Nora Roberts Dunkle Rosen

(76)

Lovelybooks Bewertung

  • 101 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(24)
(37)
(13)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dunkle Rosen“ von Nora Roberts

Rosalind Harper ist es gewohnt, selbst über ihr Leben zu bestimmen. Nach dem frühen Tod ihres Mannes widmete sie sich neben der Kindererziehung ganz ihrer Leidenschaft, der Gartenkunst, die zusehends ein Symbol für ihre Unabhängigkeit wird. Doch dann lernt sie den Ahnenforscher Mitchell Carnegie kennen.

Wunderschöne Schreibweise

— Gumpiii
Gumpiii

Nora Roberts hat mich auch dieses Mal verzaubert. Sie schafft es immer wieder mich in den Bann zu ziehen! Einfach grandios diese Trilogie!!!

— ilonaL
ilonaL

Stöbern in Liebesromane

Das Leben fällt, wohin es will

Tolles Buch! So erfrischend, liebevoll und man erlebt eine Achterbahn der Gefühle! Empfehlenswert!

Jennitschka

Wie die Luft zum Atmen

Emotionen pur! Ich liebe es....

danceprincess

Wie das Feuer zwischen uns

Einfach nur wunderschön!

danceprincess

Rock my Dreams

Konnte es kaum erwarten, endlich über meinen Lieblings Mike zu lesen. Wurde unter keinen Umständen enttäuscht - niedliche Story!

kimbeeren

Rock my Soul

Unglaublich lustige Protagonistin. Ich konnte mich ausgesprochen gut mit ihr identifizieren.

kimbeeren

Feel Again

Dieses Buch war einfach so perfekt und Isaac ist so süß!

LisaMarieMrth

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dunkle Rosen" von Nora Roberts

    Dunkle Rosen
    locke61

    locke61

    19. March 2012 um 21:43

    Rosalind hat alles im Griff, ihr Leben und die Gärtnerei. Doch im Leben kommt es erstens anders als man zweitens denkt ,o)

  • Rezension zu "Dunkle Rosen" von Nora Roberts

    Dunkle Rosen
    LEXI

    LEXI

    18. July 2010 um 18:05

    Eine verwitwete Erbin, intelligent, erfolgreich, schön und Mutter erwachsener Kinder trifft auf einen geschiedenen, attraktiven und erfolgreichen Mann … wieder eine Liebesgeschichte nach bekanntem Schema, und wieder mischt ein überaus aktiver, aggressiver Geist mit. Nora Roberts versteht es, ihre Bücher kurzweilig zu schreiben, geht bei der Beschreibung ihrer Protagonisten in die Tiefe und spickt die Geschichte mit vielen Details. Leider bleibt die Autorin dem Leser die Aufklärung der wichtigsten Sache bis zur letzten Seite schuldig - nämlich dem Schicksal des Geistes, der auf dem Anwesen seit Jahrhunderten sein Unwesen treibt und der im gesamten Buch eine große Rolle spielt, der im Grunde der "Rote Faden" zu sein scheint. Daher bleibt es leider nur eine nette Lektüre für einen Nachmittag auf der Couch.

    Mehr
  • Rezension zu "Dunkle Rosen" von Nora Roberts

    Dunkle Rosen
    sammycullen

    sammycullen

    24. June 2010 um 16:17

    Rosalind Harper hat drei erwachsene Söhne, ist Besitzerin einer großen Gärtnerei in Memphis und lebt in einer großen Villa. Alles völlig normal sollte man meinen aber nein den Rosalind hat einen Hausgeist. Sie angagiert den Ahnenforscher Mitchell Carnegie, um herauszufinden was es mit dem Geist auf sich hat. Ein toller zweiter Teil. Obwohl ich zugeben muss (bitte nicht steinigen!) das ich meine Zweifel an der Geschichte hatte, da Rosalind ja nicht das typische 29jährige Frauchen ist. Aber Fr. Roberts hat mich vom Gegenteil überzeugt, denn sie hat Rosalind und Mitchell einfach toll dargestellt.

    Mehr
  • Rezension zu "Dunkle Rosen" von Nora Roberts

    Dunkle Rosen
    Belladonna

    Belladonna

    04. May 2009 um 14:45

    Schon zu Ende des ersten Bandes ist man total gespannt wie es weitergeht mit der nun schon zusammengewachsenen Familie. Nora Roberts beschäftigt sich im zeiten Teil der Garten Eden Trilogie "Dunkle Rosen" näher mit Rosalind Harper, einer willensstarken und sehr leidenschaftlichen Frau. Wie man schon von dem vorherigen Buch mitbekommen hat, hatte es Roz in ihrer Vergangenheit nicht leicht, sich hat ziemlich fürh ihren Mann verloren und musste drei kleine Jungen alleine großziehen und "Harper House" ein großes Anwesen unterhalten. Das alles hat sie mit harter Arbeit in ihren eigenen Gartenbetrieb gemeistert. Sie verliebte sich nochmals in einen Mann der nur auf ihr Geld und ihren guten Namen aus war. Leider war das ein riesengroßer Fehler den Roz mit der Heirat von Bryce Clerk beging. Im Verlauf dieses Buches bekommt sie mehrmals einen Denkzettel für diesen Fehler verpasst. Die mutige Roz lässt sich von allem jedoch nicht kleinkriegen! Nein sie beschäftigt sogar einen Ahnenforscher damit das er nach Ameilia's Herkunft ihrem Schicksal forscht. So gelangt sie zu Dr. Carnegie in den sie sich schlussendlich auch noch verliebt. Die zwei haben viel mit Amelie zu kämpfen da diese davon bessesen ist die Frauen so zu beeinflussen das sie alle Männer verachten. Roz lässt sich von ihrem urlalten Hausgeist jedoch nicht ins Boxhorn jagen und vertieft die Beziehung zu Mitch (Mr. Carnegie)..... Alles weitere solltet ihr im Buch nachlesen...;)

    Mehr
  • Rezension zu "Dunkle Rosen" von Nora Roberts

    Dunkle Rosen
    gluehwuermchen

    gluehwuermchen

    13. January 2009 um 08:25

    Spannend zu lesen, zweiter Teil der Trilogie, Mystikelemente (ein Geist), der das Geschehen beherrscht, der romantische Aspekt ist nicht sehr aufregend zu lesen und komplett vorhersehbar

  • Rezension zu "Dunkle Rosen" von Nora Roberts

    Dunkle Rosen
    Henriette

    Henriette

    04. February 2008 um 10:38

    Der zweite Teil dieser Trilogie beschäftigt sich mit Roz, einer starken Frau. Es ist nicht so romantisch, aber trotzdem sehr emotional. Roz hat ihren ersten Mann durch einen Unfall verloren. Vom zweiten Mann hat sie sich scheiden lassen. Sie lernt Mitch kennen und lieben. Gemeinsam befassen sie sich mit Roz Familien-Chronik und der Harper-Braut. Roz, unterstützt von Mitch, tritt ihrem geschiedenen Mann und seinen Demütigungen mit Stärke und Mut entgegen. Das hat bei mir ab und an ein Schmunzeln erzeugt. Auch dieser Teil hat mir gut gefallen. Ich freue mich auf den dritten Teil dieser Trilogie.

    Mehr