Nora K. , Vittorio Hösle Das Cafe der toten Philosophen

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Cafe der toten Philosophen“ von Nora K.

<p>Dieser philosophische Briefwechsel besteht aus authentischen Briefen zwischen einem Erwachsenen und einem Kind. Der Erwachsene, Vittorio Hösle, ist von Beruf Philosoph. Das Kind, Nora K., war zu Beginn des Briefwechsels elf Jahre, am Ende dreizehn Jahre alt. Die Kinderfragen Noras sind große Fragen der Philosophie: Ist die Seele ewig? Haben Tiere ein Bewußtsein? Ist das Weltall unendlich? Vittorio Hösle lotst Nora in seinen Antworten mit sicherer Hand durch die Labyrinthe philosophischen Denkens.</p>

Regt zum Nachdenken an!

— jettesophia
jettesophia

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Cafe der toten Philosophen" von Nora K.

    Das Cafe der toten Philosophen
    Cam

    Cam

    22. March 2010 um 20:07

    In diesem kleinen Werk sind die Briefe mit einer jüngeren Verwandten, Nora K., veröffentlicht. Sie kreisen um all die klassischen philosophischen Fragestellungen, die es auch in ähnlichen Werken gibt aber sicher mit einer persönlicheren Note als es die anderen Bücher machen. Jedenfalls werden grundlegende philosophische Fragestellungen sicher in einer Form aufbereitet, die auch Jugendliche - Interesse vorausgesetzt - verstehen können.

    Mehr