Nora Amelie The Secrets of Grey Days 2 - Drahtseilakt. Roman

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Secrets of Grey Days 2 - Drahtseilakt. Roman“ von Nora Amelie

Jeder Frau ihren Grey! Teil 2 des Romans über eine Agentur, die Träume wahr werden lässt Kaum ist die Euphorie über die Gründung ihrer Agentur verflogen, sieht sich Marlena mit den Folgen ihrer Experimentierlust konfrontiert. Nicht genug, dass es diese ominösen Drohbriefe gibt. Adam misstraut sie nach wie vor, mit Mattes spricht sie nur noch über das Nötigste und von Alex hört sie gar nichts mehr. Eindeutig – die ganze Welt ist gegen sie. Die Beschwerde über die Grey Days, die ihr auf den Tisch flattert, nur ein weiterer Beweis dafür. Sie schlittert doch geradewegs in eine Katastrophe hinein, oder? THE SECRETS OF GREY DAYS – ein zweiteiliger Roman über die Auswirkungen des Hypes um „Fifty Shades of Grey“. Mit echten Kerlen, starken Frauen und einer ganz und gar verrückten Idee. Teil 1 – Die Agentur erschien bereits. Neben dem Hauptroman dürft ihr euch auf Bonusgeschichten über die Grey Days freuen. Das erste Special erschien bereits unter dem Titel THE GREY DAYS – TANGOFIEBER auf amazon. Das zweite ist für Ende Oktober geplant. ------------------------------------------------------------------------------------------------ LESEPROBE … Alex lachte. Marlena hörte seine Schritte im Sand knirschen und begann, an der Kette zu ziehen. „Mach mich sofort los!“ Nichts. Aber über ihr setzte sich das Pendel in Bewegung. „Halt es an! Halt sofort dieses dämliche Ding an!“, schimpfte sie lauthals. Ihre Stimme überschlug sich beinahe. Eine Hand strich über ihren Arm und legte sich auf ihren Bauch. „Jetzt hol einfach mal tief Luft und beruhige dich, Prinzessin.“ Sie ruckelte weiter an der Ankerkette, die leise klirrte. „Wie soll ich mich denn dabei beruhigen? Das ist eine total bescheuerte Idee. Und wenn das Ding nun runterkommt?“ Amüsiertes Schnaufen. „Das hängt seit Jahren hier und ist noch nicht einmal abgestürzt.“ „Um so schlimmer. Vielleicht ist das Gerüst inzwischen morsch.“ „Du liest zu viele Krimis, Prinzessin.“ „Dafür hab ich gar keine Zeit.“ Die Hand zupfte am Stoff, der um ihren Kopf gebunden war. Gleich darauf fand sie sich Aug in Aug mit dem Felsbrocken wieder. Entsetzt drehte sie das Gesicht weg. Alex hockte neben ihr, betrachtete sie und grinste. „Er fällt.“ „Nein, tut er nicht.“ „Mach mich los!“ „Noch nicht.“ „Bitte, Alex. Bitte mach mich los“, verlegte sie sich aufs Betteln. Entschlossen schüttelte er den Kopf und erhob sich. „Lass mich nicht so liegen!“ Er trat zur Seite und schob den Stein an. Fast glaubte sie, ihn ächzen zu hören, als er sich langsam in Bewegung setzte. „Bitte, bitte, bitte! Mach mich los!“ Noch ein Schubs und noch einer. Das Pendel kam in Fahrt. „Oh Gott, das halte ich nicht aus“, murmelte sie und beobachtete fassungslos, wie der gewaltige Brocken über ihr immer kräftiger hin und her schaukelte. Ihr Kopf fühlte sich merkwürdig an. „So, und jetzt wüsste ich gern, was mit dir in letzter Zeit los ist. Warum habe ich das Gefühl, du weichst mir aus?“ … ---------------------------------------------------------------------------------------------- MEHR ZUM ROMAN auf dem Autorenblog http://www.nora-amelie.de auf Twitter http://twitter.com/noraamelie auf Facebook https://www.facebook.com/nora.amelie.autorin TIPP: Dieses E-Book ohne Kindle lesen. Einfach die kostenlose Kindle-App von Amazon für iPhone, iPad, Smartphone oder PC runterladen und los geht’s!
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen