Neuer Beitrag

NoraBerger

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Leserinnen und Leser,

ich möchte euch heute meinen neuen Roman  vorstellen: Sturmwind über Auprèsmont . Er ist teilweise nach Berichten von Zeitzeugen entstanden, die mich auf die Idee brachten,  das Thema aufzugreifen. "Sturmwind über Auprèsmont".

Sophie, eine junge Frau, die  bisher vom Leben verwöhnt wurde, gerät nach dem Tod ihrer Mutter in eine völlig neue Situation. Was hat die Mutter ihr verschwiegen? Welches Geheimnis liegt über der Familie? Sophie macht sich auf nach München. Auf die Suche nach ihrem eigenen Leben und mitten in die Wirren des bevorstehenden Krieges. Es wird eine Reise, begleitet von Liebe, Tod und Freundschaft. Eine Reise, die Sophies Leben verändert, vor allem, als sie den jüdischen Maler David trifft und eine atemberaubende Flucht beginnt.  

Autor: Nora Berger
Buch: Sturmwind über Auprèsmont

igbuchblueten

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Nora, mit größter Freude bewerbe ich mich für deinen Roman. Die Beschreibung klang sehr vielversprechend und ich entdecke gerne neue Autoren für mich!

tinstamp

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Nora!
Hier würde ich gerne mitlesen, denn schon seit der letzten LR zu "Der Fluch der Zuckerinsel" warte ich auf einen neuen Roman von dir! =)
Außerdem lese ich liebend gerne Bücher, die während der beiden Weltkriege spielen. Eine sehr schlimme Zeit, die wir nicht vergessen dürfen! Außerdem lerne ich immer wieder Neues aus den Romanen, die zu dieser Zeit spielen.

Ich veröffentliche meine Rezensionen auf meinem Blog: http://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/, bei amazon, der Lesejury und natürlich hier.
Deswegen hüpfe ich doch gleich mal in den Lostopf und hoffe auf Glück bei der Auslosung!

Beiträge danach
222 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

buecherwurm1310

vor 8 Monaten

15. - 20. Kapitel
Beitrag einblenden

Meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Nora-Berger/Sturmwind-%C3%BCber-Aupr%C3%A8smont-1323653894-w/rezension/1405814909/

Leider hatte es mich aus gesundheitlichen Gründen aus dieser Leserunde ferngehalten. Das Buch hat mir gefallen. Vielen Dank!

Nimithil

vor 8 Monaten

Krisen in der Familie, Liebe, Tod und Freundschaft, Kriegsgefahr, gefährliche Situationen

Ich stimme gerne meinen Vorredner zu, das Buch bietet wirklich viele Facetten. Besonders durch die unterschiedlichen Charaktere. Besonders dieses eintauchen in die damalige Zeit finde ich sehr gut gelungen.

Nimithil

vor 8 Monaten

1. - 5. Kapitel
Beitrag einblenden

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht, man ist direkt in der Handlung und lernt Sophia und ihre Geschwister kennen. Hinsichtlich der Erzählstränge stimme ich Gina1627 zu. Sie machen Reiz der Geschichte aus und dadurch hat der Leser die Möglichkeit aus mehreren Perspektiven zu lesen.
Die Testamentseröffnung fand ich sehr interessant und besonders auch die Reaktion der beiden Geschwister. Generell scheinen die drei kein sehr inniges Verhältnis zu haben. Jeder tut was er gerne möchte.
Komisch fand ich, dass Sophie einfach ohne jeden Plan nach Deutschland aufbricht. Das wirkte sehr überstürzt und hatte ich ihr nicht zugetraut.

Nimithil

vor 8 Monaten

5.-10. Kapitel
Beitrag einblenden

Dieser Leseabschnitt beinhaltet einige interessante Wendungen, besonders die mit Marge und Nicolas. Bin gespannt wie Sophie das sieht, wenn sie das mitbekommt. Auch wie sie es dann aufnimmt. Vielleicht ist Nicolas dann auch schon weg, denn letztendlich ist Marge nur Mittel zum Zweck, wahre Gefühle hat er nicht. Mir ist Nicolas extrem unsympathisch. Er ist wirklich sehr durchtrieben und fokussiert sich nur auf sich. So wirklich mit Geld scheint er auch nicht umgehen zu können...
Sophie's Zeit in Deutschland ist schwer, was sie mitbekommt muss hart sein. Von meinen Großeltern kenne ich auch einige Geschichten und die Zeiten waren extrem, so etwas kann man sich gar nicht richtig vorstellen. Ihr Vater kommt ihr gar nicht entgegen, habe ich auch nicht anders erwartet. Ob wohl Paul irgendwann etwas davon erfährt?

Nimithil

vor 8 Monaten

10. - 15. Kapitel
Beitrag einblenden

Stimme den anderen zu: Nicolas als Vater und dass sie im vierten Monat schwanger ist und es ohne Frage von ihm sein soll passt auch für mich nicht.

In diesen Abschnitt tut sich wenig in den drei Leben der Geschwister bis der Krieg ausbricht. Was mich hier ein wenig gestört hat sind viele eintönige Passagen wo oftmals um den Punkt geredet wird, bzw. das Buch in die Länge gezogen wird. Passagen die nur dem allgemeinen Verständnis dienen. Weiterhin gibt es extrem lange Absätze, teilweise ist eine ganze Seite nicht unterteilt und das fand ich beim Lesen nicht schön. Irgendwie fehlte mir da etwas die Struktur für das Auge.

Nimithil

vor 8 Monaten

15. - 20. Kapitel
Beitrag einblenden

Ich mag die kürzeren Kapitel dieses Leseabschnittes und die Fahrt die noch einmal aufgenommen wird. Hier habe ich wieder ein wenig mehr mitgefiebert.

Das mit dem Doktor finde ich extrem, aber so war es leider. Finde es sehr gut, wie du dies eingeflochten hast.

das gewählte Ende finde ich sehr gelungen, denn es lässt dem Leser sehr viel Spielraum. Allerdings besteht dadurch auch die Möglichkeit einer Fortsetzung.

Wildpony

vor 7 Monaten

15. - 20. Kapitel
Beitrag einblenden

Durch eine gesundheitlich nicht so positive Diagnose sehr verspätet, aber mit Herzblut jetzt meine Rezension.
Ich danke das ich das Buch lesen durfte, das mich gefühlsmäßig sehr aufgewühlt hat. ♥

Lovelybooks.de:
https://www.lovelybooks.de/autor/Nora-Berger/Sturmwind-%C3%BCber-Aupr%C3%A8smont-1323653894-w/rezension/1412741398/

In Kürze auch auf Amazon und weiteren Buchforen.
Und als Empfehlung auf meinem FB-Blog: Books and Shoes.
https://www.facebook.com/Books-and-Shoes-168238480001430/
Ebenfalls geteilt in der Gruppe der Zeilenspringer mit fast 8000 Mitgliedern.

Neuer Beitrag