Neuer Beitrag

irismaria

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich versuche hier, für unsere Leserunde Unterabschnitte einzurichten.

Autor: Nora Berger
Buch: Der Fluch der Zuckerinsel

leseratte69

vor 3 Jahren

1) Kapitel 1 bis Kapitel 5 (Seite 81)
Beitrag einblenden

Liebe Irismaria ich danke für die Einteilung und mache mal den Anfang.
Mir hat der erste Teil gut gefallen. Annabelle und Leon mochte ich sofort. Ihre Liebe steht allerdings auf wackeligen Füßen. Annabelles Vater will sie ja an diesen Ramazon verschachern, um seine Schulden zu begleichen. Ich hoffe mal das passiert nicht wirklich. Es wird bestimmt noch große Konflikte zwischen den Familien der Liebenden geben.
Das der Aufseher ermordet worden ist, hat mich sogar irgendwie gefreut, dieser miese Kerl. Also das Buch bzw der erste Teil, hat sich gelesen wie Butter.

Lese_gerne

vor 3 Jahren

1) Kapitel 1 bis Kapitel 5 (Seite 81)
Beitrag einblenden

Ich kann mich leseratte69 nur anschließen. Das Buch liest sich sehr gut.

Ich vermute mal, dass wir uns so im Jahr 1810 befinden, oder? Eine Jahreszahl ist nicht angeben, aber es wird erwähnt, dass zwanzig Jahre vorher die französische Revolution war und Napoleon gerade Frankreich regiert.

Leon und Annabelle waren mir auch von Anfang an sympathisch. Auch gut hat mir gefallen, dass wir ein bißchen einen Einblick von den Gottheiten der Schwarzen und über den Voodoo bekommen haben.

Beiträge danach
153 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

NoraBerger

vor 3 Jahren

@TraeumenVonBuechern

Danke Lisa, dass du trotzdem dabei warst - wenn auch verspätet. Es kann ja immer mal was dazwischenkommen. LG Nora

NoraBerger

vor 3 Jahren

Fragen an die Autorin
@Lese_gerne

Der Verwalter Crowling war der Erste - aber der gehörte ja nicht zur Familie.

NoraBerger

vor 3 Jahren

Fragen an die Autorin
@Engel1974

Hallo Engel!
Vielen Dank für Dein nettes Feedback. Ja, ich könnte mir eine Fortsetzung gut vorstellen, muss aber erst mal mit meinem Verleger reden.

NoraBerger

vor 3 Jahren

Fragen an die Autorin
@Lese_gerne

Er starb ja nicht wegen des Voodoo Zaubers, sondern er hat sich umgebracht, weil der Mordverdacht auf ihn fiel und er vom Kommissar erpresst wurde. Die Schande konnte er nicht ertragen.

Lese_gerne

vor 3 Jahren

NoraBerger schreibt:
Ja, das finde ich auch sehr schade, dass es so viele (7) sind, die ein Buch verlangt haben und sich dann nicht beteiligen. Das ist nicht der Sinn der Leserunde und hinterlässt einen schlechten Nachgeschmack. Auch andere Kollegen haben mir das schon berichtet, aber ich habe auf Ehrlichkeit gesetzt.

Für mich ist das eine Selbstverständlichkeit dann auch bei der Leserunde teilzunehmen und auch eine Rezension zu schreiben. Viele haben nicht verstanden, dass das die Gegenleistung für das bereitgestellte Buch ist.

Es gibt auch viele, die sich dann für sehr viele Leserunden gleichzeitig anmelden und bei jeder nur halbherzig mitmachen weil sie sich dann mit der Zeit verzettelt haben. So ein Denken ist einfach unfair. Diese Disziplin auch mal zu einem Buch "Nein" zu sagen weil es zeitlich einfach nicht geht, hat nicht jeder. Es gibt viele interessante Bücher. Aber jedem muss klar sein, dass man nicht überall dabei sein kann und sich nicht für x Leserunden anmelden kann nur um das Buch abzustauben. Dann sollte man andere die Chance lassen. Leider haben viele eine andere Einstellung dazu. Das ärgert mich auch. Andere, die gerne bereit dazu gewesen wären, gehen leer aus.

Irgendwann werden wegen solchen weniger Bücher zur Verfügung gestellt werden und das werden die ersten sein, die dann darüber meckern. Wenn der Verlag z. B statt 10 Bücher nur noch 5 Bücher zur Verfügung stellt.

irismaria

vor 3 Jahren

NoraBerger schreibt:
Ja, das finde ich auch sehr schade, dass es so viele (7) sind, die ein Buch verlangt haben und sich dann nicht beteiligen. Das ist nicht der Sinn der Leserunde und hinterlässt einen schlechten Nachgeschmack. Auch andere Kollegen haben mir das schon berichtet, aber ich habe auf Ehrlichkeit gesetzt.

Das ist leider auf dieser offenen Plattform kaum zu verhindern.
es ist aber unfair gegenüber den Autoren, den Verlagen, den Nichtgewinnern und den aktiven, denn eine Leserunde ist ja umso schöner, wenn viele dabei sind.
Bei vorablesen, wo auch Bücher verlost und rezensiert werden, ist es so, dass man wenn man zwei unrezensierte Bücher daheim hat, erstmal kein weiteres Buch gewinnen kann, bis die Rezis abgegeben sind. Aber da werden die Bücher immer vom gleichen Team vergeben und daher geht das.

Engel1974

vor 3 Jahren

Fragen an die Autorin
Beitrag einblenden

NoraBerger schreibt:
Hallo Engel! Vielen Dank für Dein nettes Feedback. Ja, ich könnte mir eine Fortsetzung gut vorstellen, muss aber erst mal mit meinem Verleger reden.

Das wäre sehr schön, würde mich über eine Fortsetzung sehr freuen und bin gespannt.

Neuer Beitrag