Nora Coenenberg

Lebenslauf von Nora Coenenberg

Nora Coenenberg ist Illustratorin, Infografikerin und Editorial Designerin und wohnt in Hamburg. Seit 2012 gehört sie zum Team von DIE ZEIT und konzipiert hier u.a. die wöchentliche Infografikseite. Neben dieser Tätigkeit gestaltet sie gern alles, worin Zahlen vorkommen, zum Beispiel Geschäftsberichte und Kindersachbücher. Außerdem unterrichtet sie, berät andere Künstler bei der Gestaltung ihres Portfolios und hält Vorträge zum Thema Grafikdesign. Ihr Buch "100 Kinder" ist für den Jugendliteraturpreis 2021 nominiert.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Nora Coenenberg

Cover des Buches Es geht um die Wurst (ISBN: 9783522305815)

Es geht um die Wurst

 (8)
Erschienen am 11.01.2021
Cover des Buches 100 Kinder (ISBN: 9783522305372)

100 Kinder

 (2)
Erschienen am 18.01.2020
Cover des Buches Absolut rekordverdächtig (ISBN: 9783522306065)

Absolut rekordverdächtig

 (0)
Erscheint am 18.03.2022

Neue Rezensionen zu Nora Coenenberg

Cover des Buches Es geht um die Wurst (ISBN: 9783522305815)R

Rezension zu "Es geht um die Wurst" von Christoph Drösser

Es geht um die Wurst
ReadingMaddoxGirl3vor 9 Monaten

Ein toll gestaltetes Kinderbuch mit einem wichtigen Thema, bunten Seiten um die Kapitel besser zu unterteilen und tollen Illustrationen, die den sachlichen Inhalt sehr auflockern. Schonungslos ehrlich (aber sehr sachlich) teilt der Autor sein Wissen mit dem Leser, ohne sich dabei auf eine Seite zu schlagen oder dem Leser das Gefühl zu geben, dass es Vorwürfe für seinen Lebensstil gibt. Für Kinder ab 8 Jahren definitiv sehr spannend und lehrreich.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Es geht um die Wurst (ISBN: 9783522305815)M

Rezension zu "Es geht um die Wurst" von Christoph Drösser

Wertfreier und informativer Blick auf ein sehr umfassendes und bewegendes Thema
MoMevor 10 Monaten

Rein optisch hatte mir das Buch sofort gefallen. Allein die bunten Seiten lockten den Lesejunior neugierig hervor. Jeder Themenschwerpunkt hatte seine eigene Farbe, sodass es besonders für das Kind klar ersichtlich gewesen ist, in welchem Abschnitt wir uns befunden haben. Je nach Lichtverhältnissen war es bei manchen Seiten allerdings schwerer, die Buchstaben zu erkennen, da sie mit der Hintergrundfarbe verschmolzen.

Der Aufbau des Inhalts wusste zu überzeugen. Der kurze Ausflug in die menschliche Ernährung führte zum interessanten und wichtigen Thema Tierwohl, um auf die damit verbundenen Rahmenbedingungen der Tierhaltung mit der anschließenden Verarbeitung über die Fleischindustrie zu sprechen zu kommen. Dabei wurde auch auf die Folgen für die Umwelt eingegangen und wie jeder Einzelne dazu beitragen kann, bewusster einzukaufen und sich zu ernähren.

In den neutralen Sachtexten wurden viele Aspekte angeschnitten und stellenweise mit reichlich Zahlen ausgeführt. Hier waren die Illustrationen extrem hilfreich, denn sie vermittelten dem Jüngsten ein Gefühl für die Mengenangaben.
Manchmal jedoch war es auch für mich etwas zu viel Faktenwissen, obwohl es hervorragend zum beschriebenen Kreislauf passte.

Persönlich gefallen hatte mir, dass auch auf unterschiedlichste Ernährungsformen eingegangen und mit Halbwissen aufgeräumt wurde. Ein Mensch, der sich ausschließlich vegetarisch ernährt, ist nicht unbedingt klimafreundlicher als ein Mensch, der sich auch mal die Bratwurst schmecken lässt. Genau diesen Punkt wusste ich an dem Buch sehr zu schätzen, denn hier ging es nicht um die einzige und richtige Ernährung, sondern um das große Ganze.
Dabei kamen auch nicht die Alternativen zu kurz, die es durchaus gibt, um den Welthunger zu stillen.

Gerade für Kinder hatten die einzelnen Kapitel genau die richtige Länge. Gestützt durch viele Illustrationen und sehr liebevoll gestaltete Seiten, wurde das umfangreiche Wissen sauber, ehrlich und sorgfältig vermittelt. Gerade der Bereich mit der Schlachtung der Tiere war ein bisschen sehr klinisch gehalten, was ich aber gerade im Blick auf Kinder angemessen empfand. Es wurde nicht beschönigt, aber dennoch so erläutert, dass weder Tränchen flossen, noch Albträume folgten.

Sehr gut gefallen hatte mir hier auch die Aufklärung zwischen „normaler“ Wurst und „Bio“ Ware, Wo ist der tatsächliche Unterschied und was bedeuten eigentlich diese ganzen Siegel auf Lebensmitteln? Auch dies wurde beleuchtet und rundete damit das Buch für mich gekonnt ab.

Quintessenz des Werkes war, jede Ernährungsform hat seine Berechtigung, jedoch gibt es nicht die einzig Wahre. Und genau das machte das Buch in meinen Augen zu einem sehr nützlichen Kindersachbuch. Hier sollte niemand bekehrt werden. Stattdessen sollte es zum Nachdenken anregen und aufzeigen, wie wir uns nachhaltiger, gesünder und verantwortungsbewusster ernähren können.

Fazit:
Ein kurzes und knackiges Sachbuch für Kinder und neugierige Erwachsene zu einem Thema, dass viele Menschen bewegt.


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Es geht um die Wurst (ISBN: 9783522305815)M

Rezension zu "Es geht um die Wurst" von Christoph Drösser

informativ und sehr gut gestaltet
Manja82vor 10 Monaten

Kurzbeschreibung
Ein Kindersachbuch zum hochaktuellen und sensiblen Thema Fleisch und Tiere für Kinder ab 8 Jahren.
Wenn Kindern bewusst wird, dass ihr Würstchen oder Schnitzel einmal ein lebendiges Tier war, stellen sie oftmals viele Fragen: Haben die Tiere, deren Fleisch wir essen, artgerecht gelebt? Wie sind sie gestorben? Schadet die Fleischproduktion der Umwelt und dem Klima? Ist Bio besser? Und ist Fleischessen überhaupt gesund? Oder wäre es besser, sich vegetarisch oder vegan zu ernähren?
(Quelle: Gabriel Verlag)

Meine Meinung
Sowohl der Autor Christoph Drösser als auch die Illustratorin Nora Coenenberg waren mir beide noch vollkommen unbekannt. Jetzt aber stand mit dem Kindersachbuch „Es geht um die Wurst. Was du wissen musst, wenn du gern Fleisch isst“ ein Buch der beiden auf meinem Leseplan und ich war echt neugierig darauf.
Das Cover hat mir echt schon sehr gut gefallen und die Beschreibung des Buches versprach mir sehr viel. Daher ging es nach dem Erhalt dann auch flott los.

Von der Gestaltung dieses Buches war ich echt überrascht. Es gibt hier sehr viele Grafiken und Illustrationen, die alles sehr gut auf den Punkt bringen. Dazu der Text, der alles unterstützt und noch mehr beleuchtet.

Aber auch die Thematik hat mir sehr gut gefallen. Ich selbst esse gerne Fleisch aber eben auch Gemüse oder Obst gehören zum Ernährungsplan. Hier geht es aber nicht nur um Wurst und Fleisch, auch andere Nahrungsmittel wie eben Gemüse oder Obst oder auch die Umwelt und Gesundheit werden betrachtet. Das fand ich klasse, denn so kann man auch Zusammenhänge besser nachvollziehen und verstehen.
Der Autor versteht es zudem Unterschiede in den verschiedenen Ernährungsarten, wie vegan, vegetarisch oder eben mit Fleisch, zu erklären. Dabei wird immer darauf geachtet, das es Zielgruppengerecht gehalten ist.

Der Schreibstil ist auch altersgerecht gehalten. Die Dinge werden verständlich erklärt, es gibt Fakten die belegt werden. Alles aber eben so das es die angesprochenen Kinder auch nachvollziehen können.

Fazit
Insgesamt ist „Es geht um die Wurst. Was du wissen musst, wenn du gern Fleisch isst“ von Christoph Drösser & Nora Coenenberg ein Kindersachbuch, das ich wirklich als gut gestaltet und informativ empfunden habe.
Es ist gut lesbar und weist eine sehr interessante Thematik auf. Wer mehr über dies erfahren möchte ich hier, meiner Meinung nach, gut aufgehoben.
Sehr empfehlenswert!


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks