Nora Roberts Kinder des Sturms, Jubiläumsausgabe

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(1)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kinder des Sturms, Jubiläumsausgabe“ von Nora Roberts

Darcy Gallagher hat ihr Leben lang an die Vorbestimmung ihres Schicksals geglaubt, an die Magie der Legenden - und an die Wichtigkeit des Geldes. Sie träumt von einem wohlhabenden Mann, der sie in die abenteuerliche Welt der Reichen und Schönen entführt. Denn das ist ihre Erfüllung, das weiß sie. Eines Tages taucht Trevor Magee, ein reicher Geschäftsmann mit irischer Abstammung in Ardmore auf, um dort ein Theater zu bauen. Hauptsächlich jedoch möchte er die Geheimnisse seiner Familie ergründen und ist auf der Stelle fasziniert von der eigenwilligen Darcy. Sie lässt ihn mit ihrer Schönheit und wachen Intelligenz die schmerzliche Vergangenheit vergessen. Zwischen der selbstbewussten Darcy und dem starrsinnigen Trevor entbrennt ein wilder Kampf um eine unmöglich scheinende Partnerschaft ihrer Herzen. Als aber ihre gegenseitige Anziehung zu Liebe wird, geschieht etwas Magisches, etwas völlig Unvorhergesehenes...

Stöbern in Historische Romane

Der Preis, den man zahlt

50er-Jahre-Männer-Phantasie mit gewissenlosem Agent ohne Überzeugungen, der plötzlich sein Gewissen entdeckt, warum auch immer

StefanieFreigericht

Das Fundament der Ewigkeit

Historische Fakten und Fiktion bilden eine gewohnt meisterhafte Erzählung, die allerdings eine Weile braucht, um dann gänzlich zu fesseln.

Ro_Ke

Edelfa und der Teufel

Toller Auftakt einer Piemont-Saga

Vampir989

Der englische Botaniker

Für Blumenliebhaber und Botaniker interessant!

Lesezirkel

Das blaue Medaillon

Konnte mich leider nicht begeistern. Schade!

ChattysBuecherblog

Marlenes Geheimnis

Ein absolut gelungenes Lesevergnügen- ein perfektes Buch, mit Geschichte, die mich fesselte, die Emotionen auslöste mit lebendigen Figuren

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kinder des Sturms, Jubiläumsausgabe" von Nora Roberts

    Kinder des Sturms, Jubiläumsausgabe
    Armillee

    Armillee

    11. January 2013 um 08:31

    Die Geschichte hat mich so gelangweilt, dass ich zwischendurch 3 andere Bücher gelesen habe. Ich musste mich richtig überwinden, wieder ein paar Seiten zu lesen. Es wirkte auf mich so nichts sagend und konstruiert, so offensichtlich. Man muss wohl schon ein Nora Roberts-Fan sein... Ab und zu blitzte etwas Schalk und Humor in der Geschichet durch, aber was mich auch nervte, waren die ewig gleichen Worte. z.B.: Effizenz. Intelligenz. Die Sprache hat so unendlich viele Möglichkeiten, sich auszudrücken. Und dann die Baustelle -> langweilig. Die Rückblicke auf Trevor Eltern und Großeltern -> langweilig Hinweise auf die Geschwister von Darcy aus wahrscheinlich früheren Büchern -> langweilig. Zweimal habe ich die Faszination der Leidenschaft gespürt: Wenn Darcy oben am Fenster stand und auf Trevor herab schaute. Knapp ein Drittel (120 Seiten) habe ich geschafft. Mehr geht nicht *-*

    Mehr
  • Rezension zu "Kinder des Sturms, Jubiläumsausgabe" von Nora Roberts

    Kinder des Sturms, Jubiläumsausgabe
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. July 2008 um 22:50

    Auch eine schöne Serie von Geschichten der Geschwister Gallagher. Mein persönlicher Favorit ist Band 1, am wenigsten mochte ich die Charaktere aus Band 3. Warum kriegt diese luxusliebende Frau eigentlich einen Millionär? Man wünscht ihr fast das sie mal lernt das es mehr gibt, aber sie bekommt letztendlich was sie will auch wenn sie ihre Familie liebt und auch sonst nett zu ihren Freundinnen ist. Ihr Charakter ist mir aber ein wenig zu oberflächlich eingestellt.

    Mehr
  • Rezension zu "Kinder des Sturms, Jubiläumsausgabe" von Nora Roberts

    Kinder des Sturms, Jubiläumsausgabe
    Lady_Eirian

    Lady_Eirian

    15. June 2008 um 18:57

    Ein reicher Amerikaner mit irischen Wurzeln, der in die Heimat seines Großvaters zurückkehrt, um dort zunächst geschäftlich tätig zu sein, siche dann aber unerwartet verliebt. Und dann auch noch in eine Frau, mit der er eigentlich Geschäfte machen will und sie- wie sie selbst sagt- nur an seinem Geld interessiert sei. Noch bevor die beiden selbst ahnen, was sie für einander empfinden, sind bereits zwei Geister von der Idee, die beiden mögen heiraten, hellauf begeistert und wollen dem Schicksal ein wenig auf die Sprünge helfen. Ich hatte eigentlich einen völlig "normalen" Liebesroman erwartet und traf dann auf Feenprinzen, fliegende Pferde und Geister. Wer also Romane bevorzugt, die zusätzlich Legenden und übernatürliche Vorkommnisse beinhalten, dem kann ich "Kinder des Sturms" empfehlen. Es ließt sich recht schnell, auch wenn eigentlich sofort ersichtlich ist, worauf alles hinausläuft.

    Mehr