Cover des Buches Der Medicus (ISBN: 9783453471092)Insider2199s avatar
Rezension zu Der Medicus von Noah Gordon

Ein äußerst unterhaltsames und lehrreiches Abenteuer aus Persien

von Insider2199 vor 4 Jahren

Review

Insider2199s avatar
Insider2199vor 4 Jahren

Ein äußerst unterhaltsames und lehrreiches Abenteuer aus Persien

Der am 11. November 1926 in Worcester, Massachusetts geborene Autor studierte Journalismus und englische Sprache an der Boston University, arbeitete danach viele Jahre beim Boston Herald und feierte mit „Der Rabbi“ seinen Durchbruch als Schriftsteller. Der vorliegende Roman ist der Auftakt zu einer Buchserie um die fiktive Mediziner-Dynastie der Familie Cole, erschien 1987 und ist mein erstes Buch des Autors.

Zum Inhalt (Klappentext): Der Waisenjunge Rob findet bei einem Bader Schutz und wird sein gelehriger Schüler. Nach dem Tod seines Meisters bricht er nach Persien auf, denn dort, im fernen Isfahan, lehrt Avicenna, der berühmteste aller Ärzte. Rob trotzt mutig den Gefahren seiner weiten Reise, Hunger, Pest und den Überfällen religiöser Fanatiker. Unbeirrt folgt er seiner Berufung als Arzt und Heiler.

Meine Meinung: Vorab kann ich gleich einmal festhalten: von allen historischen Romanen der letzten Zeit rangiert dieses Buch – neben z.B. der Cicero-Reihe von Robert Harris und „Der Kaffeedieb“ von Tom Hillenbrand – für mich unter den Top 3 Büchern. Auf äußerst unterhaltsame, sehr gut recherchierte und v.a. lehrreiche Art wird dem Leser ein Abenteuer aus Persien serviert mit einem sympathischen Helden, aufregenden Locations und spannendem Plot. Der Schluss aus der Sicht des Lesers ein klein wenig enttäuschend, aber durchaus passend zur Geschichte und daher authentisch – der Held war seiner Zeit einfach ein ganz schön großes Stück voraus.

Sprachlich ist der Roman auf solidem Unterhaltungsniveau, locker und trotz der Überlänge sehr schnell zu lesen, aber weder seicht noch kitschig. Im Vergleich z.B. zu einer Rebecca Gablé (das kürzlich gelesene „Lächeln der Fortuna“) gibt es hier keine lästigen Wiederholungen oder gar nervende Adjektive.

Der einzige erwähnenswerte Wermutstropfen in diesem Buch wäre der Mangel an Konflikten, d.h. tw. ist die Handlung zu glatt und harmonisch, der Held entkommt zu leicht gewissen dramatischen Situationen, aber da die Harmonie im Plot nur tw. besteht, kann man getrost ein Auge zudrücken.

Fazit: Ein äußerst unterhaltsamer, sehr gut recherchierter und v.a. lehrreicher historischer Roman aus dem alten Persien, angereichert mit einem sympathischen Helden, aufregenden Locations und spannendem Plot; einzige, jedoch zu vernachlässigende Kritik: tw. etwas konfliktarm. Gerne vergebe ich die vollen 5 Sterne und empfehle es jedem, nicht nur History-Fans.

Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks