Nora Roberts Nora Roberts, Die Nacht Trilogie, Band 1,2,3

(42)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(28)
(12)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Nora Roberts, Die Nacht Trilogie, Band 1,2,3“ von Nora Roberts

Meine 2. Roberts- Trilogie, die ich las. Mystisch, toll und vorallem ziemlich gruselig!

— Urmelchen
Urmelchen

Wieder eine schöne Trilogie von Nora Roberts

— Brauseelfe
Brauseelfe

Spannende Triologie

— Karatespace
Karatespace
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toll!

    Nora Roberts, Die Nacht Trilogie, Band 1,2,3
    Urmelchen

    Urmelchen

    23. August 2017 um 02:23

    Meine 2. Roberts- Trilogie, die ich las.
    Mystisch, toll und vorallem ziemlich gruselig!

    Tigerbaer
    "Nora Roberts zählt zu meinen Lieblingsautorin und auch wenn ich nach unzähligen Büchern von ihr ein wenig "voraus ahnen" kann, was mich erwartet, werde ich doch immer wieder gut unterhalten."

    Stimme ich zu!
    Es ist tatsächlich vorauszuahnen, was passieren wird. Trotzallem lohnt es sich auf's Neue.

  • Nacht-Trilogie (Sammelrezi von Teil 1 - 3)

    Nora Roberts, Die Nacht Trilogie, Band 1,2,3
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    02. March 2014 um 15:49

    Bin ein wenig faul und schreibe hier eine zusammenfassende Rezi für die komplette Nacht-Trilogie - man möge es mir nachsehen *lach* Zuerst einmal im Überblick die drei Bände mit dem jeweiligen Inhalt: Nachtstern (Teil 1) „Seit Caleb Hawkins, zusammen mit seinen Freunden Fox O´Dell und Gage Turner als damals Zehnjährige eine Mutprobe am Pagan Stone machte, geschehen in dem kleinen Städtchen Hawkins Hollow in Maryland alle sieben Jahre unerklärliche Dinge. Mit jedem Mal wird es schlimmer und daher beschließt Caleb, dem Alptraum Einhalt zu gebieten. Aber er braucht Hilfe: seine zwei Freunde. Und die Kraft der Frau, die er liebt: die Journalistin Quinn Black...“ Nachtflamme (Teil 2) „Seit dem schicksalhaften Tag am Pagan Stone, als Fox, Caleb und Gage Blutsbrüder geworden sind, wird die kleine Stadt Hawkins Hollow alle sieben Jahre sieben Tage lang von mysteriösen Ereignissen heimgesucht. Wieder naht die Zeit und die Freunde sammeln ihre Kräfte gegen die Dunkelheit. Denn seit damals kann Fox O’Dell die Gedanken anderer Menschen wahrnehmen. Seit Layla Darnell in der Stadt lebt spürt Fox, dass ihre Liebe dem Schrecken Einhalt gebieten kann. Doch Layla zögert, denn sie weiß: Wenn sie sich einmal öffnet, wird sie schutzlos einem Verlangen ausgeliefert sein, das die Liebenden zerstören kann…“ Morgenlied (Teil 3) „Seit Jahren ist das kleine Städtchen Hawkins Hollow ein Ort von Unfrieden und Gewalt. Doch jetzt haben die Freunde Caleb Hawkins, Fox O’Dell und Gage Turner dem Bösen den Kampf angesagt. Vor allem für Gage Turner ein hohes Risiko. Denn den professionellen Spieler hat es noch nie lange an einem Ort gehalten. Doch jetzt hat er Cybil Kinski kennengelernt – eine Frau, so unberechenbar und faszinierend wie ein Wirbelsturm. Gage weiß, wenn er diese Frau liebt und sich von ihrer Stärke, Intelligenz und Schönheit fesseln lässt, wird das Blatt seines Lebens neu gemischt. Ob zum Guten oder Schlechten – davon hängt nicht nur das Schicksal von Hawkins Hollow ab, sondern auch Gages zukünftiges Leben – und Lieben …“ Nora Roberts zählt zu meinen Lieblingsautorin und auch wenn ich nach unzähligen Büchern von ihr ein wenig "voraus ahnen" kann, was mich erwartet, werde ich doch immer wieder gut unterhalten. In diesem Fall mixt die Autorin aus den Zutaten: "alter Fluch, drei Freunde, die große Liebe, Dämonen, Schicksal u. a." eine unterhaltsame und durchaus realistische Geschichte, die mir gut gefallen hat. Die paranormalen Elemente der Geschichte werden sehr gut mit der Realität verwoben und ich hatte keine Probleme, mir das Ganze in der heutigen Zeit vorzustellen.

    Mehr