Nora Roberts Sehnsucht der Unschuldigen

(54)

Lovelybooks Bewertung

  • 77 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(11)
(25)
(14)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Sehnsucht der Unschuldigen“ von Nora Roberts

Sieh dich vor, die Nächste bist du. In dem verschlafenen Städtchen Innocence ist die Zeit stehengeblieben. Scheinbar der perfekte Ort für die Musikerin Caroline Waverly, um nach schweren Zeiten wieder zu sich selbst zu finden. Doch die Idylle trügt: Seit einiger Zeit erschüttert eine Mordserie an jungen Frauen den kleinen Ort. Hauptverdächtiger ist der attraktive Erbe einer Farm — und gerade er scheint ein Auge auf Caroline geworfen zu haben…

Eine romantische Liebesgeschichte vor einer spannenden Hintergrundkulisse.

— JennyChris
JennyChris

Wunderschön. Ich liebe es!

— elaines_beauty
elaines_beauty

Wunderschönes Buch

— Karatespace
Karatespace

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Typisch Mallery...es macht Lust auf eine Fortsetzung! Ein ganz toller Roman mit viel Gefühl!

Kristall86

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mehr als nur Romantik und Mord

    Sehnsucht der Unschuldigen
    winter-chill

    winter-chill

    01. July 2014 um 12:35

    Eine knisternde Liebesgeschichte, atemlose Spannung und das alles vor idyllischer Südstaaten-Kulisse. Mein erster Roman von Nora Roberts hat mir gar nicht mal so schlecht gefallen und mich extrem gut unterhalten. In „Sehnsucht der Unschuldigen“ zieht sich die berühmte Geigerin Caroline Waverly nach einem Burnout in das verschlafene Städtchen Innocence im Bundesstaat Mississippi zurück. Sie hat dort das Haus ihrer verstorbenen Großmutter geerbt, das sie nun renovieren möchte. Vor allem aber möchte sie in Innocence wieder zu sich selbst finden. Allerdings trügt die Idylle, denn in dem kleinen Südstaaten-Ort geht ein wahnsinniger Mörder um, der junge Frauen verstümmelt und tötet. Hauptverdächtiger ist bald Carolines attraktiver Nachbar Tucker, reicher Erbe einer Plantage. Doch gerade der hat ein Auge auf Caroline geworfen und auch sie entwickelt Gefühle für ihn. Der Roman ist eine gelungene Mischung aus Thriller und Liebesgeschichte, der zudem eine unverwechselbare Atmosphäre schafft. Roberts schreibt angenehm und leicht, aber vor allem auch sehr szenisch. So wird man von Anfang an in die Geschichte hineingezogen und regelrecht in dieses typische Südstaaten-Städtchen gebeamt. Jedes Haus, jeden Weg sieht man bildlich vor Augen. Gelungen sind Roberts auch ihre Charaktere: Von den Haupt- bis zu den Nebenfiguren sind ihre Figuren sehr individuell gezeichnet. Natürlich ist „Sehnsucht der Unschuldigen“ keine super anspruchsvolle Literatur, dennoch versteckt sich hinter der Geschichte noch ein bisschen mehr als nur Romantik und Mord. Die Figuren sind psychologisch ausgeklügelt, die Handlung wird schlüssig erzählt und ich wusste tatsächlich bis zum Showdown nicht, wer der Mörder ist. Ein unterhaltsamer, spannender Roman mit der richtigen Portion Herz-Schmerz, super geeignet für heiße Sommertage.  

    Mehr
  • Rezension zu "Sehnsucht der Unschuldigen" von Nora Roberts

    Sehnsucht der Unschuldigen
    locke61

    locke61

    28. August 2012 um 22:30

    Und die Nächste bist du.... In dem verschlafenen Städtchen Innocence ist die Zeit stehen geblieben. Scheinbar der perfekte Ort für die Musikerin caroline Waverly, um nach schweren Zeiten wieder zu sich selbst zu finden. Doch die Idylle trügt: seit einiger Zeit erschüttert eine Mordserie an jungen Frauen den kleine Ort. Hauptverdächtiger ist der attraktive Erbe einer farm - und gerade er scheint ein Auge auf Caroline geworfen zu haben. Noro Roberts versteh es, die geheimen Wünsche ihrer Leserinnen zu erfüllen. * The New York Times* Aufregend, rümantisch, große Unterhaltung * Cosmopolitan* ****Klappentext******* Eine richtige Liegestuhllektüre, spannend geschrieben mit einem Hauch Erotik, schließlich sollen die beiden Hauptdarsteller zusammen kommen - oder nicht? Man ist hin und hergerissen, verdächtigt diesen oder jenen. Kommt aber alles ganz anders. Wird aber nicht verraten. Beim Lesen spürt man die drückende und feuchtwarme Hitze der Südstaaten.

    Mehr
  • Rezension zu "Sehnsucht der Unschuldigen" von Nora Roberts

    Sehnsucht der Unschuldigen
    Danny

    Danny

    31. August 2010 um 19:58

    "Sehnsucht der Unschuldigen" wird wohl nicht gerade zu meinen liebsten Nora Roberts-Romanen zählen. Ich weiß auch nicht so genau woran es lag und was mir das Lesen dieses Romans so schweg gemacht hat, aber ich kam kaum über den Anfang hinaus. Vor allem Tucker als männliche Hauptfigur fand ich extrem unsympathisch. Auch hat mir die Spannung gefehlt. Für mich kein so gelungener Roman, den ich auch eher halbherzig zuende gelesen habe.

    Mehr
  • Rezension zu "Sehnsucht der Unschuldigen" von Nora Roberts

    Sehnsucht der Unschuldigen
    Moni 3007

    Moni 3007

    06. February 2010 um 15:59

    Nach einer sehr anstrengenden Tournee braucht die bekannte Musikerin Caroline Waverly dringend etwas Erholung. Oberdrein ist da noch eine gescheiterte Liebesbeziehung. So scheint doch das verschlafene Städtchen Innocence genau der richtige Ort für einen stillen Rückzug ins Private zu sein. Aber Caroline erlebt hier einige unerwartete Überraschungen, auch in der Person des attraktiven Tucker Longstreet.... Ich habe ja schon mehrere Bücher von Nora Roberts gelesen und dieses Buch hat sie wieder sehr spannend geschrieben, so daß ich doch ein paar Mal ins Grübeln und Rätseln kam, wer wohl der Mörder ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Sehnsucht der Unschuldigen" von Nora Roberts

    Sehnsucht der Unschuldigen
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    10. November 2009 um 13:42

    Inhalt: Nach einer anstrengenden Tournee braucht die bekannte Musikerin Caroline Waverly dringend Erholung. Obendrein ist da noch die Wunde ihrer eben gescheiterten Liebesbeziehung. So scheint das verschlafene Städtchen Innocence genau der richtige Ort für einen stillen Rückzug isn Private zu sein. Aber Caroline erlebt hier einige unerwartete Überraschungen, auch in Person des attraktiven Tucker Longstreet . . . Eine moderne Liebesgeschichte. Das Strickmuster und der Inhalt sind nicht neu, aber Nora Roberts schafft es immer wieder Altbekanntes so geschickt zu verpacken und zu dekorieren, dass eine wunderbare Geschichte daraus entsteht. Schön fand ich an diesem Buch, dass ich bis zum Schluß nicht erraten konnte, wer der Täter ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Sehnsucht der Unschuldigen" von Nora Roberts

    Sehnsucht der Unschuldigen
    mspan86

    mspan86

    30. April 2008 um 11:07

    In der Regel folgen die Nora Roberts-Bücher einem gewissen Schema. Normalerweise kann man sich im Verlauf des Buches denken wer der Täter ist und somit nimmt auch die Spannung entwas ab. Bei diesem Buch allerdings ist es mir bis zum letzten Moment nicht gelungen darauf zu kommen wer es denn nun gewesen sein könnte. Die Story an sich ist ansonsten nicht wirklich neu.