Nachtflamme

von Nora Roberts 
4,2 Sterne bei135 Bewertungen
Nachtflamme
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (109):
Suicidekatzis avatar

Solide Anknüpfung an den ersten Teil, jedoch nicht ganz so grandios.

Kritisch (4):
ReginaMeissners avatar

unfassbar enttäuschend

Alle 135 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Nachtflamme"

Ein alter Fluch, drei Freunde und die große Liebe... Seit dem schicksalhaften Tag am Pagan Stone, als die Freunde Fox, Caleb und Gage Blutsbrüder geworden sind, wird die kleine Stadt Hawkins Hollow alle sieben Jahre sieben Tage lang von mysteriösen Ereignissen heimgesucht. Erst als Layla Darnell in die Stadt zieht, von der sich Fox sofort angezogen fühlt, spürt er, dass nur ihre Liebe dem Schrecken Einhalt gebieten kann. Doch Layla zögert, denn sie weiß: Wenn sie sich einmal öffnet, wird sie schutzlos einem Verlangen ausgeliefert sein, das die Liebenden zerstören kann...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783734101649
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Blanvalet
Erscheinungsdatum:20.07.2015

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne54
  • 4 Sterne55
  • 3 Sterne22
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Suicidekatzis avatar
    Suicidekatzivor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Solide Anknüpfung an den ersten Teil, jedoch nicht ganz so grandios.
    Auf dem Weg nach der Lösung

    Inhalt

    Ein alter Fluch, drei Freunde und die große Liebe ...
    Seit dem schicksalhaften Tag am Pagan Stone, als Fox, Caleb und Gage Blutsbrüder geworden sind, wird die kleine Stadt Hawkins Hollow alle sieben Jahre sieben Tage lang von mysteriösen Ereignissen heimgesucht. Wieder naht die Zeit und die Freunde sammeln ihre Kräfte gegen die Dunkelheit. Denn seit damals kann Fox O’Dell die Gedanken anderer Menschen wahrnehmen. Seit Layla Darnell in der Stadt lebt spürt Fox, dass ihre Liebe dem Schrecken Einhalt gebieten kann. Doch Layla zögert, denn sie weiß: Wenn sie sich einmal öffnet, wird sie schutzlos einem Verlangen ausgeliefert sein, das die Liebenden zerstören kann …


    Meinung

    Nachtflamme knüpft direkt an den ersten Teil der Nacht Trilogie an. Diesmal liegt der Fokus auf dem zweiten Paar: Fox und Layla. Das Paar bekommt seine Chance aufzublühen, da Fox‘ Sekretärin den Dienst quittiert um mit ihrem Ehemann die Stadt zu verlassen bevor die nächsten 7 wieder losgehen. Kurzer Hand wird Layla als temporäre Kraft eingesetzt – mit leichtem Widerwillen ihrerseits. Im Gegensatz zu Quinn  gibt sich Layla ihren Gefühlen zu Fox nicht so leicht hin. Sie wird geplagt von ihrer Furcht vor dem was aktuell vor sich geht, vor dem was kommen wird und nicht zuletzt vor dem was sie gerade tut, immerhin hat sie praktisch ihrem alten Leben gekündigt. Fristlos. Sie will niemanden verletzen, sich aber auch nicht hinreißen lassen, während Fox um sie rum tänzelt und nicht weiß wie weit er gehen darf/sollte. Nach langem hin und her kommen die beiden dann doch mehr oder weniger zusammen. Jedoch plagen Fox Gewissensbisse, da er sich die Schuld an dem Tod seiner ehemaligen Freundin gibt. Als wäre das nicht genug, quält der Dämon ihn mit Visionen, wie Layla auf die gleiche Art umkommt.

    Während sich diese zweite Liebesgeschichte langsam entfaltet finden die 6 Freunde mehr darüber heraus wie sie zusammen gehören. Letztendlich finden sie sogar alte Tagebücher Ann’s und diese, sowie die Visionen von Ann’s Leben helfen der Gruppe weiter – jedoch nicht weit genug. Die Antwort auf die Frage ob/wie der Dämon besiegt werden kann bleibt weiterhin aus.

    Der Dämon versucht zuweilen die Gruppe und Paare auseinander zu bringen in dem er so viel Schaden anrichtet wie möglich; natürlich am liebsten wenn die Gruppe voneinander getrennt ist. Daraufhin entscheiden die sechs Freunde, dass sie ein System brauchen möglichst schnell zueinander zu finden.

    Fazit

    Der zweite Teil der Nacht – Trilogie hat den selben wundervollen Schreibstil mit dem Roberts‘ mich auch schon im ersten Band völlig für sich begeistern konnte. Auch dieser Teil war sehr schnell gelesen.

    Dennoch ist das Tempo rapide gesunken und durch die vielen Stunden, die in der Geschichte mit lesen und recherchieren verbracht worden sind, war die allgemeine Qualität dieses Teils nicht so hoch wie im ersten. Auch dem ewigen hin und her zwischen Fox und Layla konnte ich nicht viel abgewinnen. Während ich zwar Verständnis für die Situation, Ängste und Sorgen aufbringen kann, so war es mir einfach irgendwann zu viel des Guten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Frau-Aragorns avatar
    Frau-Aragornvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Teil zwei hält was Teil eins verspricht!
    Eine gute Fortsetzung

    Der zweite Teil der "Nachttrilogie" folgt dem ersten sowohl stilistisch als auch inhaltlich auf dem Fuße. Spannender Pageturner,  perfekt für den Feierabend 

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    DarkReaders avatar
    DarkReadervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine gute Fortsetzung,c spannend und emotional.
    Auch der 2.Teil war ganz nach meinem Geschmack!

    Auch mit dem 2.Teil der Nacht-Trilogie konnte die Autorin mich wieder voll und ganz überzeugen.
    Das Buch war spannend und emotional, mit einem Touch Erotik gewürzt und daher ganz mein Gusto.
    Der Schreibstil und die genauen Beschreibungen von Orten und Plätzen haben mir ebenfalls sehr gefallen.
    Dazu kamen die sympathischen Charaktere aus dem 1.Teil, mit denen ich mitfiebern konnte.
    Für mich eine gelungene,spannende Fortsetzung der Trilogie.

    Kommentieren0
    31
    Teilen
    fraeulein_lovingbookss avatar
    fraeulein_lovingbooksvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Schwacher zweiter Teil
    Nachtflamme

    Inhalt

    Seit dem schicksalhaften Tag am Pagan Stone, als die Freunde Fox, Caleb und Gage Blutsbrüder geworden sind, wird die kleine Stadt Hawkins Hollow alle sieben Jahre sieben Tage lang von mysteriösen Ereignissen heimgesucht. Erst als Layla Darnell in die Stadt zieht, von der sich Fox sofort angezogen fühlt, spürt er, dass nur ihre Liebe dem Schrecken Einhalt gebieten kann. Doch Layla zögert, denn sie weiß: Wenn sie sich einmal öffnet, wird sie schutzlos einem Verlangen ausgeliefert sein, das die Liebenden zerstören kann …

    (Quelle: Amazon )

    Meine Meinung

    Nachtflamme schließt direkt an den ersten Band “Abendstern” an – deswegen muss man die Reihe unbedingt von Beginn an lesen.

    In diesen Band der Nacht – Triologie geht es hauptsächlich um Layla und Fox. Fox rechte Hand verlässt mit ihrem Mann die Stadt und Layla wird deren Ersatz – Fox wird sich seiner Gefühle immer sicherer und möchte seine neue Gehilfin gerne als Frau an seiner Seite sehen, doch Layla hat bedenken. Einerseits hat sie Gefühle für ihn, aber genau das macht ihr so viel Angst und auch die gemeinsame Fähigkeit, macht ihr Sorgen.
    Zusätzlich ist sie sich nicht sicher, ob sie wirklich bleiben möchte oder einfach abhaut und alles hinter sich lässt.
    Auch die Recherchearbeit nimmt in diesem Buch viel Platz ein. Die Damen (insbesondere Quinn und Cybil) sammeln viele Informationen aus alten Tagebüchern und anderen Quellen, während die Männer ihrem geregelten Tagesablauf nachgehen.

    Leider wurde ich mit Fox und Layla nicht so wirklich warm. In “Abendstern” haben sie mir noch so gut gefallen, da sie im Gegenzug zu den anderen so normal in Bezug auf ihre Freundschaft bzw. auf eine mögliche Liebesgeschichte waren. Leider erinnerte mich das Verhalten von den beiden an einen Eiertanz, Fox möchte nicht zu weit gehen und Layla hat vor aller Art von Gefühlen Angst – da hat mir die Story von Quinn und Cal doch deutlich besser gefallen (da ist wenigstens mal was passiert) und auch die Story um Cybil und Gage wird wohl um einiges interessanter werden als diese.
    Währenddessen wächst die Gruppe immer weiter zusammen, Fox beteiligt sich an allem Aufgaben und hilft wo er kann –  Layla hält sich weitestgehend aus allem raus und ist eher mit der Eröffnung von ihrem Geschäft beschäftigt. Auch die von allem gemochte “sie macht sich Gedanken und möchte niemanden verletzten” – Art von ihr hat mich sehr genervt.
    Besonders gut haben mir die Aktionen vom Dämon und die Besuche von Ann gefallen, es kam Spannung auf und die Story nahm an Fahrt auf.
    Auch die Recherchen aus alten Büchern, anderen Quellen (vermutlich aus dem Internet), dem Tagebuch oder das stundenlange Zusammensitzen der Gruppe ist interessant zu lesen. Leider kommt es in “Nachtflamme” etwas zum Stocken, da sie noch mehr Informationen brauchen und nicht immer wissen wie sie manche kryptische Bemerkung von Ann interpretieren sollen. In “Morgenlied” wird es sich hoffentlich bessern.

    Insgesamt ist es eine gelungene Fortsetzung der Nacht – Triologie, auch wenn ich es deutlich schlechter als den ersten Band fand, was vermutlich auch nur an der Liebesbeziehung von Fox und Layla lag.
    Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und das Buch lässt sich gut lesen – die Charaktere haben noch mehr an Tiefe gewonnen und man erhält auch viele Einblicke in das Leben der gemeinsamen Vorfahrin Ann.

     

    Schönstes Zitat

    “Man sagt, die Liebe kommt nicht in einem Augenblick, sondern braucht ein ganzes Leben lang.”
    (Ann, S. 169)

     Sterne


    Kommentieren0
    8
    Teilen
    charleen_pohles avatar
    charleen_pohlevor 6 Jahren
    Rezension zu "Nachtflamme" von Nora Roberts

    Das Buch

    Seit Twisse die Sechs Freunde am Heidenstein angegriffen hat , ist er nicht mehr aus seinem Versteck gekommen. Sie haben ihn anscheinend erst mal besiegt.
    Alles geht erst einmal seinen lauf. Fox arbeitet weiter und gewöhnt sich daran das Layla seine neue Büroleiterin ist da Mrs. H leider wegzieht. Sie finden immer mehr heraus was den Dämon in Schach halten könnte und schließlich finden sie auf der Farm von Fox Eltern weitere Tagebücher von Ann und wissen dadurch auch was Giles vor hatte wenn er am Heidenstein auf Twisse trifft.
    Leider gibt sich der Dämon nicht so leicht geschlagen und schlägt zurück, sein Hauptziel sind Fox und Layla. Er weidet sich an ihren schwächen. Während Layla und Fox sich immer näher kommen muss Fox leider feststellen das er sehr große Angst hat das mit Leyla das gleiche passiert was damals mit Carly passiert ist …..
    Die Freunde begeben sich mal wieder zum Heidenstein mit einer Mission , den Blutstein von drei Teilen zu einem wieder zu verbinden …. Doch die Frage ist schaffen sie das auch und wird jeder ungeschoren davon kommen ?
    Meine Meinung
    Dieses Buch hat einem mal wieder mehr Einblicke in die einzelnen Protagonisten gegeben besonders in Layla und Fox. Man fühlt mit den beiden mit und man kann sich teilweise auch in sie hineinversetzen. Ich finde den Charakter von Fox ganz besonders Reizvoll. Er ist eine überaus liebe Seele man würde ihn am liebsten selber kennenlernen. Layla ist eher die Denkerin sie muss über alles genau Nachdenken und hat einen sehr scharfen Verstand das hat mir ebenfalls sehr gefallen. Natürlich ist für sie die Situation ein bisschen schwieriger als für die anderen fünf. Die Jungs haben sich von Anfang an gekannt und Cybil und Quinn haben sich auf dem College kennengelernt. Doch sie schafft es sie hat Mut und Stärke in sich. Ich finde alle Charaktere super und freue mich ganz besonders darauf den letzten Teil zu lesen und alles über Gage und Cybil zu erfahren.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Thommy28s avatar
    Thommy28vor 6 Jahren
    Teil 2 der Nacht-Trilogie

    Dieses Buch ist der zweite Teil der Nacht-Trilogie. Ich kann nur empfehlen die Bücher dieser Trilogie in richtiger Reihenfolge zu lesen. Sonst wird es schwer richtig in die Handlung hereinzukommen. Es fehlt dann einfach die Basis, die zwar hier immer mal wieder kurz angerissen wird, aber eben nur sehr knapp. Nachdem im ersten Band die Basis für den Kampf der 3 Freunde gegen den Dämon gelegt wurde und auch die 3 Frauen dazukamen, wird jetzt dieser Kampf immer intensiver und die 3 Frauen unterstützen die Blutsbrüder tatkräftig. Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz. Der Schwerpunkt der Handlung liegt diesmal auf Fox und Layla (im ersten Teil waren es Cal und Quinn).
    Wie immer bei Nora Roberts locker leicht zu lesen mit der üblichen kleinen Dosis Erotik und viel Romantik sowie ein Quentchen Spannung. Macht einfach Spass! Freu mich schon auf den dritten Teil....!

    Die Bücher dieser Trilogie:
    1. Abendstern
    2. Nachtflamme
    3. Morgenlied

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Buechersuechtigs avatar
    Buechersuechtigvor 7 Jahren
    Rezension zu "Nachtflamme" von Nora Roberts

    DIE GESCHICHTE...
    Seit die 10-jährigen Jungen Cal Hawkins, Fox O´Dell und Gage Turner im Juli 1987 unabsichtlich einen mächtigen Dämon befreit haben, wütet alle 7 Jahre ein regelrechter Albtraum in Hawkins Hollow und 7 Tage lang beherrschen dann Mord und Totschlag die sonst so idyllische Kleinstadt. 2008 steht wieder eine "Sieben" bevor und das Böse wird von Tag zu Tag stärker. Die Blutsbrüder Cal, Gage und Fox sind inzwischen erwachsen und bekommen nun von Quinn, Layla und Cybil Hilfe im Kampf gegen den Dämon...

    MEINE MEINUNG:
    Nachdem mich die Ring-Trilogie und die Zeit-Trilogie begeistert haben, wollte ich es mit einer weiteren Trilogie aus der Feder von Nora Roberts versuchen. "Nachtflamme" ist der Mitteilteil der Nacht-Trilogie, die sich schauplatzmäßig in der Kleinstadt Hawkins Hollow, Maryland abspielt.

    Der Prolog führt uns in das Jahr 1994, als das Grauen nach 7 Jahren Pause wieder zurückkehrt und das Chaos ausbricht. Die eigentliche Geschichte beginnt im März 2008 und umspannt einen Handlungszeitraum von ca. 6 Wochen. "Nachtflamme" schließt nahtlos an den Vorgängerband "Abendstern" an. In jedem der 3 Teile steht ein anderes Paar im Vordergrund, im 2. Band dreht sich die Handlung vorwiegend um Fox & Layla.

    Fox O´Dell heißt der 30-jährige smarte Anwalt, der wie sein Freund Cal mit Hawkins Hollow und seiner liebenswerten Familie tief verbunden ist. Er liebt Coke und Schimpfwörter, was seine Büroleiterin nicht gern sieht und weshalb er pro Schimpfwort 1 Dollar in ein Glas stecken muss. ;-) Wie seine Blutsbrüder Cal und Gage besitzt auch Fox seit 1987 eine seherische Gabe und erstaunliche Selbstheilungskräfte. Da seine Büroleiterin wegzieht, braucht der selbstständige Anwalt nun Ersatz und den findet er in der attraktiven brünetten Layla Darnell, die ihren Job in einer New Yorker Boutique verloren hat. Fox findet das Organisationstalent mit der tollen Figur wahnsinnig anziehend. Das beruht auf Gegenseitigkeit, aber für den bevorstehenden Kampf muss Layla, die ebenfalls eine Gabe besitzt, diese erst annehmen und die Kontrolle darüber zu finden.

    Weitere wichtige Figuren sind der charmante Geschäftsmann Caleb Hawkins und seine Freundin Quinn Black, die ein Buch über die paranormalen Ereignisse in der Kleinstadt schreibt; weiters der draufgängerische Pokerspieler Gage Turner und die toughe Recherchequeen Cybil Kinski. Mit Cal & Quinn haben wir ja bereits schon im 1. Band Bekanntschaft geschlossen und auf Gage & Cybil dürfen wir uns im 3. Band freuen. Wie bereits erwähnt, sind alle Protagonisten wunderschön anzusehen, intelligent und überaus couragiert, wodurch die Authenzität verloren geht.

    Auch im 2. Teil liegt der Fokus auf der Liebesgeschichte, obwohl wir hier schon mehr darüber erfahren, wie das 6-er Gespann den "großen bösen Bastard" besiegen möchte. Da ist die Rede von Ritualen, alten Büchern, verschiedenen Steinen und diversen Quellen, die angezapft werden... Aber so richtig hat mich die Handlung trotzdem nicht überzeugt - es ist zwar halbwegs spannend, aber irgendwie kommt mir das Ganze doch wie ein Abklatsch der Ring- bzw. der Zeit-Trilogie vor.

    Dieses Mal ist es mir schon leichter gefallen, mich in der Geschichte (die etliche Längen birgt) zurechtzufinden, was vielleicht auch daran liegt, dass mir das Paar Fox & Layla am sympathischsten ist. Erzählt werden die hitzigen Ereignisse (in der 3. Person) hauptsächlich aus der Perspektive von Lyla und Fox, hin und wieder berichten die restlichen Protagonisten aus ihrer jeweiligen Sicht über die Begebenheiten. Der Schreibstil ist charakteristisch für die Autorin, wobei sich dieser Roman auch durch die bildhaften Beschreibungen flüssig und angenehm lesen lässt.

    FAZIT:
    Der Trilogie-Mittelteil "Nachtflamme" hat mich etwas besser unterhalten, was auch an den vermehrten Recherchen und dem mir sympathischsten Paar Fox und Layla liegt. Nachdem ich mich nun bereits durch 2 Bände gelesen habe, muss ich natürlich wissen, wie die Geschichte ausgehen wird. Der 2. Band erhält von mir gebührende 3 1/2 (von 5) STERNE.

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    Henriettes avatar
    Henriettevor 7 Jahren
    Rezension zu "Nachtflamme" von Nora Roberts

    Dieser zweite Teil der Nacht-Trilogie ist zeitmäßig immer noch vor dem großen Ereignis, welches die Stadt Hawkins Hollow heimsuchen wird. Im Juli werden wieder mysteriöse Dinge passieren. Die drei Freunde Caleb Hawkins, Fox O’Dell und Gage Turner haben sich eingefunden, um einem bösen Dämon Einhalt zu gebieten. Dafür haben sie Unterstützung bekommen. Die drei Frauen Quinn Black, Layla Darnell und Cybil Kinski leben inzwischen in Hawkins Hollow. Quinn und Caleb sind inzwischen ein Paar.
    Da Layla in New York alles aufgegeben hat, kann sie vorrübergehend bei Fox in der Anwaltskanzlei arbeiten. Auf diesem Wege lernen die beiden sich näher kennen. Sie müssen erkennen, dass nicht nur Quinn und Caleb eine Verbindung in allen Bereichen eingehen mussten, sondern auch zwischen Layla und Fox gibt es zwischenmenschliche Bindungen, die beim Kampf gegen das Böse wichtig sind.

    Mir hat dieser Teil ebenso gut gefallen wie „Abendstern“. Der Leser bekommt immer weitere Informationen zu den Ereignissen in dem kleinen Ort. Die Figuren von den sechs Freunden werden immer genauer beschrieben. Ich habe mit gefiebert, wie sich der Kampf gegen das Böse entwickelt. Auch der Fortschritt in der Beziehung von Fox und Layla war interessant.
    Natürlich sind alle Nora Roberts Romane nach ziemlich denselben Muster geschrieben. Ich muss mich wundern, wie viel Fantasie und Einfallsreichtum Nora Roberts hat, um diese Geschichten immer anders zu verpacken.

    [B]Fazit:[/B] Auch für diesen zweiten Teil der Nacht-Trilogie kann ich nur wieder fünf von fünf Sternen vergeben. Und ich habe mich auch auf den dritten Teil gefreut.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Lesemaus85s avatar
    Lesemaus85vor 8 Jahren
    Rezension zu "Nachtflamme" von Nora Roberts

    Alle sieben Jahr sucht ein Dämon die kleine Stadt Hawkins Hollow heim. Dieses mal wollen Fox, Caleb und Gage ihn endgültig aufhalten. Und sie sind nicht allein. Drei Frauen, ihnen vom Schicksal zugedacht, stehen tapfer an ihrer Seite. Fox und Layla sind mit einander verbunden. Doch Layla wehrt sich gegen die Liebe zu Fox und macht sie dadurch verwundbar.
    Und der Dämon ruht nicht..***************************
    Im zweiten Teil der Nacht-Trilogie stehen Fox und Layla im Mittelpunkt der Geschehnisse. Ihre Liebe ist so wunderbar. Die Charaktere so schön gezeichnet, dass ich die Seiten quasi verschlungen habe. Ich konnte das Buch gar nicht mehr weg legen.
    Spannend, interessant und voller Action geht der Kampf der sechs Gefährten gegen den Dämon weiter.
    Mir hat der Teil besser gefallen, als "Abendstern", weil man die Personen jetzt schon kannte und auch wieder einige neue Informationen mit viel Liebe zum Detail und Ideenreichtum eingeflochten wurden.
    Ich bin jetzt sehr gespannt auf das große Finale.
    Eine weitere klare Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Lerchies avatar
    Lerchievor 8 Jahren
    Rezension zu "Nachtflamme" von Nora Roberts

    Die Freunde Cal, Fox, und Gage haben beschlossen, diesmal den Dämon zu besiegen, der seit sie ihn an ihrem zehnten Geburtstag freigelassen haben, alle sieben Jahre erschein. Und dann immer die sieben Tage nach ihrem Geburtstag. Doch auch vorher macht er sich schon bemerkbar. Er spiegelt ihnen Dinge vor, die nicht real sind.
    Inzwischen haben ja auch die drei Mädchen, Quinn, Layla und Cybil sich ihnen angeschlossen. Cal und Quinn wollen nach dieser Sache im September heiraten, und Fox ist in Layla verliebt. Auch die Mädchen sehen die von dem Dämon hervorgebrachten Illusionen. Auch wenn es nur solche sind, trotzdem ist es gefährlich, und der Dämon packt sie alle bei ihrer Angst. Zum Bespiel mag Fox Spinnen nicht, und Layla Schlangen. Immer wieder geraten sie in Bedrängnis. Auf der Farm von Fox’ Eltern finden sie die restlichen Tagebücher von Ann Hawkins, deren Freund und Vater ihrer drei Kinder, Giles Dent, den Dämon vor langer Zeit vorerst gebändigt hat. Die drei Männer haben jeder einen Teil eines Blutsteins, der damals an ihrem zehnten Geburtstag am Heidenstein zerbrochen ist. Und sie wollen versuchen, den Stein wieder zusammen zu setzen. Ob ihnen das gelingt, und welchen Gefahren sie trotzen müssen, wird der Leser dieses Buches erfahren.

    Das Buch ist, genau wie der erste Band sehr spannend geschrieben. Man leidet mit, wenn Cal Angst um Quinn, und Fox Angst um Layla hat. Ich habe es in einem Rutsch gelesen und kann es jedem empfehlen.

    Kommentieren0
    18
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks