Nora Roberts Heiße Nächte in Mexiko

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(8)
(6)
(2)
(3)

Inhaltsangabe zu „Heiße Nächte in Mexiko“ von Nora Roberts

Seit zehn Jahren sind Liz und ihre Tochter auf Cozumel zu Hause. Eine herrliche Trauminsel inmitten der Karibik, Sonne, Beschaulichkeit … doch damit ist es jetzt vorbei! Denn der neue Tauchlehrer Jerry wird tot aufgefunden – einen Anker um den Körper geschlungen. Und Jonas Sharpe, Jerrys attraktiver Zwillingsbruder, will den Täter finden. Dass er ausgerechnet Liz für die Mörderin hält, findet sie fast lächerlich. Doch das Lachen vergeht ihr, als Jonas‘ Ermittlungen immer gefährlicher werden. Nicht nur, weil er riskante Geschäfte aufdeckt. Sondern auch, weil er in Liz heiße Leidenschaft weckt. Wo sie doch aus eigener Erfahrung weiß, dass die Liebe trügerische Untiefen haben kann …

Schöne Liebesgeschichte und dazu ein interessanter Mordfall.

— Jisbon

Wunderschönes Buch

— Karatespace

Gelungene Liebesgeschichte mit ein wenig Drogenschmuggel-Dynamik drin. Strandlektüre

— dieben

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Macht nachdenklich

brauneye29

Der Meisterkoch

Orientalisches Märchen über einen Geschmacksbeherrscher,der meinen aber nicht vollkommen getroffen hat.

hannelore259

Was man von hier aus sehen kann

Angenehme sehr poetische Lektüre, sehr empfehlenswert #Okapi #MarianaLeky

Katharina_boe

Der verbotene Liebesbrief

Sehr schönes Buch...

Lavazza

Das Haus ohne Männer

Ein wunderbarer Roman über die Liebe und das Leben, die angesprochene Musik habe ich in Hintergrund laufen lassen, toll.

Campe

Die Lichter von Paris

konnte mich überhaupt nicht mit anfreunden

Rebecca1120

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sommerlektüre

    Heiße Nächte in Mexiko

    dorothea84

    10. October 2014 um 13:03

    Ist schon einmal veröffentlicht worden unter den Namen Sommerträume Band 4 - Heiße Affäre in Mexiko Seit zehn Jahren sind Liz und ihre Tochter auf Cozumel zu Hause. Eine herrliche Trauminsel inmitten der Karibik, Sonne, Beschaulichkeit ! Als Liz mit einem ihrer Boot mit Tourist raus fährt findet sie, den neue Tauchlehrer Jerry  tot auf - einen Anker um den Körper geschlungen. Beim ersten Treffen von Jonas Sharpes, Jerrys Bruder kommt zu einer Überraschung. Denn Jonas ist  Jerry Zwillingsbruder und beide sehen sich sehr ähnlich. Er ist nicht nur hier um seinen Bruder nach Hause zu holen sondern auch auf Rache aus. Erst verdächtige er Liz schnell wird aber aus verdacht etwas sehr viel mehr. Liz will keine Gefühle zulassen, denn aus der Vergangenheit weiß sie. Das Wünsche nicht immer war werden. Jonas gräbt weiter um den Mörder zu finden und zieht Liz immer tiefer mit rein. Nora Roberts beschreibt die Insel und das Meer mit allem so genau das man das Gefühl hat selbst dabei zu sein. Den Geruch, die Sonnenstrahlen, am liebsten möchte man gleich los fliegen und selbst dorthin. Liz wird als Starke Frau beschrieben, der nichts anderes übrig blieb als selbst zu Recht zu kommen. Obwohl sie lieber einen starken Mann an ihrer Seite hätte. Doch die Vergangenheit lässt es nicht zu. Jonas kommt erst etwas versnobt und kalt rüber. Das von Seite zu Seite besser wird. Tolle Wendungen und Spannung immer dann wenn man denkt es ist vorbei.

    Mehr
  • Rezension zu "Heiße Nächte in Mexiko" von Nora Roberts

    Heiße Nächte in Mexiko

    Lesegenuss

    09. May 2011 um 15:58

    Der Roman „Heiße Nächte in Mexiko“ hat mich allein schon durch sein Cover und die Kurzbeschreibung gereizt. Aber ich hätte es auch gelesen, wenn es eine andere Aufmachung gehabt hätte. Ja!, ich bekenne mich als Nora Roberts Fan. Vom Titel her würde man etwas anderes erwarten, doch es verbirgt sich hier eine der typischen Liebesromane, vermischt mit ein bisschen Krimi. Die Handlung ist wie aus dem Leben gegriffen. Vor vielen Jahren zog Liz Palmer mit ihrer zehnjährigen Tochter Faith in die Karibik, genauer gesagt, auf eine herrliche Insel namens Cozumel. Hier war jetzt ihr neues Zuhause. Faith kam nur noch in den Sommerferien zu ihr. Sie lebte während ihrer Schulzeit bei den Großeltern in Houston. Dann aber passiert es. Auf einer Bootsfahrt wird die Leiche des Tauchlehrers Jerry entdeckt. Alles spricht für einen Mord. Jonas, Zwillingsbruder von Jerry, reist an. Er war nach Mexiko geflogen, zum einen um seinen Bruder zu identifizieren, zum anderen aber auch alles für die Überführung des Leichnams zu regeln. S. 15 „Sie waren wie die zwei Seiten einer Münze – gewesen. Jerry, der Träumer, Jonas der Realist.“ Der weltbekannten Autorin ist auch hier wieder ein mitreißender Roman gelungen. Ihre Idee, eine Liebesgeschichte mit der Kriminalität zu verbinden, ist nicht neu, doch hier aktuell das Thema Drogen, Drogenringe, Mafiosis, mit einzubauen, ist gut umgesetzt. Mit Hilfe von Liz Palmer, der die Tauchschule gehört, und Jerry erst seit kurzem arbeitete, versucht Jonas, den Mord an seinem Bruder aufzuklären. Doch alles wird immer rätselhafter. Es geht soweit, dass Liz selbst bedroht und in undurchsichtige Ereignisse verstrickt wird. Irrungen, Wirrungen, geben sich die Hand. Nach einem gezielten Angriff auf Liz vermutet sie, dass Jonas dahinter steckt. Aber auch ihre Vergangenheit, die sie meinte hinter sich gelassen zu haben, holt sie ein. Sie hatte ihr ganzes Leben damals aufgegeben, und war vor allem geflohen. Ihre Tochter wusste nichts von ihrem Vater, dem aufstrebenden Politiker Marcus Jensann. Nora Roberts hat auch hier sehr sympathische und authentische Charakteren erschaffen. Die Kapitel knüpfen nahtlos aneinander an. So erreicht sie es, dass eine Spannung aufgebaut und auch interessant bleibt. Zugleich durchfließt das Ganze die Romantik, gepaart mit der nötigen Zutat Erotik. Fazit: Ein flüssig geschriebener Roman. Es hat die perfekte Mischung von Spannung, das gewisse Extra von Romantik und Erotik. Ich kann das Buch empfehlen, da es eine nicht allzu anstrengende, kurzweilige Lektüre ist – für angenehme Unterhaltung ist garantiert gesorgt.

    Mehr
  • Rezension zu "Heiße Nächte in Mexiko" von Nora Roberts

    Heiße Nächte in Mexiko

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. March 2011 um 13:31

    Liz Palmer hat Amerika vor langer Zeit den Rücken gekehrt und sich mit ihrer zehnjährigen Tocher Faith ein Leben auf Cozumel aufgebaut. Dieses Lebeng erät aus dem Ruder, als einer ihrer Angestellten ermordert wird. Dessen Zwillingsbruder Jonas kommt nac Cozumel, um den Mord aufzuklären und herauszufinden, was passiert ist. Doch weder Liz, noch Jonas haben damit gerechnet, dass ihre Begegnung und das Schicksal sie für immer miteinander verbunden haben.... Dieser Liebesroman ist ein ganz typischer Nora Roberts Roman: eine schöne Liebesgeschichte vermischt mit einer leichten Krimihandlung, die etwas zusätzliche Spannung bringt. Ich habe schon so viele Bücher der Autorin gelesen, dass ich natürlich sagen kann, dass auch dieses Buch dem üblichen Schema folgt. Dennoch muss ich sagen, dass die Charaktere unheimlich liebenswert und sympathisch sind und man sofort mit ihnen mitfühlt. Einerseits versteht man Liz, die immer noch die Schatten der Vergangenheit mit sich herum trägt. Andererseits versteht man aber auch Jonas, dem plötzlich bewusst wird, dass sein bisheriges Leben eigentlich leer ist. Das Buch lässt sich wunderbar zwischendruch runterlesen. Es bringt Entspannung und eine nette Geschichte, die nicht allzu anspruchsvoll ist, dafür aber dem Leser genau das bringt, was er sich erhofft: Unterhaltung. Wer Nora Roberts' Geschichten mag, der wird mit Sicherheit auch diese mögen! :) Ich gebe 4 Sterne, weil ich, wie erwartet, angenehm unterhalten wurde!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks