Nora Elias

 4.1 Sterne bei 75 Bewertungen
Autorin von Antonias Tochter, Die Frauen der Familie Marquardt und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Nora Elias

Nora Elias ist ein Pseudonym einer deutschen Schriftstellerin, die im Rheinland lebt und historische Romane schreibt. Ihre Begeisterung für die Schriftstellerei begann als Studentin und seitdem hat sie zwei Romane veröffentlicht. Ihr Debütroman "Antonias Tochter" wurde mit dem begehrten DELIA-Literaturpreis 2018 ausgezeichnet. Wenn sie nicht an einem neuen Roman schreibt, macht sie lange Wanderungen oder reist in der ganzen Welt herum.

Alle Bücher von Nora Elias

Cover des Buches Die Frauen der Familie Marquardt9783442486533

Die Frauen der Familie Marquardt

 (21)
Erschienen am 16.07.2018
Cover des Buches Antonias Tochter9783442485543

Antonias Tochter

 (22)
Erschienen am 17.07.2017
Cover des Buches Königsberg. Glänzende Zeiten9783442487851

Königsberg. Glänzende Zeiten

 (13)
Erschienen am 20.05.2019
Cover des Buches Villa Conrad9783442489992

Villa Conrad

 (11)
Erschienen am 20.01.2020
Cover des Buches Königsberg. Bewegte Jahre9783442489305

Königsberg. Bewegte Jahre

 (8)
Erschienen am 15.07.2019
Cover des Buches Der Schönheitssalon 19783442491254

Der Schönheitssalon 1

 (0)
Erscheint am 15.03.2021
Cover des Buches lit.Love.Stories 20199783641261245

lit.Love.Stories 2019

 (0)
Erschienen am 09.09.2019
Cover des Buches Der Schönheitssalon 29783442491261

Der Schönheitssalon 2

 (0)
Erscheint am 15.03.2021

Neue Rezensionen zu Nora Elias

Neu

Rezension zu "Königsberg. Glänzende Zeiten" von Nora Elias

Wundervoller Roman
tigerbeavor 4 Tagen

Ostpreußen im Jahr 1880: Adela Lemberg und Carl von Reichenbach verlieben sich spontan ineinander. Doch Adelas Vater hat andere Pläne. Er verheiratet seine Tochter mit dem Adligen Leonhard von Schletter. Carl und Leonhard sind sehr eng befreundet, aber durch die Heirat geht die Freundschaft in die Brüche. Carl will sich rächen und zieht dabei auch Leonhards Schwestern in seine Rachepläne hinein. Bald hegen beide Familien nur noch Feindschaft gegeneinander. Sogar die nächste Generation wird davon beeinflusst und geht so einer ungewissen Zukunft entgegen. 

"Königsberg - Goldene Zeiten" von Nora Elias ist ein großartiges Buch. Es bildet den Beginn einer Familiensaga und man reist wahrhaft in die glänzenden Zeiten Ostpreußens. Man erlebt die unterschiedlichsten Menschen in einer Umgebung, die heute fremd erscheint. Die Verheiratung der Töchter um in der Gesellschaft aufzusteigen oder den Ruin abzuwenden ist gewöhnungsbedürftig. Trotzdem muß man die Menschen bewundern, wie sie ihre Aufgaben im Leben ohne Probleme annehmen. Die Autorin bringt dem Leser durch einen tollen Schreibstil die ganze damalige Lebensweise verständlich nahe. Ich habe dieses Buch mit Begeisterung gelesen - man kann schon sagen inhaliert. Die Geschichte läßt den Leser von Anfang bis Ende nicht mehr los und macht neugierig auf die Fortsetzung!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Villa Conrad" von Nora Elias

Sophia und ihre gefährliche Liebe
Kristall86vor 21 Tagen

Günther Conrad ist an seinem ganz persönlichem Zenit seiner Arbeit angekommen. Er hat Geld, Ansehen und eine Familie, die einen potentiellen Nachfolger aufzeigt. Aber Raiko ist ganz und gar nicht ambitioniert, Vaters Arbeit zu übernehmen. Schwester Clara ist da die bessere Wahl, aber die hat ihren Mann der selbst Unternehmer ist und die beiden kleineren Geschwister Ludwig und Sophia gehen lieber zum Schauspielunterricht, was dem werten Papa sehr missfällt. Als Sophia sich auch dann noch in die falsche Partie verliebt und die Nationalsozialisten die Machtergreifung vollenden, scheint alles verloren... 


Nora Elias hat hier die Goldenen Zwanziger Jahre wieder zum leuchten gebracht. Mit Clara, Sophia und Co. erleben wir wirklich angenehme Charaktere die alle ihre Eigenheiten haben und vor allem ihren eigenen Weg gehen. Raiko wirkt ein wenig wie das graue Schaf der Familie behandelt, wo jeder hofft, er könne doch noch das eigene Ruder herum reißen und Ludwig und Sophia, sprichwörtlich, sind ganz aus der Reihe getanzt und somit die wirklich schwarzen Schafe. Da sie auch noch Zwillinge sind, kommt das auch hier gleich im Doppelpack daher. 

Sophias Liebelei wird sehr detailliert und passend beschrieben und selbst Günther lässt in sein Seelenleben blicken. 

Elias hat die damalige Zeit wunderbar eingefangen und durch ihren bildhaften Schreibstil kann man wunderbar eintauchen und sich verlieren. Als Leser fiebert man mit und will natürlich wissen wie es weiter geht. Somit ist es schwer dieses Buch aus der Hand zu legen. 

4 von 5 Sterne!

Kommentare: 1
6
Teilen

Rezension zu "Antonias Tochter" von Nora Elias

Fesselnd
HeikeSonnvor 2 Monaten

Spannend geschrieben. Schicksalswege durch den Krieg geprägt. Die Männer und Frauen, die sich in einer Hausgemeinschaft zusammenfinden haben alle an getroffenene Entscheidungen zu tragen, Erlebnisse zu verarbeiten und hungern im zerstörten Köln. Wie sich die Figuren nach und nach "entblättern" und ich sie kennnenlernen darf, hat mir gut gefallen.
Einige Details hätten genauer erklärt werden können, über manche Sachverhalte wurde einfach drüber hinweggegangen, nicht jedem Verhalten jeder Figur konnte ich folgen.
Ohne zuviel zu verraten: Das Agieren von Antonias Schwiegermutter war für mich zu starker Tobak und die Wandlung von Georg konnte ich auch nicht nachvollziehen.
Dennoch bleiben schöne Lesestunden, die mich aus der Corona-zeit gebeamt haben und ich habe das Buch sehr sehr gerne immer wieder zur Hand genommen und mich darauf gefreut.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks