Nora Imlau

 4.8 Sterne bei 41 Bewertungen
Autorenbild von Nora Imlau (©Dominik Asbach)

Lebenslauf von Nora Imlau

Ich bin Journalistin und Fachbuchautorin für Familienthemen. Meine Leidenschaft ist die Auseinandersetzung mit der Frage, wie Eltern die Bedürfnisse ihrer Kinder auf liebevolle Weise mit ihren eigenen unter einen Hut bekommen.

Neue Bücher

Schlaf gut, Baby!

Neu erschienen am 18.02.2020 als Hörbuch bei BUCHFUNK Verlag.

Alle Bücher von Nora Imlau

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Das Geheimnis zufriedener Babys (ISBN:9783833833199)

Das Geheimnis zufriedener Babys

 (14)
Erschienen am 07.09.2013
Cover des Buches So viel Freude, so viel Wut (ISBN:9783466310951)

So viel Freude, so viel Wut

 (8)
Erschienen am 29.05.2018
Cover des Buches Mein kompetentes Baby (ISBN:9783466310678)

Mein kompetentes Baby

 (7)
Erschienen am 29.08.2016
Cover des Buches Crashkurs Baby (ISBN:9783833824012)

Crashkurs Baby

 (6)
Erschienen am 06.02.2012
Cover des Buches Das Geburtsbuch (ISBN:9783407864079)

Das Geburtsbuch

 (3)
Erschienen am 29.04.2016
Cover des Buches Freundschaft (ISBN:9783407727169)

Freundschaft

 (1)
Erschienen am 29.09.2014
Cover des Buches Babybauchzeit (ISBN:9783407865298)

Babybauchzeit

 (1)
Erschienen am 02.10.2018
Cover des Buches Geborgen schlafen (ISBN:9783833856792)

Geborgen schlafen

 (1)
Erschienen am 01.06.2016

Neue Rezensionen zu Nora Imlau

Neu

Rezension zu "Mein kompetentes Baby" von Nora Imlau

Babys weisen uns den Weg
Janine2610vor 10 Monaten

Darum gehts:

Was Babys alles können

Unsere Kinder kommen mit erstaunlichen Fähigkeiten zur Welt: Sie können von Geburt an ihre Muttersprache wiedererkennen, Mama und Papa von allen anderen Menschen unterscheiden, ohne Hilfe an der Brust trinken und ohne Worte mit uns kommunizieren.
Die bekannte Babyexpertin Nora Imlau zeigt: Ob es ums Stillen oder ums Schlafen, ums Schreien oder ums Sozialverhalten geht – wenn wir auf die angeborenen Kompetenzen unserer Babys vertrauen und uns von ihren Signalen leiten lassen, wird nicht nur die Babyzeit ganz von alleine leichter und schöner, nebenbei entsteht auch eine feste Eltern-Kind-Bindung, die fürs Leben trägt.

Meine Meinung:

Die meisten Menschen denken, dass Babys durch und durch hilflose Wesen sind. Ja, selbstverständlich sind sie auf uns Erwachsene angewiesen und benötigen unsere Hilfe um zu überleben, aber dass Babys durchaus auch in der Lage sind, sich selbst bis zu einem gewissen Grad zu helfen, wissen viele Leute nicht. Oft werden ihre Fähigkeiten nicht erkannt oder missdeutet. Auch durch unsere Erwartungshaltung (Sie können noch nichts!) haben wir eventuell schon einen ganz anderen Blick auf unsere Babys und "übersehen" deshalb ihre Fertigkeiten.

Babys kommen mit ganz vielen sinnvollen  Werkzeugen auf die Welt, die es ihnen ermöglichen, uns zu kommunizieren, was sie brauchen und was ihnen gut tut. Babys Signale nicht zu sehen oder sie zu ignorieren, bedeutet für es, dass es nicht gehört wird, dass man es übergeht und in weiterer Folge kann das dazu führen, dass es später nicht an seine Fähigkeiten glaubt und dass es zu einem unsicheren Menschen wird, der eher passiv, statt aktiv, durchs Leben geht. Dass das keine Mutter und kein Vater will, ist klar, deswegen ist es ganz wichtig, sein Baby/Kleinkind bewusst zu beobachten und es einfach mal machen zu lassen. Oft wissen die Kleinen ganz genau, was, wieviel und wann sie von allem etwas brauchen. Egal, ob es das Stillen/spätere Essen, Schlafen, Ausscheiden, Sozialverhalten, die Kommunikation oder die Motorik betrifft. Babys und Kleinkinder haben ihren ganz eigenen Plan, der perfekt zu ihnen und ihrer Entwicklung passt. Es liegt an uns Eltern, ob wir mit unseren Babys kooperieren und sie gesund wachsen und groß werden lassen, oder ob wir ihnen etwas aufzwingen und sie dadurch ihrer Kompetenzen berauben. Bei manch einem Baby geht es vielleicht gut, bei anderen nicht und diese werden dann zu Erwachsenen, die nicht an sich glauben.

Da ich immer schon eher intuitiv gehandelt und mir wenig von anderen Leuten vorschreiben habe lassen, habe ich bei meiner Tochter bisher auch wenig fremdbestimmte Dinge unternommen. Oft musste ich mir schon anhören, ich soll doch dies oder das mit ihr machen, soll das genau SO machen, ... oder es wird mir ein schlechtes Gewissen gemacht, wenn ich auf meine Art und Weise mit meinem Baby umgehe oder ich anderer Ansicht bin. Das geht mir sowas von auf die Nerven (besonders von denen, die selbst noch keine Kinder haben!), dass ich mich dann gerne von diversen Menschen abwende.
In der Zeit, in der ich jetzt Mutter bin, habe ich schon häufig gehört, dass man Babys früher so "entmündigt"/ihnen ihre Kompetenzen abgesprochen hat, dass es mir ganz kalt den Rücken runtergelaufen ist ... Glücklicherweise lebt man heute schon bewusster und erkennt langsam auch wieder an, dass man nicht für alles ein Hilfsmittel braucht. - Weder für Babys Nahrungsaufnahme, Babys Schlaf oder zur Beruhigung ist das zwingend erforderlich.

Mir hat dieses Buch also SEHR gut gefallen, denn es zeigt auf, dass Babys fähigere Wesen sind, als wir alle denken. Teilweise ziemlich erstaunlich und durch und durch spannend und interessant kommt der Inhalt daher. Ich kann es wirklich jedem frisch gebackenen (und werdenden) Elternteil, aber auch Leuten, die diese Thematik einfach so interessiert, wärmstens empfehlen. Wirklich lesenswert!

Kommentieren0
2
Teilen
A

Rezension zu "So viel Freude, so viel Wut" von Nora Imlau

Eine Erleichterung
Aprilscherz90vor einem Jahr

Dank diesem Buch von Nora Imlau verstehe ich viele Dinge in Bezug auf meine Kinder wesentlich besser.

Leicht verständlich beschreibt Nora Imlau die besonderen Eigenschaften gefühlsstarker Kinder. In ihrem Buch geht sie auf die verschiedenen Alltagshürden ein, die Familien mit gefühlsstarken Kindern erleben und gibt wertvolle und gut umsetzbare Tipps, wie diese Hürden gemeistert werden können.

Dank diesem Buch habe ich mich endlich verstanden gefühlt. Es war ein wahrer Augenöffner, dank dem ich viele Dinge nun besser nachvollziehen und anders reagieren kann.

Obwohl es sich um ein Sachbuch handelt, liest es sich flüssig und angenehm und hat eine warme Grundstimmung.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Babybauchzeit" von Nora Imlau

Dieses Buch ist ehrlich und sehr hilfreich
carathisvor einem Jahr

Die erfahrene Autorin und mehrfache Mutter Nora Imlau hat sich mit ihrer Hebamme Sabine Pfützner zusammengetan und ein nicht nur optisch ansprechendes Buch geschrieben, das jeder Schwangeren weiterhilft und sie in diesem besonderen Lebensabschnitt begleitet.

Dabei wird besonderer Wert darauf gelegt, nicht nur die medizinischen Aspekte in jedem Abschnitt zu beleuchten, sondern auch das Wohl der Mutter bzw. der werdenden Eltern in den Fokus zu stellen.
Was mir besonders gut gefallen hat, ist, dass das Ganze nicht in einem belehrenden Stil geschrieben ist, sondern jede Frau auf Augenhöhe willkommen heißt und die Vielfalt an Möglichkeiten aufzeigt, die jeder Einzelnen gut tun können. 
Gegliedert ist das Buch chronologisch: jeweils ein großer Unterpunkt für die drei Trimester der Schwangerschaft, anschließend, und für mich der wichtigste Teil, die Geburt und dann noch das Wochenbett. Am Ende gibt es auch noch einen eher lexikalisch aufgebauten Teil ( Wissen hilft gegen Angst), in dem besondere Krankheiten, die während der Schwangerschaft auftreten können, und auch die hoffentlich nicht eintretende Fehlgeburt besprochen werden. 

Mir hat dieses Buch sehr weitergeholfen und mich persönlich bestärkt und mir Vertrauen in die natürlichen Vorgänge gegeben. Fragen, die ich zu Beginn noch hatte, wurden geklärt und ich fühle mich gut vorbereitet auf das, was auf mich zukommt. Deshalb kann ich die Babybauchzeit jetzt absolut genießen und empfehle dieses umfangreiche und schöne Werk allen werdenden Mamis und denen, die sich schon vorher mit dem Thema auseinander setzen wollen. 

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 46 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks