Nora Miedler Lügenprinzessin

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 52 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(18)
(11)
(9)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lügenprinzessin“ von Nora Miedler

Mia ist verliebt. In David. Sehnsüchtig wartet sie auf den Tag, an dem er ihre Liebe erwidert. Die gemeinsame Projektwoche in den Bergen kommt da gerade recht. Als sie und ihre Freundinnen nach der ersten Nacht mit dem Wort BITCH auf der Stirn aufwachen, glauben sie noch an einen blöden Scherz. Bis weitere Attacken und ein mysteriöser Unfall folgen und der Liebestrip unverhofft zum Horrortrip wird.

Ganz okay. Super Schreibstil, liest sich echt gut,an Stellen manchmal aber übertrieben und das Ende etwas vorhersehbar...

— lina251

Einfach Super!:)

— LoveBookssoMuch123

Genial gemachter Jugend-Thriller, der auch mich als Erwachsene von Anfang an fesseln konnte!

— MissStrawberry

Einer der besten Thriller die ich je gelesen habe!

— EmilysBookdreams

Wieder ein packender Thriller aus der ArenaThriller Reihe, mit überraschendem Ende

— Saskia512

Spannend!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Schreibstil war nicht so meins, aber die Geschichte an sich war sehr gut :)

— samyscharfetter

Klasse Buch!

— PrincessCrissa

@ Boogie Nichts verraten! Aber das Buch ist gut!

— Gecko2000

voll spannend...ich dachte das war david

— Boogie

Stöbern in Jugendbücher

Was wir dachten, was wir taten

Spannendes Thema, aber hätte gerne doppelt so lang sein dürfen.

beyond_redemption

Boy in a White Room

Eine spannende Reise durch die virtuelle Welt. Ein Junge ohne Erinnerung auf der Suche nach Antworten. Ein Buch, das zum Nachdenken anregt.

Kikiwee17

Goldener Käfig

Spannender 3. Teil *-* Man will unbedingt wissen wie es weiter geht

sanny-dreamworld

Königlich verliebt

Wow. Trotz kleiner Schwächen wurde ich von der ersten bis zur letzten Seite unterhalten, gepackt und nicht mehr losgelassen.

hauntedcupcake

Im leuchtenden Sturm

Ein toller zweiter Band, freue mich sehr auf den nächsten!

booksworldbylaura

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Trotz kleinerer Schwächen toller Band...freue mich schon auf den Abschluss der Reihe!

cityofbooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Super:)

    Lügenprinzessin

    LoveBookssoMuch123

    13. June 2015 um 21:20

    Ich war am Anfang ziemlich misstrauisch das ich das Cover nicht gerade überzeugend fand, doch als ich denn Inhalt gelesen hatte fand ich das das genau das  richtige für mich war also kaufte ich es. Ich fing an zu lesen und fand den Schreibstill einfach klasse genau richtig für Mädchen ab 13 (eigentlich ab 12) Jahren. Ich fand die Story einfach super !:) Ich empfele es jedem Mädchen:) Vielleicht könnten das die Erwachsenen auch lesen? :)

    Mehr
  • Lügen und ihre Folgen

    Lügenprinzessin

    MissStrawberry

    05. May 2015 um 11:27

    Mia ist fast 16 und steckt, wie ihre vier besten Freunde Vero, Chris, Felix und Diana, mitten in der Pubertät. Vero wird zum zarten Elfchen, Diana zur jähzornigen Emanze, Felix wird zum Klassenclown und immer kindischer und Chris mutiert zum altklugen Professor. Und Mias Hormone bringen sie dazu, auch dann zu lügen, wenn eigentlich gar kein Grund dazu besteht. Dazu noch die ersten zarten Gefühle für das andere Geschlecht – da kommt es notgedrungen zu Reibereien. Mia sieht all das, kann es aber nicht ändern. Kein Wunder, dass auf der Klassenfahrt zur Projektwoche in den Bergen seltsame Dinge geschehen. Nur sind diese Dinge nur anfangs lustig und werden immer bedrohlicher. Mia fürchtet um ihr Leben – doch ihr Klassenlehrer und der Rest der Klasse (bis auf ihre Clique) glauben ihr nicht. Die Clique will „die Psychopathin“ stellen … Auf Nora Miedler wurde ich durch ihre beiden Frauenromane „Aschenpummel“ und „Schatzsuche“ aufmerksam. Eigentlich gar nicht mein Genre, aber diese beiden Bücher sind einfach genial. Also wollte ich mehr von dieser Autorin lesen und fand heraus, dass sie auch Jugendbücher und Kriminalromane schreibt. „Warten auf Poirot“ gefiel mir, „Funkentanz“ hat mich einfach umgehauen und jetzt endlich habe ich „Lügenprinzessin“ gelesen. Was soll ich sagen? Auch wenn es ein Jugendbuch ist, mich hat es von Anfang an in seinen Bann gezogen und bis zur letzten Seite gefesselt. Irgendwann dachte ich, zu wissen, wer all diese Dinge gemacht hat, aber dann kam eine Wendung, die sehr schlüssig war und ich stand ebenso baff da, wie unsere Protagonistin Mia! Das ist genial und so liebe ich Bücher! Der Stil liest sich sehr flüssig und locker. Die Protagonisten sind klar gezeichnet, ohne dem Leser Raum für eigenes Kopfkino zu nehmen. Die Charaktere sind typisch für Teenager, aber nicht klischeehaft. Sehr gut! Besonders schön finde ich, dass Mia ihre Fehler genau kennt und auch versucht, nicht so zu sein – aber die Pubertät ist eben nicht einfach und man kann sich sehr schwer gegen sie wehren. Aber so nervig Mia sein kann, man muss sie einfach mögen. Und viele ihrer Fehler und Schwächen mag man als Mutter verurteilen, aber wenn man sich an die eigene Jugend erinnert, weiß man, dass man selbst auch nicht sehr viel anders war. Ich meine, Jugendliche können sich aus diesem Buch ein Stückchen Hilfe für die eigene Pubertät ziehen und lernen, offen damit umzugehen. So viele Menschen haben genau diese schwere Zeit doch schon überstehen müssen – warum also nicht fragen und helfen lassen? Oder ein Buch lesen, das zeigt: Du bist kein Monster, das ist normal: aber Du darfst diese Zeit nicht als Entschuldigung für ALLES nehmen. Fazit: ich liebe dieses Buch und empfehle es allen Teenagern in der Pubertät – und auch ihren Eltern! Von daher von mir volle fünf Sterne!

    Mehr
  • Was Lügen manchmal mit sich bringen

    Lügenprinzessin

    Saskia512

    04. October 2014 um 21:56

    Inhalt : Mia ist verliebt. In David. Sehnsüchtig wartet sie auf den Tag, an dem er ihre Liebe erwidert. Die gemeinsame Projektwoche in den Bergen kommt da gerade recht. Als sie und ihre Freundinnen nach der ersten Nacht mit dem Wort BITCH auf der Stirn aufwachen, glauben sie noch an einen blöden Scherz. Bis weitere Attacken und ein mysteriöser Unfall folgen und der Liebestrip unverhofft zum Horrortrip wird. Meine Meinung : Ich habe dieses Buch gekauft weil ich das Cover total toll fand. Meiner Meinung nach ist es sehr schön gestaltet, wirkt durch den Goldrahmen auch ein wenig elegant.  Zum Inhalt  Mir war Mia am Anfang nicht sehr sympathisch, es ist ja wohl nicht normal sich hinter einem Busch beim Haus seines Schwarms zu verstecken um ihn zu beobachten. Doch im Laufe der Geschichte wird sie einem dann doch sympathisch und tut einem auch ein wenig leid.  Die Spannung wird in dem Buch immer aufrecht erhalten und immer weiter erhöht.  Man selbst kann natürlich viele Vermutungen aufstellen wer der Täter ist, doch ich bin mir fast sicher das es keiner erraten wird :)  Die Geschichte, alles in allem ist teilweise lustig, dann wieder gruselig und spannend und teils auch verwunderlich, also es ist so ziemlich alles für einen guten Thriller enthalten.  Wieder ein toller Arenathriller, und ich werde definitiv die anderen aus dieser Reihe, von Nora Miedler, auch noch lesen :)

    Mehr
  • guter Durchschnitt

    Lügenprinzessin

    vienna

    02. August 2013 um 21:34

    guter Durchschnitt das Cover Das Cover finde ich richtig nichtssagend. Ein anderer Begriff fällt mir hier nicht ein. Totenköpfe, scheinbar im Paisleymuster, die eingerahmt werden von einem goldenen Bilderrahmen. Jedenfalls ist es das, was ich sehe. Der lila Farbton ist eigentlich das einzige, was mir gefällt. Auch den Buchtitel finde ich wenig fantasievoll. die Story Mia fährt mit ihrer Klasse anläßlich einer Projektwoche in die Berge. Mia ist verliebt. In den Schönling und Klassenkameraden David, der mit Mia nur zu spielen scheint. Mia erhofft sich, David während der Klassenfahrt näher zu kommen. Tatsächlich entwickelt sich die Fahrt, spätestens nachdem Mia und ihre Freundinnen eines Morgens in ihrem Zelt aufwachen und ihnen das Wort "Bitch" auf die Stirn geschrieben wurde, zu einem Horrortrip. Für Mia und ihre Clique gilt es den Täter ausfindig zu machen, denn der Lehrer schenkt ihnen keinen Glauben, weil er die Vorfälle für Kindereien hält. das Fazit Es fällt mir schwer hier eine angemessene Sternenanzahl zu vergeben und ich habe den Eindruck, mit jedem Buch wird es komplizierter. Wie soll ich den auf 12 bis 15jährige zugeschnittenen Roman nun beispielsweise mit der zuletzt gelesenen Fantasy-/Erotikgeschichte vergleichen?!? Dieses Buch hätte ich mir auch nie gekauft, weil ich einfach nicht der Zielgruppe entspreche und es lediglich meiner Tochter zuliebe gelesen habe, weil sie so begeistert davon klang und mich bat "Mama, das musst du unbedingt lesen." Ich würde nun lügen, wenn ich behaupten würde, ich hätte mich gelangweilt. Es ist sehr flüssig und spritzig geschrieben und in seiner Wortwahl eben auf Jugendliche abgestimmt. Es war unterhaltsam und stellenweise auch spannend. Das Ende lässt mich unbefriedigt zurück. Ohne etwas verraten zu wollen, es ist schlicht und ergreifend überzogen. Es gehört sicherlich zu den Büchern, die ich nach dem Lesen weglege und keinen weiteren Gedanken daran verschwende. Für die jüngere Leserschaft ist es möglicherweise empfehlenswert und ich würde auch hier 3,5 Sterne vergeben.

    Mehr
  • [Rezension] Lügenprinzessin - Nora Miedler

    Lügenprinzessin

    Angela2011

    04. June 2013 um 16:44

    Mia ist verliebt, und zwar in David. Sie beobachtet ihn heimlich und hofft das er ihre Liebe erwidern wird, doch er hat mehr Interesse an Joe, dem neuen Mädchen in der Klasse. Mit ihrem Englisch- und Erkundelehrer macht sich die Klasse zu einem mehrtägigen Ausflug nach Tirol auf, und zwar in ein Abenteuercamp wo sie ein Überlebenstraining machen werden. Dabei hofft Mia natürlich David noch näher zu kommen als zuvor. Schon in der ersten Nacht rollte eine Lawine von Angriffen auf die Mädchen zu. Nach und nach wird es immer gefährlicher, und alle fragen sich: Wer steckt dahinter??? Der Titel des Buches "Lügenprinzessin" trifft haargenau auf Mia zu, die die Hauptperson in der Geschichte ist. Sie nimmt es nicht immer mit der Wahrheit so genau, lügt ihre Clique und andere Menschen immer wieder an. Als sich die Mädchen in der ersten Nacht amüsieren und dabei auch Alkohol zu sich nehmen, behauptet Mia sogar, das sie mit David das Bett geteilt hätte, und ab da werden sie und ihre Freunde attackiert, wobei es dann auch gefährlich wird. Die Clique zerbröckelt nach und nach, und jeder verdächtigt jeden. Ich finde, das man als Clique doch gerade dann zusammenhalten sollte, wenn es zu so einer extremen Situation kommen sollte, wo sie dann alle unter Psychoterror zu leiden haben. Im Verlauf der ganzen Geschichte verändern sich die Jugendlichen sehr, denn jeder fängt plötzlich jeden an zu verdächtigen, und dabei hält die Autorin Nora Miedler dem Leser vor Augen, wie sehr sich Menschen verändern können und wie sie auf den Psychoterror reagieren. Der Schreibstil von Nora Miedler hat mir sehr gut gefallen, denn er ist spannend und fesselnd zugleich. Auch  ihre detailreiche Beschreibung der einzelnen Charaktere haben mir sehr gefallen, weil ich sie mir dann auch bildhaft vorstellen konnte. Der Täter bleibt bis zum Schluss undurchschaubar und ich muss zugeben, das ich eher jemand anderes verdächtigt habe. Ich denke mir aber, das kommt jedem Leser dieses Buches so vor, denn die Autorin Nora Miedler hat reichlich Verdächtige mit einfließen lassen, die sich auch noch gegenseitig beschuldigen. Genau deshalb war die Geschichte für mich auch so spannend, denn man kommt meiner Meinung nach bis zum Schluss nicht auf den richtigen Täter...   Fazit  5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks