Neuer Beitrag

NoraAmelie

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Mobbing im Job, Psychoterror daheim – eine Frau durchlebt die Hölle ... 

Tania Preuß, 33, Managerin in einer Berliner Arztpraxis, ahnt nicht, dass ihr Job gerade den Bach runtergeht. Das bisschen Streit mit Kollegin Leon hält sie schon aus. Außerdem hat ihr Chef ja einen Coach engagiert. Der wird dafür sorgen, dass sie ihren Zwist endlich beilegen.

Doch schneller als erwartet eskaliert die Situation. Tanias privater Mailaccount wird gehackt, man beschneidet ihre Kompetenzen, stellt sie vor den Kollegen bloß. Schließlich wird sogar der Coach gefeuert. Wenn sie wenigstens Halt bei ihrem Mann Stefan fände. Aber der hat gerade nur einen Gedanken: Sie soll das gemeinsame Kind abtreiben.

Gerüchte, Intrigen, deutliche Ablehnung – Tania wehrt sich zu glauben, dass der subtile Psychoterror, den sie im Job und zu Hause erlebt, System hat. Bis sie unter der Last der Ereignisse zusammenbricht. Helfen kann jetzt nur noch einer …

Autoren oder Titel-Cover
Ein Roman über Mobbing und die Hoffnung, dem zu entrinnen.

Gewinnt eines von 13 Büchern. 7 Taschenbücher und 5 eBooks im Wunschformat. Notiert bitte, was ihr benötigt.

Über Mobbing wird – oft aus Angst – viel zu häufig geschwiegen. Ich lade euch ein, das mit mir gemeinsam zu ändern. Lesen wir Tanias Geschichte. Reden wir offen über dieses brisante Thema. 

Zur Einstimmung auf diesen Roman hier eine  Leseprobe ... 

EURE BEWERBUNG

Beantwortet die Frage: Welche Begriffe fallen euch zum Thema Mobbing ein? Textet einfach drauf los. Diese Begriffe-Sammlung wird in unserer Leserunde eine Rolle spielen.

Zur Runde zugelassen sind nur Leser mit sichtbaren Profilen. Darauf sollte es mindestens drei aktuelle Rezensionen geben. Bitte beachtet grundsätzlich die Richtlinien für Leserunden. Und bewerbt euch nur, wenn ihr ab dem 1. Februar Zeit für dieses Buch einplanen könnt. 

Bewerbungsschluss: 28. Januar 2019. 

Am 29. Januar abends gebe ich die Gewinner bekannt.

Während der Leserunde bin ich täglich dabei, um auf eure Fragen und Kommentare zu antworten. Und natürlich halte ich wie immer Hintergrundinfos zur Story parat. Im Gegenzug freue ich mich über eure Rezensionen, wenn ihr mit dem Buch durch seid.

Leserstimmen zu diesem Roman:
Dermaßen eindringlich, dass mir manchmal ein Kloß in der Kehle sitzt … RK
Hier wird nicht zwischen Gewinnern und Verlierern unterschieden, sondern zwischen Tätern und Opfern … GR
Meiner Meinung nach ihr bester Roman bisher … Heidi1202
... über Freundschaft, Fürsorge und Veränderung … Lujoma
Erschreckend … BausB

Autoren oder Titel-Cover
Über Nora Amelie
Nora Amelie neigt dazu, über’s Schreiben alles zu vergessen. Selbst die Kochtöpfe auf dem Herd. Sie schwört auf dunkle Schokolade, guten Kaffee und französische Macarons. Wenn es einen Ort gibt, an dem sie sich richtig erholen kann, ist das Norddeutschland, wo sie herkommt. Küste, Steine, stürmische Winde. Das reicht ihr, um den mit Ideen vollgestopften Kopf hin und wieder richtig freizukriegen.
    Amelies Heldinnen sind starke, erfolgreiche Frauen, die sich mehr oder weniger unerwartet mit eigenen Schwächen und bisher ungestillten Sehnsüchten konfrontiert sehen. Beziehungen und Beziehungsfähigkeit – Nora Amelie wird nicht müde, die wichtigste Sache der Welt immer wieder zum Thema zu machen.

Autor: Nora Amelie
Buch: Dark Dancers – Tania

Damaris_Frenchtoast

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Mobbing
Man wird selbst gemobbt - alleine sein, geringer Selbstwert, machtlos, ausgelaugt, keine Kraft sich zu wehren, Psychoterror, mutlos, ängstlich, gibt Dinge auf die man eigentlich gerne macht

Man ist der Mobber - fühlt sich stärker als sein Opfer, Machtgefühl, möchte sich beweisen, sucht Anerkennung

Sehr gerne wäre ich hier bei der Leserunde mit einem Printexemplar dabei.

katy-model

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Ich würde sehr gerne mitmachen und Rezensieren und bewerbe mich für das Taschenbuch

Mobbing schlimme Sachen,von schlafen,lästern alleine sein,Demütigung,kein Vertrauen,sich selbst hassen,es gibt so viele was Menschen mit Mobbing andere Menschen antuhen können

Beiträge danach
407 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

NoraAmelie

vor 2 Tagen

Kap. 17/18
Beitrag einblenden

rewareni schreibt:
Ich finde es toll wie Eric rundherum mit vielen Profis vernetzt ist, die völlig unkompliziert fremden Menschen schnell und empathisch helfen. Hier sieht man auch wie schwer es Tania fällt auch einmal zu akzeptieren, dass jeder noch so starke Mensch auch einmal schwach sein darf. Da sie jetzt ihre ,,Erbse´´ das erste Mal sieht, weiß sie, wofür sie kämpfen soll.

Ja, in Tanias Situation ist ein funktionierendes Netzwerk Gold wert :-) Aber das muss sie erst begreifen. Sie hat sich ja bisher eher vom Rest der Welt abgekapselt und sich nur auf Jobs und ihren Mann konzentriert.

Belis

vor 1 Tag

Kap. 4/5
Beitrag einblenden

Durch Erics Idee sieht Tania in sich selbst wieder positive Merkmale. Scheint ja so als ob Stefan, NIci und dieser Fuchs alles Vertrauen und innere Stärke eingerissen haben. Diese Rückmeldung sehe ich als Hintergrund ihrer "Tat des Selbstschutzes" den Grillabend vorzeitig zu verlassen. Gut so, Tania.


Dazu im Gegensatz die Vertrautheit zwischen Eric und Lily zu "erlesen" verstärkt das negative Gefühl gegen Stefan und seine unverständliche Art noch. Lässt aber auch hoffen für Tania, da Eric sich ihrer annimmt. Und das Paare wie Eric und Lily Probleme zusammen besprechen kenne ich. Klar, die Schweigepflicht, aber das Vertrauen zwischen den beiden rechtfertigt dies denke ich.

Belis

vor 1 Tag

Kap. 6
Beitrag einblenden

Ich zittere mit Tania vor Stefan. Diese Eigenmächtigkeit des "Herren", echt jetzt? Nur ER... Tania und ihre Wünsche sind untergeordnet, das geht gar nicht. Bitte Tania zieh die Reißleine....

Die Anfänge lassen vermuten da hat Tania Sicherheit und Flucht aus dem Elternhaus zur Hochzeit verleitet. Leider sind diese Wünsche total unerfüllt geblieben.

anchsunamun

vor 21 Stunden

Kap. 21/22
Beitrag einblenden

Also Philipp ist ja wirklich ein toller Freund. Dass Tania erst einmal fix und fertig ist, kann ich verstehen. Das machten einen einfach nur sprachlos und es ist gut, dass sie in dieser Situation nicht allein ist. Mir ist aber immer noch nicht so wirklich klar, was Nici nun eigentlich gegen sie hat? Ist es wirklich nur Konkurrenzkampf oder schon tief sitzender Neid? Es ist schön, dass Tania der Rücken gestärkt wird und ich hoffe, sie schafft es, sich von ihrem Mann zu lösen, auch räumlich.

Belis

vor 17 Stunden

Kap. 21/22
Beitrag einblenden

anchsunamun schreibt:
Also Philipp ist ja wirklich ein toller Freund. Dass Tania erst einmal fix und fertig ist, kann ich verstehen. Das machten einen einfach nur sprachlos und es ist gut, dass sie in dieser Situation nicht allein ist. Mir ist aber immer noch nicht so wirklich klar, was Nici nun eigentlich gegen sie hat? Ist es wirklich nur Konkurrenzkampf oder schon tief sitzender Neid? Es ist schön, dass Tania der Rücken gestärkt wird und ich hoffe, sie schafft es, sich von ihrem Mann zu lösen, auch räumlich.

Ich bin immer noch der Meinung die fehlerhafte Arbeitstrennung, Arbeitsüberschneidung ist unter anderem problematisch. Dazu Neid, Rivalität um den besten Platz ( dem Chef gegenüber) und für einen "Normal denkenden Menschen" nicht nachvollziehbares...

Das immer dichter werdende Netz um Tania stärkt sie hoffentlich genügend die notwendigen Schritte zur Ablösung zu unternehmen. Gebe ich Dir recht.

rewareni

vor 15 Stunden

Kap. 19/20
Beitrag einblenden

Mit Philipp scheint Tania ebenfalls einen sympathischen und einfühlsamen Mann getroffen zu haben und er vermittelt ihr ein bisher unbekanntes Selbstwertgefühl. Jetzt merkt man auch, dass Stefan im Grunde schwach ist, denn sonst würde er kaum auf die blöde Idee kommen, dass Kind wäre nicht von ihm. Er ist jetzt wie ein weidwundes Tier, das noch schnell nach allen Seiten ausschlägt.

Belis

vor 15 Stunden

Kap. 19/20
Beitrag einblenden

rewareni schreibt:
Mit Philipp scheint Tania ebenfalls einen sympathischen und einfühlsamen Mann getroffen zu haben und er vermittelt ihr ein bisher unbekanntes Selbstwertgefühl. Jetzt merkt man auch, dass Stefan im Grunde schwach ist, denn sonst würde er kaum auf die blöde Idee kommen, dass Kind wäre nicht von ihm. Er ist jetzt wie ein weidwundes Tier, das noch schnell nach allen Seiten ausschlägt.

Passender Vergleich zu seiner Jagdleidenschaft. ;)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.