Zeit für Liebe

von Noel Aiden 
3,9 Sterne bei36 Bewertungen
Zeit für Liebe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (23):
Honigmonds avatar

sehr berührend

Kritisch (3):
Blubb0butterflys avatar

Enttäuschend!

Alle 36 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Zeit für Liebe"

Vom Autor des Bestsellers 'EIN STRAUSS VOLLER LIEBE' +++ Es ist die große Liebe ... und ein Wettlauf gegen die Zeit! +++ Juancho ist anders, denn er altert täglich um ein Jahr! Auf der Suche nach dem Rätsel seiner Herkunft verliebt er sich in die bezaubernde Selina. Doch dürfen sie sich lieben, obwohl die Zeit so schnell verrinnt? Können sie glücklich sein, wenn ihnen nur wenige Wochen bleiben? Freunde, die für Juancho alles riskieren und eine dramatische Begegnung verändern das Leben des liebenden Paares. Leserstimmen: +++ Ein Buch, das mich direkt in die Seele getroffen hat! +++ Kein ‚Millionaire’, kein englischer Titel, kein Cover mit Schönling vorne drauf. Und trotzdem wunderbar! +++ Eine Geschichte, die noch nie da war! +++ Endlich ein neues Leseerlebnis! +++ Mich erinnert das Buch an Antoine de Saint-Exupérys „Der kleine Prinz“ +++ Mitten ins Herz! +++ Intensiv und berührend! +++ Ein durch und durch positiver Roman! +++ Erfrischend anders und voller Überraschungen! +++ Grandiose Buchidee! +++ Wie ein Sommernachtstraum! +++ Ein starkes Buch, eine starke Geschichte und großartig geschrieben! +++

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B071ZC8D9K
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:09.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne11
  • 4 Sterne12
  • 3 Sterne10
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Honigmonds avatar
    Honigmondvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: sehr berührend
    Außergewöhnlich und berührend

              Zum Klappentext:
    Es ist die große Liebe ... und ein Wettlauf gegen die Zeit!

    Juancho ist anders, denn er altert täglich um ein Jahr! Auf der Suche nach dem Rätsel seiner Herkunft verliebt er sich in die bezaubernde Selina. Doch dürfen sie sich lieben, obwohl die Zeit so schnell verrinnt? Können sie glücklich sein, wenn ihnen nur wenige Wochen bleiben? Freunde, die für Juancho alles riskieren und eine dramatische Begegnung verändern das Leben des liebenden Paares.

    Mein Leseeindruck:
    Aufgrund des wunderschönen Covers und des ungewöhnlichen Klappentextes bin ich neugierig auf das Buch geworden und wurde nicht enttäuscht. Mich erwartete eine außergewöhnliche Geschichte mit Tiefgang, welche auch sehr emotional von der Handlung war. Der Schreibstil der Autorin war für mich außergewöhnlich, anders, als ich bisher kannte. Tolle Zitate und Weisheiten runden die Geschichte ab und machen es zu etwas ganz besonderen, was einen tief berührt und nicht so schnell wieder aus dem Kopf geht.

    Mein Fazit:
    Ein wunderbares Buch, was einen tief berührt und nicht so schnell vergessen lässt. Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen.
           

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    M
    Michaela91vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ich mag den Märchencharakter und die Lösung mit dem Drachen...iwie.
    Gute Geschichte aber langatmig

    *spoileralert*

    Nun ja vorab möchte ich gleich anmerken, dass ich nur zu Ende gelesen habe um zu Erfahren, ob Juancho sein Schicksal ändern kann und ob er seinen Ziehvater wiederfindet. Mich zu catchen hat das Buch schon mal geschafft aber durchzuhalten war ein Kampf.

    Ich mochte die Charaktäre Juancho und Rafa wirklich...deren Geschichte wurde viel zu schnell aufgelöst. Ein Bonus war die Liebesgeschichte zu Selina, die die Handlung auch nicht gebraucht hätte.

    Ich fand ein paar Grammatikfehler, die nicht hätten sein müssen, da es die bearbeitete Auflage ist.
    Der Schreibstil an sich ist sehr gut, aber nach meinem Geschmack ist die Sprache zu psychologisiert oder zu philosophisch. Juancho klingt, wie Jack es beschreibt, nach einem Prediger oder so etwas, was er wohl letztenendes auch war, obwohl er nichts von dem kulutrell religiösen Konstrukt Gott weiß und dann auch im gewissen Maß ablehnt. Es war dann einfach nur noch zu viel immer wieder solche Phrasen zu lesen.

    ...es hätte auch mit dem Erwachen aus dem Koma/Traum und dem Drachen aufhören können. Das Ende hat mir nicht gefallen, weil ich Juancho ein anderes Ende gegönnt hätte. Das Bombenattatentat war einfach zu viel des Guten. Warum um alles in der Welt wollte der völlig unnötige Charakter Jack auf einmal so viele ihm fremde Menschen umbringen?

    Aber es ist trotz meiner Anmerkungen ein gutes Buch...was eventuell hätte kürzer sein können.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    CeceBrezes avatar
    CeceBrezevor einem Jahr
    Nichts tiefschürfendes!

    Handlung:

    Eines Tages findet der Säufer Rafa einen ausgesetzten kleinen Jungen. Er beschließt, das Kind aufzuziehen, trotz aller Widrigkeiten. Rafa lernt wieder zu arbeiten, sorgt mehr für sich und den Jungen, den er Juancho nennt. Nach einigen Tagen fällt aber auch Rafa, der eigentlich nicht viel von Kindetn versteht, eine Merkwürdigkeit auf: Juancho altert viel schneller als ein normales Kind. Und zwar jeden Tag um genau ein Jahr. Als dann aber Rafa wegen einem Diebstahl abgeführt wird, ist Juancho auf sich allein gestellt. Kurzerhand macht er sich auf die Suche nach Rafa, einem Weg sein Altern zu verlangsamen und der wahren Liebe...

    Meine Meinung:


    Das Buch lässt sich durch den flüssigen Schreibstil recht schnell durchlesen, ist aber Handlungsmäßig eher etwas für Zwischendurch. Die Handlung an sich schreitet schnell voran, aber leider kam mir das Ende viel zu abprubt. Auch konnte mich die Geschichte nicht wirklich mitreißen, obwohl ich die Idee, den Protagonisten jeden Tag um ein Jahr altern zu lassen sehr interessant finde.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Katinka17s avatar
    Katinka17vor einem Jahr
    Mach das Beste aus deinem Leben

    Heute schreib ich über das Buch „Zeit für Liebe“ von Noel Aiden. Der Roman hat 251 Seiten und ist als ebook 2017 erschienen.


    Erster Satz:

    Wenige Meilen entfernt erwog ein Mann, sich umzubringen.


    Cover:

    Das Buchcover zeigt eine Taschenuhr und ein paar Zahnräder, welches beides sehr gut zum Buch passt. Beides steht für das Leben und Liebe. Wir Leben nicht ewig und haben nicht unendlich lange Zeit die Liebe zu finden.


    Inhalt:

    Rafael Martiguez lebt in einer kleinen Höhle in Barranco de Lucia. Er ist ein Stadtbekannter Säufer und alle nennen ihn nur Rafa.

    Eines Tage findet er in der Nähe seiner Höhle einen ausgesetzten Säugling. Sein erster Gedanke ist es, den kleinen in ein Kinderheim zu bringen, doch diesen Gedanken verwirft er schnell wieder. Stattdessen behält er den kleinen Jungen, den er ab jetzt Juancho nennt.

    Schnell stellt Rafa fest, das der Junge jeden Tag ein ganzes Jahr älter wird.


    Als Juancho 18 wird, macht es sich auf den Weg um herauszufinden, wie es den Alterungsprozess aufhalten kann. Auf seiner Wanderung trifft er auf verschiedene Personen, die sein Leben positiv beeinflussen.


    Meinung:

    Der Schreibstil von Noel Aiden ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Figuren im Buch gefallen mit gut. Rafas Entwicklung von einem obdachlosen Trinker zu einem wohlhabenden Musiker passen gut in das Buch. Nutze den Tag und Lebe jetzt.

    Die Sprache die Juancho spricht ist mir persönlich zu poetisch. Ebenso gefallen wir die relativ kurzen Kapitel nicht, sie behindern den Lesefluss.


    Zeit für liebe ist kein typischer Liebesroman. In diesem Buch geht es um die Liebe zwischen Freunden und um den Sinn des Lebens

    Kommentieren0
    65
    Teilen
    L
    leseratte_lovelybooksvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Noel Aidens Geschichte macht nachdenklich: wozu sind wir auf der Welt und welche Spuren hinterlassen wir?
    Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens!

    „Zeit für Liebe“ ist die überarbeitete und neu verlegte Version des 2016 erschienenen Roman „Jeder Tag ein Jahr“ .
    Die Uhr auf dem Titelbild steht sinnbildlich für die vergehende Zeit, Lebenszeit die die Hauptfigur des Romans, Juancho, nicht zu haben scheint, den Juancho altert innerhalb eines Tages um ein Jahr. Er wird als Baby von einem obdachlosen Säufer gefunden, der sich seiner annimmt und so wieder einen Halt im Leben findet. In den zwei Wochen seines Lebens begegnet Juancho vielen Menschen, deren Leben er beeinflusst. Denn er hat eine Gabe: er kann den Menschen zuhören und entlockt ihnen so manchen bedrückenden Kummer. Juancho versucht mit Hilfe seiner Freunde herauszufinden, wer er wirklich ist, weshalb er auf der Welt ist und ob es eine Möglichkeit gibt, seinen unnatürlichen Alterungsprozess aufzuhalten. Denn er hat seine große Liebe Selina getroffen und beide wünschen sich nichts mehr als einen gemeinsame Zukunft.
    Noel Aidens Geschichte macht nachdenklich: wozu sind wir auf der Welt und welche Spuren hinterlassen wir?

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Alex1309s avatar
    Alex1309vor einem Jahr
    Die etwas andere Liebesgeschichte

    Juancho altert täglich um ein Jahr und auf der Suche nach seiner Herkunft und dem Rätsel seines alterns verliebt er sich in Selina. Doch wie sollen sie sich lieben, wenn die Zeit die ihnen bleibt so schnell verrinnt? Schaffen sie es für die wenigen Wochen, die ihnen bleiben glücklich zu sein? Doch dann verändert sich das Leben des Paares….

    Das Cover hat mich von Anfang an fasziniert und ich wollte unbedingt wissen, welche Geschichte sich dahinter verbirgt. Zugegeben, es ist eigentlich nicht wirklich mein Genre, aber ich war überrascht von dem Buch. Die Hauptakteure sind zwar nicht ausführlich beschrieben aber ich konnte mir trotzdem alle gut vorstellen. Der Schreibstil ist flüssig und romantisch und mich hat das Buch für ein paar Stunden sehr gut unterhalten.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    M
    marilou2vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine ungewöhnliche Geschichte über einen Jungen der jeden Tag ein Jahr älter wird
    Eine ungewöhnliche Geschichte

    Mit „Zeit für Liebe“ hat Noel Aiden seinen 2016 erschienenen Roman „Jeder Tag ein Jahr“ vollständig überarbeitet und als neu verlegte Version herausgebracht.
    Hauptperson in dieser Geschichte ist Juancho. Er wird als Baby von dem obdachlosen Trinker Rafael gefunden. Dieser will für Juancho das Trinken aufgeben und für ihn als Pflegevater da sein doch er macht eine rätselhafte Entdeckung: Juancho wird jeden Tag ein Jahr älter. Nach wenigen Tagen wird Rafael von der Polizei festgenommen, man wirft ihm Diebstahl vor. Juancho ist verzweifelt, was geschieht mit seinem Papaito? Und was geschieht da mit ihm? Wieso altert er täglich um ein Jahr? Rafael wurde am gleichen Tag der Festnahme entlassen doch er blieb verschwunden. Juancho war traurig und verzweifelt, was sollte er tun? Er folgte einer inneren Eingebung und machte sich auf in Richtung Süden der Insel.
    Dies ist eine verträumte und ungewöhnliche Geschichte die zu Herzen geht. Auch wenn der Inhalt frei erfunden und nicht real ist konnte ich mich stellenweise in die Gefühle von Juancho und anderen Personen aus dieser Handlung hineinversetzen.
    Das Cover ist sehr schön gestaltet, eine Taschenuhr welche den Wettlauf gegen die Zeit widerspiegelt – die Zeit, welche wir alle nicht aufhalten können!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    D
    DreamingBooksvor einem Jahr
    Solide erzählt


    Der Autor legt sein Augenmerk, mit einer feinfühligen Art auf die Charaktere in diesem Buch . 
    Diese sind unglaublich authentisch dargestellt und wirken bis in das kleinste Detail liebevoll und präzise ausgearbeitet . Und diese Präzision findet man nicht nur in den Protagonisten wieder , sondern ebenfalls in den so vielschichtigen Nebencharakteren , die nicht weniger begeistern oder aufwühlen . Trotz dem im Fokus stehenden Charakteren , schafft es der Autor, den Leser mit einer überraschenden Grundstory zu überzeugen . Die Geschichte des Buches lebt auch von den versteckten und unnahbaren Geheimnissen , die natürlich im Verlauf des Buches aufgeklärt werden . Auf jeder Seite gibt es ein neues Geheimnis zu entdecken und der Leser wartet gespannt und fasziniert vor der Geschichte und versucht die Wahrheit herauszufinden . Der Schreibstil des Autors ist unglaublich treffend und schön und unterstreicht die geheimnisvolle und emotionale Story , im atmosphärischen Sinne perfekt . 
    Obwohl ich mit den Protagonisten mitgefiebert habe und sie mir im Laufe der Geschichte sehr ans Herz gewachsen sind !Hätte ich mir in manchen Passagen noch mehr Tiefe gewünscht ,die der Geschichte sicherlich nicht geschadet hätte . 
    Wären diese noch tiefgehenderen Emotionen vorhanden gewesen , hätte ich diesem Buch 5 perfekte Sterne vergeben . 
    Da dies in meinen Augen nicht ganz der Fall war , vergebe ich diesem unglaublich authentischen und geheimnisvollen Buch 3,5 Sterne ! 


    Fazit: 
    Eine wundervolle und emotionale Liebesgeschichte , die keines Falls zu kitschig wirkt und für mich mehr ein Drama, über das manchmal so erbarmungslose Leben darstellt . Ein Buch , das unglaublich viele Fassetten beinhaltet, die den Leser auf jeder Seite neu überraschen . 
    Mit spannenden , geheimnisvollen und herzergreifenden Passagen, weiß es der Autor ihre Leser zu überzeugen . 
    Eine solide Liebesgeschichte für zwischen durch, deren Charaktere mehr leben benötigt hätte 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    kaha38s avatar
    kaha38vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Berührend, wunderschön und zeitlos...
    Wunderschön...


    Schon durch die Leseprobe und dem wunderschönen Buchcover dazu wurde ich sehr neugierig auf diese Geschichte. Eine Geschichte über Juancho, ein Junge der - wenn er keine Möglichkeit findet- jeden Tag einen Tag älter wird. 
    Noel Aiden erzählt in einem, vielleicht etwas gewöhnungsbedürftigen aber doch wunderschönen Schreibstil, über Junachos Leben, den Menschen denen er begegnet und wie er ihr Leben verändert. Niemand weiß, wer Juancho ist, woher er kommt oder was seine Aufgabe auf Erden ist. Doch jeder fühlt sich bei ihm sicher, angekommen und von seinen Ängsten befreit. 
    Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Vielleicht weiß man am Ende des Buches  nicht wirklich wer Juancho ist, aber es finden sich schöne Textpassagen darin, die zum Nachdenken und innehalten anregen. Eine schöne ruhige, dahin plätschernde Geschichte, die ich sicher wieder gerne lesen werde. 
            

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    lesenbirgits avatar
    lesenbirgitvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Berührend geschrieben
    Sehr schön und berührend geschrieben

              Das Buch obwohl es mir nur als EBook vorliegt, habe ich mich entschlossen es doch zu lesen. Weil die Geschichte mich ansprach, habe ich mich ja auch beworben. Nun es ist sehr gefühlsbetont. Für die Tränendrüsen sinnvoll. Der Autor hat eine gute Art bewiesen die Geschichte in Szene zu setzen.
    Die Geschichte lässt sich wunderbar lesen.
    Rafa findet ein Findelbaby aber es ist kein normales Baby. Das findet er ultraschnell heraus. Durch dieses Kind bekommt er seine Trinkerei in Griff. Der Leser merkt sehr schnell das dieses Kind nicht lange zu leben hat. Es ist sehr traurig und ziemlich gefühlsbetont. Doch dann ist Rafa plötzlich verschwunden.
     Was passiert jetzt mit ihm? Der Hauptprotagonist merkt plötzlich das er am nächsten Tag nicht gealtert ist. Was ist der Grund? Lest das Buch dann wisst ihr es.
           

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks