Nora Berger

 4 Sterne bei 210 Bewertungen
Autor*in von Die Tochter der Bettlerin, Der Fluch der Zuckerinsel und weiteren Büchern.
Autorenbild von Nora Berger (©)

Lebenslauf

Nora Berger: Die gebürtige Düsseldorferin lebte einige Jahre in Paris, wo sie an der Sorbonne Literatur und Philosophie studierte. Als Frankreichliebhaberin wählt sie für ihre historischen Romane häufig Themen aus der französischen Geschichte. Ihre Romane sind bei Bookspot, Lübbe, Weltbild, Gmeiner und Federfrei erschienen. Sie ist Mitglied bei den Autorenkreisen Homer und DeLiA und wohnt mit ihrem Mann in Traunstein.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Nora Berger

Cover des Buches Die Tochter der Bettlerin (ISBN: 9782496702514)

Die Tochter der Bettlerin

 (41)
Erschienen am 17.12.2019
Cover des Buches Der Fluch der Zuckerinsel (ISBN: 9783937357997)

Der Fluch der Zuckerinsel

 (27)
Erschienen am 01.08.2014
Cover des Buches Spielball des Schicksals (ISBN: 9782919801701)

Spielball des Schicksals

 (22)
Erschienen am 17.07.2018
Cover des Buches Das Hexenzeichen (ISBN: 9781542047357)

Das Hexenzeichen

 (19)
Erschienen am 12.09.2017
Cover des Buches Im Bann der magischen Insel (ISBN: 9782496703528)

Im Bann der magischen Insel

 (15)
Erschienen am 08.09.2020
Cover des Buches Sturmwind über Auprèsmont (ISBN: 9781503940277)

Sturmwind über Auprèsmont

 (14)
Erschienen am 13.09.2016
Cover des Buches Wolken über Gut Eichenwalde (ISBN: 9783941717640)

Wolken über Gut Eichenwalde

 (18)
Erschienen am 31.05.2022
Cover des Buches Die Reise der Kreuzfahrerin (ISBN: 9783985075409)

Die Reise der Kreuzfahrerin

 (11)
Erschienen am 09.03.2023

Nora Berger im LovelyBooks Interview

Die gebürtige Düsseldorferin Nora Berger steht uns im LovelyBooks Interview Rede und Antwort zu allem, was sie als Autorin bewegt, warum sie gerne einmal eine historische Persönlichkeit treffen würde und erzählt von ihrer Begeisterung für Paris!

Was ist das schönste Feedback, das du von Lesern erhalten hast?

Manche Rezensionen haben mir besondere Freude gemacht! Immer dann, wenn jemand schrieb, er konnte sich so richtig in die beschriebene Epoche hineinversetzen, sich in diese Welt entführen lassen. Dass er mit den Hauptfiguren gelitten und gehofft habe. Oder dass es so spannend war, dass das Buch so schnell wie kein anderes zu Ende gelesen war. Und die begeisterte Rezension einer Leserin, die schrieb, dass mein Roman „Der Fluch der Zuckerinsel“ sie so sehr mitgenommen hat, dass sie nicht mehr aufhören konnte, zu lesen und dass das Buch eigentlich zehn statt fünf Sterne verdient hätte. Wenn ich das lese, bin ich sehr gerührt und freue mich total!

Wann kommen dir die besten Ideen?

Eigentlich erst beim Schreiben, dann, wenn ich mich an mein Notebook setze und die letzte Textstelle überlese. Ich lebe immer ein bisschen in der Geschichte, die ich schreibe und da ergibt sich vieles wie von selbst. Keinesfalls ist es so, dass ich nachts plötzlich mit einer Idee aufwache oder mit einem Geistesblitz aufspringe und mir sage: Wow – jetzt habe ich aber eine tolle Idee für meinen neuen Roman!

Welche Musik hörst du gerne beim Schreiben?

Ich liebe klassische Musik, Oper oder französische Chansons. Aber beim Schreiben würde mich das ablenken. Ich blende dabei Geräusche aus, auch Musik. Also, entweder das Eine oder das Andere!

Hast du ein Lieblingswort?

Ich habe eher sogenannte „Unworte“, bei denen ich aufpassen muss, dass ich sie nicht zu oft im Text verwende. Ich lasse die Protagonisten oft mit den Schultern zucken oder nicken …

Welches Buch verschenkst du gerne?

Wenn ich ein Buch verschenke, denke ich immer daran, woran die betreffende Person interessiert ist. Es ist eben alles Geschmackssache. Manche Leute mögen nur Krimis, manche nur Sachbücher. Da wäre ein Liebesroman eher nicht angebracht, so schön er auch sein mag.

Gibt es etwas, was du gerne lernen würdest?

Früher wollte ich unbedingt Ballett tanzen lernen, aber heute weiß ich, dass das ein Knochenjob ist, der schnell vorbei sein kann. Jetzt lerne ich durch meine historischen Recherchen sehr viel dazu. Es macht großen Spaß, dabei sein eigenes Wissen immer weiter zu vervollständigen.

Wofür hast du eine Schwäche oder heimliche Leidenschaft?

Für sehr vieles. Ich lese gerne und bin begeistert von der Stadt Paris, da wo ich auch studiert habe. Eine weitere große Schwäche ist die Mode. Ich kann bei neuen Klamotten einfach nicht widerstehen, obwohl der Kleiderschrank schon voll ist.

Ein Satz über dein neues Buch:

Es war mir eine Herzensangelegenheit „Die Tochter der Bettlerin“ zu schreiben, weil mich die Epoche Friedrich des Großen fasziniert hat und ich mich gefragt habe, wie die Frauen aus armen Verhältnissen, die keinen Beruf hatten, in dieser Zeit ihr Leben meistern konnten.

Ein Satz aus deinem neuen Buch:

Anna wich zurück. Sie fürchtete sich vor den Tobsuchtsanfällen der Mutter, ihrer unverhüllten Gier nach Alkohol und den Schlägen, die auf sie niederprasselten, wenn sie nichts bekam.

Zu guter Letzt: Welche Figur aus einer Buchwelt würdest du gerne treffen? Und was würdet ihr unternehmen?

Eigentlich würde ich alle historischen Personen aus meiner Buchwelt gerne einmal treffen. Immer da, wo sie gerade gelebt haben. Ich würde mich im Mittelalter mit Jan Hus treffen und versuchen, ihn freizubekommen. Mit Kardinal Richelieu würde ich in einer Kutsche durch das alte Paris fahren. Und mit Friedrich dem Großen oder dem Freiherrn von der Trenck ein Menuett tanzen. Die Französische Revolution wäre mir etwas zu gefährlich. Denn da könnte ich meinen Kopf verlieren.

Neue Rezensionen zu Nora Berger

Cover des Buches Die Reise der Kreuzfahrerin (ISBN: 9783985075409)
SunshineBaby5s avatar

Rezension zu "Die Reise der Kreuzfahrerin" von Nora Berger

Nonne Johanna auf einem Kreuzzug
SunshineBaby5vor einem Jahr

Johanna ist Nonne und lebt ein ruhiges Leben im Kloster. Doch es geschieht was nicht geschehen darf: sie verliebt sich. Als ihr Geliebter sich den Kreuzzügen anschließt, beschließt auch sie mitzugehen. Es folgt eine sehr spannende Geschichte durch die Gefahren des 12. Jahrhunderts. Dabei geht es nicht nur um die Kreuzzüge, sondern auch viele andere Themen dieser Zeit, wie dem Klosterleben, den einfachen Menschen, aber auch Hexenverfolgungen. Die Protagonisten hat mir in ihrer mutigen Rolle gut gefallen. Der Schreibstil nimmt den Leser gut mit in diese schwierige Zeit. In diesem historischen Roman kommt auch die Liebe nicht zu kurz, sehr schön zu lesen!

Cover des Buches Die Reise der Kreuzfahrerin (ISBN: 9783985075409)
S

Rezension zu "Die Reise der Kreuzfahrerin" von Nora Berger

Leben im XII Jahrhundert, spannend, bunt und äußerst lesenswert
Silvia_Kochvor einem Jahr

Spannend und bunt ist das Leben im 12. Jahrhundert - der Roman erzählt von einfachen Leuten, vom Klosterleben und von der Kirche, die zum Kreuzzug ins Heilige Land aufruft. Dies führt die unterschiedlichsten Menschen im gemeinsamen Unternehmen "Kreuzzug" zusammen. 

Hexenverfolgungen, Pest, Seeräuber, Sarazenen-Angriffe, Gefangenschaft, Harem: alles muss von der jungen Ex-Klosterschwester und ihrer großen Liebe, dem Bruder Anselm, überstanden werden, um zu einem glücklichen Ende zu kommen.

Als Nebenfigur erscheint Eleonore, die mächtigste Frau Europas: zunächst Königin von Frankreich - mit Louis VI, nach Scheidung Königin von England - mit Heinrich II, mit dem sie 4 Söhne hat, darunter Richard (Löwenherz) und Johann (Ohneland). Sie hat sich ebenfalls auf den nicht erfolgreichen Kreuzzug begeben.

Cover des Buches Die Reise der Kreuzfahrerin (ISBN: 9783985075409)
Tulpe29s avatar

Rezension zu "Die Reise der Kreuzfahrerin" von Nora Berger

Johanna und Anselm
Tulpe29vor einem Jahr

Dieser lesenswerte historische Roman entführt uns ins zwölfte Jahrhundert, eine sehr harte, strenge Zeit, in der auch die Pest in Europa grassierte.

Die junge Nonne Johanna und der Pater Anselm verlieben sich verbotenerweise ineinander. Kein schönes Los in ihrer Situation, aber auch nicht ganz aussichtslos, wenn man bereit ist, ein hohes Risiko eingehen. 

Johanna setzt alles auf eine Karte und folgt heimlich Anselm, der sich auf einen Kreuzzug ins Heilige Land begeben hat. 

Eine spannende Reise beginnt. Nebenbei erhält man auch noch interessante Hintergrundinformationen über die damalige Zeit.

Gespräche aus der Community

Hallo, liebe LeserInnen!

Mein neues Buch möchte euch ins tiefste Mittelalter führen: In das Jahr 1146. Im Kloster Admont hat sich die junge Nonne Johanna entschieden, ein Leben im Dienste Gottes zu führen. Doch dann verliebt sie sich in den jungen Pater Anselm aus dem Nachbarkloster. Anselm hat sich jedoch dafür entschieden, sich einem Kreuzzug ins Heilige Land anzuschließen. Johanna folgt ihm...

91 BeiträgeVerlosung beendet
SunshineBaby5s avatar
Letzter Beitrag von  SunshineBaby5vor einem Jahr

Danke, dass ich mitlesen durfte:

https://www.lovelybooks.de/autor/Nora-Berger/Die-Reise-der-Kreuzfahrerin-9484718089-w/rezension/10194495837/

Leider ist das Buch noch nicht bei Amazon gelistet zum Rezensieren.

Die Gesamtausgabe der beliebten Amélie Reihe. Frankreich, Sommer 1787: Amélie ist eine schöne, lebenshungrige junge Frau. Doch die Revolution bricht in die Idylle ihres Landschlosses ein und raubt ihr alle Menschen, die sie liebt – ihre Eltern und ihren Ehemann. In größter Gefahr kann sie entkommen - an der Seite ihres Retters kämpft sie fortan mutig um ihr Glück.

Gewinne 1 von 10 E-Books!

49 BeiträgeVerlosung beendet
KrishaBs avatar
Letzter Beitrag von  KrishaBvor 2 Jahren

Vielen Dank, dass ich das Buch lesen durfte.

Ich habe leider nach dem 2ten Band aufgegeben, da es mir zu langatmig geschrieben ist....

Hier meiner Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Nora-Berger/Am%C3%A9lie-Gesamtausgabe-2998358565-w/rezension/4285042861/

Der Zauber der Karibik: Ein hinterhältiger Mord und ein geheimnisvolles Amulett.

Julie ist ganz auf sich gestellt und spürt, dass die Magie - und der Schrecken Guadeloupes sie nie ganz losgelassen haben und dass sie herausfinden muss, was wirklich geschehen ist. Wer im "Im Bann der magischen Insel" gelesen hat, möchte sicher wissen, wie die Geschichte weitergeht.


105 BeiträgeVerlosung beendet
AmberStClairs avatar
Letzter Beitrag von  AmberStClairvor 3 Jahren

👍 😍

Danke, für die schönen Lesestunden.

Community-Statistik

in 238 Bibliotheken

auf 36 Merkzettel

von 5 Leser*innen aktuell gelesen

von 5 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks