Nora Roberts Im Licht der Sterne

(152)

Lovelybooks Bewertung

  • 163 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 14 Rezensionen
(59)
(68)
(23)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Licht der Sterne“ von Nora Roberts

Als Nell Channing die Insel der drei Schwestern das erste Mal betritt, verspürt sie nach langer Zeit endlich wieder Frieden und Geborgenheit. Doch ihre wahre Identität muss weiterhin verborgen bleiben. Unter falschem Namen beginnt sie, im Café von Mia Devlin zu arbeiten, in der sie eine treue Freundin findet. Und auch der Sheriff der Insel - Zack Todd - kann sich der charmanten jungen Frau kaum entziehen. Aber dann holt Nells Vergangenheit sie schließlich doch ein …

eine wunderbare Liebesgeschichte mit einer großen Prise Magie und Spannung

— ban-aislingeach
ban-aislingeach

Ein sehr sehr tolles Buch!!! Nora Roberts hat das Schreiben im Blut

— Lesemaeuschen98
Lesemaeuschen98

Schöner Start der Insel-Trilogie!

— fraeulein_lovingbooks
fraeulein_lovingbooks

Ich liebe die "drei Schwestern"!

— Angelinchen
Angelinchen

Ganz okay, mit ein paar dramaturgischen Schwächen.

— Dunkelkuss
Dunkelkuss

Wie immer toll!

— Leni242
Leni242

Meine absolute Lieblings-Trilogie von N. Roberts!!

— AmyLilian
AmyLilian

Super Auftakt der Strand-Trilogie! Eine wundervolle Geschichte, liebenswerte Charaktere, gespickt mit etwas Fantasie. Typisch Nora Roberts!

— Annilane
Annilane

leider habe ich das Buch nicht vollständig lesen können, aber das was ich las war richtig gut.

— irianjuju
irianjuju

Nette magisch angehauchte Liebesgeschichte, die sich flüssig liest aber keine wirklichen Höhen hat.

— Deirdre
Deirdre

Stöbern in Liebesromane

Tempting Love - Homerun ins Glück

Die Geschichte von Chad und Bridget hat mir sogar noch besser gefallen, als der erste Teil...

Stefanie_Hoeger

Wie die Luft zum Atmen

Eine einzigartige Geschichte. Das beste Buch, das ich bisher gelesen habe. Schon am Anfang hatte ich Tränen in den Augen. Wunderschön...

Stefanie_Hoeger

Wenn die Liebe Anker wirft

Insgesamt wäre hier weniger mehr gewesen. Trotzdem eine nette Geschichte, die an einem wunderschönen Ort spielt und Fernweh auslöst.

misery3103

New York Diaries – Zoe

Zoe, es war mir eine Freude! (:

buecherwelten92

Das Glück ist einen Flügelschlag entfernt: Ein Irland-Roman

Wie ein Kurzurlaub in Buchform, der zum Träumen und Entdecken einlädt. Ermotionaler Roadtrip durch Irland...

coala_books

Mit euch an meiner Seite

emotionsvoll und nachdenkich, jeder hat seine eigenen Dämonen, mit denen er zu kämpfen hat

janaka

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • man muss sich selbst retten, aber andere können dein Herz heilen

    Im Licht der Sterne
    ban-aislingeach

    ban-aislingeach

    09. July 2017 um 20:05

    Der Liebesroman „Im Licht der Sterne“ wurde von der amerikanischen Schriftstellerin Nora Roberts geschrieben. Es ist der erste Roman der Insel Trilogie und ist auf Deutsch am 01.01.1985 im Blanvalet erschienen. Der Roman umfasst 380 Seiten. Nell hieß mal Helen, doch nachdem sie offiziell gestorben ist, nannte sie sich um und floh vor ihrem Mann, welcher sie schlug und klein machte. Als sie auf der Insel der drei Schwestern landet, weiß sie sofort, dass dies der Ort ist an dem sie bleiben muss. Denn an diesen Ort gehört sie und nach diesem hat sie bisher gesucht. Doch einen neuen Mann will sie nach ihren schlimmen Erfahrungen nicht. Doch Zak, der Sheriff des Orts, findet sie interessant und kommt ihr näher, als sie dies anfangs will. Haben die Beiden jedoch überhaupt eine Chance, wenn Nell auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit ist? Nell ist eine wunderbare Frau, welche man am liebsten beschützen möchte, nachdem was ihr passiert ist. Sie hasst Streit, weil es sie an jene Zeit erinnert, als sie noch Helen hieß. Sie ist hilfsbereit, mitfühlend und will einfach gemocht werden. Sie will ein Zuhause finden, Freunde und ein normales Leben führen. Obwohl sie an der Seite ihres Mannes in Geld geschwommen ist, will sie dies nicht mehr, viel lieber möchte sie ein normales Leben führen. Zudem ist sie eine wunderbare Köchin und Bäckerin. Zak der Sheriff der Insel ist mutig, loyal und liebevoll. Er hasst Männer, welche Frauen schlagen und will solchen Frauen helfen. Nur leider will sich nicht jeder helfen lassen. Er ist beliebt auf der Insel, zieht laut seiner Schwester die Menschen an wie Licht Motten. Ihn schließt man sofort ins Herz und weiß, dass er der richtige für Nell ist. Denn es scheint so, als ob sie ihn und seine Liebe brauchen würde um zu sich selbst zu finden. So einen tollen Mann wünschen sich bestimmt viele Frauen an ihrer Seite. Auch die Nebencharaktere sind sehr gelungen. Die Insel ist so wunderbar, dass ich wieder weiß wieso ich in meiner Rente in die USA will und in solch einer Kleinstadt leben will. Die Menschen auf der Insel sich unterschiedlich und nicht alle wollen von allen geliebt werden, aber die Mischung ist so genial. Denn sie erinnert mich an meine Kindheit in einem Dorf. Es gibt im Buch jedoch eine Person bei der es mir eiskalt über den Rücken gelaufen ist und wo mein Herz ein paar Takte schneller geklopft hat, so unheimlich fand ich diese Person. Über den Schreibstil von Nora Roberts muss man eigentlich nichts sagen. Denn für mich ist sie die Königin der Liebesromane und es gibt niemanden der besseren Bücher in diesem Genre schreiben würde. Das Buch lässt sich flüssig lesen und von der ersten Seite an ist man von der Geschichte gefesselt. Es ist nicht nur ein wunderbarer Liebesroman, sondern er erhält auch ein schwieriges Thema. Wie entkommt man einem reichen, mächtigen Mann der einen schlägt und wieso brauchen manche Frauen so lange bis sie sich befreien? Anfangs hatte ich eine festgefasste Meinung zu dem Thema, aber das Buch hat mich zum Nachdenken gebracht. Inzwischen weiß ich, dass es doch nicht so einfach ist wie ich gedacht habe und man nicht aus schwierigen Familien kommen muss um so etwas erleben zu müssen. Das Buch hat auch ne großen Prise Fantasy. Ich fand dies nicht störten, sondern sehr gut in die Geschichte verbunden. Ich empfehle das Buch sehr gerne weiter. Für mich ist es eine wunderbare Liebesgeschichte mit einer großen Prise Magie und Spannung.

    Mehr
  • [Buchmeinung] „Sternenregen“ von Nora Roberts

    Sternenregen
    Lalapeja

    Lalapeja

    Inhalt(Klappentext von der Verlagsseite)Die junge Künstlerin Sasha Riggs lebt zurückgezogen in einem kleinen Haus in North Carolina. Hier wollte sie ihren Frieden finden und sich ganz auf ihre Gemälde konzentrieren. Doch sie kommt nicht zur Ruhe: Schon ihr ganzes Leben lang quälen sie des Nachts Träume, die sie nicht versteht und bei Tag verdrängt. Doch seit einiger Zeit gelingt ihr das nicht mehr, so sehr sie es auch versucht. Ein gefährlich attraktiver Mann stiehlt sich jede Nacht in ihren Kopf, ein Mann, der sagt, dass er auf sie wartet, dass sie ihn finden soll. Diese Visionen führen sie schließlich auf die griechische Insel Korfu, doch wird Sasha dort finden, was sie unbewusst seit Jahren sucht?MeinungSo, nun habe ich endlich meinen ersten Roman von Nora Roberts gelesen und bin positiv überrascht. Wobei „überrascht“ eigentlich das falsche Wort ist. Ich habe ja im letzten „Gemeinsam lesen“-Beitrag angemerkt, dass ich einen Liebesroman gespickt mit Fantasy erwartete und das habe ich auch bekommen. Der Prolog war echt unglaublich gut gelungen und wahnsinnig Lust auf mehr gemacht. Die Geschichte startet nämlich mit drei Göttinnen, verlorenen Sternen und der Dunkelheit in Menschengestalt. Danach plätschert die Geschichte ein wenig vor sich hin. Nora Roberts stellt uns nach und nach die Charaktere vor, entwickelt Beziehungen zwischen ihnen usw. Die Künstlerin Sasha Riggs träumte davon mit fünf anderen ein Abenteuer zu erleben und diese fünf tauchen nun einer nach dem anderen auf.Zwischendurch erleben sie bereits einige Kämpfe und dunkle Überraschungen. Denn auch wenn es weder Klappentext noch Cover wirklich vermuten lassen: „Sternenregen“ ist auch ein Fantasyroman. Dabei geizt die Autorin nicht mit Fabelwesen. Wir kriegen es mit Hexern, Nixen, Wolfsmenschen und Unsterblichen zu tun. Auch das Thema Zeitreisen wird aufs Tableau gebracht. Alles Dinge, mit denen ich von vornherein nie gerechnet hätte. Von daher kann man doch sagen, dass ich ein wenig überrascht wurde.😉Nora Roberts scheint schon einen sehr eigenen Schreibstil entwickelt zu haben. Sie benutzt viele, viele Dialoge, um die Geschichte voran zu bringen. Dadurch kommt man mit dem Lesen echt schnell voran. Auf der Rückseite des Buches wird zitiert, dass die Autorin „eine Künstlerin der Worte“ sei. Das kann ich durchaus so unterschreiben. Selbst Kleinigkeiten wie kochen und Geschirr spülen, kann Roberts wahnsinnig gut und schmuck verpacken. Apropos: Die Charaktere sind alle auf ihre Art und Weise cool gewesen. Aber für meinen Geschmack wurde in dem Buch zu viel gekocht, geputzt und Aufräumlisten erstellt. Auch die Kampfszenen hätten etwas umfangreicher sein können. Dafür kommen Fans von Liebesromanen voll auf ihre Kosten, denn hier wird nicht mit romantischen Szenen gegeizt. Für mich wars streckenweise ein wenig zu kitschig.FazitGuter Auftakt der neuen Trilogie von Nora Roberts. Ich hoffe, dass man im zweiten Band „Sternenfunken“ mehr über die Göttinnen und die verlorenen Sterne erfährt. Denn leider tauchten diese nur im Prolog und relativ am Ende auf. Auf jeden Fall habe ich eine Autorin gefunden, die ich mir merken werde – zumindest wenn die Geschichten Fantasyelemente haben.😉

    Mehr
    • 2
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 24.09.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   239 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  646 Punkte Beust                                          ---   302 Punkte Bibliomania                               ---   201 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  397,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 253 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   130,5 Punkte Code-between-lines                ---  136 Punkte eilatan123                                 ---   53 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   168 Punkte Frenx51                                     ---  82 Punkte glanzente                                  ---   82 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   157 Punkte Hortensia13                             ---   130 Punkte Igelchen                                    ---   25 Punkte Igelmanu66                              ---  178 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   122 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   78 Punkte Katykate                                  ---   110 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   142 Punkte Kuhni77                                   ---   114 Punkte KymLuca                                  ---   103 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   259 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   226 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   92 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  131 Punkte Nelebooks                               ---  235 Punkte niknak                                       ----  285 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   213 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   115 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 65 PunkteSandkuchen                              ---   205 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   178 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   279 Punkte SomeBody                                ---   178,5 Punkte Sommerleser                           ---   198 Punkte StefanieFreigericht                  ---   213,5 Punkte tlow                                            ---   149 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   61 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   179 Punkte Yolande                                       --   171 Punkte

    Mehr
    • 2303
  • Die erste der drei 'Schwestern'

    Im Licht der Sterne
    BookW0nderland

    BookW0nderland

    07. September 2016 um 14:33

    Es ist schon wieder etwas länger her, dass ich einen Nora Roberts Roman gelesen habe, aber ich dachte es wird mal wieder Zeit und die Three Sisters Trilogie reizt mich schon sehr lange.Die Romane vorallem die Trilogien von Nora Roberts sind sich meistens immer sehr ähnlich. 3 Frauen, die 3 Männer treffen und dann meistens noch mit etwas Magie. Aber trotzdem finde ich, dass die Geschichten einen immer mitreißen, was vorallem am tollen Schreibstil von Nora Roberts liegt. Aber dieses Mal geht es nicht nur um Magie und um die Liebe, sondern auch um häusliche Gewalt.Nell hat, um vor ihrem gewalttätigen Ehemann zu fliehen, ihren eigenen Tod vorgetäuscht und ist nach mehreren Monaten der Flucht, auf der Insel der drei Schwestern gelandet. Dort trifft sie auf Mia Devlin, die ihr sofort eine Freundin ist und ihr einen Job in einem Cafe anbietet, das über ihrem Bücherladen liegt. Sie trifft auch auf den Sherriff Zack Todd, der sich sofort für die neue Frau auf der Insel interessiert, aber Nell ist nicht bereit für etwas neues. Mal abgesehen davon, dass ihr Name eigentlich Helen ist und ihre Vergangenheit sie einholt.Nell ist sehr sensibel, wird aber im Laufe der Geschichte wird sie immer stärker und als sie dann auch noch feststellt, dass sie eine Hexe ist, nimmt die Spannung zu. Denn zusammen mit Mia (die bereits ihre Kräfte anerkannt hat) und Ripley (die es leugnet) gehört sie zu den Nachfahren von 3 Schwestern, die damals die Insel erschaffen haben.Im Licht der Sterne ist der Start einer Trilogie voller Liebe, Magie, Mystik und Spannung. Ich freue mich schon auf Ripleys und Mias Geschichten.

    Mehr
  • Im Licht der Sterne

    Im Licht der Sterne
    fraeulein_lovingbooks

    fraeulein_lovingbooks

    18. August 2016 um 21:21

    Inhalt Als Nell Channing die Insel der drei Schwestern das erste Mal betritt, verspürt sie nach langer Zeit endlich wieder Frieden und Geborgenheit. Doch ihre wahre Identität muss weiterhin verborgen bleiben. Unter falschem Namen beginnt sie, im Café von Mia Devlin zu arbeiten, in der sie eine treue Freundin findet. Und auch der Sheriff der Insel – Zack Todd – kann sich der charmanten jungen Frau kaum entziehen. Aber dann holt Nells Vergangenheit sie schließlich doch ein …(Quelle: Klappentext)Meine Meinung Ich habe die Bücher um die Insel-Trilogie vor Jahren als Jugentliche gelesen und war damals hellauf begeistert, also wurde es mal Zeit für einen Reread… Auf den Inhalt möchte ich nicht näher eingehen, da der Klappentext einen guten Einblick in die Geschichte gibt – nur eine kleine Anmerkung möchte ich vorab los werden: wer nicht auf Hexen und ein wenig Mystery steht, sollte von dieser Reihe Abstand nehmen. Nell hat ihr Päckchen zu tragen und man kann schnell erahnen, was passiert ist. Trotz der Hölle, durch die sie gehen musste, ist sie eine liebe und höfliche junge Frau, die ihr Leben durchplant und nicht aufgibt. Ohne fremde Hilfe hat sie sich ihr neues Leben aufgebaut. In ihrer Chefin Mia findet sie eine gute Freundin und informative Lehrerin in Bezug auf die „Hexenkultur“. Nach anfänglichen Misstrauen findet sie auch in der Dorfpolizistin Ripley eine Freundin und in deren großen Bruder einem Mann, der sie liebt und verehrt.Eine klasse Frau.Zack ist der Dorfpolizist, wie schon seine Vorfahren in der Vergangenheit. Er ist auf der Insel verwurzelt und würde nie auf die Idee kommen, sie zu verlassen. Zusammen mit seiner jüngeren Schwester stellt er die Polizei der Insel – die beiden teilen sich auch ein Haus und den HundZack kämpft um Nell und die beiden passen einfach super zusammen. Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich, sodass man die Story um Nell und ihr Leben auf der Insel zügig lesen kann. Spannung ist von vorne bis hinten gegeben – auch wenn man schon schnell erahnen kann, das jemand eine offene Rechung mir Nell hat.Wie in vielen Büchern von Nora Roberts, die in diesem Genre spielen, beginnt das Buch mit einem Prolog aus der Vergangenheit. Hier landen wir im Jahr 1692 in Salem Village – schon ein Hinweis auf den Hexenkontent. Insgesamt hat mir die Liebesgeschichte schon gut gefallen, doch der Hexenanteil gefiel mir beim zweiten Lesen nicht mehr so gut. Vermutlich weil ich inzwischen die  Nacht-Trilogie und auch den ersten Teil der Sternen-Trilogie gelesen habe, dort wird das Thema (in meinen Augen) besser und interessanter als hier dargestellt und eingebaut.In „Im Licht der Sterne“ wirkt es an einigen Stellen sehr nebensächlich bzw. auf einmal (Richtung Ende des Buches) zu stark eingesetzt, sodass es unglaubwürdig wirkt. Es ist eine schöne Story über eine Frau, die sich in jungen Jahren den falschen Mann ausgesucht hat und die Hölle durchleben musste. Ihr gelingt die Flucht und sie kommt nach sechs Monaten auf die Insel und lernt dort ihre große Liebe kennen.Und entdeckt, das eine ungeahnte Seite an ihr. Klare Lese- und Kaufempfehlung.Schönstes Zitat gab leider keins.  Sterne

    Mehr
  • Ein zäher Brocken.

    Im Licht der Sterne
    Dunkelkuss

    Dunkelkuss

    01. April 2015 um 18:57

    Inhalt: Nell Channing lässt ihre Vergangenheit weit hinter sich und sucht auf der Insel der "Drei Schwestern" ein neues Leben. Dort treten Mia Devlin und Zack Todd, der Insel-Cop, in ihr Leben... aber die Vergangenheit ist hartnäckig.. Cover: Ich bin ein großer Freund der neuen Cover, die blanvalet den älteren Trilogien von Nora Roberts gerade angedeihen lässt. Es sieht alles sehr stimmig aus und auch der Titel des Buches findet sich im Sternenhimmel wieder. Meinung: Das ist jetzt mein viertes oder fünftes Buch von Nora Roberts und die dritte/vierte Trilogie, die ich begonnen habe und ich habe mich an das "Schema F" gewöhnt. Es läuft immer gleich ab: bindungsunfähige Frau trifft auf dominanten Mann. Dann vielleicht noch ein paar Hexen reingestreut. Am besten hat die Protagonistin selbst magische Fähigkeiten. So lief es bisher in fast allen Trilogien, bis auf die "Töchter..."-Trilogie, die kommt ohne aus. So ist es auch diesmal wieder, Nell ist tough, aber sensibel, Zack ist freundlich und beschützend, aber auch sehr dominant. Es gibt Hexen und somit den "Liebes-Plot" und den "Zauber-Plot". Wie in allen Trilogien schließt jeder Band mit einer der Liebes-Plots ab (es sind immer drei Frauen oder drei Männer, die zueinander finden). Von daher sind die Erwartungen nicht allzu hoch gewesen, weil ich genau bekam, was ich erwartet hatte. Schema F eben. Leider hat hier aber der Spannungsaufbau sehr stark gelitten und dafür kam alles zu langsam in Fahrt. Auf den letzten 20 Seiten wird dann Nells Vergangenheit noch schnell abgefrühstückt und alles wird gut. Ziemlich langweilig - leider. Die Charaktere sind dafür aber gut gemacht. Mir gefielen Ripley und Mia am besten. Und ich bin froh, dass die Trilogie sich noch weiter um die Liebe der beiden kümmern wird. Fazit: 2,5 von 5 Sternen. Für Roberts-Fans ein Muss, anderen Lesern würde ich erst mal zu ihren J.D. Robb-Romanen oder "Romantic Suspense"-Einteilern raten.

    Mehr
  • Trilogie - Drei magische Schwestern auf einer Tourie-Insel

    Im Licht der Sterne
    Armillee

    Armillee

    04. June 2014 um 13:45

    Das war eines der schönsten Geschichten, die ich je von Mrs Roberts gelesen habe. Diese Touristeninsel, diese Magie, die in drei Frauen schlummert. Das kochen und backen von Nell und wie sie ihr Leben langsam wieder ohne Angst vor ihrem gewalttätigen Mann in den Griff bekommt. Wie sie ihr neues Leben aufbaut. Die Menschen, die sie dort trifft. Dieses langsam wieder Vetrauen fassen. Und sich neu verlieben. Und die Spannung und Angst. Die Gefahr, die da draussen lauert. Dieses entdeckt werden. Das alles habe ich verschlungen. Diese Insel möchte ich am liebsten besuchen. In dieses Cafe gehen und mich kulinarisch verwöhnen lassen. Ein ganz klein wenig war ich über das Finale enttäuscht. Dem Mann von Nell hätte mehr realistische Präsenz gewünscht. Mehr durchdachte Schläue. Mehr Glaubwürdigkeit in seinen Handlungen und Äusseruntgen. Naja...;o)

    Mehr
  • Im Licht der Sterne (Three Sister-Trilogie, Teil 1)

    Im Licht der Sterne
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    02. March 2014 um 16:40

    Es ist schon ein paar Tage her, dass ich diese Reihe gelesen habe, aber sie ist mir in sehr guter Erinnerung geblieben, da ich während der Lesezeit mit meinen Blinddarmdurchbruch im Krankenhaus lag und in mehr als trübsinniger Stimmung war =( Nell’s Geschichte hat mich sofort gefangen genommen. Sie muss eine wirklich schlimme Zeit durchmachen, bevor es sie auf die Insel der drei Schwestern verschlägt. Verletzt, verstört und zutiefst misstrauisch trifft sie dort auf Mia, die sich ihrer liebevoll annimmt. In Mia steckt mehr als man auf den ersten Blick vermutet, wobei ihre besonderen Kräfte im Laufe der Geschichte ordentlich gefragt sind. Auch der sexy Sheriff Zack spielt bald eine wichtige Rolle in Nell’s Leben, auch wenn sie ihn anfangs wegen ihrer Vergangenheit immer wieder zurückstösst. Das Grauen, dass Nell verfolgt lässt sich leider nicht so einfach abhängen und so spürt es sie auch in ihrer neuen Zuflucht auf. Nora Roberts mixt in dieser Trilogie gekonnt die Zutaten für eine romantische, spannende Liebesgeschichten mit mystischen Fakten rund um moderne Wiccas (weiße Hexen) und böse Mächte. Mir gefällt die Mischung ausnehmend gut =)

    Mehr
  • Super Charaktere und sehr unterhaltsam!

    Im Licht der Sterne
    Annilane

    Annilane

    28. December 2013 um 19:17

    Wer Nora Roberts mag, wird diesen Roman lieben! Kurzrezension! In diesem Roman, von einer meiner Lieblingsautorin Nora Roberts, geht es um die liebenswerte Nell, die eigentlich ganz anders heißt, aber unter allen Umständen versucht, ihre wahre Identität zu verbergen. Und das hat auch ihren Grund, denn Nell glaubt fest daran, verfolgt zu werden. Ihre Ehe lief nicht so, wie sie hätte laufen sollen. Sie wurde gedemütigt und geschlagen, von einem Mann, den sie einst geliebt und dem sie vertraut hat und der ihr geschworen hat, sie immer wieder zu finden, wenn sie es wagt wegzulaufen, um sie zu töten. Nell versucht, auf einer kleinen Insel, ihr neues Leben aufzubauen und alles scheint gut zu funktionieren, bis auf einmal nichts mehr so ist, wie es war. Eine große Gefahr droht! Doch Nell hat ungeahnte Fähigkeiten. Werden diese reichen, um sich zu schützen? Meine Meinung: Ich liebe Nora Roberts und habe ehrlich gesagt, noch keinen schlechten Roman von ihr gelesen. Die Trilogien von ihr gefallen mir mit Abstand am besten und jedes mal bin ich hin und weg von ihrem extrem guten Schreibstil und ihren lebendigen Geschichten. So auch hier. Dieser erste Teil der Strand-Trilogie hat mir unheimlich gut gefallen. Ich habe zwar noch nie einen Roman von N.R. gelesen, der Fantasy-Elemente enthält und war daher im Vorfeld ziemlich skeptisch, aber als ich erst mal ein paar Kapitel hinter mich gebracht hatte, konnte ich nichts anderes tun, als weiterlesen, denn sie schafft es tatsächlich, Fantasy mit einer perfekten Liebesgeschichte zu verknüpfen. Am meisten bewundere ich immer wieder ihre Art, Charaktere zu erschaffen. Sie sind jedes Mal meine Freunde. Klingt komisch, aber es fühlt sich tatsächlich so an, als würden sie in meiner Nachbarschaft wohnen. Absolut vertraut und unheimlich nah! Von daher bin ich auch immer sehr traurig darüber, wenn ich eine Trilogie von der Autorin abgeschlossen habe. Aber da ich keinen einzigen Roman von ihr weggebe, kann ich jeden einzelnen Charakter immer mal wieder begrüßen. Fazit: Gelungener Auftakt der Insel-Trilogie! Fantasy und ihre typischen Liebesgeschichten machen aus diesen Büchern ein wahres Erlebnis! Für alle, die Nora Roberts lieben, eine weitere Bereicherung. Unbedingt lesen! Von mir gibt es daher volle 4 Sterne!

    Mehr
  • Rezension zu "Im Licht der Sterne" von Nora Roberts

    Im Licht der Sterne
    joshi_82

    joshi_82

    09. August 2011 um 14:05

    Dieses war das erste Buch, das ich von Nora Roberts gelesen habe. Schon lange wollte ich wissen, was soviele Leser an ihren Geschichten so begeistert. Um ehrlich zu sein, habe ich erst gedacht, dass ich ihre Bücher nicht mögen würde, weil sie vielleicht zu schmalzig oder langweilig sind. Doch ich muss sagen, dass meine Vorurteile sich zum Glück nicht bewahrheitet haben. Ja, es ist eine Liebesgeschichte und vielleicht ist sie auch ein wenig irreal (wer findet schon so leicht einen neuen Job, ein neues Haus und wird von allen geliebt), aber für mich ist es die perfekte Mischung aus Liebe, fantastischen Elementen, Erotik und einer Portion Spannung, um einfach mal aus dem eigenen Alltag zu entfliehen und ein wenig zu träumen. Das perfekte Buch also für den Urlaub. Die Story an sich ist zwar nichts neues, trotzdem hat Nora Roberts es geschafft, mich mit ihrem wundervollen Schreibstil zu fesseln. Fast sofort habe ich mich verliebt in die "Insel der drei Schwestern", auf der ich zu gerne selbst leben würde. Die Autorin beschreibt diese Insel und ihre Bewohner so liebevoll, dass man sich nur wohl fühlen kann. Nell Channing ist eine sehr sympathische und starke Frau. die sich trotz ihrer schweren Vergangenheit ein tolles Leben aufbaut und sich in den Sherrif der Insel verliebt. Auch dessen Schwester Ripley und Nell´s neue Chefin und Freundin Mia sind interessante Charaktäre, von denen man in den nächsten beiden Teilen hoffentlich noch einiges mehr erfährt, denn deren Vergangenheit wurde nur teilweise angedeutet und verspricht noch einiges an interessantem Lesestoff. Wenn Nora Roberts alle ihre Romane so schreibt, wie diesen, dann hat sie in mir einen neuen Fan gefunden. Vielleicht sollte ich mich auch mal an die Krimi´s wagen, die sie unter dem Pseudonym J.D. Robb veröffentlicht.

    Mehr
  • Rezension zu "Im Licht Der Sterne" von Nora Roberts

    Im Licht der Sterne
    sammycullen

    sammycullen

    24. June 2010 um 16:15

    Nell Channing will ein neues Leben beginnen und beschließt dieses auf der Insel der drei Schwestern zu versuchen. Sie landet in der Cafe-Buchhandlung von Mia, die ihr eine Stelle als Köchin anbietet. Langsam kommt sie mit ihren Ängsten klar und lebt sich auf der Insel ein. Von Zack, dem Sheriff der Insel, fühlt sich Nell immer mehr angezogen. Nell, Mia und Ripley (Zack´s Schwester) stammen von mächtigen Hexen ab. Und als Nell´s Ex auftaucht bekommt er es mit den Hexenkräften der drei zu tun. Das war meine erste Nora Roberts Trilogie und ich fand schon den ersten Band einfach toll und musste sofort los und mir Band 2 kaufen.

    Mehr
  • Rezension zu "Im Licht Der Sterne" von Nora Roberts

    Im Licht der Sterne
    cullen

    cullen

    24. August 2009 um 12:16

    Im Licht der Sterne von Nora Roberts ist der erste Teil ihrer Inseltriologie.
    Es geht um eine Frau, die aus einem von Gewalt geprägten Leben geflohen ist und nun versucht sich ein neues Leben auszubauen. Aber ihr altes Leben möchte sie nicht loslassen.
    Das Buch ist spannend und romantisch. Es lässt sich leicht lesen und macht auch Lust auf die Vortsetzungen.

  • Rezension zu "Im Licht Der Sterne" von Nora Roberts

    Im Licht der Sterne
    Belladonna

    Belladonna

    08. January 2009 um 10:01

    Der erste Band der Hexen Trilogie. Ein super spannendes, romantisches und einfach magisches Buch um drei Schwestern mit besonderen Begabungen. Einfach fantastisch!

  • Rezension zu "Im Licht Der Sterne" von Nora Roberts

    Im Licht der Sterne
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. July 2008 um 13:54

    Der erste Band der "Drei Schwestern"-Trilogie hat mich total in seinen Bann gezogen. Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen. Ich mochte die romantische Geschichte, aber auch den Teil mit der Magie und den Hexen. :)

  • Rezension zu "Im Licht Der Sterne" von Nora Roberts

    Im Licht der Sterne
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. July 2008 um 22:45

    Absolut schöne und romantische Geschichten! Sehr fantasievoll! Mein Favorit ist Band 1.

  • weitere