Noelle Salazar

 4,5 Sterne bei 47 Bewertungen

Lebenslauf von Noelle Salazar

Noelle Salazar wurde im Pazifischen Nordwesten geboren, wo sie auch aufwuchs. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Bothell, Washington. »Uns gehört der Himmel« ist ihr erster Roman.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Noelle Salazar

Cover des Buches Uns gehört der Himmel. Die Flight Girls (ISBN: 9783442491469)

Uns gehört der Himmel. Die Flight Girls

 (44)
Erschienen am 15.03.2021
Cover des Buches Uns gehört der Himmel. Die Flight Girls (ISBN: 9783844540192)

Uns gehört der Himmel. Die Flight Girls

 (3)
Erschienen am 15.03.2021

Neue Rezensionen zu Noelle Salazar

Cover des Buches Uns gehört der Himmel. Die Flight Girls (ISBN: 9783442491469)S

Rezension zu "Uns gehört der Himmel. Die Flight Girls" von Noelle Salazar

Fliegen in einer anderen Zeit
Sementhenvor 6 Monaten

Viele Romane die in der Zeit des 2. Weltkrieges spielen haben als Handlungsort Europa, so war es spannend auch mal eine andere Perspektive gezeigt zu bekommen, zusätzlich noch aus den Augen einer Frau die zwar für das Militär arbeitet, dort aber nie als Millitärangehörige behandelt wird.
Der Roman zeigt eindringlich die gerne übersehenen Beiträge der Frauen an der "Heimatfront".
Dieses Buch ist nichts für zartbesaitete.

Mir hat der Schreibstil gut gefallen, das Buch ließ sich flüssig lesen, aber mir als Leser war lange Zeit noch unklar, wohin die Geschichte möchte, es dauerte etwas bis es Fahrt aufnahm. Aber durch den eher langsamen Stil war viel Zeit die zwischenmenschlichen Gefilde und Verflechtungen zu beleuchten. Leider sind viele Figuren recht Klischeehaft gehalten und wirken zum Teil unglaubwürdig.
Auch der zweite Love Interest war meiner Meinung nach sehr unnötig und plötzlich und zudem unmotivert.

Vorsicht Spoiler: Das Ende war mir persönlich etwas zu sehr happy end und kitschig, vorallem in Anbetracht der Tatsache dass Krieg herschte....

Alles in allem gebe ich dem Buch 3,5 / 5 Punkten. Ein Buch das mich gut beschäftigen konnte und zum Nachdenken angeregt hat, vorallem über die Geschichte der Frauen. Was haben unsere Vorfahrinnen noch alles gemacht das unter den Teppich gekehrt wurde? Ich freue mich es zu erfahren!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Uns gehört der Himmel. Die Flight Girls (ISBN: 9783442491469)FranzysBuchsalons avatar

Rezension zu "Uns gehört der Himmel. Die Flight Girls" von Noelle Salazar

Starke Frauen und ganz viele Emotionen
FranzysBuchsalonvor 9 Monaten

Buchinfo

Texas, 1941. Die junge Audrey Coltrane ist eine leidenschaftliche Pilotin. Als sie die Möglichkeit erhält, auf Hawaii als Fluglehrerin zu arbeiten, ist sie überglücklich – nicht einmal der charismatische Lieutenant James Hart kann sie ablenken. Bis der verhängnisvolle Tag kommt, der alles ändert: Bomben fallen auf Pearl Harbor, Audrey hat den Tod vor Augen. Aber ihre Passion für das Fliegen ist stärker, und sie schließt sie sich den »Women Airforce Service Pilots« an, wo sie in der eingeschworenen Gemeinschaft der Fliegerinnen tiefe Freundschaft und eine neue Bestimmung findet. Dann kehrt James von einem Einsatz nicht zurück – und Audrey bricht auf zu ihrer bisher schwersten Mission ... (Quelle: Lovelybooks)


Anfang

Mein Vater erzählte mir einmal, dass meine Mutter, als sie mit mir schwanger war, das Gefühl hatte, ich würde in ihr flattern. "Wie ein Vögelchen, das in seinem Ei gefangen ist und strampelt, um freizukommen." Sobald ich gehen konnte, lief ich los, die Arme zu Flügeln ausgebreitet.

Er sagte immer, ich sei eher ein Vogel als ein Mädchen gewesen, sei immer herumgeschwirrt, sei gesprungen, ohne vorher zu gucken, hätte nie Angst vorm Fallen gehabt.

Im Vertrauen darauf, dass meine Flügel mich tragen würden...


Meine Meinung

Audrey liebt das Fliegen und ist wahnsinnig glücklich, als sie die Chance erhält, Fluglehrerin auf Hawaii zu sein. Sie hat eine schöne Zeit mit ihren drei Freundinnen und lernt den jungen Lieutenant James Hart kennen. Auch wenn er mehr für sie empfindet, möchte sie eigentlich nur Freundschaft, um sich nicht von ihrem Lebenstraum - eine eigene Flugschule zu besitzen - ablenken zu lassen.

Als allerdings die Bomben auf Pearl Harbor fallen und die Vereinigten Staaten sich mitten in einem Krieg befinden, ist allen klar, dass das Leben, wie sie es kannten, nun vorbei ist. Audrey schließt sich den "Women Airforce Service Pilots" an (die WASP gab es wirklich und wurden 1943 gegründet) und überführt transatlantisch Militärflugzeuge zu den Soldaten.

Bis zu dem Buch hatte ich keine Ahnung, dass in den USA im Zweiten Weltkrieg auch Pilotinnen eingesetzt wurden. Allerdings waren sie zivilie Kräfte und erhielten weder die Anerkennung, noch die Unterstützung die ihnen gebührt hätte. Nicht selten riskierten auch die Damen ihr Leben für ihr Vaterland.

Zwischen den Buchdeckeln befindet sich eine wahnsinnig gute Geschichte. Die Autorin hat es geschafft, Fakten und Fiktion gekonnt miteinander zu verbinden und eine nachvollziehbare und realistische Story daraus zu spinnen.

Ich wurde durchweg emotional gepackt, berührt, informiert, wartete gespannt, was wohl als Nächstes passieren würde und wurde hier und da auch wirklich überrascht. Einzig das Ende war mir dann doch etwas zu viel des Guten, aber für das Buch als Gesamtes passend.

Sehr gut gefallen hat mir, dass hier auch die starken Frauen des Zweiten Weltkrieges gezeigt wurden, die unabhängig sein und ebenfalls ihren Dienst am Vaterland leisten konnten.


Fazit

Starke Frauen im Zweiten Weltkrieg, die weder Tod noch Teufel fürchten und in einem Mix aus historisch korrekten Fakten und emotionalem Roman begleitet werden - das ergibt eine ganz wundervolle Mischung.

Noelle Salazar schafft es die Lesenden durchweg zu berühren und für die Geschichte und die Hintergründe zu interessieren. Weiter so!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Uns gehört der Himmel. Die Flight Girls (ISBN: 9783442491469)E

Rezension zu "Uns gehört der Himmel. Die Flight Girls" von Noelle Salazar

Ein spannender Roman über die Flight Girls
Eva_Gvor einem Jahr

Texas 1941: Die junge Frau Audrey ist begeisterte Pilotin und bricht von zuhause auf, um als Fluglehrerin auf Hawaii zu arbeiten. Dort unterrichtet sie gemeinsam mit ihren drei Freundinnen und Kolleginnen Ruby, Catherine und Jean Pilotenanwärter fürs Militär. In dieser wunderschönen Zeit lernt sie auch den Lieutenant James Hart kennen, den sie durchaus attraktiv findet, sich aber nur für eine Freundschaft ausspricht, da ein Mann sie vom Wesentlichen ablenken und ihren Traum von einem Flugplatz wahrscheinlich nicht akzeptieren würde. Doch dann kommt der Tag der Angriffe auf Pearl Harbor und Audrey entgeht dem Tod nur knapp. Bei den Anschlägen verliert sie zwei ihrer Freundinnen und weiß danach nur, dass sie erst nach Hause zurückkehren muss, um sich über ihre Zukunft klar zu werden. Dort beschließt sie aber nach einiger Zeit, sich dem Programm der "Women Airforce Service Pilots" anzuschließen und im Dienste des Militärs Flugzeuge zu überführen. Hierfür muss sie aber erst ihre militärische Grundausbildung absolvieren. Mit ihren fünf Zimmerkolleginnen erlebt sie eine wundervolle, aber auch anstrengende Zeit und hat mit ihnen und vorallem mit Carol Ann eine wunderbare und treue Freundin gefunden, die auch über James und ihre Vergangenheit Bescheid weiß...

Noelle Salazar hat mit ihrem ersten Roman den Leser gefesselt und zutiefst berührt. Das Leben von Audrey ist nie einfach und von vielen Verlusten geprägt, trotzdem gibt sie niemals auf und bleibt ihrem Wunsch, irgendwann einen eigenen Flugplatz zu besitzen treu. Auch die Liebesgeschichte zwischen Audrey und James ist sehr realistisch und für die damalige Zeit und Situation vorstellbar. 

Dieser Roman hat mir von der ersten Seite an gefallen, denn die Sprache der Autorin liest sich sehr gut. Auch die Protagonistin Audrey ist sehr sympathisch und ihr Schicksal berührte mich zutiefst. Die Autorin hat hier die Themen Freundschaft, den Zweiten Weltkrieg, das Fliegen und die Liebe zwischen James und Audrey perfekt kombiniert und so eine spannende Handlung geschaffen. Wie sie auch selbst im Nachwort schreibt, wollte sie keinen Roman mit bloßen historischen Fakten schreiben und auch nicht mit Fachwissen rund ums Fliegen glänzen, sondern alles zu einem interessanten Roman vereinen, was ihr perfekt gelungen ist. Einzig der Klappentext hat mich etwas gestört, denn er greift beinahe bis zum Ende vor.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks