Noah Alexander

 4 Sterne bei 10 Bewertungen

Alle Bücher von Noah Alexander

Cold Reset

Cold Reset

 (1)
Erschienen am 24.11.2017

Neue Rezensionen zu Noah Alexander

Neu

Rezension zu "Cold Reset: Erinnern ist tödlich (German Edition)" von Noah Alexander

actionreich und spannend, dennoch sehr unrealistisch
Engel1974vor einem Jahr

„Colt Reset Erinnern ist tödlich“ von Noah Alexander ist ein ganz besonderer Thriller. Ganz Besonders in dem Sinn, das sich hinter dem Pseudonym Alexander fünf Autoren verbergen. Diese sind Markus Stromiedel, Sabine Klewe, Martin Conrath, Ralf Pingel und Anette Strohmeyer. Unter der Leitung von Markus Stromiedel nahmen sie gemeinsam an einem Projekt teil. Gemeinsam, fünf Wochen lang, gesperrt in einen Konferenzraum sollten sie ein spannendes Buch schreiben. Jeder von ihnen hatte die Aufgabe einen Teil des Thrillers zu übernehmen. Ein ziemlich ungewöhnliches, aber interessantes Projekt.

Um was geht es im Thriller?

Nach einem Autounfall im Fluss, kann sich Ben zwar noch rechtzeitig retten, erinnern kann er sich allerdings an Nichts. Auf seinem Handy findet er aber die Botschaft „Lauf!“. Und das muss er auch, denn mysteriöse, schwerbewaffnete Männern lauern schon in der Nähe auf ihn. Diese haben es auf ihn abgesehen und scheuen auch nicht davor zurück auf ihn zu schießen.

Vorerst gelingt ihm die Flucht, wobei eine albtraumhafte  Suche nach seinen Erinnerungen, immer die Männer im Nacken, quer durch Europa folgt. Stück für Stück kommen seine Erinnerungen hoch, dennoch scheint sein Gegner regelrecht übermächtig zu sein, denn Jene die Ben helfen finden schnell den Tod.

Meinung:

„Cold Reset Erinnern ist Tödlich“ ist ein Thriller voller Action und Spannung. Allerdings darf man nicht jede Szene realistisch betrachten, denn dann wirkt doch so einiges an den Haaren herbeigezogen.

Was mich am meisten gestört hat waren die vielen Toten und das ständige Auftreten der Verfolger. Ihnen kaum entkommen, waren sie wenig später auch schon wieder da. Es kam mir fast so vor, wenn die Autoren nicht weiter wussten, musste es entweder Tote geben oder die Verfolger auf den Plan treten.

Ebenfalls sehr gewöhnungsbedürftig ist der Schreibstil, bestehend aus vielen abgehackten Sätzen, erinnert er mich an einen „Stichpunktzettel“.

Wer allerdings über diese Kritikpunkte hinwegsehen kann und dabei über so manche Szene einfach nicht nachdenkt, der wird von einem rasanten, spannenden Thriller unterhalten werden, der kaum Zeit zum Luft holen lässt.

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Cold Reset: Erinnern ist tödlich (German Edition)" von Noah Alexander

Gefährliche Gene
SaintGermainvor 2 Jahren

Ben erwacht in einem Fluss und kann sich an nichts mehr erinnern. Er wird verfolgt und jemand versucht ihm über SMS zu helfen.

Der Autor "Noah Alexander" ist ein Pseudonym. Dahinter steht ein Buchprojekt. 5 Autoren sollten in 5 Wochen zusammen ein Buch schreiben. 

Was sich sehr abenteuerlich anhört - und eigentlich (so denkt man sich) nicht wirklich funktionieren kann - wurde hier sehr gut gemacht.

Im ganzen Buch merkt man nicht, dass der Autor gewechselt hat; der Stil bleibt gleich.

Natürlich ist das Thema Amnesie der Hauptperson nichts Neues (z.B. Noah von Sebastian Fitzek etc.), trotzdem konnte mich dieses Buch aufgrund der Spannung überzeugen, denn es erzählt doch eine ganz neue Geschichte.

Sehr gut gemacht sind auch die relativ kurzen Kapiteln, die meist mit einem Cliffhanger enden.

Das Tempo in diesem Thriller ist sehr hoch, allerdings müssen ziemlich oft auch Zufälle weiterhelfen, was das ganze etwas unglaubwürdig erscheinen lässt.

Auch die Frage nach dem Boss von Kessler wurde für mich nicht geklärt. Deshalb gibt´s auch einen Abzug bei der Bewertung.

Fazit: Temporeicher, spannender Thriller von 5 Autoren, den ich nur weiterempfehlen kann. 4,5 Sterne

Kommentieren0
40
Teilen

Rezension zu "Cold Reset: Erinnern ist tödlich (German Edition)" von Noah Alexander

Literarisch absolut anspruchslos
Sigismundvor 2 Jahren

ABGEBROCHEN - Habe mal wieder einen aktuellen, im März veröffentlichten eBook-Roman abgebrochen: "Cold Reset", Thriller von Noah Alexander, einem Pseudonym für fünf Autoren, die diesen Thriller in nur fünf Wochen geschrieben haben. So fällt auch mein Urteil nach den ersten Kapiteln aus: Schnell zusammengeschustert, viele Klischees, literarisch absolut anspruchslos, Stakkato-Sätze, abgehackt. Kann ich nicht empfehlen! Im November soll der Roman als Print-Ausgabe erscheinen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks