Nora Roberts Ein Mann für alle Sinne

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 54 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(12)
(10)
(13)
(5)
(4)

Inhaltsangabe zu „Ein Mann für alle Sinne“ von Nora Roberts

Der italienische Sternekoch Carlo Franconi ist ein Mann mit einem gewissen Ruf. Nicht nur in der Küche soll er unübertroffen sein, sondern zudem auch ein unwiderstehlicher Verführer. Kein Wunder, dass die schöne PR-Beraterin Juliet Trent ihrem neuen Auftrag mit leichtem Magendrücken entgegenblickt: Drei Wochen wird sie Franconi auf eine Reise quer durch die USA begleiten, wo er seine neue Gourmetbibel vorstellt. Was, wenn Carlo seine sprichwörtlichen Talente an ihr ausprobiert? 21 Tage und Nächte mit dem charismatischen Meisterkoch könnten schließlich selbst in der vorsichtigsten Frau den Appetit auf Liebe wecken und sinnliche Gefühle zum Sieden bringen!

Eine effiziente, amerikanische PR-Agentin und ein italienischer Frauenschwarm und Spitzenkoch - eine gute Kombi. Aber Romanze vorsehbar.

— Blubb0butterfly
Blubb0butterfly

Wer sich auf dieses Buch einlässt, weiß was ihn erwartet - Total vorhersehbar und kitschig - aber dabei gut gemacht. Unterhaltsame Lektüre.

— Anja_Lev
Anja_Lev

Wunderschönes Buch

— Karatespace
Karatespace

Dieses Buch hat mich echt angeödet. So kenne ich die Autorin leider nicht. Absolut kein Vergleich zum "Jahreszeitenzyklus". Schade, aber das war nix.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • „Ein Mann für alle Sinne“ von Nora Roberts

    Ein Mann für alle Sinne
    Blubb0butterfly

    Blubb0butterfly

    19. March 2017 um 15:56

    Eckdaten2011Mira-TaschenbuchÜbersetzung: Sonja Sajlo-LucichISBN: 978-3-89941-978-1300 Seiten7,95€CoverDer Teller mit der roten Erdbeere und dem Titel in Schokoglasur fällt einem mit Sicherheit als Erstes auf. Es ist sehr ansprechend gestaltet und ist es klar, dass die Geschichte etwas mit Essen zu tun hat. Schokolade und Erdbeere sind eine unschlagbare Kombi.Inhalt (Klappentext)Der italienische Sternekoch Carlo Franconi ist ein Mann mit einem gewissen Ruf. Nicht nur in der Küche soll er unübertroffen sein, sondern zudem auch ein unwiderstehlicher Verführer. Kein Wunder, dass die schöne PR-Beraterin Juliet Trent ihrem neuen Auftrag mit leichtem Magendrücken entgegenblickt: Drei Wochen wird sie Franconi auf eine Reise quer durch die USA begleiten, auf der er seine neue Gourmetbibel vorstellt. Was, wenn Carlo seine sprichwörtlichen Talente an ihr ausprobiert? 21 Tage und Nächte mit dem charismatischen Meisterkoch könnten schließlich selbst in der vorsichtigsten Frau den Appetit auf Liebe wecken und sinnliche Gefühle zum Sieden bringen!Autorin (Klappentext)Als Nora Roberts 1979 in ihrem Landhaus eingeschneit wurde, griff sie zu Stift und Papier und begann zu schreiben. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie 1981. Seitdem hat Nora Roberts über 100 Bücher geschrieben. Mit einer Gesamtauflage von mehr als 100 Millionen Exemplaren ist sie eine der erfolgreichsten Autorinnen weltweit.FazitIch lese gerade eine andere Geschichte von Nora Roberts aus dem Sammelband „Melodien der Sehnsucht“ und frage mich, ob die Julie Trent aus der Geschichte mit der Julie Trent aus dieser Geschichte übereinstimmt. Der Beruf stimmt auf jeden Fall! Das wäre super, wenn es sozusagen eine indirekte Fortsetzung wäre, denn die Figur der Julie fand ich super und habe mich gefragt, was aus ihr geworden ist und ob sie noch den richtigen Mann fürs Leben finden wird.Das Buch ist eben eine typische Nora-Roberts-Liebesgeschichte, wo von vorneherein das Liebespaar klar ist. Nur die Geschichte, wie sie zusammenkommen muss noch gelüftet werden.Die Liebe geht hierbei sprichwörtlich durch den Magen. Beim Lesen hatte ich zwischenzeitlich Hunger. Schön finde ich auch, dass es für beide zum ersten Mal die wirkliche Liebe ist.

    Mehr
  • Nora Roberts - Ein Mann für alle Sinne

    Ein Mann für alle Sinne
    Aoibheann

    Aoibheann

    30. September 2014 um 21:34

    Der italienische Sternekoch Carlo Franconi ist ein Mann mit einem gewissen Ruf. Nicht nur in der Küche soll er unübertroffen sein, sondern zudem auch ein unwiderstehlicher Verführer. Kein Wunder, dass die schöne PR-Beraterin Juliet Trent ihrem neuen Auftrag mit leichtem Magendrücken entgegenblickt: Drei Wochen wird sie Franconi auf eine Reise quer durch die USA begleiten, auf der er seine neue Gourmetbibel vorstellt. Was, wenn Carlo seine sprichwörtlichen Taltente an ihre ausprobiert? 21 Tage und Nächte mit dem charismatischen Meisterkoch könnten schließlich selbst in der vorsichtigsten Frau den Appetit auf Liebe wecken und sinnliche Gefühle zum Sieden bringen. Ich mag die Bücher von Nora Roberts sehr gerne um Zwischendurch abzuschalten. Wenn ich keine Lust auf etwas Anspruchsvolles habe, aber gut unterhalten werden und viel Gefühl dabei haben möchte, sind ihre Bücher eine meiner ersten Wahl. Und so war es auch hier. Die Geschichte um Carlo und Juliet hat mir sehr gut gefallen, war flüssig, und auch einigermaßen spannend geschrieben, amüsant und – natürlich – etwas fürs Herz. Sicherlich nicht eines ihrer besten Bücher, aber auch nicht ganz schlecht.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Mann für alle Sinne" von Nora Roberts

    Ein Mann für alle Sinne
    Chianti Classico

    Chianti Classico

    28. February 2013 um 16:26

    Juliet leitet die Werbetour für das neue Buch des Chefkochs Carlo Franconi. Doch schon bei ihrem ersten Treffen sprühen die Funken und Juliet ist in einem Zweispalt zwischen Professionalität und dem was sie wirklich will.. "Ein Mann für alle Sinne" ist wirklich ein schönes Buch für Zwischendurch. Man kann sich durch die Einfachheit der Geschichte einfach in diese hineinziehen lassen und nicht großartig über die Handlung nachdenken. Juliet ist eine sehr organisierte Person, die ihr Leben genau geplant hat und sich durch nichts davon abbringen lässt, diese Ziele zu erreichen. Carlo dagegen ist ein sehr kreativer Mensch und hat eine gewisse Lässigkeit. Er verbringt seine freie Zeit gerne mit Frauen und macht daraus kein Geheimnis. Als diese beiden Gegensätze auf einander treffen sprühen sofort die Funken und es beginnt die Phase der Annährung und Verführung. Mir hat die Liebesgeschichte sehr gut gefallen. Sie baute sich langsam auf und vorallem blieben die Hauptpersonen sich selbst treu. Es gab dieses mal keine großen Überraschungen und auch keine unvorhergesehenen Probleme. Man wusste von Anfang an, dass die beiden nach 21 Tagen wieder getrennt werden würden und man hat sich natürlich Gedanken gemacht wie sie dieses Problem umgehen könnten ;) Fazit: "Ein Mann für alle Sinne" ist zwar nicht sonderlich überragend (da gibt es noch bessere Nora Roberts Romane), aber mir hat es dennoch gefallen ;)

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Mann für alle Sinne" von Nora Roberts

    Ein Mann für alle Sinne
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. February 2013 um 13:40

    Inhaltsangabe: Der italienische Sternekoch Carlo Franconi ist ein Mann mit einem gewissen Ruf. Nicht nur in der Küche soll er unübertroffen sein, sondern zudem auch ein unwiderstehlicher Verführer. Kein Wunder, dass die schöne PR-Beraterin Juliet Trent ihrem neuen Auftrag mit leichtem Magendrücken entgegenblickt: Drei Wochen wird sie Franconi auf eine Reise quer durch die USA begleiten, wo er seine neue Gourmetbibel vorstellt. Was, wenn Carlo seine sprichwörtlichen Talente an ihr ausprobiert? 21 Tage und Nächte mit dem charismatischen Meisterkoch könnten schließlich selbst in der vorsichtigsten Frau den Appetit auf Liebe wecken und sinnliche Gefühle zum Sieden bringen! Meine Meinung: Am Anfang war ich mir unsicher, ob ich es mir kaufen sollte oder doch nicht. Letzten Endes habe ich mich entschieden es doch zu kaufen. Das Cover hat mich einfach viel zu sehr angesprochen! (Erdbeeren yummy) Als ich aber anfing es zu lesen, konnte ich mich jedesmal schweren Herzen davon trennen, weil jedes Kapitel am Ende eine vielversprechende Fortsetzung hatte. Habe meinen Kauf also keineswegs bereut. ^__^ Das Cover sieht nicht nur hervorragend aus, sondern passt auch zur Handlung des Buches super. Klar könnte auf dem Teller etwas mehr liegen als bloß eine Erdbeere mit Schokolade, aber das spielt keine große Rolle meiner Meinung nach, denn es ist nun mal kein Buch mit Rezepten sondern ein Roman! grins Die Handlung an sich hat mich jetzt nicht komplett umgehauen... Was jedoch daran liegen kann, dass ich einst ,,Ein Vampir zum Vernaschen von Lynsay Sands´´ gelesen habe und fast ähnliches Kopfkino schon mal beim Lesen gehabt habe. Aber trotzdem ist es eine sehr romantische Liebesgeschichte, die ich beim lesen genießen konnte. Es gab ein langes hin und her zwischen den Protagonisten, bis sie zueinander gefunden haben, aber genau das hat letzten Endes die Geschichte authentisch wirken lassen. Wer würde schon wegen der Triebe leichtsinnig handeln, obwohl der eigene Job, der einem sehr wichtig ist, auf dem Spiel steht? (Ich jedenfalls nicht... Männer sind es nicht Wert lol) Besonders begeistert hat mich die Vorstellung wie ein Sternekoch durchdrehen kann, wenn er z.B. mit jemanden, der seiner Meinung nach ein sehr schlechter Koch ist, verglichen wird. Dann spielt weder die Vernunft noch der Ort, an dem man sich befindet, eine Rolle für einen Sternekoch! Atemberaubendes Kopfkino! grins Auch wenn ich finde, dass es ruhig mehr Humor in diesem Buch geben könnte, so habe ich dennoch ziemlich viele Dialoge nicht nur zum lachen gebracht sondern auch begeistert. Nora Roberts weiß wie sie ihre Leser beeindrucken kann hehe Die PR-Beraterin Juliet Trent ist fast schon eine Workaholic, denn sie tut alles, was in ihrer Macht ist, damit z.B. eine TV Show problemlos abläuft. Sicht selbst und ihre Bedürfnisse setzt sie an die zweite Stelle. Hauptsache dem Superstar, mit dem sie unterwegs ist, fehlt nichts. Und als sie auf den Sternekoch Carlo Franconi, den sie bei seiner Tour betreuen muss, trifft, ist sie es gar nicht gewohnt sich auch mal keine Sorgen machen zu müssen. Somit ist sie ihm dankbar, denn dadurch dass er seine Arbeit ausgezeichnet macht, steht sie nicht unter Druck wie es sonst immer der Fall bei ihr war. Einige können sich mit ihr allein schon aus dem Grund identifizieren, dass sie nicht kochen kann und es ihr aber auch nichts ausmacht. (Ich bin schon mal nicht allein damit lol) Aber vor der Liebes oder einer auch bloß einer Affäre hat sie große Angst, weil sie die Situation in ihrer geprägt hat. Und Carlo, der sie mehr und mehr beeindruckt, erschwert ihr das Leben auf eine süße Art und Weise. Obwohl Carlo Franconi ein Mann mit gewissem Ruf ist, muss man ihn einfach lieben! Er liebt und schätzt fast jede Frau auf seine Art. Er kann kochen, kann mit Menschen super umgehen, ist problemlos und vor allem weiß er wie er mit Frauen umgehen kann. Absoluter Traummann! hrr Fazit: Obwohl die Handlung an sich nicht einzigartig war, so ist dennoch eine absolut genießbare Liebesgeschichte zweier Menschen. Ich kann es besonders denjenigen empfehlen, die noch sehr stark eine die große Liebe glauben, da auch diese Geschichte ihr happy end findet. Aber auch genauso denen, die mal aus dem Alltag entfliehen wollten und sich auf eine romantische Liebesreise begeben wollen!^__^

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Mann für alle Sinne" von Nora Roberts

    Ein Mann für alle Sinne
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. August 2012 um 19:57

    Ein oberflächlicher Roman ohne viel Tiefgang, die perfekte Sommerlektüre für einen Tag am See. Schnell gelesen und ebenso schnell wieder vergessen...

  • Rezension zu "Ein Mann für alle Sinne" von Nora Roberts

    Ein Mann für alle Sinne
    Lesegenuss

    Lesegenuss

    21. August 2011 um 13:13

    Carlo Franconi hat einen gewissen Ruf, nicht nur als ein außergewöhnlicher Sternekoch, sondern auch als Mann. Seinen Kochkünsten kann man nicht widerstehen, ebenso seinen Qualitäten als personalisierter Verführer. Juliet Trent soll ihn nunmehr für drei Wochen auf seiner Reise durch die USA begleiten. Ihr Job als PR-Beraterin fällt ihr nicht leicht, was die Person Carlo Franconi betrifft, obwohl für ihre weitere Zukunft es sehr wichtig ist. Carlo Franconi wird sein neuestes Buch auf dieser Reise präsentieren. Juliets Aufgabe ist es, sich für ihn, für das Buch einzusetzen, so verlangt es der Job ihres Arbeitgebers, dem Verlagshaus, welches Franconis Buch auf den Markt gebracht hat. Keine leichte Aufgabe, denn Carlo Franconi war und ist kein unbeschriebenes Blatt, was die Frauenwelt betrifft. Doch Juliet wird alles geben, um die Lesereise und Vorstellung des neuen Gourmetbuches von Carlo Franconi zu einem Erfolg zu führen. Keiner der beiden Protagonisten ahnt, dass die gemeinsame Tour eine Veränderung ihres Lebens bringen wird. Juliet – wird sie eine der vielen Eroberungen von Carlo? Kann sie ihm widerstehen? Wer die Autorin Nora Roberts kennt, weiß es erwartet den Leser wiederum ein grandioser Roman um Liebe, Gefühle und Vertrauen. Auch das gewisse Etwas an Erotik darf einer Liebesgeschichte nicht fehlen. Ebenso die aufgebaute Spannung zwischen beiden Charakteren. Es knistert, knackt und man kann zwischen den Zeilen die Funken sprühen sehen. Fazit: Eine Wiederauflage des Romans „Ein Mann für alle Fälle“, erstmals in voller Länge! So steht es auf dem Buchcover. Und es gehört auf jeden Fall in das Regal eines Nora Robert Fans. Ich kann auch dieses Buch sehr empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Mann für alle Sinne" von Nora Roberts

    Ein Mann für alle Sinne
    DarkReader

    DarkReader

    Der italienische Sternekoch Carlo Franconi ist ein Mann mit einem gewissen Ruf. Nicht nur in der Küche soll er unübertroffen sein, sondern zudem auch ein unwiderstehlicher Verführer. Kein Wunder, dass die schöne PR-Beraterin Juliet Trent ihrem neuen Auftrag mit leichtem Magendrücken entgegenblickt: Drei Wochen wird sie Franconi auf eine Reise quer durch die USA begleiten, wo er seine neue Gourmetbibel vorstellt. Was, wenn Carlo seine sprichwörtlichen Talente an ihr ausprobiert? 21 Tage und Nächte mit dem charismatischen Meisterkoch könnten schließlich selbst in der vorsichtigsten Frau den Appetit auf Liebe wecken und sinnliche Gefühle zum Sieden bringen! --------------------------------------------- Ein Italienischer Starkoch und eine Karriere- Frau, ihres Zeichens PR- Agentin für Autoren und ihre Bücher. Zuerst dachte ich: na ja, das Übliche. Doch schon nach den ersten Seiten war ich fasziniert und konnte nicht aufhören, zu lesen! Vielleicht lag es daran, dass Roberts alles so detailliert beschreibt, dass man sich die Szenen vorstellen kann- kein Wunder, wird sie doch so etwa als Autorin schon etliche Male selbst erlebt haben, wenn sie auf Promotion-Tour für eines ihrer Bücher war. Doch irgendwie war da noch mehr. Ich weiß nicht, ob es am Schreibstil der Autorin liegt oder daran, dass sie ihre Figuren so liebevoll zum Leben erweckt, als wären es gute Freunde, die ihr sehr am Herzen liegen. Jedenfalls liebte ich ihre Protagonisten vom ersten Moment an. Einblicke ins Seelenleben derselben und gute Nebencharaktere runden dieses Buch ab und machten es für mich zu einem Gourmet- Menu, das den Kreationen von Carlo in nichts nachstand. Für Genießer guter und leichter Literatur absolut zu empfehlen! Zum Abschalten und Freuen - zum genießen eben!

    Mehr
    • 3