Noam Chomsky Wer beherrscht die Welt?

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wer beherrscht die Welt?“ von Noam Chomsky

Nach wie vor betrachten sich die USA grundsätzlich als die Guten — selbst dann, wenn sie das Gleiche tun wie jene Staaten, denen sie Böses unterstellen: Zivilflugzeuge abschießen, willkürlich Leute inhaftieren und umbringen, in fremde Länder einmarschieren. Und sie nehmen in Kauf, dass die Existenz der Menschheit bedroht ist wie noch nie. Dabei gäbe es die Chance auf Frieden und Sicherheit. Man müsste sie nur nutzen.

Stöbern in Sachbuch

Leben lernen - ein Leben lang

Eine großartige Verbindung von Philosophie und Lebenskunst. Zeitlos und inspirierend.

Buchgespenst

Adele Spitzeder

Die Geschichte von einer bemerkenswerten Frau, die lügt und betrügt und kaum einer bemerkt es.

rewareni

Planet Planlos

Klare Leseempfehlung für jeden einzelnen!

skiaddict7

Das geflügelte Nilpferd

...ein Ratgeber, der locker ist und einem wirklich mal weiterhilft!

romi89

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Wer beherrscht die Welt?" von Noam Chomsky

    Wer beherrscht die Welt?

    Ratzifatz

    In dieser Leserunde gibt es keine Bücher zu gewinnen!!! Jeder Teilnehmer der Leserunde nimmt mit seinem eigenen Exemplar teil. Die Gruppe "Lesekreis Philosophie" startet hiermit ihre erste Leserunde zu einem im weitesten Sinn philosophischen Buch und lädt alle Interessierten ein, gemeinsam mit uns das Buch "Wer beherrscht die Welt?" von Noam Chomsky zu lesen. Noam Chomsky ist ein renommierter Sprachwissenschaftler, der seit Jahrzehnten neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit mit kritischen Büchern zum weltpolitischen Zeitgeschehen in Erscheinung tritt. Das in dieser Leserunde behandelte Buch dreht sich um die Rolle der USA im Hinblick auf die Weltpolitik und zeigt einmal mehr, dass Chomsky auch nach so vielen Jahren noch zu den kritischsten Geistern unserer Zeit zählt. In der ihm eigenen streitbaren Art zieht er Linien zwischen der Politik Amerikas vom 20. Jahrhundert bis heute und zeigt auf, dass die gegenwärtigen Entwicklungen, die in aller Welt für Schlagzeilen sorgen, keine zufälligen Ereignisse sind. Er vermittelt dem Leser damit eine historische Dimension des politischen Zeitgeschehens, die auch und gerade für Europäer von höchster Bedeutung ist. In dieser Leserunde gibt es keine Bücher zu gewinnen!!! Jeder Teilnehmer der Leserunde nimmt mit seinem eigenen Exemplar teil. P.S. Wir würden uns über jedes neue Mitglied in der Gruppe "Lesekreis Philosophie" freuen. Kommt doch mal vorbei und erzählt etwas über Eure philosophischen Interessen. Bitte habt keine Berührungsängste: Philosophie ist keine Wissenschaft für den Elfenbeinturm.

    Mehr
    • 18
  • Leserunde zu "Mein Russland" von Carola Schneider

    Mein Russland

    Verlag_Kremayr-Scheriau

    Worum geht's? Russland: Land der Mythen, Projektionsfläche, Sehnsuchtsort und immer wieder auch Feindbild. Weltpolitisch stellten in den letzten Jahren die Annexion der Krim sowie Putins Eingreifen in der Syrienkrise auf Seiten Assads das internationale Machtgefüge auf die Probe, innenpolitisch herrschen Repression und eine anhaltende Wirtschaftskrise. Doch was bedeutet das für die Bevölkerung Russlands, die in Putins „gelenkter Demokratie“ lebt? Formiert sich politischer Widerstand, oder nimmt man den Status quo als gegeben hin? Wie unterschiedlich erleben Bewohner des städtischen und ländlichen Raums, im europäischen und im asiatischen Teil Russlands die Situation?Carola Schneider, seit 2011 Auslandskorrespondentin des ORF in Moskau, zeigt in berührenden Porträts Innenansichten eines faszinierenden und zugleich widersprüchlichen Landes, das dem Westen immer noch fremd ist. Sie spricht mit Menschenrechtsaktivisten, Künstlern und kritischen Journalisten ebenso wie mit innovativen Käsebauern, Putin-treuen Jugendlichen und Befürwortern der Krim-Annexion. Schneiders Reportagen ergeben ein vielstimmiges, fein nuanciertes Bild Russlands, das von Widerstand und Resignation, Aufbruchstimmung und Regierungstreue erzählt. Carola Schneider in Bludenz/Vorarlberg geboren, schloss 1996 ihr Dolmetsch- und Übersetzerstudium für die Sprachen Französisch und Russisch ab. Bis 2001 arbeitete sie in der Politikredaktion des ORF-Landesstudios Vorarlberg. Nach Stationen als Korrespondentin in Paris und Zürich wurde sie 2011 zur Leiterin des ORF-Korrespondentenbüros in Moskau bestellt. >>Informationen zum Buch Bewerbung zur Leserunde:  Wenn ihr mehr wissen wollt, dann sagt uns, was euch an diesem Buch interessiert und auf welchen Plattformen ihr eure Rezension veröffentlichen werdet. Eine baldige Beteiligung an der Leserunde sowie das Schreiben einer Rezension sind gewünscht! Natürlich sind auch alle LeserInnen mit einem eigenen Exemplar herzlich eingeladen, an unserer Leserunde teilzunehmen. Wir freuen uns auf eure Teilnahme! > Besucht unsere Webseite! www.kremayr-scheriau.at> Folgt uns auf Facebook und Twitter und verpasst keine Neuigkeiten und Buchverlosungen mehr.

    Mehr
    • 226
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks