Nora Roberts Sommerflammen: Roman (German Edition)

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(8)
(2)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sommerflammen: Roman (German Edition)“ von Nora Roberts

Eines meiner liebsten Nora Roberts Bücher.

— fraeulein_lovingbooks
fraeulein_lovingbooks

Mein Lieblingsbuch von Nora Roberts. Es ist spannend und ergreifend, mit einer herzerwärmend lustigen Liebesgeschichte, gewürzt mit Mord.

— Tortumee
Tortumee

spannende Mischung aus Thriller und Romanze mit interessantem Thema

— kattii
kattii
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sommerflammen

    Sommerflammen: Roman (German Edition)
    fraeulein_lovingbooks

    fraeulein_lovingbooks

    20. April 2017 um 20:46

    Inhalt Die Feuerspringerin Rowan kämpft jeden Sommer erfolgreich gegen die verheerenden Brände in den Wäldern Montanas. Doch seit ihr Kollege dabei ums Leben kam, plagen sie Schuldgefühle. Hätte sie Jim wirklich nicht retten können, wie ihr der attraktive Gull immer wieder versichert? Als kurz darauf zwei weitere Leichen auftauchen, gerät Rowan unter Mordverdacht. Gull will ihr helfen, aber kann sie ihm vertrauen? Sie muss ihre Unschuld beweisen, sonst wird sie alles verlieren …(Quelle: Klappentext) Meine Meinung Rowan ist eine starke Persönlichkeit, die nicht im Schatten ihres legandären Vaters steht. Sie hat sich selbst einen Namen gemacht und gehört schon in jungen Jahren zur Stammbesetzung. In diesem Sommer, von dem im Buch erzählt wird, ist sie Ausbilderin und trainiert die neuen Mitgleider der Gruppe. Ansonsten ist sie bei den Einsätzen eine Einsatzleistung, die im letzten Sommer einen schweren Verlust hinnehmen musste. Ihr Sprungpartner kam ums Leben und seine Freundin, eine Köchin des Fliegerhorstes, machte ihr daraufhin das Leben schwer – und es geht in dem aktuellen Sommer weiter.Rowan verleibt sich nicht in einen Kollegen und fängt auch keine Affäre an, aber Gull „Speedy“ scheint ihr Herz im Flug zu erobern. Mit kleinen Gesten und netten Worten schleicht er sich in ihr Herz. Ich mochte Rowan sehr gerne, sie ist eine taffe Frau. Gull wird von seinen Mitstreitern Speedy genannt, er hat sie schnellesten Laufzeiten und scheint ansonsten auch ein heller Kopf zu sein. Er ist ein Feuerwehrmann, der seine Zeit gerne in Spielhallen verbringt. Die Arbeit als Feuerspringer ist eine neue Herausforderung, die er mit Bravour meistert. Er schafft es ins Team und umwirbt Rowan ohne Ende. Die beiden sind wirklich ein süßes Team und Paar. Er passt auf sie auf und will nur das beste für sie. Ich fand Gull klasse  Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisprobleme lesen kann.erzählt wird aus der Sicht von Rowan und Gull, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Zusätzlich bekommen wir noch Einblicke in die Gedankwelt von Lucas, dem Vater von Rowan, und dem Täter, was mir wirklich sehr gut gefallen hat. „Sommerflammen“ ist eines meiner Lieblingsbücher von Nora Roberts und ich habe es jetzt schon zum zweiten Mal gelesen – das erste Mal lange vor meiner Bloggerzeit.Nun habe ich es wieder in die Hand genommen und es hat mich wieder vollkommen gepackt und in die Geschichte gezogen, sodass ich gerne mit Rowan einen Sommer als Feuerspringerin arbeiten würde. Selbst beim zweiten Lesen überrascht die Geschichte einen immer wieder und ich werde das Buch mit Sicherheit ein drittes und viertes Mal lesen. Es ist nicht nur ein Liebesroman, sondern auch ein Krimi und eine Hommage an die Personen, die ihr Leben im Kampf gegen das Feuer jeden Tag riskieren. Feuerspringer oder Feuerwehrmann, beide verdienen respekt, wie auch im Fliegerhorst die Mechaniker und die Köchinnen, die ihnen den Rücken stärken und ihnen helfen.Ich liebe dieses Buch, aber am liebsten sind mir die Passagen mit der aktiven Arbeit im Einsatz. Man hat das Gefühl mit mittendrin zu sein und sieht die Personen und die Handlungen vor sich, wie bei einem Film. Mehr kann man sich von einem Buch doch nicht wünschen, oder? Von mir gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung.  Sterne

    Mehr
  • Tolle Mischung

    Sommerflammen: Roman (German Edition)
    kattii

    kattii

    Nora Roberts hat mich mit diesem Buch wirklich überrascht. Ich wusste ja, dass sie als J.D. Robb auch Krimis schreibt, aber bisher habe ich da noch keinen von gelesen. Umso erstaunter war ich, dass sich Sommerflammen - was eigentlich erstmal wie ein "typischer" Nora Roberts Liebesroman rüber kommt als Mischung aus Romanze und Thriller entpuppte. Und dann auch noch mit einem ungewöhnlich interessantem Thema - Feuerspringer in Nordamerika.  Ein wirklich gelungenes Buch. Mit seiner logische Handlungen, interessanten, sympathischen Charakteren, nicht zuviel schmalz und rote Rosen, eher auch mal ein paar härtere Worte gepaart mit viel Spannung, Morden entpuppte es sich als echter Pageturner. Gefällt mir sehr gut diese Seite der Mrs. Roberts! 

    Mehr
    • 2
  • Kein typisches Nora Roberts- Buch

    Sommerflammen: Roman (German Edition)
    fraeuleinbuecherwald

    fraeuleinbuecherwald

    12. March 2014 um 08:32

    Hui. Ich habe das Buch soeben zur Seite gelegt und muss sagen – das ist ziemlich harter Tobak. So gar nicht wie die anderen Nora Roberts- Bücher, die das Schema „die Welt ist schön, Mädchen träumen, ich lasse diese Träume Wirklichkeit werden“ bedienen.  Ich kannte bisher kein Buch von Nora Roberts, das als handfester Thriller daher kommt, auch wenn der durch die nebenbei laufende „die Welt ist schön, Mädchen träumen, ich lasse diese Träume Wirklichkeit werden“- Handlung natürlich abgeschwächt wird. Aber erstmal zur Handlung: Rowan ist Feuerspringerin. Sie ist mit ihrer Mannschaft bei Wald- und Flächenbränden in ganz Amerika im Einsatz und riskiert Tag für Tag ihr Leben für die Natur und die Menschen. Nachdem bei einem Einsatz im vergangenen Sommer (Prolog) ihr Sprungpartner ums Leben kam, verfolgen sie Albträume und Panikattacken. In der neuen Saison (also diesem Sommer) verguckt sie sich gleich am Anfang ganz kleinmädchenhaft in den Neuling Gulliver (echt der bescheuertste Name, auf den man hätte kommen können, aber na gut – ist ja nicht so entscheidend, er wird auch meistens Gull genannt). Gar nicht kleinmädchenhaft ist dagegen die Arbeit, die beide täglich ausüben. Nora Roberts beschreibt den Alltag der Feuerspringer sehr genau und da ich mal annehme, dass sie recherchiert hat, auch richtig. Als bei einem Waldbrand eine Leiche gefunden wird, gerät Rowan ins Visier der Polizei, da sie mit der Dame einige „Auseinandersetzungen“ hatte, die ich an dieser Stelle nun nicht näher thematisieren möchte. Und bei einem weiteren Brand wird eine weitere Leiche gefunden, die einige „Auseinandersetzungen“ mit der ersten Leiche hatte. Fakt ist also: die Liebesschnulze entpuppt sich auf einmal als Krimi. Wenn auch „nur“ als Kleinmädchen- Krimi. Einmal wird sogar auf die Hauptpersonen geschossen. Aber nicht so doll und nicht sehr gezielt. Ich habe eine sehr geteilte Meinung zu dem Buch. Den Anfang fand ich grauenhaft langweilig. Für eine Schnulze war‘s nicht schnulzig genug, für einen Thriller hat irgendwie die Handlung gefehlt. Im Mittelteil wurde es dann langsam besser, aber die endlosen Nebenhandlungen haben den Kick irgendwie verlangsamen lassen. Die letzten 100 Seiten waren klasse, viel Spannung, viel Crime, viel Liebe. Auch wenn ich gar nicht soo detailliert wissen wollte, wie der kranke Mörder denn nun gedacht hat (zumindest nicht, wenn ich einen Nora Roberts- Roman in die Hand nehme), konnte ich die letzten 100 Seiten die Augen gar nicht mehr von den Seiten abwenden. Fazit also: Es ist schon okay. Man muss sich ein bisschen durchbeißen am Anfang, dann nimmt das Buch an Fahrt auf. Aber auf die ganz großen Gefühle muss man diesmal verzichten, stattdessen scheint Mrs. Roberts viel von ihrem „2. Ich“, der Krimiautorin, einfließen zu lassen. Als Abwechslung war‘s mal ganz nett, aber in Zukunft sollte sie das vielleicht doch lieber getrennt halten, denn meine Erwartungen hat das Buch nicht im Geringsten erfüllt – was natürlich nicht immer etwas Negatives bedeutet! In diesem Sinne: Die Welt ist schön. Mädchen träumen. Aber diese Träume finden manchmal vor einer sehr hässlichen Realität statt. Dass ausgerechnet Nora Roberts uns die eröffnen muss: muss nicht sein.

    Mehr
  • Rezension zu "Sommerflammen: Roman (German Edition)" von Nora Roberts

    Sommerflammen: Roman (German Edition)
    Schnuffelchen

    Schnuffelchen

    21. October 2012 um 17:22

    Inhalt: Rowan ist Feuerspringerin aus Leidenschaft. Dabei trotz sie zusammen mit ihrem Team immer wieder dem Feuer und dem Tod. Als bei einem Einsatz ein Kollege stirbt, trifft es alle sehr. Doch dann wird Rowan in der neuen Feuersaison nicht nur mit Waldbränden, sondern auch mit einem Feuerteufel und einem besonders heißen neuen Kollegen konfrontiert. Als Rowan dann auch noch zum Ziel von Mordermittlungen wird, muss sie sich fragen, auf wen sie sich noch verlassen kann. Meine Meinung: Nora Roberts kann es einfach immer noch. Bereits seit 1979 schreibt die amerikanische Autorin und hat sich damit eine riesige Fan-Gemeinde aufgebaut, zu welcher ich mich auch zähle. Rowan ist "wieder" eine sehr starke Frauen. Dieses wieder ist nicht negativ gemeint. NRs Hauptfiguren sind meistens stark, aber dennoch vielschichtige Heldinnen, die auch mal eine schwache Seite zeigen. Die Feuerspringerin Rowan bildet da keine Ausnahme. In der Männerwelt aufgewachsen, ist sie sich zwar ihre "Reize" bewusst, doch nutzt diese nicht um sich Vorteile zu verschaffen. Sie ist eine vollständiges Mitglied ihrer Mannschaft und für sie gelten die selben Anforderungen wie für ihre männlichen Kollegen. Das NR für diese Heldin eine eher derbe Wortwahl gewählt hat finde ich eher logisch, als das es mich stört. Es passt zur Vita und dem ganzen Auftreten der Person. Wie auch in ihren anderen Werken, versteht es die Autorin ihre Protas im Laufe der Geschichte emotional wachsen zu lassen. Sie werden mit Dingen konfrontiert die sie aus der Bahn werfen und sie zwingen sich außerhalb ihrer selbst auferlegten Zwänge weiter zu entwickeln. Dabei erzählt sie eine Geschichte voller Tempo, Humor, Romantik und Atmosphäre. Sie schafft es die Ausbildung der neuen Rekruten darzustellen, so das man die Härte, den Ernst und auch die Leidenschaft spürt, trotzdem hat die Erzählung eine Leichtigkeit die man nicht überall findet. Man spürt die Leidenschaft der Autorin zu ihrem Beruf auf jeder Seite, in jedem Augenzwinkern der Charaktere und in jedem Detail der Kulisse. Ein Nora Roberts Roman wie er sein sollte - spannend, flüssig, spritzig und romantisch.

    Mehr