Mörderische Pläne

von Noah Fitz 
4,5 Sterne bei23 Bewertungen
Mörderische Pläne
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

T

Dieses Buch ist mehr als spannend! Noah Fritz beschreibt die Situationen so gut, dass man einfach immer anwesend ist!

Auch der zweite Teil der Hornoff Reihe fesselt von der ersten bis zur letzten Minute . Der Thriller von Noah Fitz hat mich voll überzeugt.

Alle 23 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mörderische Pläne"

Jetzt für kurze Zeit: NUR 0,99 statt 4,99 "Mörderische Pläne" Mitten in der Nacht bekommt der Psychologe Doktor Hornoff einen Telefonanruf. Er soll zu einem verlassenen Haus kommen, in dem eine Frauenleiche gefunden wurde. Kommissar Breuer möchte sich nur vergewissern, dass die tote Frau nach einer Auseinandersetzung von ihrem Ehepartner erschossen wurde. Alle bisherigen Indizien deuten auf einen heftigen Streit mit tödlichem Ausgang hin, denn unweit vom Tatort wird in derselben Nacht auch noch ein schwer verletzter Mann gefunden. Alles sieht nach einem tragischen Unfall aus, bis Johannes Hornoff auf eine Zeichnung stößt, die von einer kindlichen Hand zu stammen scheint. Doch von dem Kind fehlt jede Spur. Weitere Thriller von Noah Fitz: "Nicht ihre Schuld" Ein-Johannes-Hornoff-Thriller Nr.1 ( War Nr. 2 der Kindle-Charts ) "Kokon" Ein-Mike-Wedekind-Thriller Nr.1 ( War Nr.1 der Kindle-Charts ) Alle Thriller von Noah Fitz sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01CF7VXWY
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:29.02.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne15
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Anjaxxxs avatar
    Anjaxxxvor 8 Monaten
    Gelungene Fortsetzung

    Selten haben mich bei einem Buch schon die ersten Zeilen so heftig aufgewühlt wie bei diesem. Alexander, ein junger Flüchtling und seine krebskranke Mutter sowie seine kleine Schwester Cristina, werden in einem Haus versteckt und plötzlich überschlagen sich die Ereignisse. Alexander merkt sofort das etwas nicht stimmt und schon fallen Schüsse und es gibt Tote....

    Allein schon dieser Anfang hat mir Herzrasen verursacht und das ganze Buch über ist es nicht weniger geworden. Alexander ist völlig auf sich allein gestellt und versucht das letzte bisschen seiner Familie zu retten und zu rächen. Schnell wurde die Geschichte aber immer komplexer und hat sich in eine völlig neue Richtung entwickelt. Auch Johannes Hornoff und sein Team sind natürlich wieder mit von der Partie und ich habe auch jede Seite über sein Privatleben verschlungen und war vor allem gespannt, wie es mit seinem Sohn weitergeht. Auch in diesem Buch sind alle Charaktere wieder sehr authentisch und mit viel Tiefe versehen und die "alten Bekannten" lässt der Autor sich jedesmal bemerkenswert weiterentwickeln. 

    Die Spannung ist durchweg präsent und das ganze Buch verläuft absolut rasant. Es passiert auf jeder Seite irgendetwas neues und langweile Passagen gibt es hier nicht eine. Während ich auf den ersten Seiten noch dachte, dass alles eingentlich relativ einleuchtend ist, so wurde ich später eines besseren belehrt. Da alles so verzweigt und komplex ist, gibt es auch mehrere Zusammenhänge und diese fügen sich wirklich erst ganz am Schluss zusammen. Am Ende, vor allem nach der Sache mit Alexander, war ich mehrmals wirklich geschockt und den Tränen nahe. Das Ende hat mir auch richtig gut gefallen, es wird lückenlos aufgeklärt und macht sofort Lust auf den nächsten Johannes Hornoff Teil.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    T
    Tuczyvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Dieses Buch ist mehr als spannend! Noah Fritz beschreibt die Situationen so gut, dass man einfach immer anwesend ist!
    Mehr als nur anwesend!

    Noah Fritz beschreibt in diesem Buch die Situationen mehr als realistisch. Beim lesen hat man direkt das Gefühl, als weiterer Kommissar anwesend zu sein. Die anderen können nur die eigene Meinung nicht hören. Vom Stil her ist das Buch auch mehr als verständlich geschrieben und die Fachbegriffe mehr als selbsterklärend.   

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    Mörderische Pläne

    „Mörderische Pläne“ war mein erstes Buch von Noah Fitz und von Anfang an war die Story spannend .

    Der Schreibstil hat mir am Anfang etwas schwierigkeiten bereitet das hat sich aber im lauf des lesen gelegt .

    Das Thema das das Buch behandelt Organhandel ist gar nicht mal so unglaubwürdig

    Der einzige minus Punkt hatte am ende das Gefühl das der Autor einfach nur schnell mit dem Buch fertig werden will hätte man bestimmt besser enden lassen können

    Ansonsten empfehlenswert

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Pepper334s avatar
    Pepper334vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein Wahnsinns Thriller
    Mörderische Pläne Johannes Hornoff 2 von Noah Fitz

    Meine Meinung:
    Zum Cover, ein typisches Noah Fitz Cover es fällt auf und man will wissen um was es geht. Es passt zur Story .
    Man fängt an zu lesen und ist sofort bei der Sache, es geht leicht richtig rasant los. Teilweise sind die Szenen echt hart, wenn auch nur kurz beschrieben,was aber auch reicht.
    Und ich durfte eine neue Erfahrung machen, heulen in einen Thriller von Noah, das er gefühlvoll schreiben kann hat er schon in diversen anderen Bücher unter Beweis gestellt, aber hier habe ich wohl nur einfach nicht damit gerechnet. Allerdings muss ich in diesem Teil auch viel öfter Lachen Hornoff seine Erziehungsmethoden haben was.
    Die Spannung wird wirklich von Anfang bis Ende gehalten steigt immer mal wieder hoch fällt aber nie ganz ab, genial geschrieben.

    Fazit:
    Ein im rasanten Tempo geschriebener Thriller mit der absoluten Spannung pur. Mit einen Protagonisten den man wirklich grillen möchte, aber man hat ja noch die "Guten"
    Ein Thriller den man gelesen haben muss!


     https://bookverrueckt.blogspot.de/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    InfinitysAngels avatar
    InfinitysAngelvor 2 Jahren
    Gelungene Fortsetzung

    Teil 2 von Dr. Hornoff. 


    Nachdem ich Teil 1 verschlungen hatte, war klar dass ich hier weiterlesen muss. 


    Dr. Hornoff bekommt mitten in der Nacht von der Polizei einen Telefonanruf mit der Bitte zu einem verlassenen Haus zu kommen in dem eine Frauenleiche gefunden wurde. Für den ermittelnden Beamten ist die Sache eigentlich klar, er geht von häuslicher Gewalt aus. Von Dr. Hornoff erwartet er sich eigentlich nur die Bestätigung seiner Vermutung. Nachdem der Doktor aber auf dem Weg zum Tatort einen weiteren schwer verletzten Mann findet und dann auch noch im verlassenen Haus neben der toten Frau Spuren auftauchen, dass auch noch ein Kind im Haus war, ist die Theorie von häuslicher Gewalt schnell zerschlagen und die Ermittlungen nehmen volle Fahrt auf. 


    Wie auch in Teil 1 gibt es hier wieder 2 verschiedenen Handlungsstränge in der Ich-Form erzählt. Einerseits natürlich wieder Dr. Hornoff selbst, der durch die Ermittlungen führt und andererseits erzählt Alexander seine Geschichte. Er ist der Sohn der ermordeten Frau und der Bruder des verschwundenen Mädchens. Für den Leser ist dies von Anfang an klar, die Polizei findet erst viel später in der Geschichte heraus, dass es noch eine weitere Person gibt, die in dem Fall eine Rolle spielt. 


    Ein großartiger zweiter Teil, der meine Sympathie zu Doktor Hornoff nur noch vergrößert hat. Seine unkonventionelle Art an Dinge heranzugehen, seine Phobien und Eigenartigkeiten zu denen er aber klar steht und seine Fehler und Unzulänglichkeiten machen in einfach sympathisch. Die Ausflüge in das Privatleben des Doktors machen die Geschichten nur noch besser und vor allem in diesem Bereich muss man auch immer wieder schmunzeln, vor allem über seine etwas unkonventionellen Erziehungsmethoden für seinen Sohn. 


    Erneut eine absolute Leseempfehlung, die auch eine tolle Weiterentwicklung der Charaktere vollführt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    SusanneSH68s avatar
    SusanneSH68vor 2 Jahren
    Mörderische Pläne

    Das Buch beginnt dramatisch, Alexander muss miterleben, wie seine Mutter erschossen und seine Schwester Christina entführt wird. Die Familie ist von einem Schleuser aus Rumänien nach Deutschland gebracht worden. Eigentlich wollten die Gangster ihn fassen. Eine dramatische Jagd beginnt, in der er versucht, seine Schwester aus den Händen der Entführer zu befreien.  Der Tod der Mutter ist ein neuer Fall für Kommissar Karl und den Psychologen Johannes, der die Ermittlungen unterstützt.

    Das Buch ist schnell und spannend geschrieben, interessant der Perspektivenwechsel, die Geschichte wird aus den unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Die Hintergründe kann man einige Zeit nur erahnen, am Ende ist es dann ein sehr aktueller Krimi. Die Zusammenarbeit zwischen dem Kommissar und dem Psychologen ist sehr interessant, da beide auch ihre Ecken und Kanten haben.  Insgesamt ein Ermittlerteam von dem ich gerne noch mehr lesen werde.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    GabiRs avatar
    GabiRvor 2 Jahren
    Nicht lange konnte ich warten

    .... als ich den ersten Thriller mit Johannes Hornoff gelesen hatte, um mir die *Mörderischen Pläne* reinzuziehen, denn Noah hatte mich total vereinnahmt.

     Der Psychologe hatte seiner Frau an sich versprochen, arbeitsmäßig kürzer zu treten, vor allem, was die Zusammenarbeit mit dem LKA betrifft. Aber wie das halt so ist, in einem verlassenen Haus wird eine Frauenleiche gefunden und schon ist der Herr Hornoff unterwegs, denn auch *Fachkräften* fällt es schwer sich mit der eigenen Identität auseinander zu setzen. Lieber ver(sch)wendet *man* doch seine Zeit mit etwas Ablenkung ;)

     *upps* Da war es mal wieder, ich hab schwadroniert, weil die Gedanken in meinem Kopf einen guten Draht zu den Fingern haben, die die Tastatur bedienen.

     Zurück zu den Plänen des Herrn Fitz, die tatsächlich mörderisch sind, aber auf eine Art und Weise, dass der Leser nicht sofort erkennt, worum es tatsächlich geht (wie auch in *Nicht ihre Schuld*), das bleibt so geheimnisvoll wie die Methoden des Johannes, auch wenn das LKA meint, den Fall schon gelöst zu haben.

     Wieder konnte mich der junge Autor stundenlang in Berlin leben und gespannt die Ermittlungen verfolgen lassen. So unklar die Investigationen des Professors auch sind, fesselnd sind sie allemal und das sicher auch im dritten Band, den ich mir demnächst auf jeden Fall holen werde. Nicht überall, wo Thriller drauf steht ist auch ein Reißer drin, bei Noah aber ganz sicher, fünf Sterne und ein großes Kompliment von mir

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    MeiLingArts avatar
    MeiLingArtvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Leider nicht so packend wie der 1. Teil mit Dr. Johannes Hornoff und Konsorten
    Wirklich "mörderische Pläne"...

    Begeistert vom 1. Teil der Johannes-Hornoff-Thriller-Reihe aus der Feder von Noah Fitz, war es für mich ein Muss, die Fortsetzung "Mörderische Pläne" auch zu lesen.

    Zum Inhalt:
    Mitten in der Nacht bekommt der Psychologe Doktor Hornoff einen Telefonanruf. Er soll zu einem verlassenen Haus kommen, in dem eine Frauenleiche gefunden wurde.
    Kommissar Breuer möchte sich nur vergewissern, dass die tote Frau nach einer Auseinandersetzung von ihrem Ehepartner erschossen wurde. Alle bisherigen Indizien deuten auf einen heftigen Streit mit tödlichem Ausgang hin, denn unweit vom Tatort wird in derselben Nacht auch noch ein schwer verletzter Mann gefunden.
    Alles sieht nach einem tragischen Unfall aus, bis Johannes Hornoff auf eine Zeichnung stößt, die von einer kindlichen Hand zu stammen scheint. Doch von dem Kind fehlt jede Spur.

    Meine Meinung:

    Zu allererst möchte ich erwähnen, dass ich eine Ausgabe im Mobi-Format besitze, die wirklich viele Rechtschreib-/Grammatikfehler aufweist. Irgendwie bin ich es langsam leid, dass Ebooks für kleineres Geld oder weil sie im Abo angeboten werden (was weiß ich, ob das die Gründe sind), nicht mehr ordentlich durch das Lektorat gekurbelt werden. Es schmälert meinen Lesegenuss wirklich sehr, wenn die Bedeutung der Sätze durch Kasusfehler vollkommen anders ausgelegt werden muss, als sie vom Autor laut Plot wohl gedacht ist.

    Erfreulich an "Mörderische Pläne" war der vertraute Schreibstil von Noah Fitz, der auch hier - wie in Band 1 - aus einem flüssigen Schreibstil, Prägnanz und der richtigen Dosis Humor besteht.

    Auch das Wiedersehen mit den bekannten Protagonisten war etwas, worauf ich mich sehr gefreut hatte, und das auch beim Lesen nicht seinen Charme verlor. Die Charaktere bekamen noch mehr Tiefgang und ich bin schon gespannt, mich mit ihnen in das nächste Abenteuer zu stürzen.

    Wobei ich jedoch arge "Dissonanzen" spüren konnte, war schlichtweg die Handlung. Jaaaaaa, ich lasse schon den Kopf hängen, es ist einfach traurig, doch ich wurde von keinerlei Spannung erfasst. Ich habe es einfach so "vor mich hin gelesen" und war mehr von den privaten Szenen der Protagonisten erfreut, als von allem anderen irgendwie berauscht. Auch die Aufklärung, das Finale, die eventuellen "Highlights".... diesmal so gar nichts für mich.

    Dennoch stürze ich mich schon sehr bald auf Band 3, denn die Hornoff-Sippe kann auf mich als verdeckte Ermittlerin nicht verzichten, kann aber für "Mörderische Pläne" nur 3 von 5 Sterne vergeben.

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    Buchdaisys avatar
    Buchdaisyvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Gute Story, aber zu wenig Thrill
    Kein Thriller

    Ich habe selten so lange für so wenig Inhalt gebraucht. Das Buch hat mich etwas enttäuscht, obwohl die Story durchaus Potential hat. Zuerst fand ich mich schwer in die zwei Handlungsstränge, beide in der Ich-Form, hinein. Zumal die Ausdrucksweise bei Alexander nicht das Denken eines jungen Moldawiers erkennen lässt. Der Stil hat mich da ziemlich irritiert. Die vielen Adjektive taten ein übriges dazu. Manchmal hemmte das des Lesefluss gewaltig. Spannung kam hingegen kaum auf, von Thrill keine Spur. Das in der Beschreibung im Vordergrund stehende Kind wird dann in eine absolute Nebenrolle geschoben, was ich schade fand. Als simpler Krimi wäre noch ein Stern mehr drin gewesen, aber ein Thriller ist es nicht!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Marina10s avatar
    Marina10vor 3 Jahren
    Mörderische Pläne

    Mörderische Pläne – Noah Fitz


    Über den Autor:

    Noah Fitz (Jahrgang 1978) hatte schon immer den Wunsch, Bücher zu schreiben und ein bekannter Autor zu werden. Im Laufe der Jahre sammelten sich bei ihm etliche Manuskripte an. Mit dem Selfpublishing bei Amazon öffnete sich für ihn eine Tür, um seinem Ziel näher zu kommen.

    Quelle: Amazon


    Zum Cover:

    Das Cover hat wenn man auch die anderen Thriller des Autoren kennt einen gewissen Wiedererkennungswert. Es ist in grau gehalten und setzt mit den roten Abbildungen auf jeden fall auffallende Akzente.

    Coverkauf? - Möglich


    Protagonisten:

    Johannes: Psychologe, unterstützend für die Polizei tätig

    Benjamin: Bruder von Johannes, hilft ihm bei der Aufklärung der Fälle

    Mike Wedekind: Polizist, bei Johannes in Behandlung

    Alexander. Junger Mann aus Moldawien

    Cristina: kleine Schwester von Alexander



    Zum Inhalt:

    Mitten in der Nacht bekommt der Psychologe Doktor Hornoff einen Telefonanruf. Er soll zu einem verlassenen Haus kommen, in dem eine Frauenleiche gefunden wurde. 

    Kommissar Breuer möchte sich nur vergewissern, dass die tote Frau nach einer Auseinandersetzung von ihrem Ehepartner erschossen wurde. Alle bisherigen Indizien deuten auf einen heftigen Streit mit tödlichem Ausgang hin, denn unweit vom Tatort wird in derselben Nacht auch noch ein schwer verletzter Mann gefunden. 

    Alles sieht nach einem tragischen Unfall aus, bis Johannes Hornoff auf eine Zeichnung stößt, die von einer kindlichen Hand zu stammen scheint. Doch von dem Kind fehlt jede Spur. 

    Quelle: Amazon


    Meine Meinung:

    Mit großer Vorfreude bin ich an das Buch herangegangen und hatte mich sehr gefreut die bereits bekannten Protagonisten wieder zu treffen und in ein Buch voller Spannung und Thrill einzutauchen.

    Doch leider ist der Funke bei mir in diesem Buch absolut nicht übergesprungen. Ich musste mich teilweise echt zwingen dran zu bleiben. Ich hatte mir eindeutig viel viel mehr unter diesem Buch vorgestellt.

    Der Plot der Story ist absolut vielversprechend, doch meiner Meinung nach ist genau das Potential einfach nicht ausreichend umgesetzt. Die Geschichte plätschert dahin. Klar, immer wieder passiert etwas, das die Geschichte weiterbringt, aber der große Knall, den ich mir gewünscht hatte ist für mich leider ausgeblieben.

    Ich kann auch nicht behaupten, dass es am Schreibstil war, denn dieser ist absolut gut. Auch das Thema ist total interessant und verspricht eigentlich gute Unterhaltung.

    Die begleitenden Protagonisten fand ich schrecklich und die Abschnitte in denen sie zur Sprache kamen waren mir fast unangenehm und ich hätte sie am Liebsten übersprungen.

    Die Aufteilung an sich war wie gewohnt toll strukturiert und übersichtlich. Man konnte der Handlung wunderbar folgen.

    Leider war es dieses Mal für mich nicht die Unterhaltung, die ich mir erhofft hatte. Letztendlich kann ich nicht mal genau sagen, an was es lag, denn eigentlich hat der Autor alles richtig gemacht.


    Mein Fazit:

    Schade, aber die Geschichte konnte mich leider nicht erreichen, daher kann ich nur 3 Sterne vergeben.


    Marina Sharma

    Kommentare: 1
    5
    Teilen

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    FitzNoahs avatar
    Hallo Freunde. Wer von euch hat dieses Buch schon gelesen? 
    Was hat euch besonders gut und was überhaupt nicht gefallen?
    Welche Vorschläge habt ihr für meine nächste Projekte?
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks