Nora Roberts Ein dunkles Geschenk

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(6)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein dunkles Geschenk“ von Nora Roberts

Wenn das, was du begehrst, zur tödlichen Obsession wird. Lila Emerson liebt ihren Job als Housesitterin über alles. Doch als sie eines Tages vom Fenster ihres aktuellen Apartments einen Mord mit anschließendem Suizid beobachtet, verändert sich ihr Leben auf einen Schlag, denn Ashton Archer, der Bruder des potenziellen Mörders, bittet sie um Hilfe. Lila fühlt sich von dem attraktiven Künstler mehr als angezogen, und auch Ash weiß sofort: Die Frau mit den dunklen, tiefen Augen muss er zeichnen! Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach der Wahrheit, und bald wird klar: unschätzbar teure Kunstgegenstände scheinen im Zentrum dieses Verbrechens zu stehen – und ein Sammler, der für seine Obsession über Leichen geht … Tessa Mittelstaedt leiht Roberts' atmosphärischem Thriller ihre bekannte Stimme und macht das Netz aus Macht, Tod und Verlangen, in das sich die Figuren verstricken, auf unvergleichliche Weise hörbar. (6 CDs, Laufzeit: 7h 16)

Mord trifft auf ein dunkles Verlangen. Eine heiße Leidenschaft blüht auf.

— Julietrox

Ein Buch, das nicht wirklich ein Geschenk ist...also für mich.

— TanjaJahnke

Sprecherin großartig!

— Dunkelkuss

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Apartment

Sehr gruselige Geschichte mit einem Hauch von Paranormal Activity.

_dieliebezumbuch

Blutzeuge

Thriller-Kost vom Allerfeinsten. Unerwartet, spannend und nervenaufreibend!

Seehase1977

Origin

Ganz anders als erwartet, aber trotzdem spannend

Faltine

YOU - Du wirst mich lieben

Beklemmend und atmosphärisch

lauravoneden

Die Brut - Die Zeit läuft

Super spannender zweiter Teil! Konnte mich sogar noch mehr überzeugen, als Teil eins.

.Steffi.

Unter Fremden

Eine schöne Geschichte über eine starke Frau, die es lernen muss, über sich hinauszuwachsen!

Cleo22

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nora Robert überzeugt nun auch mit "Ein dunkles Geschenk"

    Ein dunkles Geschenk

    Julietrox

    17. February 2017 um 17:00

    Lila Emerson ist Homesitterin und leidenschaftliche Autorin, ein festes Zuhause hat sie nicht, doch das ändert sich schlagartig, als sie eines Tages aus dem Fenster blickt und einen Mord mit anschließendem Suizid beobachtet. Sie macht eine Aussage bei der Polizei und trifft vor dem Gebäude Ashton Archer, der ein berühmter und reicher Künstler ist. Zusätzlich ist er auch der Bruder von dem Mörder und ist felsenfest davon überzeugt, dass sein Bruder kein Mörder ist. Dieser hat auch noch ein wertvolles Fabérge-Ei erworben, das mehrere Millionen wert ist. Doch als das Ei in Ashs Besitz übergeht sind er und Lila plötzlich in Gefahr. Sie werden beschattet und von einer Auftragsmörderin gejagt, die das Ei haben will. Diese ist auch noch die Mörderin von Ashs Bruder. Ashton will Rache und setzt alles daran, diese dingfest zu machen, damit Lila und er aus der Gefahrenzone sind. Doch alles wird immer brenzliger. Dazu kommt die heiße Leidenschaft zwischen Lila und Ash.   Fazit: Eine wirklich gut durchdachte Geschichte mal wieder. Die Charakter sind sehr gut ausgearbeitet, aber die Spannung hat mir sehr gefehlt. Es ist eher etwas dahingeschliffen. Darum 4/5 Sternen

    Mehr
  • Nora Roberts meets "Das Fenster zum Hof"...nur weniger spannend

    Ein dunkles Geschenk

    TanjaJahnke

    25. November 2015 um 13:19

    Im Vorfeld muss ich gestehen, dass ich ein totaler Nora Roberts Fan bin. Ich lese ihre Geschichten nicht, ich inhaliere sie. Gerne versinke ich in ihren Liebesgeschichten oder lasse mich von ihr in fremde Länder entführen. Aber mit "ein dunkles Geschenk" hatte ich leider nicht meine gewohnte Freude. Im Klappentext und auch in der Hörprobe wird ein Thriller versprochen, der mich persönlich an "das Fenster zum Hof" erinnert. Denn hier beobachtet Lila bei einem ihrer zahlreichen Homesitter Jobs durch ihr Fernglas einen Mord. Der dann doch schnell zu mehr entwickelt als es erst scheint. Es entwickelt sich eine dubiose Geschichte rund um verschollene Kunstgegenstände, Familienlegenden, Auftragsmördern und fanatische fast schon psychopathische Kunstsammler. Kurzum eigentlich Material aus dem auch Blockbuster gestrickt werden könnten. Doch irgendwie war mir das ganze zu glatt, die Personen zu perfekt. Da haben wir den Künstler Ashton, der nebenbei auch noch einer wohlhabenden Pachtwork-Familie entstammt, Lila die Schriftstellerin und Homesitterin, die ganz nebenbei auch noch Allüren zum MacGyver hat (welcher Laie erkennt bitte Abhörwanzen oder weiß wie man Peilsender deaktiviert?) und deren Freunde, die nebenher dann auch noch eine alte Jugendliebe wieder zum Leben erwecken. Wie gesagt mir persönlich war das alles etwas sehr glatt und ohne sonderlichen Thrill. Auch war es leider beim Hörbuch schwer zu erkennen welche Person denn nun gerade spricht, da die Stimmlage immer die gleiche war. Was allerdings nicht heißen soll, dass die Stimme von Tessa Mettelstaedt schlecht sei. Nein, sie liest sehr gut. Nur leider erkennt man keine Unterschiede. Also ich zumindest nicht. Von daher gebe ich diesem Hörbuch nur 3 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Irgendwie gut, irgendwie schlecht.

    Ein dunkles Geschenk

    Dunkelkuss

    13. July 2015 um 22:00

    Inhalt: Lila Emerson liebt ihren Job als Homesitterin über alles. Doch als sie eines Tages vom Fenster ihres aktuellen Apartments einen Mord mit anschließendem Suizid beobachtet, verändert sich ihr Leben auf einen Schlag, denn Ashton Archer, der Bruder des potenziellen Mörders, bittet sie um Hilfe.  Meinung: Entgegen der Entrüstungsstürme, die über audible hinweggefegt sind, fand ich die Vorleserin (Tessa Mittelstädt) einfach nur grandios! Ich hatte beim Hören des Hörbuchs unheimlich viel Spaß, weil Frau Mittelstädt eine erfrischende und aufgeweckte Art zu Lesen hat. Ich fand es super!Zum Buch an sich... ja... Also, erst mal merkt man stark, es ist ein typischer Romantic Suspense-Roman von der Roberts. Man erwartet also Sex und ein bisschen Crime, und das bekommt man auch. Mit den Charakteren gibt sich Roberts wieder sehr viel Mühe, sie arbeitet sich aber auch an gängigen Klischees ab. Kennt man ja alles von ihr.Die 16 Stunden Hörspaß waren zwischendurch leider kein ganz so großer Spaß, storytechnisch. So passiert im mittleren Drittel des Romans so gut wie gar nichts, außer Sex und rumfliegen und reiche Leute und high society und spuck die Wand an - ganz viel Kitsch. Am Ende wird es dann wieder spannend und auch wenig gruselig.Das Happy End ist obligatorisch und es wird erwartet, dass es kitschig ist und einen Hausbau/-kauf und mindestens! einen Heiratsantrag beinhaltet.Roberts macht also alles wie immer. Und ich fand's gut. Fazit: 3,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks