Nora Roberts The Search

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Search“ von Nora Roberts

The No.1 New York Times bestselling author presents a riveting novel of a canine Search and Rescue volunteer who fights danger and finds love in the Pacific Northwest wilderness. §To most people, Fiona Bristow seems to have an idyllic life-a quaint house on an island off Seattle's coast, a thriving dog-training school and a challenging volunteer job performing Canine Search and Rescue. Not to mention her three intensely loyal Labs. But Fiona got to this point by surviving a nightmare. Several years ago, Fiona was the only survivor of the Red Scarf Killer, who shot and killed Fiona's cop fiancé and his K-9 partner. §On Orcas Island, Fiona has found the peace and solitude necessary to rebuild her life. But all that changes on the day Simon Doyle barrels up her drive, desperate for her help. He's an intensely private wood artist and the reluctant owner of an out-of-control puppy named Jaws. §As Fiona embarks on training Jaws, and Simon begins to appreciate both dog and trainer, the past tears back into Fiona's life. A copycat killer has emerged out of the shadows, a man whose bloodlust has been channeled by a master with one motive: to reclaim the woman who slipped out of his hands...

Am Ende wollte ich meinen Hund am liebsten zu einer Rettungshundestaffel anmelden. Dummerweise ist er ein Zwergschnauzer und total ungeignet

— krachfahl
krachfahl

Stöbern in Krimi & Thriller

Kalte Seele, dunkles Herz

Sehr spannend und psychologisch hoch-interessant. Das Buch hat mich völlig überzeugt und in den Bann gezogen!

MissRichardParker

Die Party

Eine Party mit heftigem Ende und einer spannenden Vergangenheit! Mich konnte das Buch komplett überzeugen.

Buecherseele79

Scherbengericht

Ein typischer Heinichen, wie man ihn kennt und liebt!

Ascari0

Nachts am Brenner

Kommissar Grauners neuer Fall bekommt eine beklemmende private Dimension.

Bibliomarie

Böse Seelen

Ein weiterer fulminanter Fall für Chief Burkholder!

Chrissie007

Die Brut - Die Zeit läuft

Gänsehaut

RoteFee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Humervoll, spannend und eine Homage an die Arbeit mit Hunden

    The Search
    krachfahl

    krachfahl

    27. May 2017 um 19:08

    Meine Lieblingsprotagonisten in diesem Buch sind: Bogart, Peck, Newmann und Jaws. Die ersten drei Labradorhund sind die Rettungshunde von Fiona. Jaws ist der Labrador Welpen Mix, der das Leben von die Labradorhunde von dem Holzschnitzer Simon völlig auf den Kopf stellt. Ich musst so oft herzhaft Lachen, wenn Jaws Simon wieder einmal in seiner liebevollen Weise erzieht.Zur GeschichteFiona lebt auf Orcas einer kleinen Insel an der Westküste Amerikas bei Seattle. Sie ist Hundetrainerin und leitet eine Rettungshundestaffel. Das Buch steigt auch direkt ein. Ein kleiner Junge verschwindet und die Truppe von Fiona macht sich auf ihn zu suchen. Auf eindrucksvolle Weise mit vielen Details, die mich zum Nachforschen anregten, wird die Arbeit einer Rettungshundeeinheit beschrieben. Das ist auch der Grund, weshalb mich die Geschichte, neben den zwei Hauptprotagonisten so in den Bann gezogen hat.HundeIch liebe Hunde und gebe mir selbst viel Mühe bei der Erziehung. Immer wieder hat mich das Buch zum Nachdenken angeregt, wie ich schlechte Angewohnheiten von unserem Hund korrigieren kann. Vieles von dem kannte ich und doch bekam ich durch die unterschiedlichen Hundecharaktere Anregungen, wie ich das Verhalten unseres Hundes aus einem anderen Blickwinkel betrachten kann. Meine Begeisterung ging sogar so weit, dass ich mich nach einer Rettungshundestaffel in unserem Umkreis umschaute und ernsthaft darüber nachdenke, dass wenn die Kinder aus dem Haus sind und ich mehr Zeit habe, mich darin zu engagieren.Der männliche HauptprotagonistDer zweit Punkt warum mir die Geschichte dermaßen gut gefiel, war der männliche Hauptcharakter. Simon ist Holzkünstler, grantig, egozentrisch und absolut sozialunverträglich. Das führt zu vielen witzigen Dialogen und Situationen. Sein Hund Jaws liebt ihn über alles, denn ihm ist es vollkommen egal ob Simon seine Liebe annimmt oder nicht. Er schenkt sie ihm einfach und damit erweichte er das Herz seines Herrchens. Hinter der rauen Schale, steckt, wenn man viel Geduld aufbringt und ein dickes Fell hat, nämlich durchaus ein weiches Herz. Am lustigsten finde ich, seine Selbstgespräche immer dann, wenn er das Gefühl hat Fiona will ihn erziehen. Das ist einfach nur herrlich. Doch was bleibt ihr übrig? Schließlich weiß jeder Hundetrainer, dass das Problem eines schlecht erzogenen Hundes schlicht und ergreifend am anderen Ende der Leine steht.Die HauptfigurAuch Fiona ist ein Figur, wie ich sie liebe. Bodenständig, sportlich, selbst ist die Frau und eine geniale Hundetrainerin. Sie ist die einzige Überlebende eines Serienkillers, den sie durch ihre Aussage hinter Gitter gebracht hat, obwohl er ihren Mann und dessen Hund tötete, um sich an ihr zu Rächen. Das war auch sein Fehler, denn dadurch konnte die Polizei ihn fassen. Sie seht sich weder als Opfer, noch als Heldin, sondern ist eine Überlebende und das gibt ihr in gewisser Weise ein Schuldgefühl. Durch diesen Handlungsstrang kommt Spannung in die Geschichte rein.Ich finde das die Gefühle von Fiona und wie das Verbrechen ihr Leben geprägt hat wunderbar herausgearbeitet. Weder emotional überschäumend noch heldenhaft überzogen, sondern absolut realitätsnahe. Ein weiterer Punkt den ich Klasse fand, war die Rolle der Medien und wie hilflos wir ihnen ausgeliefert sein können. Auch das hat mich sehr zum Nachdenken angeregt.FazitFazit ein toller unterhaltsamer Liebesroman mit viel Humor und einer fundierten Recherchearbeit zum Thema Rettungshunde, Serienmörder und deren Opfer, sowie Medien.

    Mehr
  • Rezension zu "The Search" von Nora Roberts

    The Search
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. October 2010 um 16:33

    Fiona Bristow ist die einzige Überlebende eines Massenmörders. Sie ist die Einzige, die es geschafft hat zu fliehen. Seitdem lebt sie zurückgezogen auf Orca's Island und arbeitet als Hundetrainerin und Mitglied eines Hunde-Such-Kommandos, das sie ins Leben gerufen hat. Sie führt ein ruhiges, zurückgezogenes Leben und lernt sogar einen neuen Mann kennen, Simon Doyle, der Hilfe mit seinem Hund Jaws braucht. Doch plötzlich taucht ein Copy-Cat-Mörder auf und die Mordserie aus Fionas Vergangenheit beginnt erneut. Es scheint, dass Fiona das eigentliche Ziel des Killers ist. Gemeinsam mit Simon muss sich Fiona nun ihrer Vergangenheit und auch ihrer Zukunft stellen. Dieses Buch war eines der besten Nora Roberts Bücher, das ich je gelesen habe!! Die Krimi-Story war spannend, doch auch nicht zu sehr im Vordergrund, was mich gefreut hat, denn ich bin eigentlich kein so großer Krimi-Fan. Die Charaktere waren, wie für Mrs Roberts typisch, wunderbar eigensinnig mit einer großartigen Chemie zwischen einander. Man musste jeden Charakter mögen, nicht nur Fiona und Simon, deren Liebesgeschichte es ja eigentlich ist. Am besten hat mir Jaws, Simons kleiner Hundewelpe, gefallen. Ich musste so viel lachen, weil die Situationen mit dem kleinen Hund so lustig beschrieben waren. Dazu muss ich sagen, dass Mrs Roberts auch hier wusste, von was sie schrieb. Das Hundetraining und die ganzen Trainingsmethoden waren definitiv gut recherchiert. Ich wollte gar nicht, dass dieses Buch endet, weil ich so viel Spaß daran hatte. Ich habe sogar extra langsamer gelesen, damit ich es noch etwas länger genießen konnte. Ein Buch, das ich jedem Nora Roberts Fan wärmstens ans Herz legen möchte. Ich muss 5 Sterne geben, weil ich das Buch so richtig genossen habe.

    Mehr