Noelle August

 4.4 Sterne bei 47 Bewertungen

Alle Bücher von Noelle August

Sortieren:
Buchformat:
Noelle AugustBoomerang - Wer küsst, fliegt!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Boomerang - Wer küsst, fliegt!
Boomerang - Wer küsst, fliegt!
 (20)
Erschienen am 19.10.2015
Noelle AugustBoomerang - Küssen erlaubt, verlieben verboten!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Boomerang - Küssen erlaubt, verlieben verboten!
Noelle AugustBoomerang - Küssen auf eigene Gefahr!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Boomerang - Küssen auf eigene Gefahr!
Boomerang - Küssen auf eigene Gefahr!
 (13)
Erschienen am 21.12.2015
Noelle AugustBoomerang - Küssen auf eigene Gefahr!: Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Boomerang - Küssen auf eigene Gefahr!: Roman
Noelle AugustBoomerang - Wer küsst, fliegt!: Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Boomerang - Wer küsst, fliegt!: Roman
Boomerang - Wer küsst, fliegt!: Roman
 (0)
Erschienen am 19.10.2015
Noelle AugustRebound
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rebound
Rebound
 (0)
Erschienen am 28.10.2014
Noelle AugustBounce: A Boomerang Novel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bounce: A Boomerang Novel
Bounce: A Boomerang Novel
 (0)
Erschienen am 25.08.2015
Noelle AugustBoomerang: A Boomerang Novel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Boomerang: A Boomerang Novel
Boomerang: A Boomerang Novel
 (0)
Erschienen am 08.07.2014

Neue Rezensionen zu Noelle August

Neu
j125s avatar

Rezension zu "Boomerang - Wer küsst, fliegt!" von Noelle August

Super lustig und unterhaltsam
j125vor 2 Jahren

Meine Meinung:
Dank einer Bloggerin bin ich auf das Buch aufmerksam geworden und sie hat mir sofort Lust auf diese romantische Komödie (oder komödiantische Romanze?) gemacht.

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, daher arbeite ich stumpf die Standardkriterien ab. Die Protagonisten haben mir wahnsinnig gut gefallen. Mia ist kreativ, schlagfertig und sprudelt vor Energie, wobei sie auch ein Filmwochenende durchaus erstrebenswert findet. Das ist so herrlich normal, dass man sie schon wieder für langweilig halten könnte, aber weit gefehlt. Sie liebt ihre demente Großmutter über alles und versucht aus dem Schatten ihrer Mutter zu treten, die eine berühmte Künstlerin ist. Am liebsten setzt sie ihre Tochter in Szene, gerne auch mal nackt.

Ethan ist… Ethan. Kein Bad Boy, aber das muss er – für mich – auch gar nicht sein. Er arbeitet unermüdlich um seinen Studienkredit zurückzuzahlen und hütet in seiner Freizeit einen Sack Flöhe. Ich meine, eine Fußballmannschaft, bestehend aus neunjährigen Energiebündeln. Ich mochte ihn unglaublich gern und vermutlich ist er zu meinem neuen Bookboyfriend aufgestiegen ;)

Der Schreibstil ist super angenehm und man fliegt nur so durch die Seiten. Das liegt für mich vor allem auch an dem Humor. Ethan und Mia sind zusammen so locker und witzig, ohne dass es künstlich oder übertrieben wirkt. Es fängt schon im ersten Kapitel an, als Mia ihre Unterhose im Ofen findet. Warum, wird nicht verraten ;)

Die Aufmachung des Buches hat mir ebenfalls sehr gut gefallen und somit den positiven Eindruck unterstützt. Jedes Kapitel beginnt mit einer Frage, die man für ein Dating-Portal ausfüllen könnte. Ich persönlich habe ja immer Schwierigkeiten vorangestellte Zitate mit einem Kapitel in Verbindung zu bringen, aber hier hab selbst ich den Zusammenhang zwischen Frage und Kapitel kapiert. Es rundet diese Datingsache einfach wunderbar ab.

Das Ende hat mir gut gefallen, auch wenn ich vom letzten Satz vielleicht ein bisschen überrascht war. Nicht vom Inhalt, aber einfach, dass es eben der letzte war. Die Schlussszene hat mir schon gefallen, sie war auch passend, aber dann habe ich den letzten Satz gelesen und die nächste Seite angeklickt und dann stand da „Danksagung“ und ich war verwirrt. Ich glaube, ich habe einfach mit einem Epilog gerechnet, weil ich schon ewig kein Buch mehr ohne Epilog gelesen habe. Gefühlt.

Fazit:

Ein unterhaltsames, lustiges, spritziges Buch, das ich euch allen ans Herz legen möchte.

Kommentieren0
1
Teilen
Jette5s avatar

Rezension zu "Boomerang - Wer küsst, fliegt!" von Noelle August

Boomerang - Wer küsst, fliegt!
Jette5vor 2 Jahren

Klappentext: Als Mia und Ethan sich kennenlernen, verstehen sie sich auf Anhieb blendend. Nach einem feuchtfröhlichen Abend wachen die beiden in Ethans Bett auf – ohne jede Erinnerung an die vergangene Nacht. Doch nur Stunden später stellen sie entsetzt fest: Sie beide beginnen heute ein Praktikum bei einem aufstrebenden Dating-Portal und sind ab sofort nicht nur Kollegen, sondern auch Konkurrenten um einen heißbegehrten Job. Das bedeutet: Dating und Küssen strengstens verboten! Sowohl Mia als auch Ethan gehen die Sache voller guter Vorsätze an – aber können sie die auch einhalten, wenn es zwischen ihnen nach wie vor gewaltig knistert?

Das Buch startet damit, das man erlebt wie Mia und Ethan nach einer gemeinsamen Nacht aufwachen und nicht wirklich wissen was passiert ist. Einige Indizien sprechen dafür das sie einen One-Night-Stand hatten und einige, das sie nur nebeneinander geschlafen haben. Der zweite Hammer kommt für beide, als sie merken, das sie beide den selben Praktikumsplatz beim Dating-Portal Boomerang haben und nun Konkurrenten sind. Das dumme ist nur: Daten unter Kollegen ist verboten. Da Mia plant einen Film über ihre Demenzkranke Großmutter zu drehen und sich von ihren reichen Eltern lösen möchte, ist sie auf das Praktikum angewiesen. Bei Ethan ist es nicht anders. Er ist auf das Praktikum angewiesen, um ausbildungstechnisch vor ran zu kommen, um sich seinen Lebensunterhalt zu verdienen, da er von seiner Familie nicht unterstützt werden kann.

Mia und Ethan sind sehr sympathische Charakter. Ich mag es wie Mia versucht sich von ihrer Familie zu lösen, um auf eigenen Beinen zu stehen. Gefallen hat mir auch ihr Verhältnis zu ihrer Familie, allen vor ran zu ihrer Großmutter. Die einzelnen Familienmitglieder Mias sind sehr liebevoll beschrieben. Ethan hat bis vor einiger Zeit Fußball gespielt, was er aufgrund einer Verletzung nicht mehr machen kann. Neben dem Praktikum ist er noch Fußballtrainer für 9 Jährige Jungs. Das bedeutet Ethan sehr viel. Er versucht seinen Eltern nicht auf der Tasche zu liegen und sein eigenes Ding durch zu ziehen. Dazu gehört auch das Praktikum. Da Ethan erst vor kurzem das Herz gebrochen wurde, ist er noch nicht wieder bereit für eine neue Liebe, denkt er. Was mir an Ethan gefällt ist, das er mal kein Bad Boy ist, sondern ein normaler junger Mann. Er hat Manieren und ist auch sonst sehr fürsorglich. Eine Szene im Buch hat mir besonders gut gefallen. Es ist die Szene, in der er das erste Mal auf die Großmutter von Mia trifft und hilft eine unangenehme Situation in eine positive zu verändern. Das hat mir wirklich gut gefallen ohne hier zu viel davon zu verraten.

Die Geschichte ist amüsant erzählt, aber trotzdem hat sie mich teilweise gelangweilt und konnte mich nicht fesseln. Erst nach knapp 100 Seiten schaffte es die Geschichte mich wirklich zu fesseln. Davor habe ich das Buch mehrmals unterbrochen. Die Protagonisten im Buch sind alle sehr interessant und liebevoll von der Autorin ausgearbeitet. Leider wurde auch dieses Buch aus verschiedenen Perspektiven ( Mia und Ethan ) erzählt. Wenn man nicht die Überschrift mit dem jeweiligen Namen mitgelesen hat, gab es keinen wirklichen Unterschied zwischen Mias und Ethans Sicht. Manchmal kam ich ins grübeln und musste tatsächlich nachschauen aus wessen Sicht ich die Geschichte nun lese. Das fand ich sehr Schade. Aber das scheint den wenigsten Autoren zu gelingen, wie ich immer wieder feststellen muss. Wenn es einem gelinkt den Anfang durch zu halten, ist es ein sehr unterhaltsames Buch für zwischen durch. Dieses Buch ist der erste Teil der Serie rund um das Dating-Portal Boomerang. Da alle Bücher eine abgeschlossene Geschichte beinhalten, gehe ich davon aus, das man die Bücher einzeln lesen kann.

Kommentieren0
71
Teilen
Emma.Woodhouses avatar

Rezension zu "Boomerang - Küssen auf eigene Gefahr!" von Noelle August

Leicht und kurzweilig
Emma.Woodhousevor 2 Jahren

Inhalt:
Adam hat das Dating-Portal Boomerang gegründet und hat mit seinen 21 Jahren mehr Geld als er ausgeben kann. Doch er hat noch einiges vor und dabei würde ein Investor helfen. Ein Investor ist schnell gefunden und dieser schickt seine Tochter Allison um sich Adam genauer anzusehen. Aber beide haben Geheimnisse, die der andere nicht entdecken soll...

Meinung:
Das Cover ist sommerlich, frisch und romantisch - also genau richtig für eine Liebesgeschichte. Der Titel mit der Reihe, fällt ins Auge und bleibt im Kopf hängen. Das Cover und der Titel sind einfach stimmig und vermitteln genau den richtigen Eindruck.
Es ist der 2. Teil einer Reihe aber ich kann euch sagen, das man die Teile unabhängig von einander lesen kann weil sie nur bedingt aufeinander aufbauen. Die wichtigsten Infos aus dem 1. Teil werden auch im Laufe der Geschichte erklärt.
Was man von der ersten Seite erkennt, ist das die Geschichte eine Liebesgeschichte ist. Daher war klar wie sich diese Geschichte entwickeln würde, nur nicht was bis dahin noch alles passieren würde. Aber erst einmal zu dem Grundsätzlichen, die Charaktere, denn immerhin sind sie das Herz.
Adam ist ein reicher Geschäftsführer, der viele Geheimnisse zu haben scheint. Er wirkt sympathisch und interessant aber man spürt auch das man nur einen kurzen Blick auf ihn erhaschen konnte.
Allison hingegen ist durch und durch Papas Tochter. Er hat sie fest im Griff und lässt keinen Platz dafür das sie ihre eigenen Entscheidungen trifft. Dabei kommt sie so gar nicht nach ihrem Vater. Sie hat ein weiches Herz und ist sehr hilfsbereit. In diesem Verhalten kann man auch die junge Frau in ihr erkennen. Sie versucht es ihrem Vater recht zu machen und ist in mehr als nur der finanziellen Sicht abhängig von ihm.
Das ändert sich als sie Adam kennen lernt. Als die beiden aufeinander treffen, wissen sie nicht wer sie sind und sehen sich dadurch ganz unvoreingenommen. Dabei erkennen sie bei dem jeweils anderen etwas, was sie von sich selbst kennen. Die Beiden haben ein tiefgehendes Verständnis füreinander. Und das bleibt irgendwo auch noch als sie wissen wer sie sind. Aber es ist nicht mehr so ehrlich weil sie beide versuchen, den anderen nicht an sich heran zu lassen. Es steht zu viel zwischen ihnen und sie haben zu viel Angst einander zu vertrauen. Natürlich kommen sie sich unweigerlich immer näher und die Art dieser Zufälle, der Situationen macht Spaß und ist kurzweilig. Es ist einfach sehr unterhaltsam den beiden zuzusehen.
Das Ende fand ich dann aber leider zu konstruiert. Die ganze Situation mit Allisons Vater war von Anfang an vorhersehbar. Außerdem fand ich das Verhalten von Allison da sehr kindisch und das hat mir die Geschichte ein bisschen verleidet. Man hätte die Geschichte in einem netten Ende ausklingen lassen können aber es musste ja unbedingt noch ein Konflikt geschaffen werden. Ich fand den hier einfach nur übertrieben.
Was ich auch sehr irritierend fand war allgemein das Alter der Charaktere da beide Anfang 20 sein sollten. Allison konnte ich ab und zu noch abkaufen aber Adam wirkte in allem viel erwachsener. Außerdem fand ich ihn einfach zu jung für all das was er schon alles erlebt und geschafft haben wollte. Ein paar Jahre mehr, wären dem Realismus zuträglich gewesen.
Dennoch habe ich mich gut unterhalten gefühlt. Es ist eine nette, leichte Geschichte für zwischendurch.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 38 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks