Noah Gordon Die Erben des Medicus

(295)

Lovelybooks Bewertung

  • 314 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 4 Leser
  • 23 Rezensionen
(34)
(76)
(118)
(51)
(16)

Inhaltsangabe zu „Die Erben des Medicus“ von Noah Gordon

Als Dr. Roberta J. Cole beschließt, ihre kriselnde Ehe und die Karriere in der Bostoner Großklinik hinter sich zu lassen, um Landärztin zu werden, erfährt ihr Leben eine ungeahnte Wende. Inmitten der grünen Hügel von Massachusetts trifft sie auf den Aussteiger David Markus aus New York. Schon bald kommen die beiden Stadtflüchtlinge sich näher. Aber nicht nur Markus kämpft mit Problemen, vor denen er vergeblich zu fliehen sucht. Auch seine Tochter Sarah steht vor der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens – und braucht die Hilfe von Roberta, der Frau, die ihr den Vater wegzunehmen droht …

Ein weiterer sehr gut erzählter Teil der Medicus-Reihe

— Katharina_Wallgram
Katharina_Wallgram

Kann bei Weitem nicht mit den Vorgängern mithalten.

— Biene2085
Biene2085

Toller Abschluss einer packenden Trilogie

— WishIhadWings
WishIhadWings

Ein sehr schönes Buch, das ruhig und einfühlsam geschrieben ist.

— ErleseneBuecher
ErleseneBuecher

Spricht amerikanische Probleme an, aber langatmig und lange nicht so gut wie die Vorgänger.

— Star_walker
Star_walker

Kommt leider nicht an die beiden Vorgänger ran.

— Goodread
Goodread

Ein ruhiges, schönes Buch über eine Frau, die versucht, ihren Weg im Leben zu finden. Thematisch jedoch weit weg von den Vorgängerbänden.

— Queenelyza
Queenelyza

Stöbern in Historische Romane

Der Preis, den man zahlt

Spannender Agententhriller aus der Zeit des spanischen Bürgerkrieges - spannend, brutal - mit starker Hauptfigur!

MangoEisHH

Nachtblau

Gelungene Mischung aus Geschichte und Fiktion über die Niederlande im 17. Jahrhundert und das Handwerk des 'holländischen Porzellans'.

c_awards_ya_sin

Das Versprechen der Wüste

Geschichte zu einem mir vorher unbekannten Land...

nicigirl85

Postkarten an Dora

Ein absolutes Meisterwerk, was gelesen werden will! Ein toller Debütroman, der es in sich hat!

Diana182

Die Räuberbraut

Authentischer und interessanter Einblick in das historische Räuberleben.

Katzenauge

Ein ungezähmtes Mädchen

Das Beste, was ich in letzter Zeit gelesen habe. Ich habe teilweise tränenüberströmt mitgefierbert!

Zweifachmama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hat mit Band eins und zwei nicht viel gemein

    Die Erben des Medicus
    j125

    j125

    08. December 2016 um 17:49

    Inhalt:Dr. Roberta J. Cole fühlt sich mit ihrem Leben nicht mehr wohl. Berufliche strebt sie nach einer Umorientierung und auch in ihrer Ehe gibt es viele Probleme. Sie entscheidet sich dazu, zu den Coleschen Wurzeln zurückzukehren und als Landärztin zu praktizieren. Das führt sie zu neuen, herausfordernden Aufgaben. Meine Meinung:Die ersten beiden Bände der Reihe haben mir sehr gut gefallen. Der dritte Band war da quasi Pflicht. Schon zu Beginn, unterscheidet sich das Buch deutlich von den Vorgängern. Es wird keine zeitliche Einordnung vorgenommen, was mich doch sehr gestört hat. Zwar ist gleich klar, dass es in der modernen Welt spielt, aber ob es nun in den 70ern, 80ern oder 90ern spielt, war für mich nicht ohne weiteres zu erkennen. Mit Roberta handelt die Geschichte nun erstmals von einem weiblichen Nachkommen des berühmten Medicus. Das ist an sich eine tolle Entwicklung, wenn man denn sonst noch etwas aus den Vorgängern erkennen würde. Die berühmte Gabe der Coles ist zwar auch bei Roberta vorhanden, spielt aber kaum eine Rolle. Des Weiteren habe ich die Faszination für Medizin immer sehr an den Büchern geschätzt. Dass die Arbeit von Roberta anders ist als die von ihren Ahnen ist klar. Der technische Fortschritt ermöglicht ihr eine vollkommen andere medizinische Behandlung als früheren Ärzten. Das ist nur logisch, aber dadurch fehlte mir einfach das Entscheidende, was ich an den anderen Büchern so gern mochte.Schade fand ich auch, dass es sehr viel um Robertas Leben außerhalb ihres Berufes geht. Ich hatte da andere Erwartungen. Für mich war es eher uninteressant, wie sie einen Pfad im Wald anlegt und sich vor den Bären auf ihrem Grundstück fürchtet. Außerdem gab es zwischendurch sehr lange Rückblicke, zum Beispiel über die Karrieren der Protagonisten. Da hätte ich mir Unterbrechungen gewünscht. Das Ende ärgert mich zwar nicht, aber ich empfinde es auch nicht als tollen Abschluss für das Buch oder gar die gesamte Reihe. Der Schreibstil des Autors hat mir wieder sehr gut gefallen. Auch wenn die Handlung mich nicht unbedingt an das Buch fesseln konnte, liest man doch gern und flüssig weiter. Ebenfalls interessant war der Konflikt über Schwangerschaftsabbrüche. Das Für und Wider und die Gefahr, in die sich die Ärzte begaben, die Schwangerschaftsabbrüche durchführten. Fazit:Nach den beiden Vorgängern hatte ich wohl zu hohe Erwartungen. Die Dinge, die die anderen Bücher zu etwas besonderem machten, spielten hier leider eine untergeordnete Rolle. Schade.

    Mehr
  • Endlich der 3.Teil der Medicus-Reihe

    Die Erben des Medicus
    Isabellep

    Isabellep

    12. October 2015 um 10:50

    Inhalt: Dr. Roberta J. Cole, genannt R.J. ist eine gute Ärztin und Anwältin. Ihre Karriere in der Großklinik ist nicht das, was sich R.J. von Ihrem Beruf gewünscht hat. Als ihre Ehe in die Brüche geht und sie die Möglichkeit bekommt Landärztin zu werden, ergreift sie die Gelegenheit. Anfangs muss sie mit vielen Dingen klarkommen, womit sie nicht gerechnet hätte. Unterstützung bekommt sie von ihrem Vater und den Leuten vor Ort, denn die sind froh endlich wieder einen Doktor zu haben. Dort lernt sie David Markus kennen. Sie freunden sich an. Anfangs ist seine Tochter Sarah von ihr begeistert, doch dann lehnt sie R.J. ab, weil sie denkt, sie verliert durch sie ihren Vater. Als sie in eine schwierige Lebenslage gerät, geht sie zu R.J. und nicht zu ihrem Vater. R.J hilft ihr. Leider gerät die Situation außer Kontrolle und zum Schluss stirbt Sarah auch noch. David Markus will nicht mal mehr mit R.J. sprechen, obwohl sie gar keine Schuld hat. Er verschwindet einfach und lässt sie voller Sorgen und Ängste zurück. Wird es ein Wieder-sehen geben? Mein Eindruck: Mir hat der 3. Roman von Noah Gordon in der „Medicus-Reihe“ sehr gut gefallen. Ich war gefesselt von den Ereignissen und Handlungen. Ich konnte nicht aufhören zu Lesen, da ich wissen wollte, wie es weitergeht. In dem Buch gab es viele Höhen und Tiefen, was das Lesen spannend machte.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Die GABE des Medicus wird weiter vererbt

    Die Erben des Medicus
    sommerlese

    sommerlese

    23. August 2015 um 21:12

    "*Noah Gordon*" hat seine Medicus-Reihe mit "*Die Erben des Medicus*" zum Abschluss gebracht. Der Roman erscheint im "*Goldmann Verlag*". Die Ärztin Dr. Roberta J. Cole, eine Nachfahrin des berühmten Medicus ist mit ihrem Leben als Bostoner Ärztin unzufrieden. In ihrer Ehe kriselt es und auch beruflich ist sie nicht glücklich. Deshalb wagt Roberta den Schritt und zieht aufs Land nach Woodfield, wo sie eine eigene Praxis eröffnet. Sie lernt den Ex-Rabbi David Marcus und dessen Tochter Sarah kennen und lieben. Doch auch hier hat sie mit Problemen zu kämpfen und das Leben als Landärztin ist nicht immer leicht. Zudem steht Sarah vor einer schwierigen Entscheidung, wo R.J. ihr beizustehen versucht... Das Buch ist gut geschrieben und zeigt entgegen der mittelalterlichen Variante des ersten Teiles der Medicus-Trilogie einen ruhigen Handlungsverlauf. Der Roman stellt Einzelheiten des amerikanischen Gesundheitssystems vor und streift die Thematik der gängigen Abtreibungsregelung in Massachusetts. Leider fehlte mir die hohe Grundspannung und Dringlichkeit, die er erste Band noch mit sich brachte. Die Handlung hat zur Zeit der Clinton Regierung allerdings auch nicht so tiefgreifende Themen wie die medizinische Situation im Mittelalter es mit sich brachte. Daher ist die Darstellung auch nicht so dramatisch möglich. Die Abtreibungsfrage spielt dagegen halt die entscheidende Rolle in Amerika und die Protagonistin spricht sich in ihrer Meinung dagegen aus. Lediglich bei medizinischen Notfällen für Leib und Leben der Schwangeren ist sie dafür. In Amerika ist das je nach Bundesland immer noch ein sehr umstrittener Eingriff.  Dieser Roman ist dennoch gut geschrieben, er enthält traurige und dramatische Szenen und beschliesst die Reihe in der Neuzeit. Der hohen Erwartungshaltung der Vorbände kann er allerdings nicht Paroli bieten.

    Mehr
  • "Die Erben des Medicus" von Noah Gordon

    Die Erben des Medicus
    -nicole-

    -nicole-

    10. March 2015 um 17:25

    Die Ärztin Dr. Roberta J. Cole lebt zusammen mit Ehemann in Boston arbeitet dort erfolgreich in einer Großklinik. Doch ihre Ehe kriselt und beruflich ist sie auch nicht glücklich. Daher wagt Roberta einen großen Schritt. Sie zieht hinaus aufs Land in das kleine Örtchen Woodfield und macht dort ihre eigene Praxis auf. Dort lernt sie auch David Markus und seine Tochter Sarah kennen. Schnell kommen sich die beiden näher. Doch auch hier hat sie mit Problemen zu kämpfen und das Leben als Landärztin ist nicht immer leicht. Zudem steht Sarah vor einer schwierigen Entscheidung, wo R.J. ihr beizustehen versucht... Der letzteTeil der Medicus-Trilogie ist ein eher ruhiger Roman, der sich angenehm lesen lässt. Hauptfigur ist die Ärztin Roberta J. Cole, eine Nachfahrin der berühmten Ärztedynastie der Coles, die sich ihren Traum von einer eigenen kleinen Praxis auf dem Land erfüllt. Der Roman ist gut gelungen, mit traurigen und dramatischen Stellen. Ein guter und lesenswerter Abschluss, der aber nicht ganz an den ersten Teil "Der Medicus" heranreicht.

    Mehr
  • Haus an der Grenze, Landärztin & die Gabe

    Die Erben des Medicus
    ErleseneBuecher

    ErleseneBuecher

    06. November 2014 um 11:59

    Ein sehr schönes Buch, das ruhig und einfühlsam geschrieben ist. Gerade R.J. (obwohl ich mich beim Lesen nicht an den Namen gewöhnen konnte) ist eine entspannte Protagonistin, die mir Spaß gemacht hat und sehr angenehm war. Man konnte sich ihr Haus, den Wald und ihr Leben geradezu bildlich vorstellen. Gerade diese ganzen Episoden rund um das Haus haben mir gut gefallen und einen zufriedenen Zustand beim Lesen hinterlassen. Trotz einiger langen Beschreibungen, ging es mir bei einigen Stellen leider zu schnell. Zum Beispiel wurde mir das Zusammenkommen mit Dave oder das Einleben in der Stadt etwas zu oberflächlich dargestellt. Beim Lesen wird das Buch aber immer besser und kann den Leser wirklich in seinen Bann ziehen, so dass ich manchmal gar nicht mehr aufhören wollte zu lesen. Unterschwellig schleicht es sich ins Denken und ins Herz. Die Thematik ist wichtig und aktuell. Als Kranker möchte ich wirklich nicht in den USA leben. Des Weiteren wird die Schwierigkeit der Abtreibung, Religion (wobei mir auch da die ganze Geschichte von Dave und den orthodoxen Juden viel zu schnell ging) und der Existenzkampf der Farmen angesprochen. Die Trennung am Ende fand ich nicht so gut, da es nicht in mein Bild der Protagonistin passte, aber das richtige Ende fand ich wiederum gut und lässt ja hoffen. Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

    Mehr
  • Enttäuschend

    Die Erben des Medicus
    jschilt

    jschilt

    15. November 2013 um 00:36

    Nach "Medicus" und "Shaman" der 3. Teil der Cole-Saga. Für mich extrem enttäuschend, aber was durfte man auch anderes erwarten nach einem grandiosen ersten und immer noch sehr guten zweiten Teil. Die Luft aus dem Stoff war einfach draußen. Eines der wenigen Bücher, die ich desillusioniert nicht zu Ende gelesen habe...

  • Dritter Teil der "Medicus-Trilogie"

    Die Erben des Medicus
    Thommy28

    Thommy28

    21. July 2013 um 15:49

    Dr. Roberta J. Cole beschließt, ihre kriselnde Ehe und die Karriere in der Bostoner Großklinik zu beenden. Stattdessen entschliesst sie sich auf dem Land in Woodfield eine Landarztpraxis zu eröffnen. Dort lernt sie den Ex-Rabbi David Marcus und dessen Tochter Sarah kennen und lieben.  Das Buch ist angenehm geschrieben und verbreitet eine ruhige, ja fast besinnliche Atmosphäre. Die Handlung plätschert ohne grosse Höhepunkte dahin. Der Leser erfährt einen kleinen Einblick in das amerikanische Gesundheitssystem und dessen Schwächen. Phasenweise hat das Buch einen leicht feministischen Touch.  Es ist der dritte und abschließende Teil der "Medicus-Trilogie. Es kann dem ersten Teil (Der Medicus) in keinster Weise nahekommen. Ich habe den Eindruck gewonnen, daß der Autor diesen dritten Teil ziemlich lustlos (evtl. auf Drängen des Verlages??) geschrieben hat. Meine Erwartungen sind jedenfalls sehr enttäuscht worden. 

    Mehr
  • Kommt nicht an die Vorgänger ran

    Die Erben des Medicus
    Paox

    Paox

    01. July 2013 um 09:58

    Ein Buch, was wenig mitreißen kann..leider. Es kann den Vorgängern bei weitem nicht das Wasser reichen. Was im Medicus noch abenteuerlich, spannend anmutete, ist hier nicht viel mehr als eine melancholische, mittelmäßige Erzählung. Der Schreibstil ist nach wie vor angenehm zu lesen. Ich hätte mir das Buch weniger traurig, abenteuerlicher und mitreißender gewünscht...so wie seine Vorgänger es waren.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Erben des Medicus" von Noah Gordon

    Die Erben des Medicus
    Naturtrueb

    Naturtrueb

    Ein Buch, das nicht die Druckerschwärze wert ist, mit der es zwischen die Buchdeckel gepresst wurde – das gibt’s selten. Ich habe eins gefunden: DIE ERBEN DES MEDICUS von Noah Gordon. Angekündigt als nahtlose Fortsetzung der gerühmten Cole-Saga (Der Medicus, Der Schamane) lässt sich über diesen letzten Teil nur eines sagen: Er ist – wahrhaftig – das Letzte ! Verriss folgt ! Die unerträgliche Nichtigkeit des Nichts... KURZE ÜBERSICHT „Die Erben des Medicus“ ist der dritte Teil einer Trilogie über die (fiktive) Ärztedynastie der Coles, mit der Noah Gordon eine wahre Bestseller-Serie hingelegt hat. Zum besseren Verständnis für jene, die die Coles nicht kennen, ein ganz kurzer Überblick: Teil 1: DER MEDICUS _Im 11. Jahrhundert begründet der Londoner Waisenjunge Rob Jeremy Cole (dieser Name wird ab sofort vererbt!) die Dynastie. Gesegnet mit der „Gabe“, allein durch Handauflegen zu erkennen, ob ein Patient leben oder sterben wird und wie schlimm es um ihn steht, geht er in die Lehre eines Baders, beherrscht schnell die – damals rudimentären – Grundkenntnisse der Medizin. Seiner Zeit weit voraus bereist der junge Rob J. Cole Persien, um seine Kenntnisse zu erweitern, nicht nur Symptome von Krankheiten zu behandeln, sondern ihre Ursachen zu erkennen. Großartiger Roman !_ NATURTRUEB’S Urteil: 5 Sterne Teil 2: DER SCHAMANE _Die Coles sind inzwischen umgezogen. Nach Amerika. Mitte des 19. Jahrhunderts ist es nun an Rob J. Cole (kommt der Name bekannt vor?), einem Nachfahren des legendären Medicus, sein Glück zu machen. Er versucht es als Schafzüchter und Arzt in Massachusetts. Bei den Indianern lernt er die heilenden Kräfte der Natur kennen und anzuwenden. Auch Rob J. Cole besitzt „die Gabe“…sie wird offenbar vererbt. Guter Roman !_ NATURTRUEB’S Urteil: 4 ½ Sterne !_ *************** Teil 3: DIE ERBEN DES MEDICUS Da wären wir also – beim letzten Teil der Cole-Saga, dem Hauptthema dieses Berichtes. Schon auf Seite 1 stößt der geneigte Leser auf ein erstes Problem: Die Hauptperson des Romans ist weiblich, kann also nicht Robert J. Cole heißen. Gut, dass Noah Gordon nicht einfallslos ist. Geschickt löst er das Problem und nennt sie Roberta J. Cole, und schon ist alles wieder um Lot. Klar: Roberta J Cole ist … Ärztin. Und sie ist es HEUTE, im Amerika der Gegenwart. Doch – wie schon ihre Vorfahren – hat sie es nicht leicht. Zwar muss sie sich nicht – wie ihre Ahnen – mit Scharlatanen oder Indianer-Hassern herumschlagen, auch ist ihr Ärzteköfferchen mit Sicherheit besser ausgestattet als das des Medicus oder des Schamanen, doch dafür plagen sie andere Nöte: Ihre Ehe ist kaputt. Und Ihre Karriere in einem Bostoner Krankenhaus scheitert an mangelndem Vitamin „B“. Des Großstadtlebens müde zieht Roberta J. Cole auf’s Land, in die Berkshire Hills/ Massachusetts. Dort eröffnet sie eine kleine Praxis, um als „Landärztin“ (natürlich mit der „Gabe“ gesegnet) Segen zu stiften, die arme Landbevölkerung gesund zu machen. WORUM GEHT’S NOCH ? Um Robertas Liebe zu einem häretischen Alkoholiker, ihre ungeliebte Nebentätigkeit in einer Abtreibungsklinik und nette Bauern. Zusätzlich zitiere ich mal den Klappentext des Buches, der es genau trifft: Um „unverfälschte Natur“, den „ewigen Kreislauf der Jahreszeiten“ und die „einfachen Menschen und ihre Nöte“ geht’s nämlich auch noch ! *************** *FAQ AN DEN REZENSENTEN (NATURTRUEB) * Frage: Ist das denn nicht spannend? Antwort: Nein, ist es nicht! Frage: Warum schreibst Du nicht mehr zum Inhalt? Antwort: Weil das leider alles ist! Frage: Könnten nicht wenigstens stressgeplagte Großstadt-Neurotiker dieses Buch lieben? Antwort: Wenn das Fällen eines Baumes und die Beschreibung der Behandlung von Kälber-Geburten Dinge sind, die einen Großstadt-Neurotiker glücklich in die heile Welt des Landlebens abtauchen lassen, dann „ja“! *************** WAS IST GUT AN DIESEM BUCH? Nun, formulieren wir es diplomatisch: Es stand – wie seine Vorgänger – wochenlang ganz oben in der Bestseller-Liste. Es muss sich also gut verkauft haben. Und das ist gut für den Autoren und seinen Verlag. Und: Das Buch hat – obwohl eigentlich nichts passiert – stattliche 400 Seiten. Das ist eine Leistung des Autors, die lobenswert ist. Zumal er auch noch viel mehr hätte schreiben können. Das währe dann allerdings in der nächsten Rubrik aufgeführt worden. In der Rubrik: WAS IST SCHLECHT AN DIESEM BUCH? Oh… das kurz zu sagen ist schon deutlich schwerer! Doch ich versuche es mit einem einzigen Satz: Noah Gordon schafft es, ein Ganzes Buch mit „Nichts“ zu füllen, denn dem dritten Teil der Cole-Saga fehlt es ganz einfach an Inhalt. *************** FAZIT Was soll ich noch dazu sagen? Viel lieber möchte er etwas fragen: Warum diese Fortsetzung? Warum ein Buch über eine Landärztin, die wir beim Düngen des Gartens („Pisse macht den Kohl grün“), beim Sammeln von Herz-Steinen (herzförmige Steine) und beim Behandeln von gebrochenen Beinen begleiten müssen? Selbst die eingefügte Thematik „Abtreibung“ wird nur fadenscheinig beleuchtet und irgendwann einfach wieder „ausgeblendet“. Ein Buch wie ein Cheeseburger: Man hat gekaut, seinen Magen gefüllt und weiß dennoch nicht, ob man nun satt ist, oder nicht. Ein unbefriedigendes Gefühl. Ich habe mich – nach abgeschlossener Lektüre – tatsächlich gefragt, ob mir irgendetwas entgangen ist in diesem Buch. Der Clou, der Haken, das besondere Etwas. Nach erneutem Durchblättern musste ich feststellen: Nein, nichts ist mir entgangen. Dieses Buch ist schlicht und ergreifend handlungsarm. Keinerlei Höhen, allerdings etliche Tiefen. Enttäuschender Roman! *NATURTRUEB’s Urteil: Finger weg, lohnt nicht. * Noah Gordon ist bei diesem Buch ganz einfach der Saft ausgegangen. Die Geschichte der Coles war schon vorher zu Ende. Dieses Buch ist sozusagen die unerwartete 13. Runde eines Boxkampfes, dessen Sieger bereits verkündet wurde. Belanglos und unnötig. Schade!

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Die Erben des Medicus" von Noah Gordon

    Die Erben des Medicus
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    13. April 2012 um 19:25

    Was mit "Der Medicus" und "Der Schamane" begann, findet in Noah Gordons neuem Roman über die Ärztedynastie der Coles Fortsetzung und Abschluß. Roberta J. Coles steht im Mittelpunkt des Romans, eine engagierte Ärztin, die auf eine Karriere in der seelenlosen Bostoner Großstadtklinik verzichtet, um als Landärztin in Berkshire Hills wieder den persönlichen Kontakt zu den Patienten zu suchen. Dort in der ländlichen Stille lernt sie auch David Markus und seine Tochter Sarah kennen, zwei Menschen, die Robertas zukünftiges Leben auf entscheidende Weise mitbestimmen werden. Die Kritik am amerikanischen Gesundheitswesen ist deutlich herauszulesen, allerdings fand ich dieses Buch schwächer als "Der Schamane" und "Der Medicus".

    Mehr
  • Rezension zu "Die Erben des Medicus" von Noah Gordon

    Die Erben des Medicus
    Maximilian_Schlesier

    Maximilian_Schlesier

    13. February 2012 um 09:45

    Erzählerisch steht der dritte Band seinen Vorgängern zwar in nichts nach - lässt aber den Zauber der Vorgänger vermissen, um ein düster-depressives Bild unserer Gegenwart zu zeichnen.

  • Rezension zu "Die Erben des Medicus" von Noah Gordon

    Die Erben des Medicus
    karlla

    karlla

    05. November 2010 um 21:42

    Nach "Der Medicus" und "Der Schamane" ist dieses Buch ein eher enttäuschender Abschluß. Aber das ist wenig verwunderlich, denn eigentlich war bereits alles gesagt. Und die wirklich spannenden Geschichten passierten nun einmal in grauer Vorzeit. Die Gegenwart ist uns zu gut vertraut, sie bietet keine wirklichen Überraschungen mehr... Die Handlung ist flach. Die erste weibliche Nachfahrin des Medicus zieht sich nach ihrer Scheidung auf's Land zurück. Dort lernt sie den charmanten, alleinerziehenden Vater einer Tochter kennen und lieben. Der Konflikt zwischen ihr und seiner Tochter ist vorprogrammiert, fällt aber harmlos aus. Als das Mädchen schwanger wird, sucht sie Hilfe bei ihrer vermeindlichen Rivalin. Man könnte den Ausgang der Geschichte als tragisch bezeichnen, aber wirklich zu Herzen geht es nicht. Das Buch ist gut geschrieben, keine Frage. Es liest sich flott und flüssig, und ruckzuck hat man das recht dünn ausgefalle Buch durchgelsen. Eine hübsche Bettlektüre aber eben kein Knaller...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Erben des Medicus" von Noah Gordon

    Die Erben des Medicus
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. August 2010 um 20:09

    Für mich ein schwacher Abschluss der "Medicus"-Trilogie.

    Gerade bei Teil 1 und 2 wollte ich unbedingt wissen, wie es ausgeht, doch hier habe ich mich etwas gequält.

    Hier fehlt einfach die Faszination aus den ersten beiden Teilen.

  • Rezension zu "Die Erben des Medicus" von Noah Gordon

    Die Erben des Medicus
    BlueDevil81

    BlueDevil81

    11. April 2009 um 12:42

    Habe es auf Englisch gelesen, mit dem Titel 'Choices'.

    Als Fortsetzung vom 'Medicus' und dem 'Schamanen' nicht ganz so spektakuär, da es in der heutigen Zeit speilt.

  • weitere