Nora Roberts Die Sehnsucht der Pianistin

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 62 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(15)
(16)
(11)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Sehnsucht der Pianistin“ von Nora Roberts

Ein mitreißender Roman um die Entscheidung einer begabten jungen Künstlerin, meisterhaft erzählt von Nora Roberts. In den größten Konzerthäusern der Welt wird die Pianistin Vanessa Saxton gefeiert und umjubelt. Aber trotz ihres phänomenalen Erfolgs wird sie das Gefühl nicht los, dass ihr etwas fehlt. Als ihr Vater, der ihre Karriere ehrgeizig vorangetrieben hat, stirbt, fährt Vanessa in ihre Heimatstadt Hyattown. Hier begann damals ihr Aufstieg - um einen hohen Preis: Alles, was ihr lieb und teuer war, musste sie aufgeben. Doch bei ihrer Rückkehr erkennt sie, dass zwei Menschen anscheinend nur auf sie gewartet haben: ihre Mutter und Vanessas Jugendliebe, der Arzt Brady Tucker ...

Wunderschön

— Athene211

Wunderschönes Buch

— Karatespace

Ganz ok für zwischendurch, aber trotz der Thematik etwas langweilig und seicht. Ein typischer Frauenroman.

— Cellissima

Stöbern in Romane

Dann schlaf auch du

Ein packender, dramatischer und zugleich erschütternder Roman! Nur das Ende fand ich ein wenig "enttäuschend".. Ansonsten sehr zu empfehlen!

Nepomurks

Wie der Wind und das Meer

berührender und tragischer Roman der Nachkriegszeit. Das Buch lässt keinen kalt.

Maximevm

Die zwei Leben der Florence Grace

In der Mitte hat es sich etwas gezogen, aber das Ende hat mich echt überrascht :)

kirsch-mary

Kleine Stadt der großen Träume

Realistisch, gesellschaftskritisch und eine große Geschichte

MadameEve1210

Underground Railroad

Ein berührendes Werk, das ich in der Originalsprache empfehle

Caro_Lesemaus

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Zu viele Akteure auf zu wenigen Seiten. Sprachlich allerdings sehr schön!

Caro_Lesemaus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Pianistin Vanessa kehrt in ihre Heimat zurück und stößt auf Geheimnisse...

    Die Sehnsucht der Pianistin

    Lese-Krissi

    Aufmachung des Buches Zu der Aufmachung des Buches kann ich dieses Mal nichts schreiben. Ich besitze einen Sonderausgabe, die es vor ein paar Jahre zu kaufen gab. Aktuell gibt es zwei Cover, eines für das Taschenbuch und eines für das eBook. Inhalt Die Pianistin Vanessa Saxton kehrt nach Jahren in ihre Heimatstadt zurück. Sie tourte jahrelang mit ihrem Vater in der Weltgeschichte herum und gab viele Klavierkonzerte. Doch nun nach seinem Tod führt ihr Weg zurück nach Hyattown. Dort hat sie noch Klärungsbedarf mit ihrer Mutter, die seit ihrer Abreise mit ihrem Vater vor einigen Jahren den Kontakt zu Vanessa scheinbar abgebrochen hat. Außerdem trifft sie auf ihre Jugendliebe Brady wieder. Auch er hat sie damals anscheinend im Stich gelassen. Allerdings kommt Vanessa nach und nach einem Geheimnis auf die Spur, die ihre Vergangenheit in einem anderen Licht stehen lässt. Vanessa und Brady nähern sich erneut an… Meine Meinung Lange Zeit hatte ich das Buch „Die Sehnsucht der Pianistin“ von Nora Roberts ungelesen in meinem Regal stehen. Nun habe ich es für 2016 auf meine Leseliste gesetzt und jetzt gelesen. Der Roman ist mit seinen etwa 300 Seiten (Seitenzahl meiner Sonderausgabe) recht kurz. Ich finde, die Geschichte hätte etwas ausgearbeitet werden können. Mir hat ein wenig die Tiefe in der Handlung gefehlt und so konnte ich keine richtige Bindung zu den Charakteren aufbauen. Die Idee der Geschichte gefällt mir dennoch sehr gut. Vanessa kehrt als gefeierte Pianistin in ihre Heimat zurück. Sie belastet die Vergangenheit. Als sie damals mit ihrem Vater ihr Zuhause den Rücken zu gekehrt hat, ist auch der Kontakt zu ihrer Mutter abgebrochen. Ihre Eltern haben sich nicht mehr gut verstanden. Aber warum hat ihre Mutter Vanessa ziehen lassen und keinen Kontakt gesucht? Vanessa ist sehr enttäuscht von ihrer Mutter Loretta. Allerdings bedarf es Klärung, denn Loretta hat keineswegs den Kontakt abgebrochen… Vanessa trifft auf ihre Jugendliebe Brady wieder. Dieser ist inzwischen Arzt und auch zurück nach Hyattown gekehrt um dort die Praxis seines Vaters übernehmen zu können. Auch mit Brady hat Vanessa kurz vor ihrer Abreise damals negative Erfahrungen gemacht. Gemeinsam wollten sie auf den Abschlussball, aber Brady erschien nicht… Dass hinter diesem Ereignis auch mehr steckt, erfährt Vanessa nun auch endlich. Vanessa ist eine Frau, die mit ihrer Vergangenheit noch nicht richtig abschließen konnte und so auch noch nicht bereit ist in die Zukunft zuschauen. Sie hat gesundheitliche Probleme, die durch Brady und seinem Vater erst diagnostiziert werden. Aber Vanessa möchte diese erst nicht wirklich zugeben. Auch in Sachen Gefühle gegenüber Brady, ist Vanessa gespalten. Sie ist sich nicht sicher, ob sie Brady liebt oder nur an den vergangenen Gefühlen festhängt. Auch Brady ist sich zunächst mit seinen Gefühlen gegenüber Vanessa nicht sicher. Doch nach und nach erkennt er seine Liebe zu ihr. Nur Vanessa macht es ihm leider nicht leicht. So hängt er in der Luft, hofft, dass Vanessa sich für ihn entscheidet und muss lange warten. Die Mutter-Tochter-Geschichte von Vanessa und Loretta finde ich rührend. Zunächst begegnen sich die beiden eher wie Fremde. Doch nach und nach öffnen sie sich und finden wieder zueinander. Für Loretta steht eine Hochzeit bevor, die Vanessa auch erst akzeptieren muss. Aber dann hilft sie tatkräftig bei der Organisation mit. Die Geschichte ist aus der dritten Person geschrieben. So erfährt man über die Gefühlslage von verschiedenen Charakteren mehr. Dies finde ich einerseits gut, andererseits war der Perspektivwechsel oft zu abrupt, meiner Meinung nach. Der Schreibstil der Übersetzung ist flüssig zu lesen. Man kommt schnell in der Handlung voran. Mein Fazit Das Buch hat mir von der Idee gut gefallen, mir fehlte allerdings etwas Tiefgang, um mich gut in die Charaktere hineinversetzen zu können. Ich gebe drei Sterne für „Die Sehnsucht der Pianistin“.

    Mehr
    • 2
  • Buchempfehlungen: Jeden Monat, eine Buchempfehlung der anderen lesen - Abstimmung für November 2013

    Kanjuga

    Hallo Ihr Lieben, ihr wolltet es nicht anders, deswegen bin ich weiterhin eure Themeneröffnerin *freu* Worum geht es hier eigentlich? Nun, bestimmt kennt das jeder von euch: man steht vor seinem SuB (Stapel ungelesener Bücher, wahlweise auch Regal oder Berg ^^ ) und weiß einfach nicht, welches Buch man als nächstes lesen soll. Wir wollen uns bei diesem Problem gegenseitig helfen ;o) Die Idee: Jeder Teilnehmer nennt hier  maximal 10 Bücher, die er sich eventuell vorstellen könnte, im nächsten Monat zu lesen. Alle anderen Teilnehmer stimmen ab und wählen jeweils den Favoriten aus den bis zu 10 vorgeschlagenen Büchern aus. Das am häufigsten vorgeschlagene Buch wird dann versucht zu lesen. Gern aber natürlich auch mehr! Bitte schreibt einen Hauptbeitrag, in dem ihr die Bücher anhängt, die ihr zur Wahl stellen möchtet und schreibt hierin auch für jeden der anderen Teilnehmer eure Buchempfehlung rein. Als Vorlage könnt ihr euch einen der bereits vorhandenen Beiträge nehmen. Wer bisher noch nicht mitgemacht hat, kann natürlich jederzeit einsteigen (gerne auch "kurz vor knapp") - wir freuen uns immer über neue Gesichter. Und wer nur abstimmen möchte, darf das auch sehr gern tun :-) Die Teilnehmer trage ich immer hier im Startbeitrag in einer Liste ein und verlinke den jeweiligen Hauptbeitrag. Damit es übersichtlich bleibt, wird für jeden Monat ein neues Thema gestartet. Man kann sich also jeden Monat aufs neue überlegen, ob man mitmachen möchte oder nicht. Und es ist ja auch nicht schlimm, wenn es mit dem Buch dann doch nicht klappt. Wenn ihr dabei sein wollt, schreibt einfach hier einen Kommentar. Ihr könnt dort direkt schon eure 10 Bücher anhängen. Bei diesem Thema geht es um ein Buch, das dann im November 2013 gelesen werden sollte. Das Buch, das am 31. Oktober 23:59 Uhr die meisten Stimmen hat, sollte also DAS Buch für den November sein. Schön fände ich, wenn jeder am Ende des Monats berichtet, ob es mit dem Buch geklappt hat und wie es gefallen hat! Bei Fragen, einfach hier melden! Teilnehmer: SteffiFeffi Kanjuga Lizz LadySamira091062 Bluebell2004 Sommerleser Sunny Rose Lese-Krissi mamenu Lesewutz Mikki 78sunny Lilasan Nymphe Ajana LibriHolly Carina2302 somaya niob Daniliesing Si-Ne LaDragonia synic Bücher booklover_42 (nur abgestimmt) chatty68 Hier lang gehts zur Dezemberrunde!

    Mehr
    • 287
  • Rezension zu "Die Sehnsucht der Pianistin" von Nora Roberts

    Die Sehnsucht der Pianistin

    Perle

    22. January 2013 um 23:58

    Klappentext: (habe anderes Cover) Vanessa Saxton ist eine junge gefeierte Konzertpianistin, die auf den Bühnen der Welt zu Hause ist. Nach dem Tod ihres Vaters kehrt sie in das Haus ihrer Mutter zurück, das sie vor mehr als zwölf Jahren verlassen hatte. In ihrem Heimatort, einem Städtchen an der amerikanischen Ostküste, scheint die Zeit stillgestanden zu haben. Erst allmählich wird Vanessa jedoch klar, dass nichts mehr so ist, wie es einmal war. Als sie ihre Jugendliebe Brady Tucker trifft, muss sie sich den Fragen, die sie seit Jahren quälen, erneut stellen ... Eigene Meinung: Ich mag die Romane von Nora Roberts sehr. Sehr gefühlvoll, romantisch, leidenschaftlich. Besonders ihre Buch-Cover gefallen mir sehr - romantisch und verträumt - da fühlt man sich 20-30 Jahre jünger. Das Cover von "Die Sehnsucht der Pianistin" gefiel mir so gut, dass ich es vor einigen Wochen in einem Lottogeschäft für 3 € kaufte. Und ich wußte dass es sich im einen sehr gefühlvollen Roman handelte. Ich habe es an drei Abenden gelesen und war in der Geschichte gefangen und fühlte sehr für Vanessa mit. Ich glaube, dass viele junge Mädchen, das tun, was ihre Eltern wollen und gefangen in ihren Entscheidungen sind oder auch nicht wissen, was sie wollen. Ich vergebe hierfür 4 Sterne und freue mich auf weitere schöne Bücher von Nora Roberts. Von ihren Trilogien habe ich noch nichts gehört oder gelesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Sehnsucht der Pianistin" von Nora Roberts

    Die Sehnsucht der Pianistin

    schreiberlingens

    02. August 2010 um 21:54

    Schöner Roman!

  • Rezension zu "Die Sehnsucht der Pianistin" von Nora Roberts

    Die Sehnsucht der Pianistin

    Danny

    22. July 2010 um 19:29

    Nachdem ihr Vater gestorben ist, kehrt die junge Pianistin Vanessa in ihre heimatstadt Hayttown zu ihrer Mutter zurück, die sie vor 12 Jahren das letzte Mal gesehen hat. Das Verhältnis der beiden ist angespannt, denn Vanessa glaubt, dass ihre Mutter sie vor 12 Jahren einfach gehen ließ. Kaum in Hyattown angekommen muss sie sich mit ihrer Beziehung zu ihrer Mutter auseinandersetzen. Geheimnisse und unangenehme Wahrheiten kommen ans Licht. Zudem trifft Vanessa auf ihre Jugendliebe Brady Tucker, der jetzt als Arzt in Hyattown lebt. Seine Gefühle für Vanessa sind nie vergangen. Fühlt auch Vanessa noch etwas für den charismatischen Arzt? "Die Sehnsucht der Pianistin" ist ein typischer Nora Roberts-Roman, jedoch hat er im vergleich zu manch anderen Werken von ihr (zum Beispile ihren zahlreichen Trilogien) wesentlich weniger Plot. Die Charaktere sind sehr sympathisch, vor allem die Tuckers. Vanessa ampfand ich als Leserin am Anfang etwas anstrengend, doch im verlauf der Geschichte konnte ich ihre Reaktionen immer besser verstehen. Erst im Laufe der geschichte wird klar, welch weitreichenden Folgen die Entscheidungen ihres vaters für Vanessaś Leben und das Leben ihrer Mutter hatten. Ein guter kurzweiliger Roman, der schnell durchgelesen ist. Nicht unbedingt einer ihrer besten Romane, aber udrchaus lesenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Sehnsucht der Pianistin" von Nora Roberts

    Die Sehnsucht der Pianistin

    Elisabeth011185

    10. July 2007 um 22:19

    Mit 16 ging Vanessa mit ihrem Vater weg von zu Hause um auf den Bühnen dieser Welt ihr Talent zu präsentieren. 12 Jahre später und nach dem Tod ihres Vaters kehrt sie in die Stadt ihrer Kindheit und zu ihrer Mutter zurück. Alles was sie will sind Antworten, Warum hat ihre Mutter sie nicht aufgehalten als sie ging, warum hat sie sich in all der Zeit nicht gemeldet, wer ist Vanessa wirklich und was will sie in Zukunft machen? Aber bevor sie ihre Antworten bekommt, bringen einige Personen aus ihrer Vergangenheit sie nocheinmal richtig durcheinander. Soll sie wieder auf Reisen gehen oder findet sie in einer Beziehung zu ihrer Jugendliebe die volle Erfüllung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks