Dark Dancers – Eric

von Nora Amelie 
4,5 Sterne bei17 Bewertungen
Dark Dancers – Eric
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

alexandra_barteks avatar

Für mich zu viel hin und her bis eine Entscheidung gefallen ist

Beliss avatar

Eine Frau sucht Erfüllung mit Leidenschaft, Vertrauen, Mut und Liebe. Eric ist ein Bad Boy mit Einfühlungsvermögen. Mehr als nur Erotik.

Alle 17 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Dark Dancers – Eric"

Würdest du dein Leben auf den Kopf stellen? Selbst wenn es kein Zurück gäbe?

Als sie zum ersten Mal vor ihm kniet, glaubt Eric sich am Ziel seiner Wünsche. Lily ist klug und attraktiv, weiß, was sie will, und gibt sich voller Vertrauen seinen fantasievollen Spielen hin. Nach einem Mann wie ihm hat sie sich gesehnt. Doch das Opfer, das sie bringen muss, um dieses noch ungewisse Glück zu genießen, macht ihr Angst. Trotzdem setzt sie alles auf eine Karte.

Lily, die Träumerin, öffnet die Büchse der Pandora und gewährt Eric, dem Psychologen, einen Blick in ihre schwärzesten Gedanken … Wird er sie wollen, wie sie ist?

FÜR KURZE ZEIT ZUM EINFÜHRUNGSPREIS.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Textauszug
Er legt seine Hand über ihre. „Du willst einen Mann, der die Richtung vorgibt, Lily.“
„Sicher, nur …“
„Deshalb hast du dich getrennt“, unterbricht er sie.
„Aber ich will auch eine neue Liebe.“ Sie schluckt hörbar. „Etwas Festes … Am liebsten für den Rest meines Lebens“, fügt sie zaghaft hinzu.
„Du denkst aber nicht an Vierundzwanzigsieben?“
„Um Gottes Willen, nein!“
„Warum nicht?“
„Weil, … weil …“ Sie gerät ins Stocken. „Weil ich keine Dienerin bin“, bekennt sie dann freimütig.
Eric kann sich ein Schmunzeln nicht verkneifen. „Wie, du bist keine Dienerin?“
Lily setzt sich auf und rutscht zum Kopfende hoch. „Ich werde dir nicht die Pantoffeln bringen, die Wäsche waschen und die Wohnung säubern.“
„Also auch keine Putzsklavin? Wie schade“, mimt er den Enttäuschten.
„Ich werde dir nicht die Füße küssen, vor dir auf dem Boden kriechen oder dich mit ’Herr’ anreden“, fährt sie mit deutlich mehr Entschlossenheit fort.
Ah, jetzt wird’s interessant. Er richtet sich ebenfalls auf. „Was bleibt dann noch?“
„Ja, keine Ahnung.“ Plötzlich klingt sie verzweifelt. „Das ist ja mein Problem!“ …
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der vorliegende Roman eröffnet die DARK DANCERS Reihe. Hauptfigur Eric alias Hawk ist Lesern bereits aus dem Mehrteiler DIE SCHNEEMÄNNER bekannt. Dennoch kann diese Geschichte unabhängig davon gelesen werden. Sie endet allerdings mit einem Cliffhanger, der Teil zwei ankündigt.

Wer sich das volle Lesevergnügen gönnen möchte, dem sei DIE SCHNEEMÄNNER Reihe empfohlen. Vielleicht auch, um die Zeit bis zum Erscheinen der Fortsetzung von DARK DANCERS im April zu überbrücken :-)

Entspricht 275 Taschenbuchseiten.

WEITERE INFOS
auf dem Autorenblog http://www.nora-amelie.de
auf Twitter http://twitter.com/noraamelie
auf Facebook https://www.facebook.com/nora.amelie.autorin
auf Instagram https://www.instagram.com/nora.amelie

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B079J6WSWV
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:227 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:31.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    alexandra_barteks avatar
    alexandra_bartekvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Für mich zu viel hin und her bis eine Entscheidung gefallen ist
    Dark Dancers - Eric

    Lily ist auf der suche nach einem Dom der mit ihr auf einer Augenhöhe ist. Eric scheint für sie in dieser Hinsicht perfekt zu sein. Allerdings Haben beide nicht mit ihrer Vergangenheit abgeschlossen, Eric der es nicht kann da hier noch ein kleines Kind da ist und Lily da sie ihre große liebe verlassen hat. Ein Happy end mit Fragezeichen!

    Eigene Meinung:
    Der schreibstil ist ganz okay, das einzige was mich genervt hat immer wenn es heiß her ging flaute es auch gleich wieder ab. Die Caraktere sind gut beschrieben. Nur leider zu viel Hin und her in meine Augen. Ich hab mir irgendwie mehr er hofft. Da der klapptext auf mehr schliesen lies.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    SimoneDs avatar
    SimoneDvor 5 Monaten
    Gerne mehr Eric und Lily

    Lily trennt sich von Ihrer großen Liebe der absoulut nicht bereit ist ihre Neigung zum BDSM zu teilen. Auf der suche nach einer neuen Partnerschaft diesmal gerne auf Augenhöhe  der auch ihre Geheimsten wünsche teilt , trifft sie auf Eric. Ihm will sie vertrauen und auch direkt mit offenen Karten spielen.
    Denn auch eric ist auf der suche nach was festes.

    Zu einem muss ich sagen das mir der Schreibstil der Autorin sehr gut gefällt. Ich kam direkt in die Geschichte rein und wurde bereits von seite eins im Bann gezogen .  Was mir auch sehr gut gefiel war der Ansichtswechsel von Eric und Lily , so konnte man sich in Beiden Protagonisten versetzen. Dazu kommt das ich es toll fand zu lesen das es sich hier bereits um zwei protas handelt die schon in den 40zigern sind und nicht noch auf Ihrer Findungphase in den 20zigern.
    Das Cover wirkte auf mich sehr anziehend man erkennt auch die Erotik und wenn man Phantasie hat wird man sogar erkennen das es sich hier in dieser Geschichte um BDSM handelt.
    Das war mein erstes Werk das ich von der Autorin gelesen habe aber es wird nicht das letzte bleiben ;-)

    Nachdem diese Geschichte mit einem mega cliffhanger endete bin ich nun gespannt wie es in Teil 2 weiter geht.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    BuchHasis avatar
    BuchHasivor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein leidenschaftlicher und faszinierender Roman
    Leidenschaftlich und faszinierend

    Lily hat sich von ihrer großen Liebe getrennt. Er konnte ihr nicht die sexuellen Wünsche erfüllen, die in ihr schlummern. Da kommt der Dom Eric ihr gerade recht. Er führt sie in die Welt des BDSM ein und scheint ihre Erlösung zu sein....

    Nora Amelie hat wieder einen sehr leidenschaftlichen Roman zu Papier gebracht. Die Charaktere waren faszinierend und die sexuelle Entwicklung Lilys habe ich sehr gerne mitverfolgt. Ich fand es toll, dass auch  Charaktere ihrer vorigen Romane einen Platz gefunden haben. Ich freue mich sehr auf Teil 2!

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Shadowgirls avatar
    Shadowgirlvor 5 Monaten
    Der Weg in die Submission...

    Lily ist devot. Als sie erkennt, dass ihre BDSM-Neigungen ein großer und wichtiger Teil von ihr und kein Spiel sind, trennt sie sich schweren Herzens von ihrer großen Liebe Micha, der ihr einfach nicht geben kann, was sie braucht.
    Sie beschließt, zu sich selbst zu stehen, sich ihren tiefsten Sehnsüchten hinzugeben. Trotz aller Zweifel und Unsicherheiten geht sie ihren Weg - auf dem sie Eric begegnet.
    Eric ist dominant. Und auch er ist auf der Suche nach dem passenden Gegenstück. Als er Lily kennenlernt, ist er sogleich fasziniert von ihr.
    Schnell kommen die beiden sich näher und Eric hilft Lily, ihre Bedürfnisse zu erkennen und zu formulieren. Er hilft ihr, ihre tiefsten Sehnsüchte wahr werden zu lassen, bringt sie an ihre Grenzen, während sie sich vertrauensvoll in seine Hände begibt.
    Doch stellt sich für Lily auch sehr bald die Frage: Kann er der Richtige sein? Kann sie vollkommen ehrlich zu ihm sein - und wird er sie dann noch wollen?

    Selten hat mich in letzter Zeit ein Buch so fasziniert und begeistert wie Noras "Dark Dancers". Es war mein erstes, aber sicherlich nicht mein letztes Buch dieser Autorin!
    Bereits das Cover wirkt anziehend - Farbe und Bild birgen eine gewisse Erotik und stimmen perfekt auf den Inhalt - Dominanz und Submission - ein.
    Doch während das Äußere ja auch oft täuscht und die Verpackung dabei nicht mithalten kann... hat Nora Amelie mich absolut überzeugt. Sie schreibt einfühlsam, mitreißend, emotional, aber ohne Übertreibungen.
    Besonders gut herausgestellt wird Lilys Zwiespalt. Sie sehnt sich nach einem dominanten Mann, nach Unterwerfung, nach Gehorsam, danach vor einem Mann, der sie wertschätzt, der ihr gibt, was sie braucht, zu knien, ihm das Geschenk ihrer Submission zu machen. Um diese Sehnsucht zu verfolgen, verlässt sie auch die Liebe ihres Lebens - und kämpft damit, ob dies die richtige Entscheidung war. Genau wie sie damit kämpft, dass sie sich nach dem sehnt, was allgemein als Gewalt gegen Frauen bezeichnet wird. Sie sehnt sich nach dem, was eigentlich nicht sein sollte. Und doch erkennt sie, dass sie unglücklich ist, wenn sie diese Sehnsüchte unterdrückt, verleugnet. Sie möchte es ausleben, obwohl ihr Kopf, ihr Verstand, sie noch immer zweifeln lässt, es ihr schwer macht, klar zu sagen, was sie möchte.
    Trotzdem geht sie diesen Weg und erforscht ihre Sexualität, ihre Devotion. In ihre Zweifel und Gedanken konnte ich mich wunderbar hineinversetzen, ich konnte bestens mitfühlen, ich bin und war wirklich begeistert von Lily - und ebenso von Eric. Denn auch in seine Gefühlswelt erhält der Leser einen tiefen Einblick, da die Geschichte abwechselnd aus Erics und Lilys Sicht erzählt wird.

    Mich hat die Story sehr geflasht, ich war mittendrin, habe mitgeweint - und ich finde gar keine Worte, um auszudrücken, wie sehr mich dieses Buch bewegt hat. Lilys Zwiespalt, ihre Gedanken, Ängste, Zweifel, ihre vorsichtigen Schritte auf dem Weg der Submission, in das tiefe Vertrauen einem Dom gegenüber. Erics Wertschätzung Lily gegenüber, seine Strenge, gepaart mit Einfühlsamkeit, seine Mind Games.

    "Dark Dancers" zeigt wunderbar, wie wichtig Vertrauen, Ehrlichkeit und Wertschätzung für eine BDSM-Beziehung sind.

    Wie gesagt, finde ich keine passenden Worte, um auszudrücken, wie ich das Buch fand - ich kann nur empfehlen, es selbst zu lesen und sich mitreißen zu lassen. Einen Einblick in Lilys und Erics Gefühlswelt zu erhalten. Und sich mit ihnen gemeinsam auf die Reise zu einer vertrauensvollen D/S-Beziehung zu begeben.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    0_Lavender_0s avatar
    0_Lavender_0vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Midlifecrisis und sexuelle Neugier - mutige Entscheidungen zur Neuordnung des Lebens, Zeit für Veränderungen
    Ein BDSM-Erotikroman mit Tiefgang und Gefühl

    Zum Cover:

    Sehr geschmackvoll in Rot- und Schwarztönen gehalten deutet es den Inhalt an und wirkt trotzdem edel und elegant.

    Zum Inhalt:

    Eric, der Protagonist, trifft auf einer Feier eines einschlägigen Clubs seine Freundin Louisa, die mit zwei Männern lebt und bereits in mehreren von Noras Büchern (Die Schneemänner) vorkam. Ihrer Beziehung zueinander ist in diesem Buch ein kleiner Teil gewidmet. Den Hauptteil des Romans nimmt aber eine neu aufflammende Beziehung Erics ein – zu Lily, einer attraktiven Frau in der Mitte ihres Lebens, die er auf eben dieser Feier anspricht.

    Bald stellt sich heraus, dass Lily geheime BDSM-Leidenschaften hegt, dominiert werden will, aber noch nicht so genau weiß, was sie eigentlich wirklich (aushalten) will. In Eric findet sie einen Mann - von Beruf Psychologe, Vater einer kleinen Tochter, getrennt lebend, der genau weiß, was ihm vorschwebt und der es sich zur Aufgabe macht, herauszufinden, ob und wie Lily dominiert werden will/kann.

    Neben einen Einblick in die Praktiken der Szene gewinnt man auch Einblicke in die berufliche Arbeit und die Arbeitsweise von Eric und Lily, erlebt ihre inneren Konflikte mit, kann sich in die Gedankenwelt der beiden einlassen.

    Die Szenen sexueller Handlungen und verschiedener SM-Praktiken sind mit so viel Einfühlungsvermögen und Gefühl beschrieben, dass sie – auch wenn man sonst keinen Einblick in diese Szene hat – sich nicht abgestoßen davon fühlt.

    Obwohl das Buch den Untertitel „Eric“ trägt, beschäftigt sich ein wesentlicher Teil des Buches mit Lily und ihrer Suche nach der neuen Liebe, der Erfüllung ihrer Träume und der Neuordnung ihres Lebens, in dem ihr Ex-Mann Micha noch nicht aus ihren Gedanken verschwunden ist.

    Zum Stil:

    Nora Amelie drückt sich in gewohnter Weise zart, gefühlvoll und anschaulich aus. Ihre Sprache bietet einen wahren Lesegenuss. Da Dirty Talk offensichtlich zur BDSM-Szene dazugehört, kommen in diesem Buch auch einige derbe Ausdrücke vor, die richtiggehend Einschnitte in den sonst so angenehmen Schreibstil graben und beinahe wie Prellböcke wirken, doch das gehört dazu.

    Fazit:

    Dieses Buch, das als erotische Literatur natürlich Erotik im BDSM-Bereich als Leitthema führt, zeigt trotzdem viel mehr Tiefgang. Die beiden Hauptfiguren wirken authentisch und interessant, zahlreiche Dialoge und nachvollziehbare Handlungen machen die Protagonisten lebendig. Man darf auf Teil 2 und 3 gespannt sein kann.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Leseeule35s avatar
    Leseeule35vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Selbstfindung mit einem tiefen Einblick in charismatische Charaktere
    Wie kann ich mit mir selbst glücklich sein und meine tiefsten Sehnsüchte stillen?

    Dark Dancers – Eric (Hawks Geschichte 1) - Autorin Nora Amelie, erschienen 31. Januar 2018, als Taschenbuch und E-Book

    Dark Dancers ist ein zweiteiliger Roman über tiefe Sehnsüchte der freien sexuellen Entfaltung und den Weg dahin in der Verbindung zu einer emotionalen und echten Beziehung auf Dauer. Wer die Romane von Nora Amelie kennt, weiß was einen erwartet und man begibt sich abermals auf eine Reise in die tiefe Psyche der menschlichen Sehnsüchte.
    Dark Dancers – Eric (Hawks Geschichte 1)
    Dark Dancers – Lily (Hawks Geschichte 2)

    Zum Inhalt:
    Würdest du dein Leben auf den Kopf stellen? Selbst wenn es kein Zurück gäbe? Als sie zum ersten Mal vor ihm kniet, glaubt Eric sich am Ziel seiner Wünsche. Lily ist klug und attraktiv, weiß, was sie will, und gibt sich voller Vertrauen seinen fantasievollen Spielen hin. Nach einem Mann wie ihm hat sie sich gesehnt. Doch das Opfer, das sie bringen muss, um dieses noch ungewisse Glück zu genießen, macht ihr Angst. Trotzdem setzt sie alles auf eine Karte. Lily, die Träumerin, öffnet die Büchse der Pandora und gewährt Eric, dem Psychologen, einen Blick in ihre schwärzesten Gedanken … Wird er sie wollen, wie sie ist? 

    Die Hauptfigur Eric alias Hawk ist Lesern bereits aus dem Mehrteiler „Die Schneemänner“ bekannt. Dennoch kann diese Geschichte unabhängig davon gelesen werden. Jedoch kommt man mit alten bekannten Charakteren in Berührung auch von anderen Romanen aus Nora Amelie Repertoire und für Neulinge könnte das etwas Verwirrung herrschen, da man nicht gleich die Verbindungen und Personen alle zuordnen kann. Aber keine Angst auch hier gibt es die nötigen Erklärungen und das Augenmerk liegt eindeutig auf Eric und Lily, aber macht natürlich neugierig auf die Geschichten der anderen.

    Lily, eigentlich Leona (42), arbeitet als Freelancer und wohnt in Potsdam. Eric (38) ist Wirtschaftspsychologe und bleibt Berlin treu, so wie wie es von Nora´s Romanen schon kennen, obwohl er Potsdam in und auswendig kennt. Ich selbst fühle mich immer sehr heimatverbunden und wohl beim lesen, da ich einige der Ecken und Orte selbst kenne. Beide stehen Mitten im Leben, haben Familie, gescheiterte Beziehungen und bestimmte Sehnsüchte. Um aber auf die Auslebung dieser nicht zu verzichten und sich selbst wohl zu fühlen und geerdet, suchen beide nach dem jeweiligen Deckelchen zum Topf; Lily schon bewusst, Eric eher unterschwellig; es muss einfach alles passen.
    Lily spürte schon länger diese gewisse Leidenschaft in sich, hatte dazu aber nicht den gleichrangigen Partner. Und Lily ist auch nicht die typische devote Frau. Sie ist für ein Machtgefälle auf Augenhöhe, das heißt sie hat schon ihre gewisse Vorstellungen von dem was ihr gefällt und was nicht und wünscht sich einen dominierenden Partner, hat aber angst vor zu viel Erniedrigung und sadistischer Machtausübung. Lily geht es eher um eine ausgeglichen sexuellen und leidenschaftlichen Beziehung mit ein paar netten Zusätzen. Lily kennt die Grundzüge, aber ist doch ein Neuling auf dem Gebiet und braucht hierzu einen aufmerksamen und feinfühligen Partner, der die tiefen Sehnsüchte aus ihr herauskitzelt und ihr das schöne Gefühl dahinter vermittelt. Genau so etwas könnte sie in Eric gefunden haben. Eric verkörpert den stilvollen dominanten männlichen Part, mit genügend Feingefühl wie weit er gehen kann, aber auch dem richtigen Nervenkitzel um alles zu fordern, wozu Lily nicht immer von allein bereit ist. Eric ist einfach ein Bild von einem Mann und er hat so viele tolle Seiten an sich, einfach zu dahinschmelzen. Auch seine beruflicher Weg trägt sehr viel dazu bei, wie weit er selbst in die andere menschliche Psyche eindringt und einfach nur ganz genau beobachtet. Eric baut auch weniger auf spezielle Hilfsmittelchen, sondern lässt Lily einfach so über ihre Grenzen springen und taucht eher ihn ihre eigene Gefühlswelt ein und lässt sie kleine aber prägende Dinge machen.
    Lily ging mir mit ihrem hin und her und ihrem natürlichen Abneigung manchmal etwas auf die Nerven, aber auf der anderen Seite bewundere ich sie auch für ihre Ehrlichkeit und dann doch Konsequenz immer wieder über ihren Schatten zu springen, offen zu sagen, was ihr nicht gefällt und dann letztendlich Nägel mit Köpfen zu machen. Lily manchmal schon typisch Frau mit ihrer inneren Zerrissenheit und Up and Downs.

    Der Schreibstil ist wie gewohnt amüsant, leicht, locker. Und trifft den notwendigen Stil an Ernsthaftigkeit und Glaubwürdigkeit dahinter. Nora hat für mich das gewisse Quäntchen Feingefühl mit dieser Thematik gefühlvoll umzugehen. Die einzelnen kurzen Kapitel fließen geschmeidig nur so dahin. Im Perspektivenwechsel werden beide Sichten von Eric und Lily wunderbar wiedergeben und lädt den Leser in die jeweiligen Handlungs- und Gedankenwelten ein.
    Nora schafft es wieder durch ihre lebendige und bildliche Darstellung die besuchten Orte dem Leser live mitzuerleben und sich auch die prickelnden erotischen Darstellungen sinnlich und anschaulich vorzustellen. Und selbst als nicht Neuling in dem Genre, lernt man immer noch hinzu.

    Die Covergestaltung finde ich wunderschön und passt perfekt zum Genre, so dass der Leser sofort erahnen kann in welche Welt er sich entführen lässt. Ich mag die Darstellung der devoten Frau mit dem erotischen Sinn dahinter und der roten sinnlichen Farbgestaltung.

    „Wirf dein Herz über den Fluss und spring hinterher.“

    Mein Fazit: Selbstfindung mit einem tiefen Einblick in charismatische Charaktere. Nur wer sein inneres Glück gefunden hat, kann auch mit sich selbst zufrieden sein.

    Kommentieren0
    35
    Teilen
    Boleynhistorics avatar
    Boleynhistoricvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Sexuelle Selbstfindungmission mit Niveau und ein paar Schwächen
    Sexuelle Selbstfindungsmission

    *Rezensionsexemplar*

    Eine Frau, die ihre sexuelle Selbstfindungsmission beschreitet und dabei ihre Grenzen testet und ein Mann, der ihr genau das zu geben scheint. Ich empfinde die Protagonistin Lily als sehr eigenständige und kreative Persönlichkeit, die großes auf sich genommen hat, nämlich die Liebe ihres Lebens aufzugeben, und nun erfahren möchte, wie sie sexuell endlich Erfüllung findet. Sie beschäftigt sich bereits seit längerem mit BDSM und hat auch immer wieder beruflich damit damit zu tun gehabt. Privat würde sie gerne mehr davon haben, doch ihr Exmann konnte sich damit einfach nicht anfreunden und so verlässt sie ihn und trifft Eric in einem Club für BDSM Liebhaber. Das erste Date ist für sie eine Gratwanderung, doch sie fühlt sich auch irgdnwie gut dabei. Eric ist ein guter Mensch und weiß definitiv was er möchte und braucht. Die Beiden ergänzen sich dann im Laufe der Geschichte ganz gut und er bringt sie oft an ihre Grenzen, wobei noch nicht so ganz klar ist, was ihre Grenzen sind.

    Das Buch behandelt somit Lilys sexuelle Selbstfindung und bisherigen Erfahrungen im BDSM. Die Protagonistin ist sich nicht sicher, ob sie alle Entscheidungen richtig getroffen hat und ist immer wieder an dem Punkt, wo sie denkt, sie hätte etwas falsch gemacht. Früher und jetzt. Eine interessante Geschichte, die von beiden Ansichten, also aus Lilys und Erics Sicht geschrieben ist und das bringt den Leser ein gutes verständnis für beide Seiten.

    Eric hat ja bereits eine Vorgeschichte, die ja zum Teil angeschnitten wird aber nie richtig erklärt, was mich als Einsteiger etwas im Dunkeln lässt. Das finde ich etwas schade, denn so kann ich nicht alle seine Handlungen und Gedanken verstehen und das fehlt mir in seiner Perspektive dann doch sehr.

    Die Dialoge beim Schreiben sind leider nicht sehr übersichtlich gestaltet, somit ist es eine anfangs schwierige Sache, die Personen zu unterscheiden, wer nun was geschrieben hat. Das hat den Lesefluss etwas beeinträchtigt. Der Schreibstil ist ansonsten she angenehm und auch witzig!

    Ich habe das Buch gerne gelesen und würde auch gerne wisssen, wie es nach dem Cliffhanger weitergeht.

    Kommentieren0
    76
    Teilen
    Beliss avatar
    Belisvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Frau sucht Erfüllung mit Leidenschaft, Vertrauen, Mut und Liebe. Eric ist ein Bad Boy mit Einfühlungsvermögen. Mehr als nur Erotik.
    Alles - Leidenschaft, Liebe, Vertrauen und Mut gesucht...


    Seit drei Jahren ist Lily auf der Suche nach dem perfekten Partner. Ihre Begebnung mit Eric gibt dieser neue Hoffnung. Es kribbelt, ihn umgibt eine "Aura" und seine Andeutungen und Ansagen lassen ihr Herz höher schlagen. Ist er DER Mann?
    Eric weiß um seine Wirkung auf Frauen. Er hat keine Schwierigkeiten Spielgefährtinnen zu finden. Aber sein Wunsch nach der Partnerin fürs Leben ist unerfüllt.
    Dieser einfühlsame und unbestreitbar dominante Typ, ist das der Schlüssel zu einer leidenschaftlichen Liebe für Lily? Wird nach langem Zweifeln und Suchen der Traum endlich wahr?
    Die Autorin Nora Amelie zieht mich durch mir bekannte Charaktere sofort mitten in die Erzählung. Schnell lasse ich mich verführen, knistern die Flammen und die Protagonisten zeigen mir einen zauberhaften Geheimtipp Berlins. Fesselnder Schreibstil mit Humor und einfühlsamer Art zeigt die Zweifel, Zerrissenheit, Ängste und Hoffnungen von Lily in Bezug auf ihre Entscheidungen. Ihr Selbstbewusstsein lässt sie fliegen und schaudern. Aber reicht dies? Kann sie sich innerhalb kürzester Zeit in die Hände des ihr unbekannten Eric vertrauensvoll begeben?
    Diesen wiederum erstaunt ihr scheinbares Wissen um BDSM obwohl sie in seinen Augen eine Anfängerin ist. Wie passt dies zusammen? Wie weit kann er sie mitnehmen in seine Welt der Dominanz und Lust? Eric konnte mich mit seinem tiefsinnigen Charakter verzaubern. Seine bestehende Freundschaft mit Louisa bringt zusätzliche Aspekte in die Erzählung. Die vielen Facetten bringen im Laufe der Erzählung Spannung, zeugen von Erfahrung, Leidenschaft und Wertschätzung.
    Dieser erotische Roman ist gleichzeitig eine Erzählung über die Suche einer Frau nach sich selbst. Fragen bleiben hier im ersten Teil. Die Spannung ist greifbar.
    Immer wieder versteht es Nora Lesegenuss zu schreiben. Mit Humor und prickelnder Erotik aus der BDSM Szene gewürzt fliegen die Seiten nur so dahin.
    Ich freue mich auf den zweiten Teil der Darc Dancers, die Gänsehaut bei Lilys Geschichte und weiteren Enthüllungen.

    Kommentieren0
    83
    Teilen
    Lujomas avatar
    Lujomavor 5 Monaten
    Eric und Lily

    „Wirf dein Herz über den Fluss und spring hinterher.“


    Lily ist auf der Suche nach dem richtigen Mann, einer Partnerschaft auf Augenhöhe, in der aber auch ihre geheimsten Wünsche erfüllt werden. Dafür hat sie ihre große Liebe verlassen, ist nun verunsichert und neigt zu Grübelei. Als sie Eric begegnet hofft sie, dass er der Mann sein könnte, den sie sucht und sie beschließt ihm zu vertrauen und mit offenen Karten zu spielen...

    Auch Eric sucht eine Partnerin… Wird es zwischen Lily und ihm funktionieren? Wie viel Offenheit hält Ihre Beziehung aus?


    Ich habe schon mehrere Bücher von Nora Amelie gelesen und auch dieses hat mich wieder überzeugt. Ein Roman voller Spannung und Tiefgang, mit prickelnden Szenen, die für Kopfkino sorgen… Das Buch lässt sich flüssig lesen, überzeugt durch ausgefeilte Dialoge, angenehme Beschreibungen… Auch das Cover gefällt mir gut. Es ist schlicht und regt die Fantasie an.

    Der Leser lernt Lily und Eric sehr gut kennen, hat teil an ihrem (Arbeits-)Alltag, ihren Gedanken und Gefühlen, ihren Ängsten und ihren Höhepunkten. Lily, die sich so viel erhofft, sich mutig zeigt und dann auch wieder total verunsichert ist … Eric, der Psychologe… einfühlsam, facettenreich und ganz Dom versteht er es Lily immer wieder zu überraschen und herauszufordern...


    Sehr gut gefallen hat mir, dass in Buch auch Protagonisten aus anderen Nora-Amelie-Romanen auftauchten und man so deren Geschichte etwas weiter verfolgen konnte. Das schadet aber meines Erachtens dem Verständnis des eigentlichen Buches nicht.


    Wie so häufig bei Nora Amelie‘s Büchern endet auch „Dark Dancers – Eric“ mit einem Cliffhanger und so warte ich nun sehnsüchtig auf den 2. Teil der Geschichte von Lily und Eric.


    Von mir gibt es 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung für alle, die nicht nur Erotik, sondern auch Tiefgang wollen.

    Kommentieren0
    116
    Teilen
    Gremlins2s avatar
    Gremlins2vor 5 Monaten
    Wundervoller Auftaktband

    Angezogen worden bin ich von diesem wunderschönen Cover und auch der Titel hat mich neugierig gemacht.
    Und eins gleich mal vorweg, ich bin zu keiner Sekunde enttäuscht worden, dieses bombastische Lesevergnügen würde ich wirklich jedem empfehlen.
    Hier steht nicht das Dark Romance im Vordergrund, sondern die Menschen die ihre Neigungen ausleben, die die zu sich selbst stehen, die die ihr Leben für ihr Glück völlig umkrempeln.
    Die Dialoge zwischen den einzelnen Protagonisten brachten mir diese nicht nur näher, nein ich konnte mich auch völlig auf sie einlassen und mich in sie hineinversetzen.
    Lily, möchte endlich zu ihrer sexuellen Neigung stehen, obwohl sie Micha von Herzen liebt, trennt sie sich von ihm. Auf der Suche nach dem Mann der ihre Sehnsüchte erfüllt trifft sie auf Eric.
    Eric ist Psychologe, empathisch, einfühlsam, facettenreich und DOM durch und durch.
    Bezaubernd werden hier die Gedankengänge dem Leser zugänglich gemacht, eine mega aufgebaute Spannung die es schwer macht dieses dynamische und interessante Buch aus der Hand zu legen. Bestechende, bildscharfe niveauvolle Beschreibungen starten beim Lesen ein geniales Kopfkino.
    Der Schreibstil der Autorin ist durchgehend klar, herrlich flüssig und geschmeidig. Da macht das lesen doppelt so viel Spaß! .
    Nun muss ich unbedingt den Folgeband lesen, denn nach dem Cliffhanger kann ich sonst nicht schlafen. Na und Umkleidekabinen in Zukunft aufzusuchen hat auch auf ewig eine nachhaltige Erinnerung.
    Ganz klar verdiente dicke fette fünf Sterne und eine absolute Kauf - und Leseempfehlung meinerseits.

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    NoraAmelies avatar
    Wenn dich die Wahrheit in die Hölle bringt, kommst du dann mit einer Lüge in den Himmel? 

    Zwei Jahre lang hat Lily gehofft. Und alles daran gesetzt, ihren Mann zu überzeugen. Aber verdammt noch mal! Er schlägt sie einfach nicht … Dies ist die Geschichte von Lily, die die Liebe ihres Lebens verlässt, um sich einer tiefen Sehnsucht hinzugeben. Und die Geschichte von Eric, der nicht mehr nur bester Freund sein möchte. 

    ###YOUTUBE-ID=OAoQyScDh9Q###


    TEXTAUSZUG
    „Er legt seine Hand über ihre. „Du willst einen Mann, der die Richtung vorgibt, Lily.“
    „Sicher, nur …“
    „Deshalb hast du dich getrennt“, unterbricht er sie.
    „Aber ich will auch eine neue Liebe.“ Sie schluckt hörbar. „Etwas Festes … Am liebsten für den Rest meines Lebens“, fügt sie zaghaft hinzu. „Ich werde dir jedoch nicht die Pantoffeln bringen, die Wäsche waschen und die Wohnung säubern.“
    „Du bist also keine Putzsklavin? Schade“, mimt er den Enttäuschten.
    „Ich werde dir nicht die Füße küssen, vor dir auf dem Boden kriechen oder dich mit ’Herr’ anreden“, fährt sie mit deutlich mehr Entschlossenheit fort.
    Eric richtet sich ebenfalls auf. „Was bleibt dann noch?“
    „Ja, keine Ahnung.“ Sie klingt verzweifelt. „Das ist ja mein Problem!“ …

    Gewinnt eines von 7 Taschenbüchern und 8 eBooks im Wunschformat und diskutiert mit mir über die Frage, was eine Beziehung aushalten kann – und was nicht! Alle, die tiefsinnige Liebesromane mögen (und Achtung: mit expliziten Szenen), sind herzlich dazu eingeladen.

    WICHTIGER HINWEIS: In dieser Leserunde lesen wir Teil 1 des Romans. Anschließend findet eine weitere Leserunde zu Teil 2 statt. Ihr solltet also unbedingt Zeit für eine Doppelrunde haben :-)

    Zur Einstimmung auf die Geschichte hier eine Leseprobe.

    EURE BEWERBUNG

    Beantwortet bitte die Frage:
    Könnt ihr Paare verstehen, die sich trennen, obwohl sie nach außen glücklich wirken?

    Und das ist zu beachten:
    Schreibt unbedingt auf, ob ihr zwingend ein TB benötigt! Die Zahl der verfügbaren Taschenbücher ist begrenzt, so dass ich jetzt schon darauf hinweise, dass eBook-Leser bessere Chancen haben, in die Auswahl zu kommen.

    Wichtig ist außerdem, dass ihr die Zeit habt, an einer doppelten Leserunde teilzunehmen. Im Anschluss an „Dark Dancers – Eric“ schreibe ich sofort die LR für Teil 2 „Dark Dancers – Lily“ aus (erscheint am 3. Mai). Mir liegt natürlich daran, mit jenen zu diskutieren, die beide Teile lesen möchten!!! Vom Timing her (und auch aus Erfahrung) werden sich beide Leserunden etwa von Mitte Mai bis Ende Juni hinziehen.

    Zugelassen sind nur erwachsene Leser. Euer Profil sollte neben einem Bild mindestens drei aktuelle Rezensionen aufweisen. Bitte beachtet grundsätzlich die Richtlinien für Leserunden!

    Bewerbungsschluss: 8. Mai 2018

    Am 9. Mai gebe ich die Gewinner bekannt und versende die Bücher. Start der Leserunde direkt im Anschluss, voraussichtlich am 15. Mai.

    Während der Leserunde bin ich wie gewohnt täglich dabei, um auf eure Fragen und Kommentare zu antworten. Und natürlich gibt’s auch wieder jede Menge Hintergrundinfos :-) ICH FREU MICH RIESIG AUF EUCH!!! 

    Über Nora Amelie
    Autoren oder Titel-Cover
    Nora Amelie neigt dazu, über’s Schreiben alles zu vergessen. Selbst die Kochtöpfe auf dem Herd. Sie schwört auf dunkle Schokolade, guten Kaffee und französische Macarons. Wenn es einen Ort gibt, an dem sie sich richtig erholen kann, ist das Norddeutschland, wo sie herkommt. Küste, Steine, stürmische Winde. Das reicht ihr, um den mit Ideen vollgestopften Kopf hin und wieder richtig freizukriegen.
        Amelies Heldinnen sind starke, erfolgreiche Frauen, die sich mehr oder weniger unerwartet mit eigenen Schwächen und bisher ungestillten Sehnsüchten konfrontiert sehen. Beziehungen und Beziehungsfähigkeit – Nora Amelie wird nicht müde, die wichtigste Sache der Welt immer wieder zum Thema zu machen.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks