Noel Streatfeild Reiseschuhe

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(8)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Reiseschuhe“ von Noel Streatfeild

Sebastian ist ein Wunderkind. Mit seinem Geigenspiel bezaubert er das Publikum und gibt ein Konzert nach dem anderen. Dann geht es sogar mit der ganzen Familie auf Tournee! Doch für seine Geschwister Myra, Wolfgang und Ettie ist bald klar: Sie wollen nicht mehr in Hotels wohnen, selbst wenn diese in Los Angeles, Moskau oder Venedig liegen - sie wollen wieder in ihr schönes altes Haus mit dem verwilderten Garten. Zeit für das "Projekt Daheim". Ob es ihnen gelingt, die ganze Familie wieder nach Hause zurückzubringen?

Für mich der beste Band der Reihe. Tolle Charaktere und eine spannende und nachvollziehbare Geschichte!

— Sophiiie
Sophiiie

Stöbern in Kinderbücher

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Diese Reihe ist echt genial! Auch der sechste Band ist wieder richtig witzig, sehr spannend und herrlich schräg. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Niedlich und witzig in Szene Gesetzte Geschichte

raveneye

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Umzug, Freundschaft, Handarbeit und natürlich Magie! Mit einer kleinen "Nähschule"!

Buechergarten

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

Wer fragt schon einen Kater?

Herrlich unterhaltsam!

Immeline

Nickel und Horn

Eine witzige, spannende und abenteuerliche Geschichte zum Vor- und selberlesen

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchtipps gesucht - dicke Mädchenbücher (8 - 10 Jahre)

    Daniliesing

    Daniliesing

    Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Und zwar suche ich Buchempfehlungen für eine bald 9-jährige fleißige Leserin. Die Bücher sollten eher neueren Erscheinungsdatums sein, da sie die älteren schon alle aus der Bibliothek verschlungen hat. Die typischen Bücher für 8-Jährige hat sie in der Regel so schnell durchgelesen, dass sie sich fast nicht mehr so recht lohnen. Besonders gefallen haben ihr die Lola-Bücher von Isabel Abedi oder auch Liliane Susewind von Tanya Stewner, eben schöne Mädchenbücher, die lustig und unterhaltsam sind. Ganz wichtig wäre auch, dass die Bücher nicht zu spannend sein dürfen (sie ist recht ängstlich, sodass sowas wie Harry Potter gar nicht geht) und die Bücher sollten eben nicht ganz so dünn sein. Auch Bücher im Tagebuch und -Comicstil sind nichts. Außerdem sind Geschichten mit modernen teschnischen Geräten und Dingen (Handy, PC, Internet, Videospiele etc.) sowie Liebesgeschichten für sie nicht interessant. Gesucht sind also einfach schöne Mädchenbücher, die unterhaltsam sind! Es müssen keine Reihen sein, dürfen es aber natürlich. Gern auch Bücher empfehlen, die an sich eine höhere Altersempfehlung haben, wenn sie ansonsten passen könnten. Ich danke euch :)

    Mehr
    • 50
  • Rezension zu "Reiseschuhe" von Noel Streatfeild

    Reiseschuhe
    Eternity

    Eternity

    10. September 2012 um 17:30

    Ich mag die "Schuh"-Reihe von Noel Streatfeild sehr! Kennengelernt habe ich sie - wie wahrscheinlich die meisten auch - durch den Film "E-M@il für dich", in dem Meg Ryan eine Buchhänderlin spielt und diese Bücher empfiehlt. Daher freue ich mich umso mehr, dass sie endlich nach und nach auch in der deutscher Sprache erscheinen und das noch mit wunderschönen Illustrationen auf dem Cover. In "Reiseschuhe" geht es um eine musikalische Familie, die dieses Talent sehr fördert. Das Problem liegt jedoch darin, dass nur eins der vier Kinder wirklich musikalisch ist. Die anderen drei Geschwister leider darunter, dass sie im Schatten ihres begabten Bruders stehen und seinetwillen durch die Welt reisen. Zwar macht es zu Beginn noch Spaß, doch irgendwann sehnen sich die drei Kinder nach einem Zuhause, nach einer Konstante in ihrem Leben. Dann tritt ein Mann in das Leben der Kinder und gemeinsam schmieden sie einen Plan, das Projekt Daheim. Eine wunderbare Geschichte, die anrührt, die das Herz erwärmt und ein bisschen bluten lässt, wenn man spürt, wie die Kinder sich nach einem Zuhause sehnen, sich aber nicht trauen, diesen Wunsch auszusprechen, weil sie doch wissen, dass eine Familie zusammen gehört!!

    Mehr
  • Rezension zu "Reiseschuhe" von Noel Streatfeild

    Reiseschuhe
    LettersFromJuliet

    LettersFromJuliet

    17. December 2011 um 12:36

    **Inhalt** Sebastian ist ein Wunderkind, er kann begnadet Geige spielen. Seine Eltern und seine drei Geschwister begleiten ihn auf seinen Konzerten rund um die Welt. Aber Myra, Wolfgang und Ethel wollen eigentlich gar nicht mehr reisen, nach 4 Jahren haben sie keine Lust mehr und beschließen zusammen mit ihren Großeltern die Geheimaktion "Daheim" ins Leben zu rufen. Ihre Eltern merken nämlich leider gar nicht, was ihre anderen Kinder eigentlich wollen und was sie für Talente haben. Ob die drei es schaffen werden? **Meine Meinung** Myra, die Älteste der Forum-Kinder, war für mich persönlich die Hauptfigur, auch wenn sie eigentlich gar nicht darauf angelegt wurde. Sie ist die einzige, die kein offensichtliches Talent hat und ich habe mit ihr mitgefiebert, wann sie endlich eine Belohnung für ihre Bemühungen bekommt. Sebastian, das Geigen-Wunderkind, bleibt eher im Hintergrund. Er ist sehr still, spielt gerne seine Konzerte und sein größter Wunsch ist die Amati (eine sehr teure Geige). Über ihn konnte ich mir keine wirkliche Meinung bilden, weil er eben so unscheinbar war. Wolfgang ist sehr selbstbewusst und zu sehr von sich überzeugt. Eigentlich möchte er später mal Pop-Songs schreiben, aber dann wird er halt erst mal Schauspieler. Er ist ja schließlich sehr begabt. Teilweise finde ich es etwas abwegig, dass ein Junge in diesem Alter (am Schluss vom Buch war er 12 Jahre alt) schon so von sich selbst überzeugt sein kann, trotzdem war er mir durchaus noch sympathisch. Ethel, die Kleinste, ist einfach nur süß und es ist bewunderswert, wie ein kleines Mädchen beim Vortanzen so ruhig bleiben kann. Sie wirkt sehr professionell und ich habe sie direkt ins Herz geschlossen. Die Eltern der 4 Forum-Kinder finde ich furchtbar. Beide merken gar nicht, was ihre Kinder wirklich wollen. Sie wollen nur mit Sebastian um die Welt reisen und alle anderen müssen mit, damit die Familie nicht auseinander gerissen wird. Die Mutter ist mir viel zu chaotisch und sie bekommt nichts auf die Reihe. Wennn das Kindermädchen/die Hauslehrerin Miss Popples nicht wäre, würde in diesem Haushalt nichts funktionieren. Myra und Miss Popples haben alles im Griff, dabei sollte das die Aufgabe der Mutter sein. Miss Popples ist wunderbar! Sie hat einen tollen Charakter und man muss sie einfach mögen. Der Schreibstil von Noel Streatfield hat mir sehr gut gefallen. Allerdings finde ich die teilweise sehr langen und verschachtelten Sätze unpassend für ein Kinderbuch. Leider keine ich nicht das Original, denn vielleicht liegt das ja auch an der Übersetzung. Ansonsten finde ich es sehr gelungen und bin froh, dass es die Schuh-Bücher endlich (wenn auch erst teilweise) auf Deutsch gibt. Seit dem ich den Film "E-Mail für dich" mit Meg Ryan und Tom Hanks gesehen habe, wollte ich die Schuh-Bücher lesen. Ein herzliches Dankeschön an den Carlsen Verlag, dass sie die Bücher in die deutschen Bücherregale einziehen lassen! Im Moment gibt es auch noch "Ballettschuhe" und "Zirkusschuhe" zu kaufen und die werde ich mir auch mal ansehen. Das Cover ist sehr schön gestaltet und mir gefällt der Kontrast zum Buchrücken sehr gut. Dieser ist nämlich aus Stoff und dadurch bekommt das Buch irgendwie einen älteren Touch. Insgesamt ein gelungenes Buch, was ich meinen Kinder (wenn ich denn dann mal welche habe) sehr gerne in die Hand drücken werde.

    Mehr
  • Rezension zu "Reiseschuhe" von Noel Streatfeild

    Reiseschuhe
    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    27. August 2011 um 22:53

    Lange erwartet habe ich das neue Buch aus der »Schuhreihe« von Noel Streatfeild, dieses Mal heißt es »Reiseschuhe« und erzählt vom Reisen, dem Zauber der Musik und der Sehnsucht nach einem Zuhause. Schon die beiden Vorläufer »Ballett-« und »Zirkusschuhe« überzeugen einerseits durch ihren klassischen aber zeitlosen Stil, aber auch durch tolle Einblicke hinter die Kulissen der Welt der Künste und packende Lebensgeschichten der Hauptfiguren. Auch »Reiseschuhe« handelt wieder von einem jungen Talent, Sebastian, der durch seine Geigenspielkünste mit der gesamten Familie, inklusive seiner drei Geschwister durch die Welt tourt, um sich und seinen Eltern so den Traum einer Künstlerkarriere zu erfüllen. Neben all dem Aufregenden, das die Familie auf diesen Reisen erlebt, vermissen die Geschwister aber schon bald ihr geliebtes Zuhause mit ihren Tieren, ihrer Hauslehrerin und dem alten Garten. Und so versuchen sie alles um dorthin zurückzukehren … Wiederum ein schöner Schmöker, der Kinder ganz leichtfüßig in ihren Träumen bestärkt und in eine so schön beschriebene Romanwelt eintauchen lässt. Jetzt warte ich gespannt auf die nächste Übersetzung, schon der Originaltitel »skating shoes« lässt hoffen… Ab 10 (Annika Wessel)

    Mehr