Noah Fitz Kokon

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(4)
(3)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kokon“ von Noah Fitz

KOKON - DER NEUE THRILLER VON NOAH FITZ JETZT FÜR 99 CENT Er verstümmelt Frauen. Tote Schmetterlinge und zwei Mäuse sind zuerst die einzigen Spuren, die der Mörder hinterlässt. Niemand hat ihn bei seinen Ritualmorden gesehen - niemand bis auf einen kleinen Jungen. Kommissar Wedekind wird Zeuge einer bestialischen Inszenierung. Später bekommt Mike Wedekind eine Nachricht, die nur für ihn bestimmt ist ... Der Kampf gegen die Zeit beginnt. Der Berliner Kommissar macht sich an die Lösung des Falls. Dabei sinkt er immer tiefer in die Abgründe seiner eigenen Vergangenheit - und die des gesuchten Mörders.

Spannende und auch gruselige Unterhaltung.

— Sonne63

tote Mäuse ,Schmetterlinge und ein grausames Morden

— dieFlo

Ein Thriller, welcher gelesen werden MUSS!

— Ramona1979

Der neue Thriller von Noah Fitz

— FitzNoah

Stöbern in Krimi & Thriller

Yakuza Requiem

Wieder hat es Andreas Neuenkirchen geschafft mit seinem Buch über Inspector Yuka Sato, mich total in den Bann zu ziehen. ALLES PERFEKT!!!

GinaFelisha87

Trüffeltod

Trüffelsaison im herbstlichen Gotland - nicht für alle ein Genuss. Doch der Krimi ist es allemal. Toller zweiter Teil der schwedischen Serie

talisha

Verfolgung

Thumbs up

mea_culpa

Der Totensucher

Spannender Reihenauftakt

kadiya

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Absolute Leseempfehlung. Rasante Story mit einer außergewöhnlichen Ermittlerin!

Brixia

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Geniale Mischung aus Downton Abbey und klassischem englischem Krimi! ❤

Cellissima

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannung und Gruselfaktor inklusive

    Kokon

    Sonne63

    03. October 2017 um 10:46

    Inhalt (Klappentext): Er verstümmelt Frauen. Tote Schmetterlinge und zwei Mäuse sind zuerst die einzigen Spuren, die der Mörder hinterlässt. Niemand hat ihn bei seinen Ritualmorden gesehen - niemand bis auf einen kleinen Jungen. Kommissar Wedekind wird Zeuge einer bestialischen Inszenierung. Später bekommt Mike Wedekind eine Nachricht, die nur für ihn bestimmt ist ... Der Kampf gegen die Zeit beginnt. Der Berliner Kommissar macht sich an die Lösung des Falls. Dabei sinkt er immer tiefer in die Abgründe seiner eigenen Vergangenheit - und die des gesuchten Mörders. Meinung:Wie immer lässt Noah Fitz seine Leser mit äußerster Spannung auf das Ende zittern. Dieses Mal muss sich Mike Wedekind, ein Polizist mit vielen Schwächen, um einen Killer auf Rachefeldzug kümmern.Gut gezeichnetet Charaktere, eine ideenreiche Handlung und ein meisterhafter Spannungsaufbau versprechen wieder ein absolutes Lesevergnügen für Fans dieses Genres. Die Dialoge sind abwechslungsreich und lassen keinen Raum für Langeweile. Von der ersten Minute an lebt und leidet man mit Mike Wedekind mit.Fazit: Spannende Unterhaltung mit leichtem Gruseleffekt. Für krimi und Thriller Fans ein Muss.

    Mehr
  • Nicht ganz schlecht, aber eben auch nicht richtig gut

    Kokon

    Kerstin66

    08. November 2016 um 10:12

    Gelesen - 2015. Ich war sehr gespannt auf das Neue von Noah Fitz ... vor allem, da er ja direkt in den obersten Rängen zu finden war und die ersten Rezensionen fantastische 5 Sterne aufwiesen. Heute nun habe ich es endlich geschafft, dass Buch zu beenden. Ja, ich habe bis zum Schluss durchgehalten, obwohl ich mehrfach zurückblättern musste bzw. mein Lesefluss gestoppt wurde. Zunächst einmal finde ich die Geschichte relativ spannend. Wenn sie noch ein wenig mehr ausgearbeitet wäre, könnte man tatsächlich einen Thriller daraus machen, der einem den Atem stocken lässt. Leider nimmt die Geschichte wenig Fahrt auf und der Leser muss sich mit unwahrscheinlich vielen Namen und Protagonisten herumschlagen, welche letztendlich für die Story überhaupt keine Rolle spielen, aber ablenken, da man automatisch versucht, diese sich einzuprägen - es könnte ja nochmal wichtig werden. Und so verpuffen auf den ersten Seiten bereits die wichtigen Spannungsmomente und, wie ich zum Schluss feststellen musste, auch wichtige Details. Keine der Personen hatte mich dazu bewogen, mit ihr mitzufiebern oder gar mit zu leiden. Nicht einmal der kleine Pascal - obwohl Kinder immer sehr gut ziehen - hatte hier der Story etwas Leben einhauchen können und Mitgefühl erwecken können. Im ersten Viertel des Buches hatte ich den Eindruck, der Autor hatte keine Zeit. Viele kurze Sätze, fast wie im Telegrammstil, ließen nicht an einen Roman erinnern, sondern an jemanden der keine Luft bekommt und zwischen jeder Aussage eine Pause machen muss. Nach eine Weile jedoch ging Fitz wieder zu seinem aus vorherigen Romanen gewohnten Schreibstil über und das Lesen machte etwas mehr Spaß. Zum Ende hin wurde die Story recht unübersichtlich und teilweise verwirrend. Obwohl es dann irgendwie aufgeklärt wurde, musste ich bei einer Stelle mehrere Seiten zurückblättern, weil ich dachte, Moment mal, war diese Frau nicht anders gestorben? (Da ich nicht spoilern möchte, lasse ich dies so stehen. Die Leser werden wissen, was ich meine.) Keinen Spaß hatte ich an Rechtschreib- und Kommafehlern. Diese sind zwar deutlich weniger geworden, aber ich empfinde es noch immer als störend. Ein weiterer Kritikpunkt für mich ist, dass Herr Fitz häufig Wortwiederholungen in mehreren aufeinanderfolgenden Sätzen hat und der Satzbau teilweise unterirdisch ist. Erneut muss ich anmerken, dass dringend Geld in ein vernünftiges Lektorat und Korrektorat gesteckt werden sollte. Auch die Formatierung sollte etwas sorgfältiger vorgenommen werden - dafür gibt es gute Ratgeber. Mein Fazit zu diesem Buch ist: Gut, dass ich nicht mehr bezahlt habe. Die Story ist gut, aber nicht herausragend. Der Spannungsbogen wird nicht richtig aufgebaut. Der Schluss hinterlässt ein merkwürdiges Gefühl zwischen: War es das schon? und Wie fand ich das Buch? Es ist wie bei einem guten Essen. Man erwartet den perfekten Gaumenkitzel, freut sich schon total auf den Geschmack, erahnt wie es sein könnte und dann fehlen ein bis zwei Zutaten. Das Hungergefühl ist befriedigt, aber es bleibt dennoch eine Entäuschung, weil es doch hätte anders sein müssen. Ich schwanke selbst bei der Sternevergabe. Eigentlich müssten es nur zwei Sterne sein, aber ich kann nicht sagen, dass es mir gar nicht gefiel. Und so gebe ich den dritten Stern für die Bemühungen, in der Hoffnung, dass Herr Fitz sich nicht nur auf den 5 Sternen ausruht, sondern sich auch die darunterliegenden Bewertungen anschaut und vielleicht den einen oder anderen Tipp beherzigt.

    Mehr
  • Der erste Thriller mit Mike Wedekind,

    Kokon

    GabiR

    02. November 2016 um 15:18

    .... von mir Chaoten mal wieder nach dem zweiten Buch gelesen, was aber absolut kein Problem war, denn groß verändert hat er sich nicht, der Herr Kommissar aus Berlin. Er ist etwas anders als ein *normaler* Ermittler, aber durchaus fit bei seiner Arbeit. Anscheinend kennt der Mörder, der seine weiblichen Opfer verstümmelt und Schmetterlinge und Mäuse hinterlässt den Kommissar ganz gut, denn er telefoniert sogar mit ihm und schickt ihm seltsame Botschaften, die diesen an seine eigene Vergangenheit erinnern. Die Geschichte ist haarsträubend, mich gruselte tatsächlich ab und an, auch wenn die Schreibe von Noahs erstem Thriller nicht ganz so flüssig ist, wie später bei den Johannes Hornoff Büchern oder dem zweiten Mike Wedekind. Aber das spricht für den Autor, denn es zeigt, dass er nicht stehengeblieben, sondern sich weiter entwickelt hat, was ich durchaus positiv finde. Für mich ist immer noch alles drin in seinen Thrillern, was in Thriller reingehört und ich hoffe, er schreibt weiter, wobei mir alllerdings doch der Hornoff sympathischer ist als der Wedekind. Vier Chaospunkte.

    Mehr
  • KOKON - Noah Fitz

    Kokon

    Marina10

    24. September 2015 um 15:14

    Kokon – Noah Fitz Thriller Zum Autor: Noah Fitz (Jahrgang 1978) hatte schon immer den Wunsch, Bücher zu schreiben und ein bekannter Autor zu werden. Im Laufe der Jahre sammelten sich bei ihm etliche Manuskripte an. Mit dem Selfpublishing bei Amazon öffnete sich für ihn eine Tür, um seinem Ziel näher zu kommen. Quelle: Amazon.de Zum Cover: Das Cover ist sehr nüchtern gehalten, enthält aber auch Hinweise zur Geschichte. Auch mit dem Titel kann man einen Zusammenhang feststellen, den man gleich herausfindet, wenn man das Buch begonnen hat. Ich finde es sehr gelungen und würde das Buch auf jeden Fall im Buchladen in die Hand nehmen, um etwas mehr darüber zu erfahren. Coverkauf: auf jeden Fall möglich Protagonisten: Mike Wedekind: Polizist, neigt zu Alkohol-Exzessen, lebt von seiner Frau getrennt, hat einen Sohn Pascal: kleiner Junge, wird von seiner Mutter immer zum Spielen raus geschickt, wenn diese Besuch hat, wird in den Fall verwickelt. Edgar: geistig, behinderter Mann, ist oft auf dem Spielplatz auf dem sich auch Pascal aufhält. Zum Inhalt: Er verstümmelt Frauen. Tote Schmetterlinge und zwei Mäuse sind zuerst die einzigen Spuren, die der Mörder hinterlässt. Niemand hat ihn bei seinen Ritualmorden gesehen - niemand bis auf einen kleinen Jungen. Kommissar Wedekind wird Zeuge einer bestialischen Inszenierung. Später bekommt Mike Wedekind eine Nachricht, die nur für ihn bestimmt ist ... Der Kampf gegen die Zeit beginnt. Der Berliner Kommissar macht sich an die Lösung des Falls. Dabei sinkt er immer tiefer in die Abgründe seiner eigenen Vergangenheit - und die des gesuchten Mörders. Quelle: Amazon.de Meine Meinung: Ich habe sofort in die Geschichte hinein gefunden und war von Anfang an gefesselt. Man bekommt nur eine kurze Einleitung und dann geht es auch schon zur Sache und der erste Mord passiert. Ich hatte anfangs etwas Schwierigkeiten mit den verschiedenen Handlungssträngen, dies konnte dann aber ruck zuck ausgeräumt werden, nachdem man sich ein wenig in die Buch hineingelesen hatte. Der Plot der Story verfügt über eine dauerhafte Spannungskurve, die es dem Leser nur allzu leicht macht an der Geschichte dran zu bleiben. Man hat zwischendurch das Gefühl nicht mehr richtig atmen zu können, so detailgetreu und realistisch sind manche Szenen beschrieben. Man kann das Buch nicht weglegen, weil man immer gleich darauf brennt zu erfahren, was als nächstes passiert. Die Protagonisten sind gut ausgewählt, und auch wenn Polizist Mike Wedekind etwas klischeehaft wirkt (Probleme in der Ehe, Alkohol, Untreue, Verhältnisse etc.), ist er in keinem Fall unsympathisch. Auch die anderen Personen sind gut beschrieben und dargestellt und passen sehr gut in die Geschichte! Je weiter man liest, umso mehr kann man erahnen, was passieren wird. Greifbar oder vorstellbar ist es aber nicht und so fiebert man bei jeder Seite weiterhin mit und lässt sich von der Spannung tragen. Dieses Buch war für mich als Thriller Fan ein absolutes Lesevergnügen! Der Schluss trägt nochmal mit Action und Spannung, aber auch mit Einfallsreichtum zum Gelingen des Buches bei! Meine Meinung: Ich vergebe 4 Sterne für ein großartiges Buch mit jeder Menge Spannung und viel Ideenreichtum! Den 5. Stern hebe ich mir auf, in der Hoffnung mehr von Mike Wedekind und Co lesen zu können. Absolute Leseempfehlung!! Danke Noah, es war mir ein Vergnügen! © Marina Sharma

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213

    kubine

    01. September 2015 um 16:10
  • Schmetterlinge

    Kokon

    dieFlo

    Wieder ein Thriller, der begeistert ; Schmetterling, Mäuse - alle tot und eine Leiche Noah Fitz hat mich entführt - in einen Thriller, der die Gänsehaut wachsen lässt , weil seine Schreibweise das Geschehene nur so vor mir tanzen lies. Schlafen - Luxus .. Komissar Wedekind ermittelt in bizarren Mordfällen, doch so sehr der Mörder inszeniert, so wenig Spuren sind da. Doch halt da gibt es einen Zeugen, einen kleinen Jungen, aber wird er noch reden können ... dürfen? Kann er überhaupt Hinweise liefern? Tief und tiefer führen die Spuren und Wedekind bekommt plötzlich mit seiner eigenen Vergangenheit zu tun. Was hat das alles für einen Sinn... So geistert man durch den Thriller, ermittelt mit und überlegt, will schreien und ist doch fassungslos, sprachlos und kann nur zusehen! Sprachlich für mich genial umgesetzt empfehle ich diesen Thriller meinem Team und allen, die Gänsehaut lieben!

    Mehr
    • 3

    dieFlo

    28. July 2015 um 23:04
    FitzNoah schreibt Danke schön dieFlo, für die tolle Bewertung! Wäre es vielleicht für Dich möglich, die gleiche Rezension bei Amazon einzustellen? Wäre echt lieb von Dir und würde mir als Autor sehr viel ...

    Wird sofort erledigt wenn ich wieder deutschen Boden unter mir habe - Liebe Grüße aus Island

  • Ein Thriller, welcher gelesen werden MUSS!

    Kokon

    Ramona1979

    22. June 2015 um 10:30

    Jeder, der mein Blog kennt, weiß dass ich ein absoluter Fantasy- und Liebesromane Fan bin :) Doch immer wieder komme ich in Versuchung Thriller, Krimis und andere Bücher zu lesen. Es ist schön, etwas Abwechslung in die eigene Lesewelt zu bringen und vor allem erfrischend. Da ich bereits ein großer Fan von Noah Fitz bin, war es für mich selbstverständlich, dass ich sein neues Werk lesen muss. Neugierig, machte ich es mir also abends gemütlich und begann mir sein Werk unter die Lupe zu nehmen. Im gedämmten Licht und ruhiger Umgebung, machte ich mich, mit diesem Buch auf die Reise. Ja, das wäre bereits mein erster Fehler. Das Buch ist nichts für schwache Nerven! In dieser Nacht habe ich kaum ein Auge zugemacht und war durchweg gefesselt, wollte einfach nur noch wissen wie es weiter geht. An Schlaf, war aufgrund der Handlungen und der Neugierde nicht zu denken. Was mir besonders gefallen hat, war wieder seine angenehme und sehr bildliche, spannende Schreibweise. Noah Fitz schafft es, den Leser, an sein Buch zu fesseln. Seine auserwählten Worte, brennen sich in die Fantasiewelt des Lesers ein und hinterlassen dort einen Film, aus geradezu realistischen Szenen. Kopfkino ist angesagt und macht das Lesen so zu einem Erlebnis. Die Protagonisten sind wieder sehr Bedacht ausgewählt worden. Jeder einzelne hat sein Platz im Buch und macht dieses, durch seine fiktive Persönlichkeit, zu etwas besonderem. Die Liebe im Detail fehlt auch in diesem Buch wider nicht, denn Noah Fitz schreibt sehr bedacht! Unüberlegt, schlecht recherchierte Szenen kommen in seinen Büchern nicht vor und die Sätze verbinden sich sehr gut miteinander. Die Pausen, die man während des Schreibens einlegt, merkt man hier überhaupt nicht. Gesamt ist es flüssig und wunderschön geschrieben! Mein Fazit: Ein Buch, das von jedem Thriller Fan gelesen werden muss! Natürlich geht meine Empfehlung an alle Leseratten und an die, die es noch werden wollen. Mein Thriller Tipp an Euch!!!! Zum Schluss: Ja, diese Rezension wurde von einer Frau geschrieben, die solche Beschreibungen wie „Die Liebe im Detail“ und wunderschön geschrieben, gerne nutzt. Ich hoffe, dass Noah Fitz mir verzeiht :) aber ich finde e

    Mehr
  • Kokon

    Kokon

    FitzNoah

    22. June 2015 um 10:21

    Kokon

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks