zu komplex. Zum Vorlesen wiederum ist es gut geeignet. Die Geschichte selbst hat mir und meiner Tochter gut gefallen !!

    Mehr
  • Der Cub der Heldinnen: Ein Buch voller Power, Inspiration und Indianischen Weisheiten;)

    Club der Heldinnen. Entführung im Internat

    Draculuna

    19. March 2017 um 13:37

    Mädchen auf dem Erdenrund,schwört auf den geheimen Bund!Grenzen sprengen, Neues wagen,was nicht stimmt, auch mutig sagen!Mit dem Herzen in der Hand, mit Verstand durch jede Wand,Freundschaft, die zusammenhält,so verändern wir die Welt!Hallo, heute stelle ich euch "Der Club der Heldinnen" vor. Zuallererst aber ein herzliches Dankeschön an Autorin Nina Weger, Illustratorin Nina Dulleck und den Oetinger Verlag!Klappentext:Juhu, es geht los! Das neue Schuljahr auf dem Matilda Imperatrix, dem Internat für Mädchen mit außerordentlichen Fähigkeiten!Flo und Pina beratschlagen schon, wie sie die Geländespiele gewinnen und die beiden Oberzicken Cilly und Lilly abhängen. Doch dann kommt der große Schreck: Flos kleine Schwester Charly verschwindet spurlos!Flo verdächtigt sofort die Neue in ihrem Zimmer. War doch klar, dass diese Blanca ein dunkles Geheimnis verbirgt! Aber bald merken Flo und Pina, dass sie Charly nur mit Blancas Hilfe retten können. Denn gemeinsam sind die drei wirklich heldenhaft!Witzig, schlau und abenteuerlich: Dieser Club ist für alle da!Informationen:Dieses geniale Buch ist am 20.2.2017 im Oetinger Verlag erschienen.Es ist geschrieben von Nina Weger und illustratiert von Nina Dulleck.In Deutschland kann man es für 12,00 Euro erstehen, in Österreich für 12,40.Über die Autorin (Inhalt aus dem Buch):Nina Weger wurde 1970 geboren. Nach dem Abitur war sie zunächst eine Saison als Seiltänzerin bei einem Zirkus beschäftigt, bevor sie eine Journalistenschule besuchte und als Redakteurin arbeitete. Heute schreibt sie Drehbücher für bekannte Fernsehserien und veröffentlicht als freie Autorin Kinderbücher. Ehrenamtlich leitet sie mit einer Freundin den „Kinderzirkus Giovanni“, der mit dem „Deutschen Kinderpreis“ ausgezeichnet wurde. Mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern lebt sie in Hannover.Meinung:Ich finde das Buch einfach genial weil es eine wunderbare Mischung aus den wichtigsten Dingen im Leben sind: Zusammenhalt, Freundschaft, Vertrauen (und eine Prise Humor). Es ist absulot lesenswert und erzählt von einer wahren Freundschaft. Schon allein die Grundidee mit dem Matilda Imperatix ist fazinierend. Ein Buch das die 5 Sterne wahrhaftig verdient! 5/5 Sterne

    Mehr
  • Taffe Mädels ;-)

    Club der Heldinnen. Entführung im Internat

    Ivonne_Gerhard

    16. March 2017 um 11:02

    Uns hat das ganze Buch mit seiner Geschichte gefallen ,.. wie aus Fremden , Freunde und eine Einheit wurde,.. wie sie die Aufgaben zusammen gemeistert haben und ans Ziel gekommen sind ;-) Ein tolle Clique um Flo und Pina,.. Die allerhand Abenteuer erleben und meistern,.. Spannende Geschichte für Mädchen ;-) aber auch nicht nur für Mädchen,.. Jungen spielen im Buch auch mit,.. Die Kapitel sind von der Länge in Ordnung, die Schrift ist gut gewählt, die Texte sind leicht, verständlich und alltagstauglich (einiges ist amüsant geschrieben) ... Man kann das Buch sehr gut auch schon als Erstleser bzw. Leseanfänger lesen ;-) Wir freuen uns auch schon auf die Fortsetzung der Mädels ;-) das nächste Abenteuer im Internat mit dem Club der Heldinnen ;-)

    Mehr
  • Entführung im Internat

    Club der Heldinnen. Entführung im Internat

    Nik75

    12. March 2017 um 08:03

    Meine Meinung:Dieses Buch spielt in einem Internat für ganz besondere Mädchen. Sie alle haben bestimmte Begabungen, die in dieser tollen Schule gefördert werden. Da kommen natürlich ganz viele verschiedene Charaktere zusammen. Zwei davon sind Flo und Pina. Sie sind allerbeste Freundinnen und teilen auch ein Zimmer. Ich mochte sie sehr, denn sie gehen durch dick und dünn und helfen einander wo es nur geht. Leider bekommen sie eine neue Zimmerkollegin namens Blanca, die ihnen so gar nicht zusagt, weil sie nichts über sich erzählt. Ich war mir bei Blanca auch nicht so sicher was sie für einen Charakter hat und wie ehrlich sie ist. Aber man muss Menschen schließlich erst kennenlernen. Als dann aber Flos Schwester Charly entführt wird, müssen die drei wohl oder übel zusammenhalten um Charly wieder zurückzubekommen.Die Autorin hat einen schönen flüssigen Schreibstil. Die Geschichte ist von Anfang an spannend und schon nach den ersten Seiten konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen, denn ich war fasziniert vom Internatsleben und den Mädels. Es war spannend Blanca kennenzulernen und toll zu sehen, wie Pina, Flo und Blanca in einer Notsituation doch zusammengearbeitet haben.Der Roman eignet sich für Kinder im Alter von 9-11 Jahren, die gerne spannende Bücher lesen. Ich fand es nämlich sehr spannend und auch nicht ungefährlich, was die Mädels alles auf sich genommen haben um Charly zu retten. Es war echt nicht ohne. Sie haben viel Mut, Einfallsreichtum und Stärke bewiesen. Mir hat der Roman sehr gut gefallen und ich kann ihn nur weiterempfehlen. Wenn jemand ein spannendes Kinderbuch lesen möchte, dann unbedingt dieses hier. Da es der erste Band einer Serie ist, bin ich schon gespannt wie es weiter geht mit Flo, Pina und Blanca. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Band.Von mir bekommt dieser abenteuerliche Roman 5 Sterne.

    Mehr
  • Spannende Internatsgeschichte

    Club der Heldinnen. Entführung im Internat

    BibisBuecherparadies

    06. March 2017 um 21:54

    Vielen Dank an Netzwerk Agentur Bookmark und den Verlag für das Rezensionsexemplar.Das Cover gefällt mir sehr gut.Durch die Farben ist es sehr hell, sonnig und ansprechend.Ebenso gefällt mir oben die Schule und ich finde es toll, dass die Mädchen gezeichnet vorne drauf sind. Ich finde das passt einfach total zu dem Cover und man bekommt gleich ein erstes Bild von ihnen.Ebenfalls finde ich es toll dargestellt, „wer/woher“ sie sind. Denn beim Lesen weiß man sehr schnell, wieso sie bestimmte Merkmale an/bei sich haben =PIch fand die Story sehr gelungen und kann mir gut vorstellen, dass die jüngere Generation es ebenfalls absolut verschlingen wird. Es ist nicht gruselig, sondern auf eine schöne Art einfach spannend.Ebenso geht es um Zusammenhalt und Freundschaft und auch, wenn man jemanden noch nicht kennt und er vielleicht auf den ersten Blick „anders“ wirkt, ist das nichts Schlimmes oder Komisches. Man sollte auf jeden Fall nicht vorschnell urteilen, denn nachher stellt man vielleicht fest, dass die Person echt cool ist =)Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Ich habe die Mädchen sofort ins Herz geschlossen und ihre Art ist einfach klasse. Jede ist auf ihre Weise besonders und ich hatte einfach das Gefühl, sie direkt zu kennen.Der Schreibstil von Nina Weger hat mir sehr gut gefallen. Man fliegt nur so durch die Seiten und ich fand es interessant und spannend geschrieben. Ich habe mich nicht gelangweilt und wollte wissen, wie es weitergeht und was den Mädchen so passiert. Ich habe mit den Charakteren mitgefiebert und musste ab und zu einfach grinsen =DDas Buch bekommt von mir volle 5 Büchereulen.Es hat mir absolut gut gefallen und ist etwas schönes, leichtes für zwischendurch.Ich bin sehr gespannt auf Band 2 und was die Mädchen dort erleben.Eine klare Kaufempfehlung sowohl für Klein als auch für Groß =)

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks