Dark Dancers – Lily

von Nora Amelie 
4,5 Sterne bei14 Bewertungen
Dark Dancers – Lily
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

0_Lavender_0s avatar

Nora Amelie - wie man sie liebt: tiefgründig, anschaulich, behutsam

romi89s avatar

Es geht weiter....

Alle 14 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Dark Dancers – Lily"

Wenn dich die Wahrheit in die Hölle bringt, kommst du dann mit einer Lüge in den Himmel?

Eine Achterbahnfahrt der Gefühle ist es, die Lily erlebt. Die Stunden mit Eric entfachen ein dunkles Feuer. Gleichzeitig wird sie von Erinnerungen an den Verlust ihrer großen Liebe gequält. Hin und her gerissen zwischen unendlicher Leidenschaft und Schuldbewusstsein hat sie Angst, die falsche Entscheidung zu treffen. In ihrer Not zieht sie ihr Tagebuch zu Rate. Und plötzlich offenbart sich ihre persönliche Hölle …

-------------------------------------------------------------------------------------------
Textauszug
… Er riecht ihre Angst. Und er riecht ihre Lust. Beides sensibilisiert ihn aufs Äußerste für die winzigsten Regungen ihres Körpers. Für jeden Laut, den sie ausstößt, für jede Bewegung, von der sie glaubt, er sähe sie nicht. Wenn sie wüsste, was er alles wahrnimmt. Über die Jahre sind seine Sinne so geschärft, dass er die Dinge schon kommen sieht, bevor sie ins Bewusstsein seines Gegenüber dringen. Dass er Worte hört, bevor sie ausgesprochen werden. Manchmal ist es ihm unheimlich, wie gut er andere Menschen zu lesen vermag. Dann sagt er sich, dass ihm gar nichts Besseres passieren kann, als eine solche Menschenkenntnis zu entwickeln. Vielleicht schreibt er irgendwann mal ein Buch darüber. Für Männer, wie er einer ist.
Er hebt die Hand und streicht mit einem Finger über Lilys Rücken. Heute aber schreibt er erst einmal auf ihre Haut. „Fürchtest du dich vor mir, Lily?“
Ohne eine Antwort abzuwarten, legt er beruhigend beide Hände auf ihre Schultern. „Sieh in den Spiegel.“
Gänsehaut erblüht auf ihrem Körper. Gehorsam hebt sie den Blick.
„Alles, was ich tue, wirst du dir genau anschauen“, verlangt er. „Wenn du die Augen schließen darfst, werde ich es dir sagen.“
Er zieht die Brauen hoch und registriert voller Genugtuung, dass sie nickt.
„Gut. Fangen wir an.“ …
-------------------------------------------------------------------------------------------

Der vorliegende Roman ist der 2. Teil aus der DARK DANCERS Reihe. Damit ist die Geschichte um Eric und Lily abgeschlossen. Das Taschenbuch erscheint in Kürze ebenfalls auf amazon.

WEITERE INFOS
auf dem Autorenblog http://www.nora-amelie.de
auf Twitter http://twitter.com/noraamelie
auf Facebook https://www.facebook.com/nora.amelie.autorin
auf Instagram https://www.instagram.com/nora.amelie

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07CT7ZJFD
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:242 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:01.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Shadowgirls avatar
    Shadowgirlvor 2 Monaten
    Emotional, tiefgründig, empfehlenswert!

    Lily kämpft noch immer mit der Trennung von Micha und ihren Zweifeln, ob sie das Richtige getan hat. War es das wert, Altbewährtes aufzugeben, um zu versuchen, die wahre Erfüllung zu finden?

    Sie ist hin- und hergerissen und erlebt eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Sie geht vollkommen auf in ihrer Unterwerfung, fühlt sich zu Eric hingezogen – doch trotzdem sind da die Erinnerungen an und Gefühle für Micha, ihren Ex.

    In „Dark Dancers – Lily“ erfahren wir sehr viel über Lilys Vergangenheit. Über ihre Beziehung zu Micha, über ihre ersten Schritte im BDSM, über die Zweifel und Ängste, die sie geplagt haben und teils noch immer plagen.

     

    Die Story ist sehr emotional. Nora versteht es, den Leser tief in die Seele ihrer Protagonisten blicken zu lassen. Wie schon im ersten Buch konnte ich sehr gut mitfühlen. Insbesondere die Tagebucheinträge, die uns einen Einblick in Lilys Seelenwelt gegeben haben, fand ich sehr faszinierend, spannend und nachvollziehbar. Es wird einfach wunderbar geschildert, wie schwer es sein kann, sich seine devoten Neigungen einzugestehen, sie zu akzeptieren, die Zweifel über Bord zu werfen – und vor allem zeigt Lilys Geschichte sehr schön, wie wichtig es eben doch ist, zu sich selbst zu stehen, seinen eigenen Weg zu finden, seine eigene Erfüllung zu finden… auch wenn man dafür etwas anderes aufgeben muss.

     

    Wer ein knallhartes SM-Buch erwartet, ist hier allerdings falsch – es geht um Gefühle, Emotionen, zwischenmenschliche Beziehungen, Zweifel, Ängste, den Weg zu sich selbst. Für mich persönlich machen genau diese Aspekte das Buch bzw. die Bücher so super. Nora zeigt, dass BDSM viel mehr ist als Peitsche und Handschellen. Dass es um viele Emotionen geht. Um eine tiefe, innige zwischenmenschliche Beziehung. Vertrauen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    0_Lavender_0s avatar
    0_Lavender_0vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Nora Amelie - wie man sie liebt: tiefgründig, anschaulich, behutsam
    Lilys Neugier oder Wie weit kann ich gehen?

    Dieses Buch ist das zweite der Reihe. Eric – dem der Titel des ersten Bandes gewidmet ist - kommt gleich am Anfang zu Wort, in einem Interview mit der Autorin.

    Auch wenn die Bücher bereits die Hauptperson vorwegnehmen, kommt die andere in ihrer eigenen Lebenswelt keinesfalls zu kurz. Man erfährt im ersten Band einiges über Lily, im zweiten einiges über Erics Umfeld.

     

    Im Mittelpunkt dieses Buches steht aber auf jeden Fall die Lebenssituation und die Gedanken- und Gefühlswelt Lilys. In Form von Tagebucheintragungen erfährt man einiges über ihren vorherigen Partner Micha. Die Beziehung der beiden, ihr Ringen um Bestand und auch das Scheitern wird thematisiert.

    Allmählich lernt Lily sich auf Neues einzulassen, wird offen im Umgang mit anderen und beginnt ihren Weg zu finden. Sie lernt Philipp kennen. Eric stellt sie immer wieder vor neue Herausforderungen. Ob er der Richtige für sie ist?

     

    Nora Amelie schafft es in ihrem niveauvollen Stil ein so schwieriges und vielschichtiges Thema wie BDSM gefühlvoll umzusetzen und szenefremden Leser/innen damit einen Zugang zu schaffen und Verständnis zu erwecken. Ihr anschaulicher Schreibstil lässt Bilder im Kopf entstehen, die beschriebenen Personen erwachen zum Leben, so auch Tania Preuß, die die Protagonistin des 3. Teils sein wird. Darauf freue ich mich bereits jetzt.

     

    Fazit:

    In diesem Buch wird ein polarisierendes Thema behutsam aufgegriffen und dem Leser verständlich gemacht. Auch die psychischen Hintergründe für bestimmte Handlungen kommen nicht zu kurz. Da die Tagebucheintragungen für meinen Geschmack etwas zu langatmig erscheinen, vergebe 4,5  von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    romi89s avatar
    romi89vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Es geht weiter....
    Es geht weiter...

    "Dark Dancers - Lily" ist der zweite Teil der Dark-Dancer-Reihe.
    Vor diesem Buch sollte zunächst "Eric" (Teil 1) gelesen werden.

    Das Cover hat definitv Wiedererkennungswert und eine starke Symbolik. Man weiß sofort, worum es inhaltlich geht.
    Die Kontraste sind toll und das Bild macht sofort Lust auf mehr.

    Inhaltlich steht nun Lily im Mittelpunkt, die ihre Vergangenheit nun verarbeitet und reflektiert.
    Eric, ebenfalls innerlich noch zerrissen, spielt auch wieder eine große Rolle, da er derjenige ist, dem sich Lily anvertraut.
    Was hat Lily erlebt? Und, wird sich Eric klar über seine Gefühle werden?

    Das Buch ist ein Pageturner, ebenso wie Teil 1, beeindruckt der Schreibstil durch seine Anschaulichkeit und emotionale Tiefe.
    Tagebucheinträge lockern den Fließtext auf.
    Der Leser ist stets mittendrin im Geschehen und fiebert mit den Charakteren mit, wägt selbst ab : " Wie würde es mir in dieser Situation gehen? Wie würde ich mich verhalten?" Es fesselt einen - im wahrsten Sinne des Wortes!

    Da es sehr tiefgründige Themen behandelt, sind die erotischen Parts nicht ganz so ausgedehnt wie in Teil 2.
    Doch es geht ja noch weiter.... sicher gibt es dann ein prickelndes Finale!?  

    "Lily" ist eine sehr emotionsgeladene Zwischenstation für mich, die Teil 3 sehnsüchtig erwarten lässt...

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    SimoneDs avatar
    SimoneDvor 3 Monaten
    Eine gelungene Fortsetzung


    Nachdem es in Dark Dancer eins um Eric ging , geht es hier um die Geschichte um Lily. Lilys Geschichte ist intensiver und wird begleitet von Tagebucheinträgen aus einer vergangenen Zeit. Sie war hin und her gerissen von bleib ich bei vertrauten , das was ich habe oder lass ich mich doch auf was neues ein. Und dann war da noch die Lust , die nach der sich Lily solange sehnte , die sie eine von Michael wollte es aber nie bekam aber Eric ihr das gab was sie sich solange wunschte.

    Ich war so in dem Buch gefangen das ich es nicht weg legen konnte. Der Schreibstil der Autorin Nora Amelie war mir nicht unbekannt da ich ja den ersten Teil von ihr bereits gelesen hab. Das Cover passt sehr gut zur Geschichte und zum ersten Teil.
    Da mir Lily und Eric so ans herz gewachsen sind bekommt das Buch 5Sterne und wird auf jedenfall weiter empfohlen. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Leseeule35s avatar
    Leseeule35vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr gelungene und leidenschaftliche Fortsetzung mit tiefen Einblicken in die Vergangenheit.
    Lily hat ihren Weg gefunden

    Dark Dancers – Lily (Hawks Geschichte 2) - Autorin Nora Amelie, erschienen 01. Mai 2018, als Taschenbuch und E-Book

    Dark Dancers ist ein zweiteiliger Roman über tiefe Sehnsüchte der freien sexuellen Entfaltung und den Weg dahin in der Verbindung zu einer emotionalen und echten Beziehung auf Dauer. Wer die Romane von Nora Amelie kennt, weiß was einen erwartet und man begibt sich abermals auf eine Reise in die tiefe Psyche der menschlichen Sehnsüchte.
    Dark Dancers – Eric (Hawks Geschichte 1)
    Dark Dancers – Lily (Hawks Geschichte 2)

    Zum Inhalt:
    Wenn dich die Wahrheit in die Hölle bringt, kommst du dann mit einer Lüge in den Himmel? Eine Achterbahnfahrt der Gefühle ist es, die Lily erlebt. Die Stunden mit Eric entfachen ein dunkles Feuer. Gleichzeitig wird sie von Erinnerungen an den Verlust ihrer großen Liebe gequält. Hin und her gerissen zwischen unendlicher Leidenschaft und Schuldbewusstsein hat sie Angst, die falsche Entscheidung zu treffen. In ihrer Not zieht sie ihr Tagebuch zu Rate. Und plötzlich offenbart sich ihre persönliche Hölle …

    Bevor man sich an diesen Teil heranwagt, sollte man unbedingt den 1. Teil zuvor gelesen haben, ansonsten versteht man die Zusammenhänge nicht und kann auch nicht so tief in die Charaktere und ihre Psyche abtauchen.

    Der Prolog beginnt diesmal mit einem Interview zwischen Eric und der Autorin selbst, was ich sehr erfrischend und auch amüsant fand. Nach dem Cliffhanger lässt Eric Lily etwas zappeln, wahrscheinlich völlig unbewusst und sie trifft sich mit ihrer Ex-Liebe Micha. Doch Lily ist sich nicht mehr so sicher, ob das auch eine gute Idee war. Jedenfalls plagen sie wieder Zweifel, ein ungutes Gefühl und sie widmet sich ihren alten Tagebucheinträgen. Der Leser erfährt somit noch mehr, was sie nach ihrer Offenbarung alles erlebt hat und an manchen Stellen tut sie mir richtig Leid. Doch Eric kommt wieder ins Spiel und alles ist wie zuvor, jedoch intensiver. Beide werden sich klar, was sie wirklich wollen, jedoch ob es mit ihren aktuellen Lebensplanungen auch passt, sind sich beide unsicher. Jedoch reden sie nicht darüber, sonder mit Freunden und Bekannten. Eric teste Lily auch weiterhin, spielt mit ihr, möchte ihr Vertrauen und ihren Willen testen, aber er besitzt genug Feingefühl, um Lily zu nichts zu zwingen, was sie nicht möchte, aber auch gleichzeitig über ihre Grenzen zu steigen und katapultiert sie in die tiefen ihrer Sehnsüchte mit dem richtigen Maß an Härte und Leidenschaft. Beide wissen nun, was sie voneinander zu erwarten haben und können sich völlig aufeinander einlassen, doch sie müssen nur noch über ihren eigenen Schatten springen und die Zweifel stehen lassen, denn eine Garantie gibt es nicht. Beide verbindet nicht nur der leidenschaftliche Sex, die gemeinsamen Vorlieben, sie ergänzen sich, können über alles reden und achten aufeinander sowie die Familien und der Freundeskreis würden sich verbinden lassen. Nur ob beide ähnliche Zukunftsvorstellungen haben, ist eine Kernfrage.

    Lily hat für mich einen riesigen emotionalen und eigenen Sprung gemacht. Über ihre eignen Vergangenheitsbewältigung findet sie nun den richtigen Weg für sich und kann mit dem alten abschließen. Auch Erfahrungen und Berichte von gleichgesinnten helfen ihr zu verstehen und andere Sichtweisen zu bedenken. Lily hat aufgehört mich in diesem Teil zu Nerven und ich konnte mich noch besser in sie hineinversetzen. Auch ihre neue Art erst zu probieren und zu testen, als sich schon vorher den Kopf zu zermartern, gefällt mir richtig gut, denn sie weiß wie sie etwas beenden kann, sollte es nichts für sie sein. Und weiterhin kann sie sich auf Augenhöhe mit Eric stellen, der dieses auch zulässt und kein stummes Mäuschen neben sich haben möchte. Eine gleichberechtigte und ehrliche Beziehung mit Ausflügen in eine andere erotische Spähre, solange sich beide wohlfühlen.

    Und Eric ist einfach weiterhin toll, er ist in seinem Beruf erfolgreich, setzte sich für die Minderheiten ein, ein Familienvater durch und durch, ein leidenschaftlicher, ehrlicher Mann der gerade heraus ist und sich seiner Gefühle stellt, sobald ihm bewusst ist, was andere schon lange sehen und auf der anderen Seite ein Dom mit dem nötigen Feingefühl, aber auch Dominanz sein Spiel zu spielen.

    Der Schreibstil ist wie gewohnt amüsant, leicht, locker. Und trifft den notwendigen Stil an Ernsthaftigkeit und Glaubwürdigkeit dahinter. Nora hat für mich das gewisse Quäntchen Feingefühl mit dieser Thematik gefühlvoll umzugehen. Die einzelnen kurzen Kapitel fließen geschmeidig nur so dahin. Im Perspektivenwechsel werden beide Sichten von Eric und Lily wunderbar wiedergeben und lädt den Leser in die jeweiligen Handlungs- und Gedankenwelten ein.
    Nora schafft es wieder durch ihre lebendige und bildliche Darstellung die besuchten Orte dem Leser live mitzuerleben und sich auch die prickelnden erotischen Darstellungen sinnlich und anschaulich vorzustellen. Auch die Heimatverbundenheit spürt man bei Nora sehr gut, denn alle Orte und Ereignisse die sie anspricht, hat sie selbst erkundet oder erlebt und das spiegelt sich authentisch in ihren Erzählungen wieder.

    Die Covergestaltung finde ich wunderschön und passt perfekt zum Genre, so dass der Leser sofort erahnen kann in welche Welt er sich entführen lässt. Ich mag die Darstellung der devoten Frau mit dem erotischen Sinn dahinter und der roten sinnlichen Farbgestaltung.

    Dieser Teil hat mir sogar besser gefallen, als Teil 1, vielleicht war ich auch schon mehr in der Gedankenwelt gefangen, als zuvor, ich weiß es nicht. Aber dennoch fehlen mir einige Erklärungen und Ergebnisse, über die im Vorfeld viel nachgedacht und geredet wurde. Daher ist es kein perfekter Teil für mich und ich muss ein paar Pünktchen abziehen. Ich vergebe daher 4 -4,5 von 5 Sternen.
    Nora hat in Aussicht gestellt, dass es einen 3. Teil der Reihe geben wird. Die Hauptperson ist zwar eine andere, man trifft wieder auf alte Bekannte und vielleicht fallen da ja noch die fehlenden Zukunftsaussichten.

    Mein Fazit: Sehr gelungene und leidenschaftliche Fortsetzung mit tiefen Einblicken in die Vergangenheit. 

    Kommentieren0
    43
    Teilen
    sollhabens avatar
    sollhabenvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Unbedingt Teil 1 davor lesen. Eine Geschichte über zwei Menschen, die viel riskieren, um vielleicht einen Traum zu verwirklichen.
    Eine Geschichte über zwei Menschen, die viel riskieren, um vielleicht einen Traum zu verwirklichen.

    Lily trauert noch immer Micha ihrer großen Liebe nach. Die Trennung hinterließ tiefe Spuren in ihrer Seele. Sie fragt sich, ob es richtig war die gewohnte Sicherheit für eine noch nicht genau definierte und ausgelebte Begierde aufzugeben. 


    Die lustvollen Stunden mit Eric zeigen ihr, dass sie nicht mehr auf diese Art der sexuellen Erfüllung verzichten will. Sie ist sich auch im Klaren, dass Eric eine große Verantwortung gegenüber seiner Tochter hat. 

    Im verzweifelten Versuch eine Lösung zu finden, greift Lily auf ihre Tagebücher zurück. Dabei taucht sie ganz tief in ihre Vergangenheit, die extrem schmerzhaft war. Die Zeilen wieder zu lesen, reißen alte vernarbte Wunden auf. 

    Lily scheint am Ende ihrer Kräfte und ihrer Weisheit zu sein. Sie sucht verzweifelt einen Weg durch ihr Gefühlschaos.

    Wie hat es mir gefallen?

    Um dieses Buch voll und ganz genießen zu können, sollte man auf jeden Fall „Dark Dancers #1 Eric“ vorher lesen. 

    Vielen Dank an die Autorin Nora Amelie für die spannende und interessante Leserunde auf Lovelybooks und das Rezensionsexemplar.

    Im ersten Teil erfährt der Leser schon einiges über Lily und ihr geheimes Verlangen. Sie krempelt ihr Leben komplett um, obwohl ihre Ängste sehr an ihrem Nervenkostüm zehren. Sie dreht jeden Gedanken unzählige Male im Kreis, kommt allerdings zu keinem eindeutigen Ergebnis. 

    Eric spürt aus langjähriger Erfahrung, dass Lily Antworten sucht, obwohl sie die Fragen nicht richtig formulieren kann. Seinem Einfühlungsvermögen und seiner Empathie hat er es zu verdanken, dass sich Lily bei ihm fallen lassen kann. 

    Wie bereits in Band 1 gibt es in „Dark Dancers“ tiefe Einblicke in die menschliche Psyche. Wer einen einfachen Erotikroman erwartet, erlebt eine große Überraschung. Selbstverständlich gibt es auch einige heiße Szenen. Stilvoll beschrieben, äußerst geschmackvoll , so wie es die Leserin bei Nora Amelie gewohnt ist. 

    Das Hauptaugenmerk liegt im zwischenmenschlichen Miteinander. Sowohl Lily als auch Eric erweitern ihre Grenzen. Springen über ihre Schatten. Eine Geschichte über zwei Menschen, die unglaublich viel riskieren um vielleicht einen Traum zu verwirklichen.

    www.mariessalondulivre.at

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    RealMajos avatar
    RealMajovor 4 Monaten
    Leider nicht so gut wie der erste Teil

    Den zweiten Teil von Nora Amelies Erotikroman "Dark Dancers" durfte ich auch im Rahmen einer Leserunde von Lvelybooks lesen die sie begleitet hat.

    Dark Dancers - Reihe
    Eric
    Lily
     
    Buchdetails
    ISBN: B07CT7ZJFD
    Sprache: Deutsch
    Ausgabe: E-Buch Text
    Umfang: 242 Seiten
     
    Cover
    Es ist das selbe Cover wie beim ersten Teil. Man kann sofort erkennen um was für eine Art Buch es sich handelt. Man sieht den Kopf einer Frau deren  Augen verbunden sind. Ihr Kinn wird von einer Hand nach oben gezogen. Der Hintergrund geht von rot ins dunkle und der Titel ist kontrastreich weiß. Es ist wirklich ein schönes Cover.

    Inhalt  
    Das Buch setzt dort an wo "Eric" aufgehört hat.
    Lily hat Eric ihr Herz ausgeschüttet und wartet jetzt auf seine Reaktion, zudem versucht sie ihre Vergangenheit aufzuarbeiten mit der sie gefühlstechnisch noch nicht abgeschlossen hat. Eric ist sich seiner Gefühle hinsichtlich Lily auch noch nicht sicher.

    Meine Meinung
    Die Schreibweise ist, wie erwartet, flüssig und gut zu lesen.
    In diesem Teil erfährt man aus Tagebucheinträgen sehr viel über das Ende von Lilys Ehe und ihre innere Zerrissenheit. Verlässt man die Liebe seines Lebens nur weil man sexuell nicht befriedigt wird? Eine schwere Frage, die der Leser langsam mit Lily ergründet. Bei Eric geht es mehr um die Gegenwart in Form seiner Tochter und seiner Arbeit. Kann er sich auf eine neue Frau einlassen, obwohl er eine kleine Tochter hat? Bei so vielen tiefgründigen Themen in diesem Buch kommt die Erotik zu kurz, wobei sie natürlich auch vorkommt. Es wird noch einen dritten Teil geben, der Erics Arbeit betrifft und in diesem Teil vorbereitet wurde. Es ist natürlich schön die Protagonisten besser kennenzulernen, aber hier tritt die Geschichte von Eric und Lily manchmal im Hintergrund zugunsten der Vorbereitungen für ein weiteren Teil und das ist schade. In erotischer Hinsicht knistert dieser Teil leider auch nicht so schön wie der erste, der Fokus hier liegt ganz klar auf der emotionalen Ebene.

    Mein Fazit
    "Lily" kommt für mich leider nicht an den ersten Teil heran und lässt beziehungstechnisch einige Fragen auf die hoffentlich im dritten Teil noch beantwortet werden. Ich gebe dem Buch 3 Sterne.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    RKMs avatar
    RKMvor 4 Monaten
    Liebe ohne Erotik, Erotik ohne Liebe?

    Eigentlich bräuchte man hierfür einen Tauchschein - um unbeschadet in die Tiefen der Seele abzutauchen. Lily springt ins kalte Wasser und lässt ihre Gefühle zu, weit über eine sexuelle Spielbeziehung mit Eric hinaus.Warum tut sie sich damit so schwer? In einer traumhaften Zeitreise zwischen Vergangenheit und Gegenwart erzählt Nora Lilys Vorgeschichte, zum Leben erweckt mit ihrem Tagebuch. Ernsthaft, als männlicher Leser war ich versucht, Lily einfach in den Arm zu nehmen, zu trösten und ihr Vertrauen zu geben, so hautnah ist ihr Leidensweg beschrieben. Hat Lily ihr Glück verspielt, nur um einer oberflächlichen sexuellen Verlockung zu erliegen? Wie soll sie damit umgehen, dass sich ihre Bedürfnisse im Laufe einer langjährigen Partnerschaft verändern und ihr Partner nicht mitgehen kann? Obwohl sie ihn immer noch verzehrend liebt? Geht das überhaupt, Liebe ohne Erotik, Erotik ohne Liebe? Wird ihr Abenteuer mit dem dominanten Eric von Dauer sein?

    Während sie sich diesen Fragen stellt, entwickelt die Beziehung zu Eric eine neue Qualität. Und am Ende muss sich eben auch Eric genau diesen Fragen stellen. Wie sieht die Antwort aus? In typischer Nora-Manier endet Teil 2 so, dass jeder für sich die Antwort auf andere Weise finden kann. Ambivalentes Happy End ohne klare Ansage. Sie könnte diese Geschichte so stehen lassen, sie könnte sie aber genauso gut fortsetzen. Wunderbar, wie sie mit der Phantasie der Leser spielt. Kopfkino ohne Korsett.

    Wieder einmal hat Nora Amelie den Spagat zwischen prickelnder Erotik, spannender Handlung und ernsthafter Auseinandersetzung mit partnerschaftlichen Problemen gezaubert.

    Suchtpotential!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Lujomas avatar
    Lujomavor 4 Monaten
    Lily' Geschichte

    Nach dem Cliffhanger von „Dark Dancers – Eric“ konnte ich nun den sehnsüchtig erwarteten 2. Teil der Geschichte lesen… Lily‘s Geschichte.


    Im Buch wechseln sich Szenen der Gegenwart mit Lily‘s Tagebucheinträgen ab. Zu Beginn des Buches trifft Lily sich mit ihrem langjährigen Partner Micha und alte Fragen und Zweifel kommen wieder hoch. So vertieft Lily sich immer wieder in ihr Tagebuch, gibt dem Leser auf diese Weise tiefe Einblicke in ihre Gefühlswelt, in Zweifel und Hoffnungen, in kurze Höhenflüge und in Enttäuschungen… Zum Glück ist Eric immer wieder für Lily da und versteht es mit überraschenden Aktionen für mehr als nur ein Kribbeln im Bauch zu sorgen. Gemeinsam erleben sie Höhenflüge und Erfüllung. Ist das die Basis für eine SM- Beziehung auf Augenhöhe?


    Interessant sind auch immer wieder die „Ausflüge“ in die Familien- und Arbeitswelt von Lily und Eric. Lily testet ein Hotel, für das sie Texte für die Homepage verfassen soll. Dort beobachtet sie eine SM- Hochzeit und führt interessante Gespräche…. Eric feiert den Geburtstag seiner Tochter in Familie und man erlebt wie wichtig Emma für ihn ist.


    Der Epilog lässt Raum für eigene Phantasie und ich hoffe im 3. Teil der Dark- Dancers- Reihe nicht nur zu lesen, wie es mit Eric‘s Job weitergeht und ob er Tania helfen kann, sondern auch Neues von Lily und Eric zu erfahren….


    Fazit:

    Auch dieser Roman von Nora Amelie ist gut und flüssig zu lesen, er ist tiefgründig, hält Überraschungen bereit und sorgt immer wieder für Kopfkino… Einzig die große Anzahl an Tagebucheinträgen waren mir etwas zu viel, deshalb vergebe ich diesmal nur 4,5 Sterne.

    Kommentieren0
    109
    Teilen
    Gremlins2s avatar
    Gremlins2vor 4 Monaten
    Tiefgründig und spannend

    Dark Dancers Lily
    Nora Amelie

    Das Cover ist ebenso anschaulich perfekt wie das des ersten Bands der Dark Dancers Reihe.
    Der Wiedererkennungswert ist nicht zu übersehen!
    Ich bin ja immer wieder auf's Neue fasziniert wie die Autorin diese wundervolle Tiefe in ihre Romane bringt. Auch Liebe ich ihre Protagonisten, diese sind facettenreich, lebendig, eindrucksvoll, charismatisch und detailliert beschrieben. Durch Lily's Tagebucheinträge wird man als Leser komplett in ihre Überlegungen, Emotionen und Ängste sowie Zweifel konfrontiert. Ich fand dies imponierend, denn seien wir mal ehrlich wer von uns hat nicht schon mehr als einmal seine Entscheidungen im Nachhinein durchleuchtet. Sie angezweifelt und überlegt ob er nicht hätte besser anders entschieden.
    Ja und Eric, was soll ich zu ihm sagen ausser das ich ein absolutes Fangirl bin. Dieser Mann ist einfach nur grandios.
    Grandios war für mich aber auch dieser Band, ich war vom vorherigen ja schon nachhaltig beeindruckt, jedoch riss mich hier zusätzlich noch eine konstante Spannung mit.
    Der Schreibstil ist selbstverständlich auch hier unglaublich ausdrucksstark, wunderbar flüssig, flott und fliessend. Eben mühelos und himmlisch angenehm zu lesen.
    Gelungen finde ich auch immer wieder die Umsetzung der geistreichen und vor allem niveauvollen Schreibideen .
    Wer glaubt hier nur Bettszenen und gestöhne lesen zu können der irrt gewaltig.
    Für mich gibt es hier nichts anderes als ganz klare dicke fette fünf Sterne und eine absolute Kauf - und Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    NoraAmelies avatar

    Himmel und Hölle liegen fürchterlich nah beieinander! 

    Eine Achterbahnfahrt der Gefühle ist es, die Lily erlebt. Die Stunden mit Eric entfachen ein dunkles Feuer. Gleichzeitig wird sie von Erinnerungen an den Verlust ihrer großen Liebe gequält. Hin und her gerissen zwischen unendlicher Leidenschaft und Schuldbewusstsein hat sie Angst, die falsche Entscheidung zu treffen. In ihrer Not zieht sie ihr Tagebuch zu Rate. Und plötzlich offenbart sich ihre ganz persönliche Hölle …


    Autoren oder Titel-Cover

    TEXTAUSZUG

    … Er riecht ihre Angst. Und er riecht ihre Lust. Beides sensibilisiert ihn aufs Äußerste für die winzigsten Regungen ihres Körpers. Für jeden Laut, den sie ausstößt, für jede Bewegung, von der sie glaubt, er sähe sie nicht. Wenn sie wüsste, was er alles wahrnimmt. Über die Jahre sind seine Sinne so geschärft, dass er die Dinge schon kommen sieht, bevor sie ins Bewusstsein seines Gegenüber dringen. Dass er Worte hört, bevor sie ausgesprochen werden. Manchmal ist es ihm unheimlich, wie gut er andere Menschen zu lesen vermag. Dann sagt er sich, dass ihm gar nichts Besseres passieren kann, als eine solche Menschenkenntnis zu entwickeln. Vielleicht schreibt er irgendwann mal ein Buch darüber. Für Männer, wie er einer ist.

    Eric hebt die Hand und streicht mit einem Finger über Lilys Rücken. Heute aber schreibt er erst einmal auf ihre Haut …


    Gewinnt eines von 15 Taschenbüchern  und eBooks im Wunschformat (da es sich hier um eine Anschluss-Leserunde handelt, stehen die Taschenbuch-Leser bereits fest!!!) und diskutiert mit mir über die Frage, was eine Beziehung aushalten kann – und was nicht! Alle, die tiefsinnige Liebesromane mögen (und Achtung, mit expliziten Szenen), sind herzlich dazu eingeladen.


    WICHTIGER HINWEIS: In dieser Leserunde lesen wir Teil 2 des Romans „Dark Dancers“. Sollte unter den Bewerbern jemand sein, der Teil 1 noch nicht kennt und bei der derzeit laufenden Leserunde nicht dabei ist, stelle ich im Gewinnfall gern vorab ein entsprechendes eBook zur Verfügung, damit der Genuss von Teil 2 ein echter ist. Bedingung: Zeit, Teil 1 sofort zu lesen, um dann mit allen anderen etwa zeitgleich in Teil 2 einzusteigen.

    Zur Einstimmung auf die Geschichte hier eine Leseprobe


    EURE BEWERBUNG

    Schreibt mir bitte auf, welche eurer Fragen in Teil 2 des Romans unbedingt geklärt werden sollte.

    Da es bereits eine Leserunde zu Teil 1 des Romans gab, stehen die Taschenbuch-Leser bereits fest. Bitte bewerbt euch nur, wenn ihr eBook-Leser seid (außer ihr seid Teilnehmer der LR zu Teil 1).

    Zugelassen sind nur erwachsene Leser. Euer Profil sollte neben einem Bild mindestens drei aktuelle Rezensionen aufweisen. Bitte beachtet grundsätzlich die Richtlinien für Leserunden!

    Bewerbungsschluss: 5. Juni 2018

    Am 6. Juni gebe ich die Gewinner bekannt und versende die Bücher. Start der Leserunde voraussichtlich am 12. Juni.

    Während der Leserunde bin ich wie gewohnt täglich dabei, um auf eure Fragen und Kommentare zu antworten. Und ich bin natürlich mega gespannt, wie euch Teil 2 der Geschichte gefällt.


    Autoren oder Titel-Cover

    Über Nora Amelie

    Nora Amelie neigt dazu, über’s Schreiben alles zu vergessen. Selbst die Kochtöpfe auf dem Herd. Sie schwört auf dunkle Schokolade, guten Kaffee und französische Macarons. Wenn es einen Ort gibt, an dem sie sich richtig erholen kann, ist das Norddeutschland, wo sie herkommt. Küste, Steine, stürmische Winde. Das reicht ihr, um den mit Ideen vollgestopften Kopf hin und wieder richtig freizukriegen.

    Amelies Heldinnen sind starke, erfolgreiche Frauen, die sich mehr oder weniger unerwartet mit eigenen Schwächen und bisher ungestillten Sehnsüchten konfrontiert sehen. Beziehungen und Beziehungsfähigkeit – Nora Amelie wird nicht müde, die wichtigste Sache der Welt immer wieder zum Thema zu machen.

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks