Nora Elias

 4 Sterne bei 24 Bewertungen
Autorin von Antonias Tochter, Die Frauen der Familie Marquardt und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Nora Elias

Nora Elias ist ein Pseudonym einer deutschen Schriftstellerin, die im Rheinland lebt und historische Romane schreibt. Ihre Begeisterung für die Schriftstellerei begann als Studentin und seitdem hat sie zwei Romane veröffentlicht. Ihr Debütroman "Antonias Tochter" wurde mit dem begehrten DELIA-Literaturpreis 2018 ausgezeichnet. Wenn sie nicht an einem neuen Roman schreibt, macht sie lange Wanderungen oder reist in der ganzen Welt herum.

Alle Bücher von Nora Elias

Antonias Tochter

Antonias Tochter

 (13)
Erschienen am 17.07.2017
Die Frauen der Familie Marquardt

Die Frauen der Familie Marquardt

 (11)
Erschienen am 16.07.2018
Königsberg. Bewegte Jahre

Königsberg. Bewegte Jahre

 (0)
Erschienen am 15.07.2019
Königsberg. Glänzende Zeiten

Königsberg. Glänzende Zeiten

 (0)
Erschienen am 20.05.2019

Neue Rezensionen zu Nora Elias

Neu
Caillean79s avatar

Rezension zu "Die Frauen der Familie Marquardt" von Nora Elias

Frauenschicksale im noch jungen 20. Jahrhundert
Caillean79vor 4 Tagen

Zunächst mal: dieses Buch ist vordergründig Unterhaltungslektüre. Aber: warum sollte Unterhaltungslektüre nicht auch gesellschaftliche Themen aufgreifen, die geschichtlich von großer Bedeutung sind? Ich war (positiv!) überrascht, in diesem Roman einige davon zu finden…

Denn an sehr vielen Stellen wird die Rolle der Frau zu Beginn des 20. Jahrhunderts gespiegelt. Es gibt in diesem Buch ja einige Frauenfiguren, und so ziemlich jede hat an irgendeiner Stelle mit ihrer Rolle oder dem gesellschaftlichen Standesdenken zu hadern. Da ist Louisa, älteste Tochter des Kaufhausbesitzers Caspar Marquardt. Trotz guter Ideen, Engagement und bereits langer Mitarbeit im Kaufhaus des Vaters kann sie das Kaufhaus nicht erben – statt dessen holt der Vater einen entfernten (männlichen) Verwandten nach Köln, der sein Nachfolger werden soll. Ein Schlag ins Gesicht für die ehrgeizige junge Frau. Dann gibt es Mathilda, eine illegitime Tochter von Caspar, die er jedoch anerkannt hat. Er hat ihr eine Stelle im Kaufhaus verschafft – aber trotz ihrer offensichtlichen Qualitäten als Dekorateurin scheut er sich davor, ihr eine gehobene Position anzubieten. Eine Frau als Chefdekorateurin und noch dazu seine uneheliche Tochter – nein, wie soll denn das aussehen? Außerdem ist da Olga, eine noch recht junge Witwe, die sich gezwungen sieht Caspar zu erobern und durch eine Heirat mit ihm ihre Existenz zu sichern, die ansonsten auf wackeligen Füßen stünde. Und es gibt da Frau von Beltz, deren Mann sie liebt. Dennoch werden beide von der Gesellschaft geschnitten, weil das Gerücht geht, sie habe in der Vergangenheit ihren Lebensunterhalt auf zweifelhafte Weise verdient.

Alle Frauen haben unterschiedliche Probleme – und dennoch reduziert sich das Problem letztlich auf die (untergeordnete) Rolle der Frau im beginnenden 20. Jahrhundert. Dabei hat die Autorin das wunderbar in die Geschichte verpackt, so dass es weder aufdringlich noch belehrend wirkt. Und bei allen Debatten um (immer noch) ausstehende Geschlechtergerechtigkeit heutzutage habe ich gesehen, welch weiten Weg die Frauen in den letzten 100 Jahren schon erfolgreich zurückgelegt haben. Schön, dass einem dieser positive Aspekt auch mal in unterhaltender Weise vor Augen gehalten wird.

Kurz gesagt:

Ein Buch, das die Blütezeit der ersten pompösen Kaufhäuser zurückholt. Dazu ein Plädoyer für Frauenrechte. Ein toller historischer Roman!

Kommentieren0
4
Teilen
A

Rezension zu "Die Frauen der Familie Marquardt" von Nora Elias

Wunderbarer Roman aus dem 1900Jahrhundert...
andreakendlvor 22 Tagen

Mich hat der Roman sehr gefesselt. Wenn man wissen will wie die Frauen um 1919 gelebt haben ist das der passenden Roman.

Ich finde das Buch toll und ich hoffe noch viele romane von Nora Elias zu lesen die mich so fesseln. Einfach nur zu entfehlen..

Kommentieren0
5
Teilen
Franzip86s avatar

Rezension zu "Die Frauen der Familie Marquardt" von Nora Elias

Tolles Buch!
Franzip86vor 2 Monaten

"Die Frauen der Familie Marquardt" von Nora Elias

Inhalt: Caspat Marquardt führt ein großes Warenhaus in der Stadt Köln, da er keine männlichen Erben hat, sucht er nach einem entfernten Verwandten. Dies gefällt seiner ältesten Tochter Louisa nicht, denn sie war immer der Meinung das sie das Warenhaus übernehmen wird. Leider passt eine Frau in dieser Zeit (1908) so gar nicht in dieses Bild rein. Caspar Marquardt hat noch 2 weitere Töchter, Sophia, die etwas verwöhnte, die von Arbeit nicht viel wissen möchte und die uneheliche Tochter Mathilda arbeitet sehr gerne in dem Kaufhaus.

Meinung: Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und auch das gesamte Buch. Ich habe mich direkt in dem Buch verloren und wollte nicht mehr aufhören zu lesen.

Das Buch bekommt von mir 4,5 von 5 Sternen.

Ich bedanke mich beim Verlag für kostenlose Rezensionsexemplar.

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 55 Bibliotheken

auf 18 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks