Nora Roberts Das Geheimnis von Orcas Island

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(9)
(13)
(8)
(1)
(3)

Inhaltsangabe zu „Das Geheimnis von Orcas Island“ von Nora Roberts

Ein aufregender Romantic-Thriller von Bestsellerautorin Nora Roberts, voll großer Gefühle, mitreißender Landschaftsschilderungen und fesselnder Spannung: Falschgeld wird von Orcas Island nach Kanada geschmuggelt! FBI-Agent Ronald DeWinter will herausfinden, ob Charity Ford zu dem Verbrecherring gehört. Da passt es, dass sie für ihre Pension auf der idyllischen Insel gerade einen Mann für alle Fälle sucht. Die ideale Voraussetzung für eine intensive Überwachung! Doch je länger Ronald sie beobachtet, desto weniger kann er glauben, dass diese sympathische, liebenswerte Frau in kriminelle Machenschaften verwickelt ist ...

schöne Geschichte, welche sich jedoch zu schnell entwickelt und ihr Schreibstil ist in den späteren Büchern deutlich besser

— ban-aislingeach

Wunderschönes Buch

— Karatespace

Stöbern in Romane

Acht Berge

2 völlig unterschiedlichen Lebensentwürfen, Auffassungen von Natur u. a., die später als Erwachsene kaum gegensätzlicher sein könnte

Erdhaftig

Das weiße Feld

Hervorragend!

Erdhaftig

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Eine musikalische, literarische Achtsamkeitsübung mit viel Herz! :)

mehe

Underground Railroad

Sprachlich sehr gut, aber zu wenig Tempo, zu viel Distanz. Das Schicksal von Cora und der anderen Sklaven hat mich leider nicht berührt.

Arachn0phobiA

Mein Herz in zwei Welten

Ein weiterer ebenso unterhaltsamer wie herzerwärmender Trip an Lous Seite - ich liebe jede Seite, jedes Wort, jede Silbe. Ein Traum!

Svenjas_BookChallenges

Ein abgetrennter Kopf

Absurdes Ringelreihen unter Akademikern. Nervt etwas; Selbstbetrug auf hohem Niveau. Eindeutig eine Farce!

alasca

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vertrauen können ist wichtig

    Das Geheimnis von Orcas Island

    ban-aislingeach

    05. August 2017 um 15:11

    Der Roman „Das Geheimnis von Orcas Island“ wurde von der amerikanischen Autorin Nora Roberts geschrieben. Das Buch ist am 01.06.2005 im Mira Taschenbuch Verlag (https://www.harpercollins.de/mira-taschenbuch/) erschienen und umfasst 300 Seiten. Das Buch ist in der dritten Person Singular geschrieben und hauptsächlich aus der Sicht von Charity und Ronald. Es handelt sich bei diesem Buch um einen Liebesroman mit einer größeren Prise Krimi. Der FBI Agent Ronald DeWinter kommt auf die idyllische Insel Orcas Island, welche vor der Küste von Kanada liegt, um herauszufinden wer zum Verberring gehört, welcher Falschgeld nach Kanada schmuggelt. Vor allen Charity Ford, welcher eine Pension gehört, scheint zu diesem Ring zu gehören. Doch je näher Roland ihr kommt und sie kennen lernt umso weniger kann er glauben, dass sie da mitmachen soll. Doch spielt ihm sein Herz einen Streich oder ist sie tatsächlich unschuldig? Da das Buch nur 300 Seiten umfasst, möchte ich nur wenig über die Charaktere erzählen um dem Leser eine Chance zu geben die Beiden von alleine kennen zu lernen. Charity ist sehr sympathisch, liebevoll und man schließt sie sehr schnell in sein Herz. Sie nimmt gerne verloren Menschen auf und versucht zu helfen wo sie nur kann, genau dies jedoch ist ihr Fehler. Roland kann mit der Liebe nichts anfangen und weiß auch gar nicht was seine seltsamen Gefühle gegenüber Charity bloß bedeuten sollen, denn eigentlich lebt er doch nur für seinen Job. In diesem ist er richtig gut, deshalb ist er hart und das sieht man ihm auf den ersten Blick an und zudem ist er auch sehr misstrauisch. Auch mit ihm kann mehr sehr schön mitfühlen und er kommt einem näher. Auch die anderen Leute der Person die Mitarbeiter wie auch die Gäste wachsen einen schnell ans Herz. Fangen wir mit dem Schlechten an, weshalb ich einen Punkt abziehen muss. Die Geschichte entwickelt sich meiner Meinung nach zu schnell. Zwar glaube ich an die Liebe auf den ersten Blick, aber das die Geschichte im Buch nur eine Woche braucht um sich so zu entwickeln, ist für mich einfach nicht zu glauben. Außerdem ist es nicht der Schreibstil von Nora Roberts den ich liebe und ich habe schnell gemerkt, dass dies ein früheres Buch von ihr ist. Leider konnte ich das Buch nicht so flüssig lesen wie die anderen Bücher und etwas hat mit einfach gefehlt. Die Leute wie auch die Landschaft werden wunderbar beschrieben. Ich kann mir die Insel sehr gut vorstellen und bin neidisch das ich durch das Buch nicht dorthin reisen konnte um die Wale zu sehen. Denn diese würde ich liebend gern eines Tages sehen. Ich kann das Buch weiterempfehlen, aber nicht für Leute welche schon viele Bücher von ihr gelesen haben, welche später erschienen sind.

    Mehr
  • „Heiße Blüten“ von 1989

    Das Geheimnis von Orcas Island

    Buechergarten

    01. July 2015 um 15:33

    INHALT: Auf der ruhigen Insel Orcas Island führt Charity Ford die kleine Pension ihres Großvaters mit ganzem Herzen fort. Als ihr Ronald DeWinter über den Weg läuft kommt ihr der junge, starke Mann gerade Recht! Sie vertraut ihm erst die Renovierung ihrer Pension und schließlich auch ihr Herz an. Ronald DeWinter jedoch ist aus einem ganz anderen Grund auf Orcas Island als Charitys Mann für alle Fälle zu spielen. Der FBI-Agent soll die führenden Köpfe des Falschgeldrings entlarven, die ihre Geschäfte über die kleine Pension laufen lassen. Und die Hauptverdächtige ist dabei keine andere als Charity selbst…   EIGENE MEINUNG: Ich habe diese Ausgabe von Orcas Island einmal zu einem kleinen Preis unter die Finger bekommen und als riesiger Nora-Roberts-Fan konnte ich einfach nicht widerstehen! Das Cover gefällt mir persönlich gut, allerdings muss ich sagen, dass ich es in keinster Weise mit dem Inhalt des Buches in Verbindung bringen kann. Orcas Island hat für mich absolut nichts mit tropisch angehauchten Stränden zu tun… Ich habe mir durch den Klappentext etwas anderes vorgestellt und muss sagen, dass das Buch schon mit passenderen Cover-Gestaltungen auf dem Markt war. Was ich selbst erst in einer Rezi gelesen habe ist, dass diese Geschichte auch bereits unter dem Namen „Heiße Blüten“ erschienen ist. Die Originalausgabe ist von 1989 und somit eine ältere Geschichte von Nora Roberts. Ich habe daraufhin auch einige Male gelesen, dass ihre früheren Werke weniger ausgegoren und teils langatmig sind und das auch auf dieses Buch zutrifft. Auch ich muss sagen, dass ich schon wesentlich bessere Bücher von der Autorin gelesen, aber durchaus auch an diesem Gefallen gefunden habe. Ja, auch für mich ist die Geschichte ruhiger als andere, der Thrillanteil eher ein Krimianteil und die Charaktere und ihre Beziehungen zueinander nicht zu tiefgehend. Aber es ist eine schöne Grundidee, eine wundervolle Umgebung auch die Protagonisten hatte ich wirklich gerne! Zum Schluss kommt im Buch eine schöne Spannung auf, auch wenn die Auflösung schon etwas früher erfolgt ist. Danach hätte sich die Autorin meiner Meinung nach noch einmal etwas mehr Zeit nehmen dürfen, aber die Geschichte ist so gut wie sie ist, vielleicht nur nicht für jeden Leser bzw. auch nicht jeden Nora-Roberts-Liebhaber das non plus ulta. Ich habe diese ruhigere Geschichte genossen, hätte sie allerdings wenn ich den Inhalt gekannt hätte eher in einer kalten Jahreszeit als im Hochsommer gelesen. Im Gegensatz zu einigen anderen Nora Roberts Büchern müsste ich dieses auch nicht unbedingt noch einmal lesen, aber 3,5 bis 4 Sterne ist es allemal wert!   FAZIT: Ruhigere Geschichte von Nora Roberts, bereits 1989 das erste Mal erschienen, mit schönen Charakteren, feinem Humor und leichter Spannung zum Schluss.

    Mehr
  • Romantik in idyllischer Umgebung mit einem Schuss Spannung

    Das Geheimnis von Orcas Island

    Schnuffelchen

    31. May 2013 um 19:19

    Ich habe dieses Buch schon lange auf meinem SuB liegen gehabt. (Mein SuB ist leider astronomisch.) Doch gestern habe ich endlich mal eines der älteren SuB-Bücher zu nehmen. Und allein die Tatsache, das ich es mach einem Abend beendet habe, sagt ja schon das ich es nicht bereut habe. Sicher es funktioniert wieder nach dem typischen NR-Schema - eine starke, unabhängige Frau und ein geheimnisvoller, gutaussehender Mann sind ihr Patentrezept. Da ich inzwischen einen großen Teil ihrer Werke gelesen habe, weiß ich worauf ich mich einlasse und kann davon auch nicht "überrascht" werden.  Sicher es gibt nicht viel Neues, doch die Art Erzählung hat mich wieder begeistert. Humor und Romantik mit einen Schuss Spannung.  Also ein typischer Nora Roberts Roman und daher wieder  und empfehlenswert, für alle die was fürs Herz brauchen.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Geheimnis von Orcas Island" von Nora Roberts

    Das Geheimnis von Orcas Island

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. July 2011 um 13:55

    Ein Thriller, der mit sanften Tönen, tollen Szenen und einer landschaftlichen Idylle punktet, die für entspannte aber faszinierende Lesestunden geradezu ideal sind. Hier wird Orcas Island von einer etwas anderen Seite her beschrieben und ist dennoch genauso reizvoll wie interessant. Ich kann dieses Buch nur empfehlen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks